Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 61

Ein Papa mit Benzin im Blut...

Erstellt von soaringguy, 10.03.2014, 17:41 Uhr · 60 Antworten · 4.223 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #41
    ich muß mich aufregen...!!!

  2. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von Boxer-Walle Beitrag anzeigen
    ich muß mich aufregen...!!!
    über was?
    etwa darüber, daß Du jetzt nicht auf der Straße sein kannst oder darfst, oder weil ich demnächst den Anlasser meiner GS drücke, um
    eine schöne ausgedehnte Runde über den Schwarzwald, am B-See entlang um dann übers Allgäu heimzukommen?
    Rentnergrüße

  3. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #43
    GENAU! über das und so weiter!

  4. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #44
    Wie schnell der Töff geht, ist mir wurscht. Es geht ja nur der dämlichen Presse um den speed.
    Aber es ist lange erwiesen, dass Dreijährige noch nicht im Ansatz über die Hirnfunktion verfügen, die ein komplexer Vorgang wie unser Strassenverkehr erfordert. Diese Fähigkeit zum komplexen denken und zum loslösen von der absoluten Ichbezogenheit erfolgt erst im schulfähigen Alter.
    Bei manchen Forenusern warten wir ja heute noch darauf...
    Hätte er halt nen besseren Platz besorgt, sein Balg auf den Töff zu hocken!

  5. Registriert seit
    25.10.2013
    Beiträge
    168

    Standard

    #45
    Ahhh, ein interessantes Thema. Ich habe selbst drei Kinder, mein Ältester ist gerade 18geworden, mein Jüngster 15. Ich habe selbst ein Geschäft, bin nebenher jahrelang alleinerziehender Vater gewesen. Meine Kinder sind komplett ohne Playdoofmachstation und dem ganzen Krempel groß geworden. Ich habe Benzin im Blut, und ja, meine Kinder auch. Ich habe sie schon von klein auf in meine Arbeit mit eingespannt, daran haben sie großen Spaß gehabt. Mein Hobby, meine Motorräder haben sie von klein auf mitbekommen. Mein Großer ist schon mit 10Jahren mit meinem Gespann auf meinem Gelände vorwärts und rückwärts gefahren, als hätte er nie etwas anderes gemacht. Seine Geschwister machen es ähnlich, Unfälle gab es bisher nicht, zumindest mit den motorisierten Fahrzeugen. Die Kinderbeschädigungs und -sterblichkeitsrate muss vor 30, 40 Jahren exorbitant hoch gewesen sein, da hatten wir ja die ganzen Sicherheitssysteme noch nicht. Am meisten regen mich Aussagen auf, wie man den Vater des Mädchens sofort vorverurteilt und ihm eine wahnsinnige Verantwortungslosigkeit unterstellt.
    Ich habe bisher noch nicht geschrieben, dass ich sein Verhalten verantwortungsvoll bzw. vollkommen in Ordnung finde. Nur hier sollte man doch wirklich die Kirche im Dorf lassen.
    Am schlimmsten sind ja die Typen, die selbst keine Kinder haben, aber eh alles besser wissen.
    Ehrlich gesagt ist mir ein Kleinkind auf einem Bike zehnmal lieber als am PC, oder Fernseh.
    Die Reaktion unserer Polizisten ist leider auch manchmal etwas zweifelhaft. Da ich nicht persönlich dabei war, kann ich mir über deren Reaktion gar kein Urteil erlauben. Ich weiß nur eins, sie sind leider auch nur Fußvolk und werden von "oben" bestimmt. Ich habe im Geschäft mindestens drei bis viermal jährlich Einbrüche, Sachbeschädigung und Diebstahl, bisher wurde ein einziger Fall aufgeklärt, aber nur weil mit den gestohlenen Fahrzeugen ein Unfall verursacht wurde. Vom Rest, konnte man noch nicht mal was in der Tageszeitung lesen. Wahrscheinlich will man die Bevölkerung nicht zu sehr verunsichern
    Das ist meine ganz persönliche Meinung zu der Geschichte

  6. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    ...Hätte er halt nen besseren Platz besorgt, sein Balg auf den Töff zu hocken!...
    also herr "schweizer" nordlicht:

    1)
    wer lesen kann ist klar im vorteil!
    selbst im bericht der "weißen mäuse" steht das klar und unmißverständlich drin. es ist ein schotterweg...
    man muß es nur deuten können - und das können manche forenuser heute noch nicht...und da warten wir noch bis zum jüngsten gericht!

    2)
    balg = kind!
    ein gewisses niveau wollen wir ja halten.
    ansonsten können wir auch ein fred über unflätige audrucksweise aufmachen...
    ich fang mal an (zu kind): buuscht, zappel,...

    3)
    hallo! moto-cross! schon mal was davon gehört?
    gut, vielleicht sind 3 jahre relativ jung - aber mit 4 jahren heizen die schon auf der piste umher! also was soll´s?!
    ein link gefällig?
    hier: Motocross für Kinder: Voraussetzungen fürs Fahren
    aber wann hat man das richtige alter um was zu tun? geige mit 3 jahren? armes kind! mit 4 klavier? armes kind!
    wichtig ist: es muß dem kind spaßmachen!!! dann ist das alter egal! aber wir sind ja alle kein pädagogen! wobei die sowieso manches oder vieles auch nicht besser wissen! beweis: schule, kindi, ausbildung, arbeit, studium,...betrieb...

    4)
    wie schon zuvor in einem beitrag erwähnt:
    skifahren, auf der straße laufen / gehen oder schwimmen...sind sicher genauso gefährlich!
    ich denke ich weiß was das problem ist: das leben - aus dem kommt keiner lebendig raus!



    gruß wall:e

  7. Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    420

    Standard

    #47
    mein Senf dazu:
    - meine Tochter fuhr mit fünf, mein Sohn mit vier, beide jeweils ne -eigene- Yamaha PW50, welche "offen" selbst mir mir drauf (90Kilo) die 70 machten.
    - und alle meine Freunde, Bekannten und Verwandten waren schier erstaunt, wie vernünftig die Kinder mit diesen Geräten umgingen, keiner hat es mehr gefordert als er konnte!
    - beide fochten immer gegeneinander, auf eigener Wiese, um die die Heuballen rum und es war ne Freude zu sehen, wie die Kinder im besten Cross Stil fuhren (immer mit Ausrüstung)

    UND JA, ICH WAR AUCH AUF WALDWEGEN MIT IHNEN UNTERWEGS; ICH SELBST MIT NER 125er ENDURO

    Und auch mich haben Sie angezeigt (übrigens mit Androhung, was ich mit "wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen -und- wer frei von Schuld, der werfe den ersten Stein" dahingestellt ließ), was mir ne Strafe von 3 Punkten und 250,-DM einbrachte (damals bereits heftig) und mir und meinen Kindern den Spaß verdarb, den nur auf der Wiese im Kreis, das wollten Sie dann nicht mehr und da die PWs zu klein wurden, wurde aufgehört (Tochter fuhr Motorrad bis kurz vor Ihrer Heirat, der Sohn fährt heute noch Quad).
    Übrigens fahren meine Kinder bis heute ohne (unverschuldete mal ausgenommen) Unfall durchaus flott und regen sich -genau wie Ihr Vater- über den Rest der Lottoführerscheinbesitzer der Republik auf - und alle ohne Punkte!

    ICH WÜRDE ES WIEDER SO MACHEN, MAL GUCKEN GEHEN, WIEWEIT MEINE ENKELTÖCHTER SIND!

    lg
    Harald (mal gucken ob ich die alten Fotos hier rein laden kann)

    N.S.: übrigens, der Anzeigeerstatter wurde nach seiner wöchentlichen Kneipenheimfahrt in seinem Hof von der Polizei gestellt, mit 1,6 Promille, erinnert mich an "wer im Glas....", ein Schelm, wer Böses denkt

  8. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #48
    die fotos wären ja der hit!
    dann könnte den sprücheklopfern (lottoführerscheininhabern + besseren menschen)
    endlich mal jemand den schnabel stopfen!

    cool! und nun rein damit mit den bildern!

  9. Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    420

    Standard

    #49
    @ Boxer-Walle,

    dauert ein wenig, muss die Alben erst suchen (oder besser meine bessere Hälfte, da ich Chaot ...), dann einscannen und dann erst....

    Aber seinerseits war ein Wettbewerb von Yamaha ausgeschrieben (meine es war 1985), wonach für einen Motorradlkalender Motive gesucht wurden und die Aufnahmen waren dafür (ich mit nem MZ - Ggespann, meine beiden Kinder vorweg mit den PWs) aber kamen nicht in die nähere Auswahl (obs an der Emme lag?)

    lg
    Harald

  10. Registriert seit
    07.04.2012
    Beiträge
    243

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von q-ala Beitrag anzeigen
    mein Senf dazu:
    - meine Tochter fuhr mit fünf, mein Sohn mit vier, beide jeweils ne -eigene- Yamaha PW50, welche "offen" selbst mir mir drauf (90Kilo) die 70 machten.
    - und alle meine Freunde, Bekannten und Verwandten waren schier erstaunt, wie vernünftig die Kinder mit diesen Geräten umgingen, keiner hat es mehr gefordert als er konnte!
    - beide fochten immer gegeneinander, auf eigener Wiese, um die die Heuballen rum und es war ne Freude zu sehen, wie die Kinder im besten Cross Stil fuhren (immer mit Ausrüstung)
    Genau! Denn nur so lernen sie von Anfang an den richtigen und verantwortungsvollen Umgang damit!


 
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Benzin im Blut
    Von Dubliner im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 18:35
  2. Ein Neuer mit Schnabelfrage
    Von Andyrandy im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 13:20
  3. Erfahrungen mit Werkstätten im Münchner Land?!
    Von Heinz L. im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2007, 12:17
  4. Erfahrungen mit Werkstätten im Münchner Land?!
    Von Heinz L. im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2007, 08:04
  5. Ein neuer mit vielen Fragen!
    Von Rupert im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.08.2006, 12:23