Ergebnis 1 bis 7 von 7

Einfahren

Erstellt von benzinbruder, 18.03.2005, 06:54 Uhr · 6 Antworten · 1.811 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.02.2005
    Beiträge
    12

    Standard Einfahren

    #1
    Hallo Leute.
    Habe heute vor einer Woche meine gelbe 1200er vom Händler geholt. Ich darf aber die ersten 1000 Km nicht höher als 4000 U/min drehen
    Gibts von eurer Seite noch Tips zum Einfahren?

    In Wien ist endlich der ganze Schnee geschmolzen, jetzt kanns endlich los gehen.

    Grüße aus Österreich

    Euer BENZINBRUDER

  2. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #2
    Hi,

    Das mit dem Einfahren ist so eine Philosophie.
    Ich persöhnlich hab mich nie so sklavisch daran gehalten.
    Die Drehzahlangabe habe ich immer als Dauerdrehzahl interpretiert.
    Die ersten 100 km war ich vorsichtig,
    dann beim Beschleunigen schon mal mehr und ab 1000 imm bis 2/3 des Drehzahlbandes.
    Ich galube die 2000km habe ich nie durchgehalten.

    Aber ich fahre auch ganz selten hochtourig, geschweige den auf der Bahn Voll-...

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard Re: Einfahren

    #3
    Zitat Zitat von benzinbruder
    Gibts von eurer Seite noch Tips zum Einfahren?
    Moin Benzinbruder,

    das Wichtigste (ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern stammt von einem Motoren-Ingenieur ) ist das Warmfahren. Und dann gilt: Lieber in einem kleineren Gang höher drehen als den Motor untertourig quälen.

    Ich hab's so gemacht: Bis etwa 600 - 700 km habe ich mich an die 4000er Marke rangetastet und dann, als ich merkte, dass die Muh die Euter freier schwingt, durchaus auch mal mehr Drehzahl gegeben. Und den Einfahr-KD hab ich erst bei 1250 km machen lassen. Wenn der Ölverbrauch (natürlich 20W/50) ein Kriterium sein sollte: Bei meiner Muh ist so gut wie keiner messbar.

    Also, alles kein Hexenwerk, nur Mut, das wird schon!

    Viel Spaß mit deiner Goiben und stets unfallfreie Fahrt wünscht

    Mikele

  4. Registriert seit
    09.02.2005
    Beiträge
    12

    Standard Ja, danke!

    #4
    Da kann ich dann also eh nix falsch machen. Immer nach Straßenzustand fahren. Und wenn der ganze Schotter endlich weggeregnet ist, hab ich meine Kilometer und dann gibts Saures :twisted: !

    Schönes Wochenende noch und Grüße aus Wien

    BENZINBRUDER

  5. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #5
    Das mit dem KD erst bei 1.250 km würde ich mir aber gut
    überlegen. Das wichtigste ist der Ölwechsel spätestens nach
    den ersten 1.000 km (wg. evtl. Schwebeteilchen).

    Mein hat mir damals auch gesagt, daß die 4.000 U/min
    in Verbindung mit einer Dauerbelastung gemeint sind. Kurze
    Sprints mit bis zu 5.000 U/min unterstützen sogar das
    Einfahren. Nur dem roten Bereich sollte man wirklich nicht
    nahe kommen.

    Gruß Ron

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    279

    Standard

    #6
    Hallo,

    nachdem ich bisher immer meine Gefährte übergenau nach Vorschrift eingefahren hatte, habe ich es bei der GS nach einiger Überwindung damit probiert:

    http://www.mototuneusa.com/break_in_secrets.htm

    Im Auszug:
    "Welcome to one of the most controversial motorsports pages on the internet !!
    ...
    What's The Best Way To Break-In A New Engine ??
    The Short Answer: Run it Hard !

    Why ??
    Nowadays, the piston ring seal is really what the break in process is all about. Contrary to popular belief, piston rings don't seal the combustion pressure by spring tension. Ring tension is necessary only to "scrape" the oil to prevent it from entering the combustion chamber.

    If you think about it, the ring exerts maybe 5-10 lbs of spring tension against the cylinder wall ...
    How can such a small amount of spring tension seal against thousands of
    PSI (Pounds Per Square Inch) of combustion pressure ??
    Of course it can't.

    How Do Rings Seal Against Tremendous Combustion Pressure ??

    From the actual gas pressure itself !! It passes over the top of the ring, and gets behind it to force it outward against the cylinder wall. The problem is that new rings are far from perfect and they must be worn in quite a bit in order to completely seal all the way around the bore. If the gas pressure is strong enough during the engine's first miles of operation (open that throttle !!!), then the entire ring will wear into
    the cylinder surface, to seal the combustion pressure as well as possible.


    The Problem With "Easy Break In" ...
    The honed crosshatch pattern in the cylinder bore acts like a file to allow the rings to wear. The rings quickly wear down the "peaks" of this roughness, regardless of how hard the engine is run.

    There's a very small window of opportunity to get the rings to seal really well ... the first 20 miles !!

    If the rings aren't forced against the walls soon enough, they'll use up the roughness before they fully seat. Once that happens there is no solution but to re hone the cylinders, install new rings and start over again.

    Fortunately, most new sportbike owners can't resist the urge to "open it up" once or twice,
    which is why more engines don't have this problem !!

    An additional factor that you may not have realized, is that the person at the dealership who set up your bike probably blasted your brand new bike pretty hard on the "test run". So, without realizing it, that adrenaline crazed set - up mechanic actually did you a huge favor !!
    ...

    On the Street:
    Warm the engine up completely:
    Because of the wind resistance, you don't need to use higher gears like you would on a dyno machine. The main thing is to load the engine by opening the throttle hard in 2nd, 3rd and 4th gear.

    Realistically, you won't be able to do full throttle runs even in 2nd gear on most bikes without exceeding 65 mph / 104 kph. The best method is to alternate between short bursts of hard acceleration and deceleration. You don't have to go over 65 mph / 104 kph to properly load the rings. Also, make sure that you're not being followed by another bike or car when you decelerate, most drivers won't expect that you'll suddenly slow down, and we don't want
    anyone to get hit from behind !!
    The biggest problem with breaking your engine in on the street (besides police) is if you ride the bike on the freeway (too little throttle = not enough pressure on the rings) or if you get stuck in slow city traffic. For the first 200 miles or so, get out into the country where you can vary the speed more and run it through the gears !"

    Klingt ein bischen wie: ein guter Motor hälts aus (und er wird besser) und einen schlechten zerreisst's.

    Ergebnis:
    Ölverbrauch ca 0,5 L auf 8000 km. Motor geht super. Hab natürlich keinen Beweis, dass das am Einfahren liegt.

    Nix gnaues weiss ma net!

    Ciao, motoqtreiber

  7. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #7
    Hi Jungs,
    Ich habe mich immer aus dem Thema Einfahren rausgehalten.Das war-ist in anderen Foren immer
    so ein "Streit-Thema".
    Alles was eigefahren wurde in fast 40 Jahren Mot .fahren
    waren die Italo Ducs,Harleys,1 Zylinders,
    Alles andere wurde bis 1000km immer richtig flott gefahren,nach gefahrenen 200km auch mal kurz beim Beschleunigen 90% der möglichen V.Max Drehzahl.
    Aber nur bei richtiger Betriebstemp.Das heißt bei
    normaler Aussentemp etwa 8-10km Fahrstrecke.
    Die Zyl.sind bei modernen Motoren alle Beschichtet
    (Nikasil od.ähnlich) Und wenn der Hersteller
    zb.jeden 100ten Motor aus der Produktion nimmt,
    auf den Prüfstand nimmt,läuft das Teil 2-6Std.Vollgas.
    Und nach erfolgtem Testlauf geht das Teil wieder in die laufende Prod.und wird ins Fahrgestell eingepflanzt.
    Ich hatte noch nie Ölverbrauch oder bei ner guten Konstruktion Motorschäden.Und es waren Garantiert
    mehr als 100 Motorräder.
    Peter


 

Ähnliche Themen

  1. Einfahren
    Von squadune im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 16:50
  2. Einfahren ???
    Von graythornWW im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 14:59
  3. Einfahren
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 12:20
  4. Einfahren, max. U/min??
    Von DaPatrik im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 18:15
  5. Einfahren
    Von Holgi.S im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.03.2008, 18:06