Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Einseitig abgefahrener Hi Reifen

Erstellt von Wilki, 17.06.2010, 17:20 Uhr · 15 Antworten · 1.858 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.06.2009
    Beiträge
    520

    Ausrufezeichen Einseitig abgefahrener Hi Reifen

    #1
    Moin Moin!
    Hätte da mal eine Erfahrungsfrage?

    Nach jetz 7t Meilen muß ich meine Hintere Pelle Wechseln.
    Rechte Seite des Hi. reifen ist bis zur Tiefenmarkierung abrefahren ,
    Linke Seite sind noch 2-3mm drauf.

    Woran liegt das?
    1.) gebe ich in Rechtskurven mehr Schub als in linken?
    2.) liegt das an der Einarmschwinge?
    3.) liegt das an der Fliehkraft des Boxers? (hat mir ein Boxerfahrer mal erzählt)

    Habe vorher auch ein Bike mit Einarmschwinge gefahren, da ist es mir aber nicht so extrem aufgefallen, habe bei der aber auch die Meilenleistung mit einem Reifen nie erreicht.
    Ich werde deshalb meine geliebte Q nich veräußern, es würde mich nur interressieren.

    Hier noch 2 Bilder zum besseren Verständniß.
    ich hoffe man kan etwas erkennen.
    Guck'st du hier:

    Gruß Frank
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pic_1109.jpg   pic_1110.jpg  

  2. Ojo Gast

    Standard Woran liegt das

    #2
    4.) an der Qualität des Reifens?

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #3
    Die Fotos sind schlecht, aber ich würde trotzdem mal auf eine Vorliebe für Rechtskurven tippen.

  4. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Frage Viele Hypothesen aber keine Antwort....

    #4
    Ich hatte so einen Fall neulich rechts beim Vorderreifen unserer F 800 GS.
    Der Reifen war dort bis auf 1mm runter , während links noch gut ca. 2 mm standen.

    Erste Frage eines kontaktierten Fachmannes (der wußte nicht, um welchen Motorradtyp es sich handelt): Nur eine Bremsscheibe vorne? Das konnte/mußte ich natürlich verneinen.

    Daß wir/ich (ggfs. unbewußt) in Rechtskurven stärker beschleunigen/schneller sind/vehementer abbremsen (und was es sonst noch so geben mag) kann ich zwar grundsätzlich nicht völlig ausschließen, der Zustand früherer Reifen oder bei unserer 12er deutet jedenfalls nicht darauf hin.

    Ein weiterer Fachmann meinte: "Dann fahren Sie wohl mehr Rechtskurven". Das fand ich spontan nicht einleuchtend. Dann habe ich aber meine/unsere oft gefahrenen Strecken hier in der Eifel einmal vor Augen geführt. Ja, ich fahre meist im Uhrzeigersinn meine Touren. - Mhhm also vielleicht doch nicht so dumm diese Interpretation. Aber warum habe ich das Phänomen bei früheren Reifensätzen nicht gehabt und - wie bereits erwähnt - bei der 12er kann ich es auch nicht feststellen.

    Also doch eine Frage der Qualität (Härtung links/rechts???). Da ich nicht weiß, mit welchen Verfahren Reifen hergestellt werden .... bleiben mir nur ...

    Fragen über Fragen....

  5. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #5
    Ist zwar nicht schön, aber bei 7.000mls = 11.266km kann man doch net mecker. Und wie Peter schon schrieb, Vorliebe für Rechtskurven. Fahr Deine Strecken doch mal andersrum

  6. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Ist zwar nicht schön, aber bei 7.000mls = 11.266km kann man doch net mecker. Und wie Peter schon schrieb, Vorliebe für Rechtskurven. Fahr Deine Strecken doch mal andersrum

    Bei der 800er war der Wechsel allerdings etwa bei 4200 km .

  7. Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    574

    Standard

    #7
    Ist völlig normal und liegt nicht nur daran, dass man eine Kurvensorte lieber (und damit auch häufiger) fährt, man fährt sie auch besser - heißt schneller, tiefer, härter. Fallt z.B. in den Dolos auf, wenn man es mal zwei bis drei Tage "etwas krachen läßt". Dann wird die Schokoladenseite im Kurvenkönnen ganz offensichtlich...

    Gruß
    Berndt

  8. Registriert seit
    12.06.2009
    Beiträge
    520

    Standard

    #8
    Jup!

    Meinte natürlich Kilometer und nicht Meilen, halt Umgangssprache wie Pelle
    ( Reifen )

    Noch zwei bilder diesmal mit Kreide
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc00046.jpg   dsc00047.jpg  

  9. Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    15

    Standard Reifen abgefahren

    #9
    Hallo,

    vermutlich liegt es an der Schokoseite eines jeden Menschen.
    Der Unterschied ist nicht so groß das ein technischer
    Defekt, wie Reifenunwucht o.ä. Grund sein kann.

    Gruß
    Tingeltangelbob

  10. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Tingeltangelbob Beitrag anzeigen
    Hallo,

    vermutlich liegt es an der Schokoseite eines jeden Menschen.
    ............
    Stimmt.

    Wegen der Wetterlage hab ich gerade die Strecke der morgigen Odenwald-Rundfahrt für ein Forumsmitglied und seine Gruppe umgestrickt und will sie anders herum fahren. Ist ziemlich heftig, die 300km gegenläufig abzuspeichern

    Zotzenbach und Krähberg (soll wieder offen sein) ist dabei

    Wie war das andere Thema? Kurventauglichkeit der GS


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. REIFEN
    Von Schonnie im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 17:56
  2. Bremsbelag einseitig abgefahren
    Von okman im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 02:14
  3. Einseitig bremsen?
    Von GS-Reiner im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 21:05
  4. Der Reifen
    Von eolith im Forum Reifen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 06.09.2007, 23:44
  5. Höhenverstellung der Sitzbank - auch einseitig ok?
    Von Mr. Q im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 13:20