Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Endlich mal ein relativ objektiver Bericht,

Erstellt von maxquer, 11.08.2013, 20:14 Uhr · 19 Antworten · 2.354 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    953

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Serpel Beitrag anzeigen
    Es passieren jeden Tag schreckliche Unfälle auf unseren Straßen. Es ist lediglich die Frage, worauf die Medien den Fokus legen.

    Gruß
    Serpel
    War wohl insgesamt kein gutes WE auch in unserer Region:
    Zeitung WESTFALEN-BLATT: Höxter - Motorradfahrer schwer verunglückt
    Zeitung WESTFALEN-BLATT: Bielefeld - 26-Jähriger Kradfahrer stirbt nach Unfall
    Zeitung WESTFALEN-BLATT: Lübbecke - Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #12
    in der letzten Woche sind in den österreichischen und bayreischen Alpen mehr Bergsteiger als Motorradfahrer ums Leben gekommen. Genau 5 Menschenleben hat diese risikobehaftete, vorzugsweise bei schönem Wetter ausgeübte Hobby gekostet.
    Wo bleiben denn da die Schlagzeilen?

    - - - Aktualisiert - - -

    Im übrigen finde ich nicht, dass der Spiegel Artikel überraschend objektiv ist, bedient er doch auch viele Klischees a la "Kawagrab"
    und "Die einzige Versicherung dagegen ist passives, vorausschauendes Fahren. Aber dafür fährt man in der Regel nicht in die Alpen."
    das ist sowas von unterschwellig, dass ich schon wieder Sodbrennen bekomme

  3. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.974

    Standard

    #13
    Und glaubst Du, das wegen unseres Sodbrennenens die Schreiberlinge ihre Meinung(oder gar einen "lohnenden" Artikel) ändern?

    Es gibt ja da zwei gegenläufige Tendenzen:

    Die Biker werden immer älter, da wird man normalerweise bisserl vernünftiger und ruhiger (selbst ich). Das müsste sich eigentlich auch bis in die Nichtbiker-Gesellschaft rumgesprochen haben.

    Die Biker-Lobby sollte aufgrund dessen, das da nun die geburtenstarken Jahrgänge locker in die 50er reinwachsen, auch im Gutbürgertum angekommen sein.

    Limitierungen und Restriktionen wachsen aber nach wie vor unermüdlich an. (den Unfallzahlen zum Trotz).

    Wer kann schon sagen, wie das noch weitergeht.

    Werden wir in 20 Jahren vom pensionierten Dürener Motorradbullen verfolgt, wenn wir in Elektrorollstühlen ab Heimbach den Berg Richtung Kloster Maria-Wald "hochjagen" (dann ist die Strecke wegen der Unfallgefahr durch Rentner natürlich auf 4 km/h limitiert und jeder ab 6 km/h muss seinen Rollator abgeben?

    Gruß

    RunNRG

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #14
    Dein Tip? Get it while you can?

  5. Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    232

    Standard

    #15
    Wow: "Steigend ist allerdings auch der Anteil völlig unverschuldeter Unfälle, beispielsweise durch gravierende Straßenbelagsschäden, die auch in diesem Sommer schon mehrere Fahrer das Leben kosteten."

    Da kann ich ein Lied davon singen, in den Unfallberichten steht dann aber immer "aufgrund überhöhter Geschwindigkeit".

  6. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von QuickMick Beitrag anzeigen
    Wow: "Steigend ist allerdings auch der Anteil völlig unverschuldeter Unfälle, beispielsweise durch gravierende Straßenbelagsschäden, die auch in diesem Sommer schon mehrere Fahrer das Leben kosteten."

    Da kann ich ein Lied davon singen, in den Unfallberichten steht dann aber immer "aufgrund überhöhter Geschwindigkeit".
    Hallo,

    naja, dem liegt eine ganz einfache Logik zu Grunde.

    1.) Keine Ursache reinzuschreiben ist nicht vorgesehen.
    2.) Überall in Deutschland gilt das Sichtfahrgebot:
    Sichtfahrgebot - Fahren auf Sicht -Geschwindigkeit - unbeleuchtetes Hindernis - bei Dunkelheit - halber Tacho
    3.) Wenn man irgendwo drüberdengelt und deshalb stürzt war man zu schnell.

    So einfach ist das. Den Biker möchte ich sehen, der vollstes Verständnis hat, wenn ihn ein anderer abschießt, der wg. eines Straßenbelagschadens zu Sturz kam. Es mag sein, dass die Verantwortlichen für den Straßenzustand eine Mitschuld haben können, es gibt da ja auch Urteile. Aber IMMER hat der Gestürzte auch einen Teil der Schuld, geht gar nicht anders, außer vielleicht bei einer nachts im Wald gespannten Schnur quer zur Straße.

  7. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.974

    Standard

    #17
    Das habe ich mir Sonntag auch gedacht, als ich auf der Auffahrt Wesseling (Kerkrader Str.) auf die A555 mich fast aufs Maul gelegt hätte (bei Sonne und trockener Strasse, + wenig Schräglage,mit meiner Madame hinten drauf ) weil ich nicht durch die Autos durchsehen konnte, die vor mir die Auffahrt benutzten.

    Die Strassenbauer haben den schönen Radius der Auffahrt mit ein paar neuen Längst-Bitumenspuren aufgehübscht, natürlich ohne jegliches Abstreuen.

    Der Mopedfahrer muss natürlich schauen, das er da klarkommt.

    Ich warte nur noch auf die Nachrichten in unserem Regionalblatt, wann da der erste ernsthafte Biker-Unfall passiert (bei Nässe und Dunkelheit ist von diese Todesfalle garnichts zu sehen) und ortsunkundige Motorradfahrer stürzen in den Gegenverkehr, der diese Auffahrt als Ausfahrt hat.

  8. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Ich warte nur noch auf die Nachrichten in unserem Regionalblatt, wann da der erste ernsthafte Biker-Unfall passiert (bei Nässe und Dunkelheit ist von diese Todesfalle garnichts zu sehen) und ortsunkundige Motorradfahrer stürzen in den Gegenverkehr, der diese Auffahrt als Ausfahrt hat.
    Ueberschrit liest sich dann:
    "Unverantwortlicher Motorrad-Rowdy verursacht schwere Unfall durch extrem ueberhoehte Geschwindigkeit.

    Bei naesser und schlechter Sicht hat ein Motorradfahrer aus %naechste Grosstadt% am Wochenende durch stark ueberhoehte Geschwindigkeit einen schweren Unfall auf der Autobahnabfahrt verursacht, als er stuerzte und in den Gegenverkehr geriet. Er rammte einen Mercedes einen aelteren Ehepaares. Der Fahrer kam mit einem Schock davon, die Beifahrerin musste mit dem Notarztwagen ins naechste Krankenhaus gebracht werden wegen Atembeschwerden aufgrund von Prellungen des Brustkorbes durch Airbag und Gurt konnte aber noch am gleiche Tag entlassen werden.
    Der unverantwortliche Raser (45, verheiratet, 2 Kinder) verstarb noch an der Unfallstelle.
    'Solche Geschwindigkeiten sind hier bei dem Wetter einfach nicht fahrbar, das weiss doch jeder!', sagte ein Sprecher der oertlichen Autobahnmeisterei."

    Ende der Geschichte.

  9. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.974

    Standard

    #19
    Also ziehen sich die ganzen unverantwortlichen Raser früher oder später selber aus dem Verkehr (sprach der Fahrer die Bitumenstreifenmaschine und zog fröhlich pfeifend Bitumenstreifen an Bitumenstreifen, so wie der Herr vom Verkehrsbeirat der Stadt es der Strassenmeisterei in Auftrag gegeben hat.)

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Der Mopedfahrer muss natürlich schauen, das er da klarkommt.
    Ich warte nur noch auf die Nachrichten in unserem Regionalblatt, wann da der erste ernsthafte Biker-Unfall passiert (bei Nässe und Dunkelheit ist von diese Todesfalle garnichts zu sehen) und ortsunkundige Motorradfahrer stürzen in den Gegenverkehr, der diese Auffahrt als Ausfahrt hat.
    schreib der Straßenbehörde doch mal. das schafft Verantwortlichkeiten. Bei uns hatten sie die Ränder der neu geteerten Straßen aufgekiest, was dazu führte, dann in Kurven die Autos immer den Kies auf die fahrbahn schleuderten, weil man ja Kurven schneiden muß. nun wurde so kleine Abweiser in der Kurve aufgestellt und siehe da, die Fahrbahn ist sauber


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Battle X Bericht
    Von Gerard im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 01:48
  2. Krümmer in relativ schlechtem Zustand, billig
    Von Schlonz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 16:24
  3. GS-Bericht auf DSF
    Von Q-Flyer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 15:11
  4. Kaum Antrieb trotz relativ neuer Kupplung
    Von haasenton im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 12:42
  5. Bericht aus Frankreich
    Von chrisu im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.08.2004, 09:08