Ergebnis 1 bis 5 von 5

Erfahrungen im Ausland mit Zubehörendtopf?

Erstellt von onkel, 12.07.2007, 18:21 Uhr · 4 Antworten · 924 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.03.2007
    Beiträge
    161

    Standard Erfahrungen im Ausland mit Zubehörendtopf?

    #1
    Servus,

    da ich demnächst eine Runde mit der GS fahren möchte wollte ich mal fragen wie eure Erfahrungen mit den Zubehörendtöpfen sind (habe 'nen BOS drauf).
    Komme dann in der Schweiz, Österreich, Italien, Frankreich, Spanien und wahrscheinlich Monaco und Portugal vorbei.
    Seid ihr schon mal angehalten worden und hattet Probleme wegen der nicht-Originalität?

  2. rabat Gast

    Standard

    #2
    servus

    hat der Topf ein ABE?

    Ich bin 120.000 km mit meiner TDM und einen Remus (mit ABE)hauptsächlich in AT unterwegs gewessen. Der Topf hat nie einen interessiert. Er war aber auch nicht wirlich viel lauter als der original.

    Bei einer Verkehrskontrolle in AT wollte ich einmal die ABE herzeigen, aber die Rennleitung wollte sie nicht einmal sehen.

    In der Schweiz, Frankreich und Italien wurde ich deswegen auch nie aufgehalten.

    Ich hatte einmal ein Gespräch mit mit einen Polizisten: "mir ist es egal ob der Topf eine ABE hat oder nicht. wenn er zu Laut ist hilft die ABE auch nichts..." Wo wir bei den Problem der Schallmessung sind die nicht so einfach zum durchführen ist.

    Prinzipiel für AT würde ich sagen kein Problem wenn wirklich nicht zu laut. Denn Bonus der Touren..........n haben wir als Q treiber sowieso.

    Martin

  3. Registriert seit
    06.10.2006
    Beiträge
    7.785

    Standard

    #3
    Ja Servus,

    in Frankreich, Schweiz, Österreich, Italien hat es keinen interessiert, mit welcher Tüte ich rumgefahren bin, zumindest bis letztes Jahr (auch Remus mit ABE).
    Ein Liechtensteiner Zollbeamter hat den Auspuff meiner besseren Hälfte mal kontrolliert (ein Fallert mit nem Höllenlärm, aber so eingetragen und nicht manipuliert). War aber auch kein Thema.
    Auch die offenen Lafranconis an der Guzzi unseres mitreisenden Freundes haben keinen gejuckt.

    Bin noch mit der 1150er (bis Mitte letzten Jahres) ohne Pfeife unterwegs gewesen, nie Probs gehabt.
    Heute mit der 12er bleibt diese im Auspuff: a) ist der Remus an diesem Mopped mit Pf. lauter als an der 1150er ohne und b) haben insbesondere die Franzosen angekündigt, ab diesem Jahr stärker kontrollieren zu wollen, ob ein Auspuff manipuliert wurde bzw. illegal ist (mache die meisten Touren in Fr.).

    Sie stehen hinter jedem zweiten Baum mit der Laserpistole und messen, was das Zeug hält. Auch ein nur langsam überrolltes Stopschild ist für ne 90,- € teure Überraschung gut, mußte ein Kollege letztens feststellen.
    Um solche Sachen würd ich mir mehr n Kopp machen als den Auspuff, es sei denn, er hat keine ABE.

    Hab deshalb bei jeder noch so kleinen Tour in Fronkreisch immer ausreichend Bares in der Tasche, um ne Strafe zahlen zu können.

    Grüße

    Bernd

  4. Registriert seit
    06.03.2007
    Beiträge
    161

    Standard

    #4
    Servus und vielen Dank für die Infos.
    Da bin ich ja einigermaßen beruhigt und lasse den Topf drauf.
    Habe mir sicherheitshalber auch schon die EG-BE in Papierform organisiert.

  5. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #5
    Das Mopped muss den Bestimmungen des Herkunftslandes entsprechen.
    Wenn deine Anlage in Deutschland ABE braucht und hat, und du in legaler Art und Weise (mit DB-Killer) rumfährst, kann dir keiner einen Strick drehen, egal in welchem Land du unterwegs bist.

    In der Schweiz ist EG-ABE alleine nix Wert, wirst aber keine Probleme bekommen, weil das Mopped ja in Deutschland zugelassen ist.

    Umgekehrt kriegt man mit einem CH-Motorrad in Deutschland keine Probleme, weil man keine Blinker dran hat, weil wir das in der Schweiz einfach nicht vorgeschrieben haben. Wäre ja noch schöner, wenn jeder Schweizer vor der Grenze noch Blinker montieren muss.

    In Italien zum Beispiel kümmert sich eh überhaupt niemand um Lärmbestimmungen. Wenn du nicht mindestens 110dB liefern kannst, bist du ein Fahrradfahrer


 

Ähnliche Themen

  1. Temporegeln im Ausland
    Von Spark im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 16:53
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.04.2012, 09:20
  3. Erfahrungen Motorrad Rückholung Ausland?
    Von createch2 im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 08:34
  4. Fahrzeugverkauf ins Ausland?
    Von scubafat im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 16:40
  5. Reifenbezug im Ausland
    Von Laterider im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2006, 18:09