Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Erfahrungsbericht: Bikeworld am Nürburgring

Erstellt von AMGaida, 11.07.2007, 09:02 Uhr · 29 Antworten · 3.011 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    72

    Standard Bla Bla

    #11
    Zitat Zitat von Hertzi
    ... du fährst zu meinem ...und ich zu Deinem ...und das Chaos ist perfekt!!!

    Meine Meinung
    Manche Mitglieder sind meiner Meinung nur im Forum um Blöde Antworten ein zu stellen.

    Ich dachte die Karte für neu GS`ler.

  2. Registriert seit
    17.04.2005
    Beiträge
    312

    Standard Unverständnis

    #12
    Zitat Zitat von Hertzi
    Hi Andreas

    Klasse daß du dich als MOD weiterhin im Forum beteiligst ...solange wir beim Forumstreffen so wie beim letzten Mal mit Deinen " Kollegen" kein einziges Wort über das Internet verlieren ...

    Andreas...ich habe bei meinem absolut keine Probs...da ich von Anfang an meinen Kisten...Klamtotten...Mietmotorräder...einfach alles bei ihm kaufe...so...mein Alptraum ist aber daß ich irgend wann einmal wegziehen muß... ...und dann habe ich den Scheiß ...fahre ich dann nämlich zu einem anderen Dealer ... dort kommt bei einem Problem bestimmt als 1. aus seinem Mund..." ja hätten sie das Motorrad halt bei uns gekauft "...ganz arm sind jene welche daran die ihr Motorrad privat kaufen...

    ...spätestens ab da befindet man sich in einer Servicewüste ...

    Hertzi
    Hallooo, wo Leben wir denn,

    es kann ja wohl nicht Wahr sein, das man Bedenken haben muss, wenn man aus welchen Gründen auch immer den Dienstleister wechselt.

    Sind wir wirklich schon so weit, das sich bei einigen Angst davor entwickelt hat, woanders für sein Geld nur miserable Leistungen zu bekommen, obwohl die Preise teilweise ohnehin schon Wucher sind? ( meine Meinung ).

    Liebe Leute, wir sind die Kunden !!!, wir bezahlen die Gehälter !!! der Schrauber, Verkäufer, Inhaber und sonstiges ( z. B. "tolle Verkaufsräume" ) und wir haben Anspruch auf 100 % Leistung egal wo wir Kaufen oder Reparaturen/Inspektionen durchführen lassen.

    Die Sauer verdienten Teuronen sind in Hamburg die gleichen wie in München. Also, Bange machen gilt nicht denn schliesslich wollen die Händler in erster Linie etwas von uns und nicht umgekehrt.

    Wir sollten durch 1. unser Verhalten und 2. durch eine klare Ansage bei unserem Händler zu Verstehen geben, das man mit uns nicht alles machen kann.

    Das Verbrauchermacht funktioniert, hat sich beim Boykott von Shell gezeigt, die Ihre Ölplattform Brent Spar mal eben billig und auf Kosten der Allgemeinheit im Meer entsorgen wollten



    In diesem Sinne schönen Tag noch

    Ingo

  3. Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    21

    Standard Erfahrungen mit Werkstatt

    #13
    Hallo ,
    ich bin jetzt seit ca. 6 Wochen stolzer BEsitzer einer Q. Vorher besaß ich eine V-Strom.
    Nach Kauf der Q habe ich eine Inspektion durchführen lassen, um zu wissen, wie der Zustand innen ist.
    Der Preis ist heiß!!!! 487 EUR für eine Inspektion, die bei Suzuki für max. die Hälfte zu haben war. Es ist nicht ganz zu verstehen. Der Arbeitsaufwand war ungefähr der gleiche. Es wurde mir auch ein Motorrad zur Verfügung gestellt, wie vorher. Einziger Mehraufwand ist das Wechseln der Bremsflüssigkeit wegen des ABS gewesen.

    Die Qualität war so, wie es sich gehört. Also ohne Fehler (hoffe ich). Insofern kann ich die Werkstatt loben.

    Aber trotzdem werde ich in Zukunft meine Inspektionen selbst machen. Denn diese Preise kann ich mir auf Dauer nicht leisten. Da können ruhig Fehler passieren, die Mehrkosten sind trotzdem nicht so schlimm.
    metta

  4. Anonym3 Gast

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von GS-WÄLDER
    Manche Mitglieder sind meiner Meinung nur im Forum um Blöde Antworten ein zu stellen.
    ...manche ...warum Zitierst du mich dann...kannst auch gleich persönlich werden ...und dank dir sind wir wieder mal wunderbar ins Off - Tropic abgedrifftet ...

  5. Registriert seit
    11.02.2004
    Beiträge
    3.463

    Standard

    #15
    Nachdem ich ja nicht so der Vielfahrer bin (hab keine Zeit, muss mich ja ums Forum kümmern ), habe ich auf Grund der positiven Äußerungen hier im Forum vor einiger Zeit dann auch mal bei Bikeworld angerufen und mich umgehend als potentieller Neukunde geoutet, der Seine 3te Jahresinspektion machen lassen wollte. Nachdem ich meine Eckdaten rübergebracht habe, bekam ich zur Antwort: Brauchst Du nicht machen lassen, komm später wieder. (Details können hier eingesehen werden: KLICK)

    Ich fand das super, manch anderer Händler hätte gesagt: Klar komm vorbei, ich mach Dir nen überteuerten Ölwechsel, der gar nicht nötig ist....

  6. Registriert seit
    12.09.2005
    Beiträge
    572

    Standard Gemischt

    #16
    Da sich ja bisher noch keiner zum eigentlichen Thema geäussert hat mach ich mal den Anfang:

    Als im Mai bei meiner Kuh die 40.000er Inspektion angesagt war, dachte ich, lässt die mal in der BW machen da ja hier sehr, sehr positiv darüber berichtet wurde und ein größerer Tripp nach Andalusien bevorstand.
    Schon im März hatte ich den Termin telefonisch abgemacht.
    Bin dann nach der Arbeit dort hin (sind ca. 130 km). Kurz vor 18.00 Uhr kam ich dort an, habe den Papierkram erledigt und durfte mir dann auch ein Leihmotorrad aussuchen. Alles völlig unkompliziert, nett und innerhalb ein paar Minuten erledigt.
    Tags drauf wieder hin, kurz vor 18.00 Uhr, Motorrad war wie versprochen fertig, Leihmotorrad abgegeben, wieder ganz unkompliziert, bezahlt, noch ein paar Tipps und Hinweise vom Mechaniker bekommen und dann konnte ich los.
    Über die Autobahn heim geblasen, Motorrad in die Garage und einige Tage später nach Andalusien aufgebrochen. Leider nicht mit der Kuh sondern mit dem Auto.
    Bis dahin war alles gut.
    Dann mittlerweile 4 Wochen später:
    Wieder daheim, die erste kleine Runde über die Dörfer gefahren. Sychronisation sch... und beim Bremsen schleift was. War mir aber auf dem Heimweg von der Werkstatt nicht aufgefallen.
    Beim hinteren Bremssattel fehlte die rechte Schraube. Deshalb hing der etwas schief und schliff auf der Bremsscheibe.
    Synchronisieren kann ich nicht selbst, habe daraufhin einige Kombinationen ausprobiert: Mit dem ockerfarbenen Kodierstecker und Zündkerzen von Br... war dann auch das in Ordnung.
    Bei den anderen Arbeiten war mir nichts negatives aufgefallen. Noch nicht, da ich ja erst ein paar Km gefahren bin.

    Ach ja, das Motorrad hatte ich nicht in der BW gekauft.
    Gekostet hat das ganze mit Ölwechsel 530 €.

  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Schnabelkuh
    Als im Mai bei meiner Kuh die 40.000er Inspektion angesagt war,
    [...]
    Gekostet hat das ganze mit Ölwechsel 530 €.
    530 Euro hätte das früher niemals gekostet, wie gesagt, mehr als 240 Euro hab ich inkl. Bremsflüssigkeitswechsel (BKV!) nie bezahlt! Ich denke dass Du schon den "neuen Service" seit 2007 mitbekommen hast... genau das hatte ich im Ursprungsposting angesprochen...

  8. Registriert seit
    11.02.2004
    Beiträge
    3.463

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Schnabelkuh
    Da sich ja bisher noch keiner zum eigentlichen Thema geäussert hat mach ich mal den Anfang:
    Doch:
    Zitat Zitat von Tobias
    Nachdem ich ja nicht so der Vielfahrer bin (hab keine Zeit, muss mich ja ums Forum kümmern ), habe ich auf Grund der positiven Äußerungen hier im Forum vor einiger Zeit dann auch mal bei Bikeworld angerufen und mich umgehend als potentieller Neukunde geoutet, der Seine 3te Jahresinspektion machen lassen wollte. Nachdem ich meine Eckdaten rübergebracht habe, bekam ich zur Antwort: Brauchst Du nicht machen lassen, komm später wieder. (Details können hier eingesehen werden: KLICK)

    Ich fand das super, manch anderer Händler hätte gesagt: Klar komm vorbei, ich mach Dir nen überteuerten Ölwechsel, der gar nicht nötig ist....

  9. Geronimo Gast

    Standard

    #19
    Hallo,
    Bike World ist ein sehr interessanter Händler, vor allem die Besitzverhältnisse:

    http://rhein-zeitung.de/on/07/02/17/...regio-1.html?a

    Ein Tritt in den Hintern für alle anderen Händler im Umkreis

    grüße,
    jürgen

  10. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Standard

    #20
    ...ein politikum das seines gleichen gesucht hat. alteingesessene händler (u.a.BMW) bekamen im wahrsten sinne einen tritt in den hintern um eigene interessen zu forcieren.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 25.08. Nürburgring-Ahr
    Von Hannes im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 08.09.2012, 10:43
  2. SBK-Weltmeisterschaft Nürburgring
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 08:38
  3. Motorradtrial am Nürburgring 06.04.08
    Von didiontour im Forum Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2008, 20:27
  4. Nürburgring
    Von Cambio im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 16:50
  5. Bikeworld Stuttgart?
    Von XXL-KUH im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 15:46