Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Erste GS kaufen - welches Bj. hat welche Vorteile??

Erstellt von Uli_Ddorf, 04.04.2012, 12:30 Uhr · 31 Antworten · 3.684 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Uli_Ddorf Beitrag anzeigen
    .....Es ist für mich ok. 12.000 Euro auszugeben, aber muss das sein?.....
    Moin Uli,

    für 12k€ könntest Du auch nen guten Vorführer mit wenig km kriegen.

    Ansonsten wie Hartmut schon anmerkte: je jünger desto besser.

    Persönlich würde ich wohl bis zur 09er gehen. Beim DOHC-Motor nervt mich der Klappenauspuff etwas

  2. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    sorry aber das ist unrichtig. Und lifetimefüllung gibt's bei der Q nicht (mehr). Genau umgekehrt sollten Wenigfahrer nach weniger Kilometern wechseln weil das Öl auch im Stand altert. Aber auch das steht im Wartungsplan.
    20.000 fürn Kardan und 40.000 für's Getriebe reichen, Schäden verhinderst du durch häufigerem Wechsel nicht. Über den ersten Wechsel könnten wir verhandeln, aber der ist auch nach Wartungsplan früher.
    Zitat Zitat von YAHA Beitrag anzeigen
    Du bist echt lustig.
    Nicht mal BMW ist so arrogant zuzugeben das haeufiger wechselen doch was bringt, sonst waeren Sie ja nicht von Lifetime abgerueckt.
    Rede mal mit Getriebespezialisten und dann komm nochmal..

    Uebrigens die offiziellen Zahlen:
    Kardan bei 1K dann alle 20K
    Getriebe bei 10K dann alle 20K

    Nachdem du ja nicht alles liesst Copy&Paste extra fuer dich:
    Guzzi ist fast baugleich mit der GS mit dem Unterschied das da die Antriebe halten.
    Ach Ja, die Intervalle (Kardan/Getriebe/Motor) betragen 1k dann ale 10k.
    Und komm mir jetzt nicht mit italienischer Quali oder sowas, die kochen alle mit dem selben Wasser.

    Du bist anscheinend der Meinung das BMW magische Materialien verwendet.

    Komm da nicht ganz mit ob ihr da etwas aneinander vorbeiredet. Wie ich das sehe bezieht sich Baumbart rein nur auf die Laufleistung. Und da seh ich das durchaus auch so. Es ist völlig egal ob Italiener, Empfehlungen, offizielle Wechselintervalle: Auf alle Fälle haben Wenigfahrer im Verhältnis zur Laufleistung öfter die Öle zu wechseln, während Langstrecken und Vielfahrer die Intervalle eher ausweiten können. Das gilt bei allen Fahrzeugen.

  3. Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    27

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    ESA gibt es bei der 1200R nicht, das wäre schon ein Unterscheidungskriterium.

    Was für die R spricht: Sie ist billiger und hat 17-Zoll-Räder, dafür gibt es mehr Reifen. Gemessen daran, dass die GS das deutlich größere Motorrad ist, ist der Gewichtsvorteil der R marginal.
    Die Info, dass es bei der R1200R kein ESA gibt ist falsch. ESA gibt es mindestens seit 2007 (bei der R).

  4. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Uli_Ddorf Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Ich fahre seit über 30 Jahren Motorrad - aber bisher mit Ausnahme einer R80G/S nur Einzylinder, viele XTs und jetzt eine F650 Dakar. Das hat immer ausgereicht, da ich zu 95% alleine auf dem Motorrad sitze.

    Nun ist die neue Freundin jedoch sehr motorradbegeistert (das es das noch gibt...) und mit 175 cm und 60 Kg kein Zwerg. Da kommt meine Dakar mit Koffern nicht mehr so richtig aus dem Quark. Und etwas eng ist es auch. Also für mich alleine ist die Dakar perfekt, ich würde sie gegen keine andere tauschen, aber zu zweit auf dem Teil nach Süditalien und zurück - Nein Danke.

    Nun muss also für die Touren / Urlaube zu zweit eine "große" her. Die Dakar bleibt für's fahren alleine und den Sohn, der in 2 Jahren den Führerschein macht.

    Mir persönlich gefällt ja sehr die R1200R, die fährt sich wirklich super mit einer hohen Sitzbank, aber für den Hauptzweck "Reisen zu zweit" ist sie etwas am Zweck vorbei. Also nun doch eine R1200 GS, keine Adventure.

    Jetzt frage ich mich, welches Baujahr wohl welche Vorteile hat. Ab wann gibt es den neuen Zylinderkopf und DOHC? Es ist für mich ok. 12.000 Euro auszugeben, aber muss das sein? Was wurde in den letzten Jahren geändert an Motor und Maschine? Lohnen sich die extra 4.000 Euro? Was für Nachteile haben die 3 - 5 Jahre alten Modelle, abgesehen von der Laufleistung?

    Es wäre toll, wenn ihr mir ein paar wichtige Tips geben könntet. DANKE.

    Uli aus Düsseldorf
    Hatte auch mal die F650Dakar, auch die 12er.
    Die Dakar ist zu zweit schon etwas zu wenig bei allem - wie du schreibst. Sie kommt klar, aber man quetscht sie dann oft aus.

    Bei der 12er kannst du ALLE Baujahre kaufen. Ist in erster Linie Frage des Geldbeutels, Frage welche einem besser gefällt.

    Selbstverständlich ist die neueste die ausgereifteste, die modernste - aber auch die teuerste. Tatsächlich ist die älteste aus 2004 jedoch überhaupt nicht spürbar schlechter oder altbacken, auch nicht wirklich schwächer oder langsamer. Sie ist sogar beachtlich gleichauf trotz der 10PS weniger.

    ABER: Ich würde keine mehr aus 2004 kaufen. Hauptsächlich, weil an sich jede den Bremskraftverstärker besitzt. Dieses Verschleissteil ist früher oder später ein teurer (und auch ein gefährlicher) "Spass".

    Es wurden in den Folgejahren alle möglichen kleinen und grossen Macken abgestellt, ich würde generell am besten gleich die optisch ansprechendere Variante ab 2008 nehmen. Ab da ist ziemlich egal was für eine man kauft... Ausstattung, Optik, Preis, Zustand sind dann die einzigen Faktoren.

  5. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #15
    Da war doch noch das mit dem Fahrwerk?
    - 2004 - 2005 WP-ELemente
    - 2006 - 2007 weiche Shova
    - ab 2008 bessere Shova

    Ab 2007 kein BKV mehr.

    Hab jezt ne 2006er nicht gekauft, weil das irgendwie der A-Karten Jahrgang ist hab ich das Gefuehl, keine WP Elemente mehr und immernoch den BKV.

  6. Spätzünder Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    ... weil das irgendwie der A-Karten Jahrgang ist hab ich das Gefuehl, keine WP Elemente mehr und immernoch den BKV.
    ...Sorry, kann ich so nich stehenlassen. Ich fahre selber eine aus dem A-Karten Jahrgang und die läuft von Anfang an absolut stressfrei.

    Die ganze Mär mit dem BKV, meines Erachtens alles Humbug. Wieviel von den Dingern gehen denn im Verhältnis zur Anzahl der gebauten Einheiten defekt?

    Die beste Bremse die je ein Mopped von mir bisher hatte.

    Gibt es eigentlich überhaupt noch PKWs ohne BKV?

    Frohes Osterfest trotzdem an alle und Gruß

    Stefan

    Nachtrag: Für lange Reisen mit evtl. hohem Autobahnanteil würde ich sogar die 12er RT mal näher in Betracht ziehen. Ich habe das Luxusschiff eine Saison mal gefahren und wenn ich ehrlich bin, manchmal vermisse ich sie ein ganz klein bisschen...

  7. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Spätzünder Beitrag anzeigen
    ...Sorry, kann ich so nich stehenlassen. Ich fahre selber eine aus dem A-Karten Jahrgang und die läuft von Anfang an absolut stressfrei.

    Die ganze Mär mit dem BKV, meines Erachtens alles Humbug. Wieviel von den Dingern gehen denn im Verhältnis zur Anzahl der gebauten Einheiten defekt?

    Die beste Bremse die je ein Mopped von mir bisher hatte.

    Gibt es eigentlich überhaupt noch PKWs ohne BKV?

    Frohes Osterfest trotzdem an alle und Gruß

    Stefan

    Nachtrag: Für lange Reisen mit evtl. hohem Autobahnanteil würde ich sogar die 12er RT mal näher in Betracht ziehen. Ich habe das Luxusschiff eine Saison mal gefahren und wenn ich ehrlich bin, manchmal vermisse ich sie ein ganz klein bisschen...
    Da erzählst du jetzt aber ganz schön blauäugig ziemlichen Unsinn.
    Du kannst deine fahren so lange du willst, aber von dir auf andere zu schliesen und die Probleme mit dem BKV als Erfindung abzutun klingt absolut ignorant und uninformiert. Ohne so ein unendliches Technik-Thema hier, nebenbei, anchneiden zu wollen - nur mal komprimiert zur Antwort:

    Erstens ist der Pkw-BKV ganz anders aufgebaut und nicht annähernd so anfällig und nicht so gravierend wenn was ausfällt - und zudem sollte es dir schon mal klar sein, dass BMW das Teil nicht aus Jux wieder vom Markt genommen hat - ein Gerät welches ja erst mal als Argument für eine neue Form der Bremssicherheit herhalten musste.

    Ich will dich dann noch mal hören wenn du zum ersten Mal einen BKV-Ausfall erlebt hast - im übrigen heisst das nicht, dass du stärker bremsen musstc- es kann auch sein, dass die Kiste dir beim Bremsen so zuschlägt dass die Räder blockieren.

    In jedem Fall ziemlich verwegen einem Fragesteller noch extra dazu anzuraten sowas zu kaufen.

  8. Spätzünder Gast

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Da erzählst du jetzt aber ganz schön blauäugig ziemlichen Unsinn.
    Du kannst deine fahren so lange du willst, aber von dir auf andere zu schliesen und die Probleme mit dem BKV als Erfindung abzutun klingt absolut ignorant und uninformiert. Ohne so ein unendliches Technik-Thema hier, nebenbei, anchneiden zu wollen - nur mal komprimiert zur Antwort:

    Erstens ist der Pkw-BKV ganz anders aufgebaut und nicht annähernd so anfällig und nicht so gravierend wenn was ausfällt - und zudem sollte es dir schon mal klar sein, dass BMW das Teil nicht aus Jux wieder vom Markt genommen hat - ein Gerät welches ja erst mal als Argument für eine neue Form der Bremssicherheit herhalten musste.

    Ich will dich dann noch mal hören wenn du zum ersten Mal einen BKV-Ausfall erlebt hast - im übrigen heisst das nicht, dass du stärker bremsen musstc- es kann auch sein, dass die Kiste dir beim Bremsen so zuschlägt dass die Räder blockieren.

    In jedem Fall ziemlich verwegen einem Fragesteller noch extra dazu anzuraten sowas zu kaufen.
    Hör zu Typ,

    wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil. Ich habe hier nur von eigener Erfahrung in Verbindung mit Ausfallstatistiken gesprochen und zudem nichts empfohlen oder angeraten. Diese elende BKV Diskussion ist einfach schon zu abgedroschen.

    Was machst Du denn wenn Dir ne Bremsleitung schlagartig undicht wird und und und....der Mensch kann auch hierüber stundenlang diskutieren.

    Und nun wieder zurück unter Dein Stein und weiter im Thema.

    Danke

    Stefan

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von MartinH Beitrag anzeigen
    Zurück zum Thema:

    ab MJ 2007 ist der Bremskraftverstärker rausgeflogen.

    Persönlich würde ich eine MÜ ab MJ 2008 kaufen, Details hat YAHA schon geschrieben.

    Aber auch mit einer 2005er kannst du glücklich werden, achte nur darauf dass der Vorbesitzer alle Wartungen und Nachbesserungen durchführen hat lassen.

    Zu zweit ist meiner Meinung nach die GS die bessere Wahl für längere Reisen, alleine macht die R auch sehr viel Spaß.
    ...
    so sehe ich das auch

  10. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Spätzünder Beitrag anzeigen
    Die ganze Mär mit dem BKV, meines Erachtens alles Humbug. Wieviel von den Dingern gehen denn im Verhältnis zur Anzahl der gebauten Einheiten defekt?

    Die beste Bremse die je ein Mopped von mir bisher hatte.

    Gibt es eigentlich überhaupt noch PKWs ohne BKV?
    Zitat Zitat von Spätzünder Beitrag anzeigen
    Hör zu Typ,

    wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil. Ich habe hier nur von eigener Erfahrung in Verbindung mit Ausfallstatistiken gesprochen und zudem nichts empfohlen oder angeraten. Diese elende BKV Diskussion ist einfach schon zu abgedroschen.

    Was machst Du denn wenn Dir ne Bremsleitung schlagartig undicht wird und und und....der Mensch kann auch hierüber stundenlang diskutieren.

    Und nun wieder zurück unter Dein Stein und weiter im Thema

    Ja von wegen "Typ" ... und von wegen du hättest ja nichts empfohlen.
    Lies mal deinen Kram bevor du dich billig rausreden willst.

    Und es ist wohl ein kleiner Unterschied ob jemand eine Macke an ner Bremsleitung bekommt oder ob jemand wie du Bremsleitungen empfiehlt, die gerne Macken bekommen.

    Wenn du Nachhilfe brauchst was den BKV angeht, bist du mir genau richtig. Von wegen vernachlässigbare unbedeutende Randerscheinung oder gar Märchengeschichten. Allein schon was du hier erzählst zeigt dass du keine Ahnung von DER Materie besitzt. Dann lass es besser bleiben und gib hier zu dem Thema keine Tips.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Navi soll man kaufen?
    Von bremke im Forum Navigation
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 10:43
  2. Welches Baujahr der 1200er kaufen
    Von Hondi1100 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 12:17
  3. Welche Vorteile hat Motorradneukauf?
    Von Peter GS im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 21:24
  4. Welches Topcase soll ich mir kaufen????
    Von polli im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 08.02.2009, 07:11
  5. r1200gs - welche top cases nutzt ihr? vorteile nachteile?
    Von fichti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 20:08