Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 148

Fahren auf Landstraßen

Erstellt von RainbowSix, 28.06.2015, 20:48 Uhr · 147 Antworten · 13.521 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    269

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von Tiefflieger Beitrag anzeigen
    Wie schreibe ich denn über andere Leute? *neugierigguck*

    Du kannst dich gerne mal damit beschäftigen, wo der Name "Tiefflieger" her kommt und was dieser bedeutet. Um es dir nicht ganz so schwer zu machen, mal ein paar Stichwörter: Hubschrauber, Bundeswehr, Irak, Krieg, Radar,...

    Gruß
    Benny

    Oh - Du bist ja ein ganz toller Hecht

    (´tschuldigung, konnte ich mir nicht verkneifen)

    VG
    Jo

  2. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #52
    Ist jedenfalls niGS für Doofies...

  3. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #53
    Aber wie oben geschildert, langsamer fahren, rechts ran und BÖSE in den Rückspiegel gucken
    Na na na,
    das hast Du doch gar nicht nötig, mir das Wort derart im Munde zu verdrehen.

    Langsamer fahren, ja, in Grenzen.
    Rechts ran? - Wo hast Du denn das gelesen?? Es reicht, einfach rechts und nicht in der Mitte zu fahren.
    BÖSE gucken?? - Wo hast Du denn das gelesen?

    In den Rückspiegel sehen - früher hatte man gesagt, Blickkontakt aufnehmen :-) - ist mir lieber, als den Kopf nach hinten zu drehen.

    Warum also diese Polemik, schließlich meinst Du doch nichts anderes als ich:

    wenn es sich ergibt, bekommt er selbstverst. die Gelegenheit zu überholen
    Siehste.

    Und auch ich sehe in Kurvenkombinationen nicht immer nur in den Rückspiegel.
    Ich glaube, Du solltest mein erstes Posting in diesem Thread nochmals in Ruhe durchlesen.

    Gruß
    Othello

    Nachtrag:

    Das überholen lassen gilt doch nicht für ewig lange Gradausstrecken, das schaffts ja jeder Depp
    Es sei denn, der Depp will sich nicht überholen lassen und beschleunigt ebenfalls.
    Miteinander geht's eindeutig besser.

  4. Registriert seit
    03.10.2010
    Beiträge
    426

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hi
    das verstehe ich nicht, Autos können in Kurven erheblich schneller fahren als Motorräder.
    Gruß
    Sehr wahr ! Neulich auf der Rückfahrt aus Südtirol irgendwo im Allgäu: kurvige Landstraße von der flotten Sorte, ich fahre schon zügig, auf einmal formatfüllend ein Ferrari Testarossa im Rückspiegel. Zwei, drei Kurven hab ich angegast, dann gemerkt, dass ich über meinem Spaßlevel fahre und den Testarossa immer noch ausbremse. Also: vorbeigewunken und beide haben ihren Spaß wieder, der hat sich beim Dankeswink schier die Schulter ausgekugelt und ich hab dem Testarossa gern hinterhergeschaut. Das war aber eine seltene Kombination von Können und Wollen ... beim Testarossa.
    Mach ich bei Moppeds, die mir auffahren, im wesentlichen genauso. Leider wünsche ich mir das bei vielen Autos im umgekehrten Fall häufig vergebens.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #55
    @Othello
    ja klar hab ich es überspitzt formuliert. Aber die jetzt von dir geschilderte Situation mit dem SLK hat ja nix mit der ersten Schilderung zu tun.

    Ich muß nicht auf biegen und brechen überholen und ich hab auch kein Problem damit selber überholt zu werden. Aber ich werde sicher nicht, kurvige Landstraße vorausgesetzt, weiter rechts fahren, langsamer werden und den hinter mir im Rückspiegel beobachten.
    Ich hab ihn gesehen und auch dass er schneller ist. das ist alles.

    Ich werde aber auch nicht schneller, wenn er überholt, ich verlasse nicht meine Linie, schon garnicht nach links und wenn es sich ergibt zeige ich mit dem Fuß an, dass ich damit rechne, dass er mich links überholt.

    so wars gemeint.

  6. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    941

    Standard

    #56
    Es gibt zwei Moeglichkeiten, mit so einer Situation besser klar zu kommen:

    1) take a chill pill
    2) read "the pace" und dann in die Tat umsetzen. Geht klasse!

  7. Registriert seit
    03.10.2010
    Beiträge
    426

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    hallo ein anderer Gesichtspunkt ist auch das anbandeln:
    Da will einer wissen wie du fährst, ggf. ein Stück mitfahren. Auf deinem Limit. Und wenn es ihm gefällt bleibt er hinter dir. Zu Langsam, dann überholt er bei nächster Gelegenheit.. Wäre das auch denkbar?
    Sehr denkbar, hatte ich auf der ANfahrt nach Südtirol, irgendwo im Schwäbischen. War zügig unterwegs und von hinten kam ein Gebückter. Ich mach Platz und etwas Gas weg, er bleibt dahinter, ich also wieder mein Tempo. Danach sind wir "zusammen" ca. 50 km
    gefahren, ihm scheint mein Stil gepasst zu haben, obwohl er vorher wohl schneller war. Hab dann irgendwo im Ort angehalten und wollte uns Gelegenheit für einen Plausch geben, er fuhr aber alleine weiter.

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #58
    Hi
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Ich muß nicht auf biegen und brechen überholen und ich hab auch kein Problem damit selber überholt zu werden.

    Ich werde aber auch nicht schneller, wenn er überholt, ich verlasse nicht meine Linie, schon garnicht nach links und wenn es sich ergibt zeige ich mit dem Fuß an, dass ich damit rechne, dass er mich links überholt.
    Zum Einen kann ich mir nicht vorstellen, dass Dich derzeit jemand überholt wenn Du mit Deiner BMW unterwegs bist :-), zum Andern interpretieren einfache Gemüter das Fusszeichen mit "ich tret' Dich runter"
    gerd

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #59
    Ich fahr meistens zu Zweit, also mit meiner Frau (Selbstfahrerin).

    Und in der Regel pflegen wir so zu fahren, kein Hindernis darzustellen, ganz im Gegenteil.

    Aber natürlich gibt es immer wieder Schnellere, auch mal mehrere gleichzeitig, die von hinten ankommen, da fahre ich bewusst (kurz) langsamer, fahr weiter rechts und winke den/die vorbei.

    Nicht, weil mein Mädel nicht fahren kann, die fährt sogar sehr gut, aber sie fährt ihr Tempo und lässt sich einfach auf keine "Rennen" ein.

    Denn ich ärgere mich auch immer wieder, auf Mopedfahrer(-gruppen) aufzulaufen, die nicht 'mannschaftsdienlich' fahren, obwohl sie augenscheinlich langsamer sind. Je nach Strecke hängst du dann hinten dran und kannst eben nicht vorbei, ohne ein grösseres Risiko einzugehen.

    Ich hab auch schon erlebt, vor ca 4 Jahren in Südtirol, dass ich zwar einen Mopedfahrer (übrigens GS ) problemlos überholen konnte, er dann aber Kampflinie gefahren ist, als er anscheinend erkannte, dass da hinter ihm eine Frau fährt, die überholen möchte.

    War vll eine Ego-Sache...

    Naja, irgendwann war sie dann vorbei und wir haben ihn anschliessen schnell aus den Augen verloren.

    Was ich sagen will: Natürlich nehme ich mich zurück, damit andere sicher(er) überholen können.

    Und bis jetzt haben sich dafür auch noch fast alle bedankt - auch schee

  10. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.039

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen

    Ich hab auch schon erlebt, vor ca 4 Jahren in Südtirol, dass ich zwar einen Mopedfahrer (übrigens GS ) problemlos überholen konnte, er dann aber Kampflinie gefahren ist, als er anscheinend erkannte, dass da hinter ihm eine Frau fährt, die überholen möchte.

    War vll eine Ego-Sache...

    Haben wir auch öfter... "erschwerend" kommt hinzu, das meine Freundin Blümchendekor auf Ihrer F800S hat...

    Aber ich denke es gibt da noch eine zweite Variante, zu Deiner Geschichte:

    Der Überholte fährt Kampflinie, weil er durch das überholt werden aus seinem Tran erwacht ist und sich nicht noch eine "Blöße" geben will.

    ---
    Die Geschichte mit dem Ferrari hab ich auf dem Jaufenpass mit einem Porsche so ähnlich erlebt.
    Wir sind auf den 911er GT-irgendwas aufgelaufen, weil er hinter einem anderen PKW fest hing.
    Den PKW haben wir dann zusammen überholt, danach ist der 911er richtig ambitioniert losgedüst.
    Ich hatte keine Chance zum überholen, er war in den Kehren eindeutig schneller unterwegs aber nicht viel, auf den Geraden oder leichten Kurven konnte ich dann i.d.R. wieder aufschließen.
    So sind wir dann bestimmt 3/4 der Strecke Richtung Passhöhe (vom TJ kommend) zusammen hochgeknallt, bis wir uns hinter einer längeren Autoschlange (WoMo vorne dran) wiederfanden.
    Da bin ich dann gemütlich vorbeigezuckelt... vom Porschefahrer kam nur ein hoch gereckter Daumen aus dem Seitenfenster, den ich erwiderte...

    So müsste das immer sein.

    Genau anders herum hab ich's mal mit ner Gruppe diverser Sportwagen erlebt, am Passo Giau.
    Der Vorderste hat uns dermaßen nah am Hinterrad gehangen, das ich dachte der würd' uns am liebsten wegpflügen...
    Den hab ich nach der 2-3 Kehre vorbeigelassen... weniger aus Freundlichkeit, als der Selbsterhaltung wegen...


 
Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist Harley fahren auf Pässen saugefährlich?
    Von soaringguy im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 191
    Letzter Beitrag: 06.07.2013, 06:40
  2. ...fahren wie auf Eiern
    Von handstreich im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 27.09.2009, 23:43
  3. Bremslicht beim Fahren auf Dauerlicht!!!
    Von gabolek im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 08:11
  4. Mit Offroadbereifung auf Asphalt fahren!
    Von Tomac im Forum Reifen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 08:07
  5. Fahren auf Schotter
    Von Andras im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.09.2006, 21:51