Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Fahren auf Schotter

Erstellt von Andras, 02.09.2006, 22:35 Uhr · 31 Antworten · 6.481 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #11
    Ach und nochwas.

    Wer sich verkrampft, hat meist den Mund verbissen geschlossen.

    Versuch mal mit offenem Mund zu fahren, Unterkiefer ein wenig runterhängen lassen.

    Das macht imho einiges aus

  2. BoGSer-Rüde Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Crespo
    Hallo,

    imho ist auch die Blickführung recht wichtig.

    Grad als Anfänger neigt man dazu, den Blick zu sehr nach unten direkt vors Vorderrad zu senken, und sich jeden Stein und jedes Loch genau einzeln anzuschauen.
    Beim Blick nach unten wird man im Oberkörper / Schultern weich, das heißt man macht die Bewegungen des Vorderrades viel aktiver mit, und steuert nicht automatisch dagegen.

    Bei einem Blick weiter nach vorne wird der Oberkörper stabiler, man gleicht Bewegungen des Vorderrades durch automatisches Gegenlenken viel besser aus.
    Dies ist grad auf weichem Untergrund essenziell wichtig.

    Grad im Matsch/Sand/Wasser etc. sollte man sich einen festen Punkt in der näheren Ferne suchen, und diesen fixieren. Frei nach dem Motto "Da wollen wir hin".
    Dann kommt man da meistens auch hin
    Hallo Crespo,

    genau meine Rede (siehe 3 Beiträge weiter vorne!)
    Stimmt wirklich, die Blickführung ist im Gelände noch wichtiger, als auf Asphalt!

    Gruß, Wallace

  3. Registriert seit
    24.08.2006
    Beiträge
    4

    Standard

    #13
    hallo andras
    ich weiß nicht ob es in der schweitz so sein training gibt. ich kann dir nur aus erfahrung sagen das hechlingen sehr empfehlenswert ist und nüchtern betrachtet sogar sehr preiswert trotz des hohen preises. mit meinem eigenen motorrad (was damals gerade 6 monate alt war) hätte ich das was ich dort gelernt habe nie gelernt!! an dem spruch wer sein motorrad im gelände im grif hat den bringt auf der strasse so schnell nichts aus der ruhe ist nicht nur ein werbespruch von bmw, ich finde da ist was dran....

    gruß ulli

  4. Registriert seit
    18.10.2005
    Beiträge
    395

    Standard

    #14
    Hallo,

    habe nachgesehen. BMW Schweiz bietet auch Fahrertrainings an, aber für den Endurokurs geht's ebenfalls nach Hechlingen. Leider sind alle Termine für alle Trainings für dieses Jahr schon ausgebucht. Wird wohl nächstes Jahr werden.

    Grüsse,
    András

  5. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #15
    Hallo András,

    frag mal bei Stehlin in Kenzingen/Baden an.

    Das ist (äh wo bist Du denn in der CH ?) vielleicht nicht so weit...

    http://www.stehlin-motorradtraining.de/anfahrt.php

    Nachtrag:
    Ich mein der hat auch Mopeds zum Leihen. KTM und so.

  6. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Donaldi
    Meiner Erfahrung nach (und ich fahre oefters gerne ein wenig Schotter), ist gerade fuer Ungeuebte das eingeschaltete ABS auf Schotter genau richtig.
    Ja, aber wie soll ein Ungeübter dann das richtige Bremsen üben können ?

    Er muss im einfachen Gelände das ABS ausschalten, um mal zu erleben, was passiert, wenn das Vorderrad blockiert, und das Moped bockt

    Oder wieviel Spass es macht, hinten blockieren zu lassen
    (und sich dabei auf die Nase zu legen - siehe Roki Tour )


    Nur so lernt man gefühlvolles und effektives Bremsen ...

  7. Registriert seit
    18.10.2005
    Beiträge
    395

    Standard

    #17
    Hi,

    sieht interessant aus... Ich bin in ZH-City. Von der Distanz her wär's machbar.

    Grüsse,
    András

  8. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Andras
    sieht interessant aus... Ich bin in ZH-City. Von der Distanz her wär's machbar.
    Und hat wohl noch was frei ...

  9. Registriert seit
    03.09.2006
    Beiträge
    48

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Andras
    Hallo,
    Gibt's Übungen zum die Hemmungen abzubauen?
    Übungen satt gibt es im Enduropark Hechlingen, und zwar auf Leihmaschinen. Da fallen die Hemmungen weg, seine eigene nicht in den Dreck zu schmeißen zu wollen.

  10. elendiir Gast

    Standard

    #20
    Moin,

    Zitat Zitat von flugniGSe
    Da fallen die Hemmungen weg, seine eigene nicht in den Dreck zu schmeißen zu wollen.
    und das wird da wirklich auch jedem mal passieren. Wenn man dann noch etwas ungestümer ist (böser Fritz) und den kleinen 2 Meter Steilhang mit dem 20 Meter Steilhang verwechselt, kann so eine GS auch schon mal 2 Meter hoch und noch etwas weiter durch die Luft fliegen. Leider gibt’s hiervon kein Foto, da alle auch der Instruktor sich in Sicherheit gebracht haben.
    Dank Schutzpanzer und rechtzeitigem Lösen von der GS habe nur einen blauen Fleck an Schulter davongetragen. Der GS hat wie durch ein Wunder nix gefehlt. Keine neue Delle, kein neuer Kratzer, kein kaputter Zylinderdeckel und auch keine Gabelstauchung. Trotzdem war ich froh, dass es nicht meine war.

    Kurzum Hechlingen ist extrem lehrreich und macht auch super Spaß. Absolut empfehlenswert und wie Uli, alias mit-dem-wind schon schreibt, auch für die Strasse kann man was mitnehmen.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. r1200gs adv esa abs auf schotter?
    Von din_gs im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 14:14
  2. Ab in den Schotter
    Von TitoX im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.05.2011, 19:25
  3. Pyrenäen - Schotter
    Von Stef. im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 17:43
  4. Schotter-,Geländefahren in SH/HH
    Von Sunsurfer_81 im Forum Treffen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 20:54
  5. Piemont-Schotter
    Von L7 im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.08.2005, 15:30