Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Fahren in Europa

Erstellt von SA Moose, 19.01.2011, 08:56 Uhr · 20 Antworten · 2.763 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    942

    Standard Fahren in Europa

    #1
    Kurze Frage mal an die, die eventuell wissen, wie es geht:

    Fuer einen Europtrip habe ich die Alternative, entweder meine Q zu verschiffen und dann den Europatrip damit durchziehen. Oder ich kaufe mir eine, mach den Trip und verkaufe dann wieder. Mieten ist keine Alternative.

    Wenn ich so die verschiedenen freds ansehe Zwecks Nachruestung etc., scheint dies ja ein heikles Thema zu sein, was erlaubt ist, was nicht etc.

    Muss ich meine Maschine beim TUV vorfuehren, wenn ich auf Carnet fahre?

    Einige wenige Aenderungen habe ich:

    Upside down spotlights (sitzen oben auf der crashbar)
    Light/oil cooler protector
    Throttle lock
    Armaturenhintergrundplatte
    Garmin GPS Halter, an der screenbar befestigt

    Das sind meines Erachtens unwichtige Aenderungen, gibt es da evtl. wirklich Kasper, die sich an so was stoeren?

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.610

    Standard

    #2
    mit deinem eigenen Motorrad, dass den Zulassungsbestimmungen von SA unterliegt, mußt du sicher nicht zum TÜV, die STVZO (und entspr. EU-Verordnungen) gelten nicht für dich, die StVO schon.
    Das kann man mal generell so pauschal sagen, natürlich darfst du keine gefährlichen Anbauten haben.

  3. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #3
    Die kurze Antwort sollte "Nein" lauten.

    Dein Motorrad ist in Suedafrika zugelassen und der deutsche TUV und die Zulassungsstelle haben mit deinem Bike nichts zu tun. Und bei deinen Aenderungen sehe ich da auch kein Problem.

    Ich hab mich mit der Materie etwas befasst, weil ich dieses Jahr auch mit dem Motorrad nach D moechte und bei uns in Irland die Zulassungsrichtlinien auch sehr anders sind. Es gibt keinen TUV (also ueberhaupt keine regelmaessige technische Kontrolle), das einzige was fuer mich gilt, wenn ich Irland verlasse ist das ich drauf achte das meine Teile E-Nummern haben (wenn sie welche brauchen). Selbst das gilt fuer dich nicht, da dein Bike ausserhalb der EU zugelassen ist, Deine Anbauten muessen den suedafrikanischen Gesetzen entsprechen wenn Du auf Carnet unterwegs bist.

    Solange dein Motorrad in SA legal ist und keine grobe Gefaehrdung anderer vorliegt (etwa durch abstehende scharfkantige Anbauten) sollte es keine Probleme geben.

    Grundregel sollte sein, wenn Du angehalten wirst: Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus. Ein "Guten Tag" mit einem Laecheln gepaart macht ne Menge aus, auf beiden Seiten.

    Natuerlich hast Du ueberall die Chance den kleingeistigen Sheriff mit beschraenktem Horizont und extrem uebersteigertem Geltungsbewusstsein zu finden, der dir erstmal die Scheixxe auf den Kopf regnen lassen wird, egal ob dein Bike legal ist oder nicht. Einfach weil er es kann.
    99,8% der deutschen Polizisten sind absolut professionell, korrekt, hoeflich und fuer mich durchaus angenehm im Kundenkontakt. Leider gibt es einen kleinen Teil des Berufsstandes der eine unglaublich ausgepraegte Blockwart Mentalitaet hat und die machen den anderen Kollegen einen miesen Ruf.

  4. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    942

    Standard

    #4
    Danke Euch.....

  5. Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #5
    servus reiner,

    na, zieht es dich wieder in die alte heimat?!
    wann soll's denn losgehen?

    hast ja recht, sogar in good old europe gibt's ein paar schoene fleckchen.

    zum thema:

    mit verschiffen/aircargo nach sa habe ich so meine erfahrungen:
    seefracht im container geht wohl von jo'bourg cargo city ueber durbs nach europa (hamburg, bremerhaven, rotterdam), dauert zw. 4 u. sechs wochen - wenn nicht irgendwo hafenarbeiter wegen fehlender arbeitshandschuhe streiken...
    inc. thc, wharfage fee, quarantaene und was sich die buerokraten bei euch und uns noch so einfallen lassen, kostet das zwichen 800,- und 1200,- euros (x 11 = ca ~ 9000 und 13000 rand)
    preis abhaengig vom volumen, d.h. laenge x breite x hoehe.
    wenn du deinen boxer teilzerlegst auf 'ner palette oder 'ner kiste unterkriegst, sparste entsprechend.
    aber schon als stueckgut brauchst du per spanngurt nur mal die federung zu komprimieren, um das raumvolumen zu reduzieren.
    ob dein spediteur allerdings das moped als "rolling chassis" akzeptiert, muesste man anfragen.
    mit "kuehne & nagel" habe ich bereits auf vier kontinente verschickt, die haben ueberall ihre agenten, die bei verzollung/carnet/ buerokratie helfen.

    ich halte luftfracht fuer elegenter:
    es geht schneller, du brauchst nicht schon sechs wochen vorher auf dein bike zu verzichten - falls das ein problem sein sollte.

    air france und lufthansa cargo beim aircargo-terminal gleich neben jan smuts international hatten mir bislang immer gute tarife gegeben.
    die maschine musste 2 tage vor dem eigenen abflug angeliefert werden, als rolling chassis, batterie abgeklemmt, tank fast leer.
    du holst das moped dann in frankfurt/main direkt nach deiner ankunft in germany ab, die frachtabteilungen haben 365 tage 24 stunden geoeffnet.
    kosten fuer aircargo fuer 250 kg moped one way ca 2.000 euro.

    in jedem fall brauchste fuer europa ein carnet, wie du bereits erwaehnt hast.
    kost bei dir die gebuehren (?) plus buergschaft.

    wie markus (ampertiger) schon treffend bestaetigte, brauchste mit deinem gauteng-zugelassenen moped keinen besuch bei einer pruefstelle.
    auch werden fotos von blitzautomaten oder andere verstoesse nicht bis zu dir nach sa geahndet - solange du nicht vor ort nach deinem verkehrsdelikt von der exekutiven angehalten wirst- dann heisst es: direkt zahlen...

    solange du keine parang oder andere waffen offen traegst und nicht dacha rauchend auffaellst, solltest du keine probleme bekommen.
    das an deiner maschine angebrachte kit interessiert hier rein gar keinen - ausser vielleicht langfinger.

    obwohl: eigentlich gehoerten die gleichzeitige montage von 2 verschiedenen gps + handy + funkgeraet + kompass + roadbook im mopedcockpit verboten, alles schon life gesehen
    ...sorry, herr touratech!
    aber das ist nur meine bescheidene meinung, nicht allzu ernst nehmen.

    option 1:
    moped kaufen:
    was fuer eine moped? 1100 gs ab ca 3.500 euro, 1150 gs ab ca 4.500 euro, 1200 gs ab ca 7.500 euro
    alles von privat, vom haendler evtl noch 1000 euro addieren.
    nachteil: dauert bei privatkauf - oder haste zeit?
    zulassung der maschine auf deutschen: haste verwandte/freunde hier, dann kein problem.
    (mein bmw dealer hat zb 'ne 1200 gsa,34.000 km, bj 2006 fuer knapp 10.000 euro oder ne 1150 gsa, 17.000 km fuer ca 8.000 euro im angebot, kann ich fuer dich organisieren, wenn du willst u. auf mich zulassen)

    option 2:
    anderes moped kaufen lassen:
    meld dich bei mir per pm, wenn du was im sinn hast.

    option 3:
    kriegst eine meiner maschinen fuer deinen trip (ktm adv 950, ktm se 950, r 100 gs, hp2 enduro oder meine " winter........" 750-er yamaha tenere.
    die details dazu koennen wir dann besprechen.

    wenn du was zum wohnen brauchst an der grenze zu frankreich und benelux (belgien, niederlande, luxembourg), steht dir (und deinen freunden) bei uns jederzeit ein sack heu oder eine andere gemuetliche ecke bereit.

    lass mal von dir hoeren, wenn du eine entscheidung gefaellt hast.

    vielle gruesse aus dem saarlaendischen outback

    wolfram

  6. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    942

    Standard Oh .........

    #6
    Lieber Wolfram,

    mann, wie erklaere ich das jetzt...nun hast Du so ausfuehrlich geantwortet, was eigentlich nun gar nicht noetig war, die bisherigen Antworten waren voll ausreichend. Das tut mir jetzt doch ein wenig leid.....aber trotzdem recht herzlichen Dank....

    Ich komme nicht nach D zurueck....allerdings plane ich in drei Jahren einen 3-monatigen Europa Trip um die Plaetze mal zu sehen, die ich bisher noch nicht geschafft habe. Daher bin ich im moment noch an der groben Planung, noch nichts konkretes. Ich habe also die Moeglichkeit, entweder meine Maschine rueberzunehmen oder mir dort eine zuzulegen, deswegen die Anfrage.

    Das mit der Spedition und der Verschiffung ist nicht so sehr das Problem. Da werde ich wohl doch letztendlich mal den nehmen, der das wohl am besten abwickeln kann - meine eigene Spedition. Ich habe auch weltweit Partner, die mir auf der anderen Seite helfen werden.

    Danke Deiner sehr ausfuehrlichen Antwort, ich hoffe, ich kann mich mal revanchieren. Ich moechte den Trip schon mit einer 12er GSA machen, habe bereits "Uebungstouren" mit meiner Frau hinter mir, wir werden campen und ab und zu B&B, je nachdem, was wir finden/wollen.

    Ich bring' Dir 'nen schoenen Rotwein mit, deal?

  7. Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #7
    deal!

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #8
    Ein Bekannter von mir, der in einem bestimmten Forum recht aktiv und gut angesehen war, hat vor ca. 5 Jahren mal eine Deutschlandtour gemacht, während der er bei den unterschiedlichsten mit Forumisti z.B. ein WE oder gar eine ganze Woche gewohnt hat. War ein voller Erfolg für alle Beteiligten.

    Nicht, dass ich das jetzt anregen möchte, fiel mir bei tonys Beitrag dazu nur so ein

  9. Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Ein Bekannter von mir, der in einem bestimmten Forum recht aktiv und gut angesehen war, hat vor ca. 5 Jahren mal eine Deutschlandtour gemacht, während der er bei den unterschiedlichsten mit Forumisti z.B. ein WE oder gar eine ganze Woche gewohnt hat. War ein voller Erfolg für alle Beteiligten.

    Nicht, dass ich das jetzt anregen möchte, fiel mir bei tonys Beitrag dazu nur so ein
    gute idee, bjoern,

    grundsaetzlich gilt fuer anstaendige biker:

    wer 'nen platz zum pennen oder schrauben braucht, ist bei uns immer willkommen.

    habe selber schon haeufig gastfreundschaft und hilfe gewaehrt bekommen - oft da, wo ich es am wenigsten erwartet habe - so kann ich die positiven erlebnisse wieder an jemand anderen zurueckgeben

    "money makes the world go round" ist halt nicht alles...

    viele gruesse

    wolfram

  10. Registriert seit
    06.08.2006
    Beiträge
    653

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von tonyubsdell Beitrag anzeigen
    gute idee, bjoern,

    grundsaetzlich gilt fuer anstaendige biker:

    wer 'nen platz zum pennen oder schrauben braucht, ist bei uns immer willkommen.

    habe selber schon haeufig gastfreundschaft und hilfe gewaehrt bekommen - oft da, wo ich es am wenigsten erwartet habe - so kann ich die positiven erlebnisse wieder an jemand anderen zurueckgeben

    "money makes the world go round" ist halt nicht alles...

    viele gruesse

    wolfram
    sehr schöne Einstellung.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GARMIN zūmo 660 Europa
    Von Nepumuck74 im Forum Navigation
    Antworten: 318
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 20:36
  2. TomTomRider Europa
    Von malerlrn im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 19:30
  3. Motorraddiebstähle in Europa
    Von nypdcollector im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.02.2007, 13:03
  4. Wie gut kennt ihr Europa?
    Von RoCoSa im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.01.2007, 20:33
  5. Picos de Europa
    Von L7 im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2006, 10:43