Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Fahren wir in Zukunft noch Motorrad ?

Erstellt von Biting Cock, 13.03.2008, 15:00 Uhr · 36 Antworten · 5.625 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard

    #31

  2. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    #32

    Ups,

    da sind ja doch viele am Start, leider viele Prototypen

    Gruß

    Andreas

  3. Registriert seit
    07.12.2006
    Beiträge
    665

    Standard

    #33
    Ich seh die Zukunf im Wasserstoff, die Energie für die Elektrolyse aus Wasser werden meiner Meinung nach die Arabischen Länder über Solar-Parks erzeugen, mit dem Vorteil das der Wasserstoff die Energie so "transportierbar" macht, da der Supraleiter bei Raumtemperatur ja leider auch noch nicht machbar ist und die Verlustleistung bei Übersee-kabeln zu groß ist. Ob das Tankschiff nun Rohöl oder Wasserstoff transportiert ist glaub ich ein lösbarer Unterschied. Die Energie wird wohl weiter von der Saudis importiert und teuer bezahlt werden müßen.

  4. Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    20

    Böse

    #34
    Tja ich denke, das Strom als Antriebsenergie bei Fahrzeugen keine gute Lösung sein wird.
    Denn der muß dann noch massenhafter erzeugt werden und würde dann auch bestimmt viel mehr kosten. Und die Herstellung ist ja auch noch nicht sonderlich umweltfreundlich in diesen Massen, die dann benötigt würden.

    Und die Hersteller haben es doch schön verpennt, irgendwie.
    Warum wiegt so eine Q noch 220 Kilo vollgetankt, warum kommt nun eine mit 105 PS raus und warum verbraucht die noch 5 bis 7 Liter Sprit?

    Die könnte doch nun weiterhin 98 PS haben, dafür aber nur 190 Kilo vollgetankt wiegen und zudem mit 3,0 Litern Sprit hinkommen. Da hätten die dann mal was gekonnt.

    Bei den neuen Energien wie Wasserstoff und Co denke ich zur Zeit, dass die in den dann benötigten Mengen nicht produzierbar sind und dass wir das dann nicht bezahlen können.

    Und wenn wir alle flux auf Autogas umstellen würden, dann kannste mal sehen, wie teuer das dann plötzlich wird.

    Na, ich habe mir zumindest letzte Zeit häufig schon mal die Frage gestellt, ab wieviel Euro je Liter ich nicht mehr Moped fahren werde.
    Hm, da verdränge ich im Moment die Antwort.
    Lasse ich die Antwort zu, dann sollte ich das Hobby nun doch mal wirklich wechseln.
    Radfahren, Inlineskaten oder Wandern fällt mir da irgendwie ein ...

    Gruß Torsten

  5. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von tathome Beitrag anzeigen
    Und die Hersteller haben es doch schön verpennt, irgendwie.
    Warum wiegt so eine Q noch 220 Kilo vollgetankt, warum kommt nun eine mit 105 PS raus und warum verbraucht die noch 5 bis 7 Liter Sprit?
    Weil wir das wollen und kaufen. Spätestens wird bei der Probefahrt die
    leichtere Version von der stärkeren übertrumpft und auch gekauft.
    Du hast ja die Wahl, kauf dir eine F650GS
    Zitat Zitat von tathome Beitrag anzeigen
    Die könnte doch nun weiterhin 98 PS haben, dafür aber nur 190 Kilo vollgetankt wiegen und zudem mit 3,0 Litern Sprit hinkommen. Da hätten die dann mal was gekonnt.
    Es ist ein Hobby mit dem Motorrad durch die gegend zu brausen. Da sind
    rationale Gründe untergeordnet. Die große GS ist nicht umsonst die Nummer
    1 in der Zulassungsstatistik.
    Solange Umweltfreundliche Konzepte weniger Spaß bringen als die jetzigen,
    solange werden sie sich auch nicht durchsetzen. Denke ich...

    Bye, jens

  6. Chefe Gast

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von tathome Beitrag anzeigen
    ...
    Warum wiegt so eine Q noch 220 Kilo vollgetankt, warum kommt nun eine mit 105 PS raus und warum verbraucht die noch 5 bis 7 Liter Sprit?
    Bis der durchschnittliche Q-Besitzer damit zufrieden ist, hängen noch mal 20 kg Anbau-Schnick-Schnack dran und die Karre braucht 8 Liter - nach all den Zubehör-Diskussionen hier ist das völlig normal. Frage beantwortet?

    Zitat Zitat von tathome
    ...Die könnte doch nun weiterhin 98 PS haben, dafür aber nur 190 Kilo vollgetankt wiegen und zudem mit 3,0 Litern Sprit hinkommen. ...
    Jaaa, schon, aber da müsste man ja Zeugs abbauen, statt dranbasteln

    Zitat Zitat von tathome
    ...Da hätten die dann mal was gekonnt....
    Genau!

  7. Chefe Gast

    Standard

    #37
    Ich denke auch, dass dem Strom als Antriebsenergie die Zukunft gehören wird - der Wirkungsgrad in Elektromotoren allein spricht schon für sich.
    Wer von uns das Problem der Speicherung elektrischer Energie für die von Fahrzeugmotoren benötigte Menge auf elegante, leichte und bezahlbare Weise lösen wird, braucht sich nicht mehr viele Sorgen um seine wirtschaftliche Existenz zu machen...


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Ich hab so Bock Motorrad zu fahren...
    Von dave4004 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 13:50
  2. Hat das Motorrad noch Zukunft ?
    Von confidence im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 09:42
  3. Fahrrad-Motorrad Zukunft
    Von bose im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 17:21
  4. Endlich ein Motorrad zum fahren.
    Von no-guzzi im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 19:04
  5. Motorrad fahren in Madeira
    Von Pfälzer im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 10:11