Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 58

Fahrgestellnummer einem Interessenten mitteilen ?

Erstellt von Jaybee, 12.04.2015, 20:54 Uhr · 57 Antworten · 9.887 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.11.2014
    Beiträge
    114

    Standard

    #11
    ist halt schwierig...weil es auf Käufer und Verkäuferseite schwarze Schaafe gibt. Wenn ich z.b. ein Bike interessant finde, was aber weit weg steht, informiere ich mich vorher auch bestmöglich über das Fahrzeug. Habe in der Vergangenheit schon genug weite Wege für nix gefahren, weil Verkäufer einfach nicht in der Lage wahren ihr Fahrzeug ansatzweise wahrheitsgemäß zu beschreiben. Wenn man dann 500km gefahren ist für nix und wieder nix ist auch

    aber er scheint halt nicht wirklich ein interessent zu sein

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    #12
    wenn mich ein Fahrzeug interessiert, das weiter weg steht, rufe ich den Verkäufer an und erkundige mich.
    Somit höre ich und auch der Verkäufer, mit wem ich es zu tun habe.

    Das schafft Vertrauen, " was letzte Preis?" per mail, bei mir nicht.

  3. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.278

    Standard

    #13
    Hi
    bei Wunderlich gibt es bald "FahrgestellnummerSichtSchutzAbschließbar".
    Sonst kommen noch Leute auf Ideen.
    Gruß

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    #14
    Um die FIN geht es mir weniger....

    als ich meine Intruder ins Netz gestellt habe, kamen auch regelmässig solche - letzte Preis Anfragen - einfach ignoriert....



    Gekauft hat sie jemand - etwa 70 KM von mir entfernt.

    Er hat direkt angerufen - ohne Mail Anfrage -

    Es stellte sich heraus, dass er eine alte 1400 er fuhr und nun aufsatteln wolle - auf 1800 -

    Er kam Samstags vorbei - schaute sich alles an und bat sich bis Sonntags Bedenkzeit aus - Als er Sonntags anrief - einigten wir uns auf den Preis...
    Rein telefonisch - wir wussten ja beide, wovon wir sprachen und der Preis
    war ja VB....

    Montags hat er das Mopped abgeholt - cash bezahlt.....

    So in etwa stelle ich mir das auch vor - in Bezug auf "letzte Preis"

    Wenn jemand die Ausstattung meiner GSA sehen möchte, - die Stelle ich schon in die Offerte rein - so wie man es auch bei BMW sehen würde.
    Zudem hab ich noch den alten Kaufvertrag - wo alle zusätzlichen Anbauten erfasst sind - steht nicht über die FIN zur Verfügung.

    Ebenso die nachträglich angebrachten LED Zuasatzscheinwerfer bzw. Navihalter und Alukisten......


    Also was genau erfährt der Interessent jetzt mehr, wenn er die FIN hat?

    Wenn er anruft und meine Sprache spricht, hat er einen wesentlich besseren Eindruck vom Objekt.

  5. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hi
    bei Wunderlich gibt es bald "FahrgestellnummerSichtSchutzAbschließbar".
    Sonst kommen noch Leute auf Ideen.
    Gruß
    Naja, wenn einer auf 'nem Motorradtreffpunkt rumlaufen würde und sich die FIN bestimmter Motorräder aufschreiben würde, da tät ich mich schon fragen, wat dat soll. . .

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #16
    Hi
    Die VIN (Vehicle Identification Number) hat nach meiner Meinung vorab keinen zu interessieren, es sei denn er erzählt mir wozu er sie braucht. Die Ausstattung kann er bei mir erfragen, zusätzlichen Kram findet er damit ohnehin nicht.
    Wenn er das Mopped bei mir zu Hause anschaut weiss er wo ich wohne, kann meinen Ausweis sehen und mit den Papieren vergleichen um festzustellen, dass das Teil nicht geklaut ist. Falls es ein Klon wäre wüsste er noch immer wo ich wohne. Ein Wohnwagen unter einer Brücke würde mich allerdings misstrauisch machen :-).
    Wenn er probefahren will legt er eine Sicherheitsleistung in Höhe des Kaufpreises auf den Tisch (oder zeigt die Kohle wenigstens vor). Falls nicht, fährt er als Sozius. Ein Kaufwilliger hat die Maschine eines Freundes "hingelegt" und es stellte sich heraus, dass er gar keine Kohle hatte und nur mal "probefahren" wollte.
    Wenn ich ein Fahrzeug für den Verkauf inseriere, dann schreibe ich irgendeine Preisvorstellung dazu. Findet der Käufer die Kombination interessant, dann kann er Details nachfragen, sich das Fzg ansehen und dann meinetwegen handeln. Fragt er nach "letzte Preis" ist er auf ein Schnäppchen aus weil er Geldnot vermutet.
    So er aus einer Gegend stammt wo man zuerst den doppelten Preis verlangt um sich dann in der Mitte zu einigen, sollte er sich auf mitteleuropäische Sitten umstellen. Er ist ja "zu hause" sogar dann "angefressen" wenn jemand seinen illusorischen Preis einfach bezahlt und gar nicht handelt. Ich bin sauer wenn mir einer "zu hause" die Zeit stiehlt.
    Verblüffen kann man diese Menschen etwas, wenn man mit dem Preis hochgeht :-)
    gerd

  7. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #17
    Gute Idee.

    Bei den beiden Gelegenheiten, wo jemand von mir ein Fahrzeug kaufen konnte, wusste er anschließend nicht, wo dieses wohnt. Sprich', es stand vor'm Haus, wo in Sichtweite keine Garage sind. . .

  8. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #18
    mit interessenten, die man nicht persönlich kennt oder die einen ost-akzent sprechen, nie vor dem eigenen haus treffen (egal, ob man einen pkw oder ein motorrad verkaufen möchte). traurig aber wahr.

  9. Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    72

    Standard

    #19
    Bei PKW´s ist es nach meinem Kenntnisstand so, daß man mit der FIN die Fahrzeughistorie in der Werkstatt einsehen kann, zumindest bei BMW und VW und da offenbart sich dann schon mal schnell, was repariert wurde oder evtl. Unfallschäden etc....leider neigen einige Verkäufer auch gerne dazu, diese Angaben in einen plötzlichen Anfall von Senilität zu "vergessen".
    Ich würde das nicht so ohne weiteres abtun. Prinzipiell hätte ich die gleiche Bitte an einen potentiellen Verkäufer, sofern das Gefährt mehr als 100km weg steht...

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    #20
    VW hat mir den Lebenslauf von meinem Passat sogar ausgedruckt....

    aber idR reicht mir das abgestempelte Serviceheft bzw. die Rechnungen....

    Wenn ich weiss, wo das Mopped gewartet wurde, ruft man dort evtl. mal an, wie gesagt - den wichtigsten Eindruck hinterlässt der Verkäufer...

    erzählt dieser mir Stuss oder passt der Zustand des Moppeds nicht zu seinen Erzählungen - lasse ich die Finger weg..

    .


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schäden nach Zusammenprall mit einem Reh
    Von Dietmar im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 08:45
  2. 2 Freie Plätz bei einem Fahr und Sicherheitstraining
    Von Roland-Fan im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2005, 11:51
  3. Hallo an alle von einem infiziertem Q Treiber
    Von haschu6 im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.06.2005, 11:44
  4. Mit einem "Grüezi" ins neue Jahr
    Von GSmbh im Forum Neu hier?
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.01.2005, 23:04