Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 58

Fahrgestellnummer einem Interessenten mitteilen ?

Erstellt von Jaybee, 12.04.2015, 20:54 Uhr · 57 Antworten · 9.886 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    512

    Standard

    #21
    Vielen Dank für eure Tipps und Meinungen.
    Ich werde (auch demnächst) keine VINs per email rausrücken. Wenn jemand Interesse hat, soll er anrufen und sich das Fahrzeug ansehen !

    Einen Verkauf am Wohnort des Fahrzeugs werde ich auch nicht vornehmen Da habe ich selbst schon schlechte Erfahrungen gemacht : Am nächsten Tag war das Auto weg ...

    Vielen Dank und schöne Grüße
    Jürgen

  2. Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    512

    Standard

    #22
    OK, nun wird es konkret :

    Nach einer Preissenkung hat genau dieser (polnische) Interessent nun angerufen und möchte am Mittwoch Abend zur Probefahrt mit einem (etwas deutsch-sprechenden) Freund vorbeikommen.
    Ich habe mir bereits (ebenfalls motorrad-fahrenden) Beistand zur moralischen Unterstützung als "Zeuge" organisiert.

    Der Interessent hat angedeutet. daß er, im Falle eines Verkaufs, das Mopprd direkt mit dem Transporter mitnehmen möchte (einmal Weg gespart).
    Wie kann ich einen Verkauf nach Polen am Besten organisieren ? Ich muß die Maschine nach der Probefahrt ja noch abmelden.

    Pass/Ausweis & Führerschein vorzeigen lassen / kopieren / als Pfand während der Probefahrt behalten ?

    Fahrzeugschein und Brief (1+2) erstmal hier behalten ? Oder reicht der Schein zur Abmeldung ?

    Den vollen Kaufpreis direkt einfordern oder eine Anzahlung akzeptieren, mit dem Versprechen, die Papiere nachzuschicken ? (ok, doofe Idee, aber wenn ich Käufer wäre, würde ich ohne Papiere auch nicht den vollen Kaufpreis zahlen wollen...)

    Reicht der Kaufvertrag von Mobile.de rechtlich für einen Verkauf ins Ausland ?

    Gibt es sonst noch etwas zu beachten für einen Mopped Verkauf von D nach PL ?

    Sorry für die Fragen, aber ich habe lange kein Fahrzeug mehr verkauft - und noch nie Eins ins Ausland...

    Danke & Grüße
    Jürgen

  3. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.289

    Standard

    #23
    Bei Privatverkauf wäre ich vorsichtig mit der Weitergabe der VIN/FIN. Kaufe ich allerdings von einem Händler (im Ausland, speziell USA, aber auch bei europäischen Dealern, bei importierten Maschinen, egal woher sie kommen, wenn sie denn mal -VIN überprüfen- in den USA gemeldet waren), erwarte ich (ich, viele andere leider nicht) die Preisgabe der VIN/FIN, denn damit läßt sich (Herkunft aus Amiland) wenigsten ein Teil der Fahtzeughysterie ....ähhh ~historie abbilden. Schäden des FZG.s müssen in den USA gemeldet werden/werden von den Versicherungen/Fahrzeug-Überwachnungsorganisatinen erfasst und können über Organisationen wie z.B. Carfax nachverfolgt werden. Wenn da fünfmal "Total Loss" (TOTALSCHADEN!) steht, lasse ich nat. die Finger davon, egal, ob das nun nur auf fünfmalige Totalschäden aufgrund spezieller, extreme kostenintensiver Lackierungen der Koffer u. des Tanks zurückzuführen war, o.a. auf tats. "Losses" wg. völlig verbogener Gabeln, Rahmenschäden etc.
    M.E. ist das ganze immer eine Gratwanderung zw. der Erzielung des "was ist letzter Preis" (für den Verkäufer in diesem Fall) und "was ist letzter Preis" = dem berechtigten Interesse des potentiellen Käufers, möglichst gute -verkäuferunabhängige wenn's geht- Infos über das zu erwerbende Objekt zu bekommen.
    Früher waren's die professionellen betrügerischen Pferdehändler (Rosstäuscher, allerdings nicht alle), die ihrer Zunft ein schlechtes Siegel aufdrückten, heute ist man, mangels geeigneter, anerzogener Wertvorstellungen, in vielen Kulturen (auch unserer ) solcherlei Dingen leider allerorten ausgesetzt (Geiz/Gier ist so geil, da kann man die, ohnehin erfolgreich vernachlässigte "Gute Erziehung" und -ebenso erfolgreich nicht vermittelten- absurden Moralvorstellungen doch glatt "über Bord" werfen, wenn nur "die Kohle" stimmt.


    Grüße
    Uli

  4. Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    512

    Standard

    #24
    Danke Uli für Deine Anmerkungen !
    Ich habe meine Meinung zur Herausgabe der VIN gebildet : ich werde es ohne Angabe konkreter Gründe nicht tun (siehe oben).

    Vielleicht hat noch jemand eine Meinung zu meinem letzten Post ("Nun wirds konkret") ?

    Danke & Grüße
    Jürgen

  5. Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    1.226

    Standard

    #25
    Abmeldung geht heute ohne Brief. Schein und Schild reichen.

  6. Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    574

    Standard

    #26
    Probefahrt nur gegen Kaution in Höhe des Kaufpreises. Entsprechende Vertragsvorlagen gibts beim ADAC.
    Und natürlich nur abgemeldet übergeben.

  7. Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    512

    Standard

    #27
    Danke Bollo!

    ich werde mal nach den ADAC Vertragsvorlagen suchen.
    Das mit "abgemeldet übergeben" macht schon Sinn.
    Aber : Dann wird das niGS mit einem Weg sparen bei einer Anfahrt aus Polen...
    Ich werde drüber nachdenken !
    Danke & Grüße
    Jürgen

  8. Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    574

    Standard

    #28
    Abmelden geht auch bei einigen Gemeindeverwaltungen. Einfach anfragen.
    Ist nur ne Frage nach guter Planung des Besichtigungstermins.

    Habe selbst mal einen Wagen an einen Russen verkauft, der hatte weder ein Problem damit mit mir zur Bank zu fahren um das Geld einzuzahlen, noch abschließend mit zum Straßenverkehrsamt um das Fahrzeug abzumelden.

  9. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    614

    Standard

    #29
    Ich habe ein Motorrad an einen polnischen Händler verkauft. Problemlos-aber abgemeldet. Würde ich auch jetzt so machen. Wenn die Maschine von ihm-ohne Ummeldung-, mit deiner Zulassung von ihm oder jedem anderen Käufer weiterverkauft wird hast DU ein Problem. Bis zur Zwangsstillegung haftest Du und zahlst. So geschehen bei meinen Eltern.
    Ausweis vom Abholer fotografieren, Foto vom Transporter, Geldkontrolle und Übergabeuhrzeit.
    Nicht jeder ist Betrüger, aber sich selber schützen ist auch nicht verwerflich.
    Polnische Händler verkaufen meist weiter in den tiefen Osten.
    Gruß Rob

  10. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #30
    Für's Abmelden reichen doch die Papiere und das Kfz-Kennzeichen!?! Die Papiere schickste ihm nach. Wenn ER DIR vertraut. . .


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schäden nach Zusammenprall mit einem Reh
    Von Dietmar im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 08:45
  2. 2 Freie Plätz bei einem Fahr und Sicherheitstraining
    Von Roland-Fan im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2005, 11:51
  3. Hallo an alle von einem infiziertem Q Treiber
    Von haschu6 im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.06.2005, 11:44
  4. Mit einem "Grüezi" ins neue Jahr
    Von GSmbh im Forum Neu hier?
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.01.2005, 23:04