Seite 2 von 28 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 273

Fahrstil der Motorradgemeinde

Erstellt von joergh, 15.09.2008, 18:03 Uhr · 272 Antworten · 23.745 Aufrufe

  1. mind Gast

    Standard Wahr gesprochen....

    #11
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Fazit : Vielleicht hat sich da nur mal einer ein wenig verpeilt..?!

    ...wer würde behaupten, nie in solch eine Situation zu geraten?!

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von mind Beitrag anzeigen
    ...wer würde behaupten, nie in solch eine Situation zu geraten?!
    warten wirs ab

  3. mind Gast

    Standard Falsch....

    #13
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    warten wirs ab
    ...passen wir auf!!!

  4. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard die eigene Grenze kenne

    #14
    Mein Motto beim Motofahren ist: "einen heißen Ofen mit einem kühlen Kopf fahren" Das heißt nicht, dass man über die Straße schleicht, sondern seine Tagesform erkennt und man an manchen Tagen mehr kann als an anderen. Dass man sich vor einer Kurve beim Überholen im Griff hat, wenn's eng werden könnte, damit nicht das von "Fischkopf" passiert. Um in der nächsten optimaleren Kurve wieder voll aufzudrehen. Der Spruch Übermut tut selten gut passt also nicht nur, sondern auch zum Motofahren. Und wenn mich so'n Hirni wegputzen würde, nur weil er obiges nicht erkannt hat...ich würde ihm zusätzlich noch in den Arsch treten, wenn ich das dann noch kann!!!!!!!!!!!!!!!!

  5. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Daumen hoch Genau so ist das...

    #15
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    oh weh ...

    ja, ich bin einer von denen, die dir mit 150km/h bei satter schräglage entgegenkommen könnten. lieber fahre ich zwar langsamer, aber nun mal gerne schräg. wenn also das strassenamt die kurven zu weit baut, muss ich eben mit der geschwindigkeit wieder für schräglage sorgen.
    die frage ist jetzt, wie das zu beurteilen ist.
    natürlich ist es mein bestreben, der grenze der physik fernzubleiben!
    überschreitungen tun mir körperlich und finanziell weh, von anderen folgen mal ganz zu schweigen. trotzdem mag es sein, dass die grenze auch nicht mehr sooo weit weg ist.
    auch versuche ich, derlei aktivitäten dort zu veranstalten, wo es möglichst übersichtlich ist und ich mich auskenne. flott und schräg, aber mit etwas mehr "luft" fahre ich aber auch sonst jederzeit.

    absolutes "no go" ist dabei aber immer das verlassen der eigenen fahrspur.
    mein spass am moppedfahren ist die schräglage und die will ich auskosten. dazu ist es viel sinnvoller, auf meiner seite zu bleiben statt zu "schnippeln", denn das vergrössert den radius und verringert die schräglage...
    Hätte ich - mich betreffend - nicht besser schreiben können...

  6. Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    574

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von joergh Beitrag anzeigen
    ... Ich war mit dem Auto unterwegs und mir ist in der Kurve halb auf meiner Spur ein Motorradfahrer entgegengekommen, der schätzungweise mit sicherlich guten 150km/h unterwegs war und die Maschine sichtlich nicht mehr im Griff hatte. ...
    Hallo Jörg,

    Woran machst Du fest, dass der Kollege seine Maschine sichtlich nicht mehr im Griff hatte? Wenn Dir ein Bike mit 150km/h halb auf Deiner Spur entgegenkommt, hast Du mit einem Auto eigentlich keine Chance mehr auszuweichen. Da aber nichts passiert ist, muss ich davon ausgehen, dass zumindest beide ausweichen konnten, der Biker also sein Gerät durchaus noch im Griff hatte. Hat hier evtl. Dein Schreck über das Fahrmanöver ein zu hartes oder gar unberechtigtes Urteil ausgelöst? Abgesehen davon, dass Geschwindigkeitsschätzungen höchst subjektiv sind und in der Regel ab 50 Km/h nichts mehr mit der Realität zu tun haben.
    Natürlich sollte man nicht mit 150 km/h über eine Landstraße oder Bundesstraße bügeln - und ebenso natürlich kenne ich keinen, der es (wg. der Schräglage) nicht schon gemacht hat. Obwohl ich mich wahrlich nicht mehr zu "den jungen Wilden" zählen kann, macht es mir immer noch einen Heidenspaß, die Leistungsfähigkeit meines Moppeds auch wirklich auszunutzen. Ich bin mir ganz sicher, dass ich so manchen Dosenfahrer aus seinem "Nachmittags nach Hause dösen, weil 1000mal den Weg gefahren" fürchterlich erschreckt habe, nur weil ich ihn plötzlich überholt habe, oder als überholender Gegenverkehr aufgetaucht bin. Dabei mag er gedacht haben dass das ja fürchterlich eng war, während ich mir sicher war, dass ich durchaus den nächsten PKW auch noch hätte überholen können...
    Ich glaube nicht, dass die Fahrer häufiger an die Grenzen der Physik gehen. Die Unfallstatistik (insbesondere der tödlichen Unfälle) bei Motorrädern ist entgegen den Schlagzeilen der einschlägigen Medien rückläufig und als Verusacher mit steigendem Anteil ist der PKW-Fahrer immer häufiger beteiligt. Dabei gibt es nach meiner Meinung ein Grundübel bei der Dosenfahrerei - dem Autofahrer wird suggeriert, dass selbst sein 80 PS KIA der Inbegriff eine Sportwagens ist , der kaum geschlagen werden kann (außer evtl durch ein anerkannt großes Auto..) und so spukt es in den Köpfen: "Es kann nicht sein, dass jemand schneller ist, als ich - also brauche ich nicht zu blinken, mich nicht umzusehen oder auf eine freie Fahrbahn zu achten. Kommt es dann anders, ist der "Gegner" natürlich ein unverantwortlicher Raser usw. usw. Das ist jetzt bitte nicht als persönlicher Angriff zu verstehen, sondern nur als Versuch, die unterschiedlichen Empfindungen und Denkweisen der verschiedensten Verkehrsteilnehmer darzustellen.
    Ich werden jedenfalls auch weiterhin gern volle Schräglage fahren - und dabei sicher auch manchmal die Fahrbahnmitte überschreiten, um die Folgekurve besser zu packen. Oberstes Gebot ist dabei natürlich, keinen anderen zu gefährden.

    Gruß
    Berndt

  7. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Presi7XL Beitrag anzeigen
    Hallo Jörg,

    Ich werden jedenfalls auch weiterhin gern volle Schräglage fahren - und dabei sicher auch manchmal die Fahrbahnmitte überschreiten, um die Folgekurve besser zu packen. Oberstes Gebot ist dabei natürlich, keinen anderen zu gefährden.

    Gruß
    Berndt
    Wollte jetzt nicht den ganzen Text nochmal anzeigen lassen (ist so lang) klingt aber alles gut überlegt. Und das konzentrierte, weitblickende Auge immer vorausgesetzt

  8. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    absolutes "no go" ist dabei aber immer das verlassen der eigenen fahrspur.
    mein spass am moppedfahren ist die schräglage und die will ich auskosten. dazu ist es viel sinnvoller, auf meiner seite zu bleiben statt zu "schnippeln", denn das vergrössert den radius und verringert die schräglage.

    und nun bin ich mal gespannt auf die subjektiven reaktionen zu meiner objektiven sichtweise. (oder so ähnlich)


    edit:
    @jörg
    du wirst alt
    Sich allein auf die eigene Fahrspur zu verlassen, hilft auch manchmal nicht weiter. Wollte letztens schön am Mittelstreifen auf meiner Spur in der Rechtskurve lang, da kam mir einer auf der gleichen Seite des Mittelstreifens entgegen und ich musste reinziehen. Ich hatte noch "Reserve" für die Schräglage und so ging es noch. (Rechne immer mit den Fehlern der anderen) Und wenn hier geschrieben wird, dass man mal bewusst auf die andere Fahrbahn wechselt, dann doch sicherlich nur bei richtigem Überblick (vorn wie hinten) vor der Rechtskurve zum Ausholen??!!!

  9. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    absolutes "no go" ist dabei aber immer das verlassen der eigenen fahrspur.
    mein spass am moppedfahren ist die schräglage und die will ich auskosten. dazu ist es viel sinnvoller, auf meiner seite zu bleiben statt zu "schnippeln", denn das vergrössert den radius und verringert die schräglage.
    Du sprichst mir aus der Seele. Aber Kurven ausfahren und Schräglage genießen ist nicht angesagt unter Motorradfahrern, zumindest sieht man diese Fahrweise fast nie auf der Straße.

  10. Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    309

    Standard

    #20
    Hi,

    also ich mache da eine ganz andere Beobachtung. Ich habe meinen Motorradlappen seit 1969 und habe von den damals älteren Kumpels gelernt. auch wenn ich mittlerweile fast 40 Jahre Fahrpraxis habe und fast 800 TKM drauf habe, sehe ich Moppädtfaahn immer noch unter sportlichen Gesichtspunkten, und versuche immer noch etwas dazuzulernen.
    Seit fast 20 Jahren fahre ich auch als Tourguide bei Reiseveranstaltern und beobachte zunehmend, dass die ca 200 Leute, die ich so im Jahr sehe und beobachte auf einem anderen Trip unterwegs sind. Abends an der Theke wird auf die Tonne gekloppt, wenn du das als Tourguide nicht schon kennen würdest, meinst du, die fahren mir am nächsten Morgen alle um die Ohren und lassen dich alt aussehen. Die Wirklichkeit sieht dann anders aus. In der ersten Pause kommen die ersten angeknatscht und bezeichnen dich als Heizer (wobei ich mich wirklich nur um einen runden, flüssigen Fahrstil bemühe, den sogar schon einmal ein MZ Fahrer mithalten konnte).
    Sprichst Du dann mal einzelne Leute an, die vor sich, in der Gruppe eine Riesen Lücke lassen, sagen sie meistens: "Ja, das merke ich auch, deswegen werde ich das nächste Mal mit 'ner 1000er kommen und die 650er verkaufen.
    Was ich damit sagen will, Fahrer, die wirklich den Ehrgeiz haben unter allen Bedingungen fahren zu lernen, werden immer weniger.
    Diejenigen, die meinen, Fahrkönnen zu ersetzen durch Aufrüsten des Fahrwerks, immer größeres leistungsstärkeres Moppädt, werde mehr


 
Seite 2 von 28 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fahrstil Schnelltest ...
    Von mikels im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.08.2012, 18:59
  2. Fahrstil flott, aber kein Raser!
    Von Suzi-Q im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 19:46
  3. Kurven Q Bauartbedingter Fahrstil
    Von Zambelli im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 22:08
  4. hallo motorradgemeinde,
    Von mikeline im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.12.2008, 06:49
  5. Fahrstil
    Von waschl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 03.10.2007, 00:11