Seite 3 von 16 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 158

Fahrstil flott, aber kein Raser!

Erstellt von Suzi-Q, 09.07.2011, 20:08 Uhr · 157 Antworten · 11.484 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #21
    Rasen? Wer mäht den denn?


    In Ortschaften, wie Larsi schreibt, nicht mal 60, ausserhalb gerne schnell!

    Und wer mit mir gefahren ist, weiss daß ich das ziemlich strikt einhalte....
    und trotzdem Spaß beim Fahren habe.

  2. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Rasen? Wer mäht den denn?


    In Ortschaften, wie Larsi schreibt, nicht mal 60, ausserhalb gerne schnell!

    Und wer mit mir gefahren ist, weiss daß ich das ziemlich strikt einhalte....
    und trotzdem Spaß beim Fahren habe.
    Yepp, kann ich nur b-stätigen

  3. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #23
    Das Wort "rasen" bzw. "Raser" entstammt vermutlich der Boulevard-Presse bzw. entsprechenden Fernsehsendern.

    Beispiel:
    "LKW rast auf der Autobahn in Stauende"
    Selbst wenn der Unfall bei 40km/h durch einen technischen Defekt z.B. der Bremse, bei gleichzeitig vorbildlicher Wartung dieser, verursacht wurde, wird der LKW-Fahrer als Raser in der Zeitung stehen.

    Einen Raser erkennt man nach dieser Lesart also nicht daran, ob er sich vorschriftswidrig verhält, zu schnell fährt oder Fehler macht. Auch wenn der Fahrer definitiv alles richtig gemacht hat, sowohl im Vorfeld als auch während der Fahrt, kann er zum "Raser" werden.

    Mit dem medienkonstruierten Begriff "rasen" bzw. "Raser" kann ich daher kaum etwas anfangen. Erinnert mich an den, ebenfalls von den Medien konstruierten, Begriff "Schiessbefehl".

    Gruß
    Stefan

    P.S.: Ach so, ich fahre flott, bin aber kein Raser.
    P.P.S.: Wie lautet eigentlich die Definition von "flott"?

  4. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #24
    für mein Gefühl sind Raser.....
    natürlich nur die anderen

    ne, mal im Ernst,
    ich fahre auf freier, unbeschänkter Landstraße meist auch so im schon mehrfach genannten "bezahlbaren" Bereich von 100+ (bis so ca. 115).
    Aber da gibts dann immer noch Zeitgenossen - vornehmlich der gebückten Fraktion - die blasen an einem vorbei (mit einem Irrsinnslärm....startet da gerade ein Düsenjäger ) daß man sofort einen Kontrollblick auf Tacho und DZM wirft, bewegt sich da noch was .

    Vor der nächsten Kurve wird wie wahnsinnig gebremst (was bei ner Geschwindigkeit von 160++ ja auch notwendig ist) und dann unter Nutzung 1+x Fahrbahnbreiten um die Kurve geht ???

  5. Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    365

    Standard

    #25
    Moin.

    Ich finde den Begriff "Raser" in den meisten Fällen völlig überzogen, habe aber auch keine genaue Definition gefunden.
    Allerdings habe ich auf dieser Seite aus der Schweiz eine interessante Diskussionsgrundlage gefunden:


    (Ich hoffe, das verlinken der Grafik ist i.O.)

    Der Wunsch der Initiatoren ist, den Begriff Raser genau zu definieren:
    Zitat: "Damit es nicht der richterlichen Willkür überlassen bleibt, zu bestimmen wer als Raser gilt und verurteilt wird, soll Raserei als qualifizierter Straftatbestand festgeschrieben werden."

    Wobei ich auch die angegeben Geschwindigkeitsbereiche gar nicht schlecht finde.

  6. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #26
    Wenn die Devinition Raser von den Vorschriften abhängig ist, bin ich gerne Raser! Ich fahre in meinem Wohlfühlbereich uns sehe zu das ich andere nicht gefährde oder behindere.
    In der Ortschaft fahr ich so wie man soll und außerhalb lass ichs einfach laufen. Unsinnige Beschränkungen wie Baustellenschild und 50 auf der B am Sonntag, wo schon seit Wochen nur abseitz der Straße gearbeitet wird, ignoriere ich immer. Die Bauarbeiter könnten nach Feierabend ja auch einen Sack über das Schild hängen!
    Das überholen in oder vor Kurven schon wieder zum Thema gemacht wird ist lächerlich! Blind wird keiner auf die Gegenfahrbahn fahren und wenn ich Platz hab um vorbei zu ziehen dann mach ich das.
    Aber eins weiß ich genau! Die, die mich für einen Raser halten, die halte ich für Schleicher oder Blümchenpflücker und die, die mich für den Blümchenpflücker halten, die sind für mich die Raser!

  7. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    39

    Standard

    #27
    Den begriff Raser definiert doch jeder für sich selbst. Was Raser sind hört man immer im Gespräch mit den flotten Motorradfahrern. So nach dem Motto jeder der mich überholt ist ein rücksichtsloser Raser, jeder den ich überholen muss ist ein gottverdammter Schleicher. Klingt komisch, is aber so.

  8. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #28
    ich halte mich nicht an jede blödsinnige Verkehrsvorschrift, fahre grundsätzlich 20km/h schneller als erlaubt und "Kriecher" überhole ich.

    Wenn ich die langsam Fahrer Kriecher nennen darf, dürfen Die mich auch Raser nennen, null Problemo

  9. Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    365

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von BerniG Beitrag anzeigen
    Den begriff Raser definiert doch jeder für sich selbst.
    Das ist ja das Problem.

    Wenn du mit 49 km/h (bei erlaubten 50) in eine Menschenmenge fährst bist Du ein Raser.

    Wenn der nachfolgende mit 70 km/h an der Unfallstelle vorbei fährt, ist das völlig i.O. (merkt ja grad eh keiner)

    Wenn der Dritte dann mit 30 an der Unfallstelle vorbei fährt, ist er ein Gaffer.

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #30
    Hi
    Raser sind für mich diejenigen die schneller fahren als es ihr Können eigentlich zulässt.
    Sie braten in unübersichtliche Kurven hinein und brauchen dann die Gegenfahrbahn weil ihnen sonst die Strasse ausgeht.
    Sie schaffen es nur dann zu überholen wenn ein "Normaler" am Ortschild von Gas geht (und stehen nach dem Kaff dauernd im Weg).
    Sie überholen vor Kehren (weil der vor ihnen fahrende Kumpel ja auch überholt hat) und bremsen dann Andere aus.
    Sie beschleunigen wie die Teufel, stehen vor der nächsten Kurve dann auf der Bremse, und weil die Karre somit instabil ist trauen sie sich erst dann Schräglage zu wenn die Mountainbiker schon klingeln weil sie überholen wollen.
    Sie eiern durch weite Kurven und geben erst Gas wenn ihr Mopped absolut senkrecht steht (und zeigen dann die vielen PS).

    Ob sich jemand an die StVO hält ist mir weitgehend egal. Erlebt habe ich schon, dass ein Schneller vor einer Ortschaft aufschloss, in der gesamten Ortschaft hinter mir blieb, dann vorbeizog und die folgenden Kurven gekonnt durchfuhr (soweit ich hinter ihm bleiben konnte). Sein Tempo war stark FS-gefährdend, doch als Raser habe ich den nicht gesehen.

    Im Vergleich zu dem fahre ich "nur" flott
    gerd


 
Seite 3 von 16 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kein Strom aber Zahlenteile flackern
    Von 1bmwgs1 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 10:07
  2. Kein Neuling, aber neues Bike
    Von Ralle75 im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.08.2011, 07:23
  3. Kein neues wo ist das aber...
    Von dochbox im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.01.2011, 09:12
  4. GS durch Auto Fremdstarten kein Problem. Aber...
    Von GhostRider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.04.2009, 22:02
  5. Kein Boxer aber....
    Von scubafat im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 12:18