Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 137

Frage zu Radarfallen!

Erstellt von Stefany, 04.02.2014, 11:21 Uhr · 136 Antworten · 11.272 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Der Polizist verfolgt Motorradfahrer ohne Sirene und Blaulicht um diese zum späteren Zeitpunkt zu überführen.
    Hallo,

    vorab, so wie die Diskussion zum Thema bisher geführt wurde, kann ich nur staunen. Daran werde ich mich nicht direkt beteiligen.

    ABER, ein Beispiel, welches dazu passt.

    Es gibt sicher allerorts die Videoerfassung in Zivilstreifen, gleich ob in einem Auto oder einem Motorrad.

    Vorab: Es ist albern, sich damit zu entschuldigen, der von hinten habe gedrängelt und deshalb habe man schell fahren müssen. Wenn mich von hinten einer nervt lasse ich ihn vorbei.

    ABER: Videoverfolgung passt nicht zu "Minirasern". Wenn man sich schon die Mühe macht, das Videozeugs auszuwerten usw. muss es sich schon lohnen.
    Bis 20 km/h zu schnell kostet es nicht mehr als 35.- €, Punkte gibt es keine. Darüber geht es langsam los. Wirklich lohnt sich die Sache nur im Fahrverbotsbereich, d.h. innerorts mehr als 30 zu schnell, außerorts mehr als 40, wohlgemerkt nach Toleranzabzug. Innerorts findet eine Verfolgung praktisch nicht statt, außer einer fällt außerorts auf und man folgt ihm bis zu einer Ortschaft

    Was folgt daraus in der "Verfolgungspraxis"? Der eigentliche Auftrag an die Polizei, für Sicherheit zu sorgen und Straftaten und auch Ordnungswidrigkeiten zu vermeiden steht nicht im Vordergrund. Die fahren rum und halten Ausschau nach Rasern. Fällt einer auf ("uih, der zieh aber flott durch den Kreisverkehr, dem fahren wir mal nach, schauen mal was passiert", Zitat eines Polizisten!), misst man das erste Mal. Hmm, nur 130 außerorts, lohnt sich nicht... Es kommt die 70'iger Zone, da fährt er knapp 110. Schon besser reicht aber nicht für ein Fahrverbot. Also zeigt man sich nicht, man bleibt dran, schließlich kommt die lange Gerade noch. Ca. 150 km/h, das könnte nun reichen für ein Fahrverbot. Diese Messung hat man schon mal im Sack, aber man zeigt sich immer noch nicht. Denn der Joker kommt erst noch, der nächste Ort wunderbar gelegen, wenige Häuser am Ortsrand, schöne gerade breite Straße. Da lässt man den dann noch reinfahren, in der Hoffnung, dass er satt über 80 fährt und man das Fahrverbot "fix machen" kann, ev. reicht es ja sogar zu 2 Monaten usw.

    Nun schließt sich der Kreis zum Ausgangsbeitrag etwas: Anstelle des Fahrverbotes dokumentiert die Videoaufnahme einen schlimmen Verkehrsunfall des Rasers, der durch den Ort brettert. Der hätte nicht nur vermieden werden können sondern hätte seitens der Polizei verhindert werden müssen, indem der Schnellfahrer NACH DEM ERSTEN VERSTOß angehalten wird.

    ZU dem Thema habe ich schon mit manchem Polizisten diskutiert. Mein Argument:
    "Ihr sollt für Sicherheit sorgen, nicht eine möglichst hohe Bestrafungsmöglichkeit dokumentieren. Eure Praxis ist so logisch wie einen Amokläufer, der bisher nur vorbei geschossen hat, weiter schießen zu lassen, weil er wohl für einen vollendeten Mord eine höhere Strafe als für einen Versuchten bekommt. Wollen Sie wirklich der Mutter eines innerorts totgefahrenen Kindes erklären, ja wir hätten den Raser schon anhalten können, aber wir wollten lieber eine "bessere Messung"?"

    Es wird euch jetzt kaum überraschen, dass die Polizisten auf diese Argumente wirklich eingestiegen sind.

  2. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Bei mir hat es bisher jedes Mal gereicht für die Aussage im Gutachten, siinngemäße Aussage, kann ein naher Verwandter als Fahrer nicht ausgeschlossen werden. Nun, da ich weder mich, noch nahe Verwande belasten muß...
    Zusätzlich sollte man ein dem Abgleich der Radarbildes mit dem beim Einwohnermeldeamt hinterlegten Foto widersprechen. Und ausser den Angaben zur Person keine machen. Dann wird es selbst für bayerische Richter schwierig.
    Insbesondere Kreuz Neufahrn, wo sie aus dem Verkehrsleitsystem blitzen. Zuständig ist das Gericht in Freising. Also, ich bin nicht gefahren.
    R: Sind Sie gefahren?
    A: Das müssen Sie beweisen.
    R Aber das sind doch Sie auf dem Bild.
    A: Auch das müssen Sie beweisen.
    R: Im Gutachten steht, das sie das mit 96% Wahrscheinlichkeit sind, also ich frage Sie nochmal.
    A: Im Gutachten steht aber auch auf Seite , das nicht ausgeschlossen werden kann, das dies ein naher Verwander war.
    R: Haben Sie nahe Verwandte, die Ihnen ähnlich sehen?
    A: Die Frage ist unerheblich, ich darf hier straffrei lügen.
    R: Aber auf dem Bild vom Einwohnermeldeamt, das sind schon Sie?
    A: Dem Bildabgleich wurde mit Schreiben vom widersprochen.

    Der Richter hat ne Menge Zeit darauf verwendet, zu versuchen mich aufs Glatteis zu führen. Hat nicht funktioniert. Die Verfahrenskosten trug die Staatskasse, (Schade das ich mir keinen Anwalt genommen habe.)

    Das Problem ist, sobald es vor Gericht geht, muß der Beweis zweifelsfrei sein. Und das ist er bei Bildern ganz oft nicht, wenn nicht das gesamte Gesicht zu erkennen ist. Die strak geneigten Windschutzscheiben, ggf. in Verbindung mit Sonneneinstrahlung tun ein übriges.

    Aber sie rüsten aller Orten auf und die Biometrie wird auch immer besser.
    Hallo,

    bei meiner Grundaussage bleibt es. Dein Widerspruch gegen die "Verwertung" des Passfotos interessiert jedenfalls die hiesigen Richter nicht, zudem brauchts auch kein Passfoto, wenn du vor dem Richter sitzt . Einen nahen Verwandten musst du erst mal haben. Das bekommen die auch heraus wenn du nichts sagst. was für einen Richter ausreicht, was "zweifelsfrei" für ihn bedeutet, entscheidet... richtig... der Richter . Da fliegen nur Extremfälle in der Rechtsbeschwerde auf. Zu deinem Erfolg in deinem Verfahrne kann man durchaus gratulieren, weniger freche Antworten (anstatt "ich darf lügen...") hätten auch genügt.

    Zuletzt:

    (Schade das ich mir keinen Anwalt genommen habe.)
    STIMMT!

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    Ja, du hast Recht, die Cops fahren rum und halten Ausschau nach Rasern.

    Sie halten nicht Ausschau nach dem Verkehrsteilnehmer, der mal kurz eine Ordungswidrigkeit produziert.

    Gut so, aus mehreren Gründen.

    Und ich finde es immer wieder erstaunlich, wie hier über den Kamm geschoren wird.

    Die Polizisten. Also alle. Ausnahmslos.

    Machen alle ihren Job nicht richtig.

    "Es wird euch jetzt kaum überraschen, dass die Polizisten auf diese Argumente wirklich eingestiegen sind."

    Schon klar. Ist ja auch nicht anders zu erwarten, von einem dummen Polizisten.

    Genauso wie alle Reiseveranstalter ihren Job nicht gut machen und dafür auch noch alle überhöhte Preise verlangen.

    Dann noch der Amok-Vergleich. Erste Sahne.

    Genau genommen widert es mich hier zum wiederholten Male an, dass hier immer andere an allem Unglück schuld sind und nicht derjenige, der die Scheixxe baut.

    Alle anderen sind schuld, nur nicht der Verursacher selber, das ist leider eine Tendenz, die in unserer Gesellschaft immer mehr Raum einnimmt.

    Für etwas einstehen, was man falsch gemacht hat - Fehlanzeige.

    Lieber mit allen Mitteln dafür kämpfen, dass man ungeschoren aus der Sache rauskommt.

    Da wird gelogen und getrickst, dass es eine wahre Freude ist.

    Erinnert mich an einen Unfall auf einer Kreuzung mit Ampelregelung.

    2 Totalschäden.

    Und: Beide gaben an, Grün gehabt zu haben.

    Jau, geil, dahin geht die Reise.

    Hauptsache mir gehts gut.

    Und für alle Polizei-Phobiker: Weint euch doch bitte bei eurer Mami über die böse böse Polizei aus, hier dafür die geeignete Plattform zu suchen, ist erbärmlich.

    Oder soll ich mich jetzt hier auch mal zB über die Ärzte, die Rechtsanwälte, die Handwerker, etc., pauschal auskotzen?

  4. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Die Polizisten. Also alle. Ausnahmslos.
    Hauptsache mir gehts gut.
    Hallo,

    in Kürze.

    Persönlich als Privatmensch habe ich sehr gute Erfahrungen mit Polizisten, ja sogar mit Menschen, die beim Finanzamt arbeiten, ernsthaft.

    Das Thema Nachfahren in Videofahrzeugen wird aber ausnahmslos so gehandhabt. Ich habe schon viele Videoaufnahmen gesehen, und noch nie hat man sich mit der ersten kleinen Geschwindigkeitsübertretung zufrieden gegeben sondern immer gehofft, dass der später noch schneller fährt.

    Ich habe nicht geschrieben, dass der Raser sich damit entschuldigen kann, dass er nicht vorher angehalten wurde. Ich habe geschrieben, dass der die Hinterblieben sich zurecht die Frage stellen dürfen, warum die Raserei nicht bereits früher unterbunden wurde, denn dann würde das Kind noch leben.

    Ja, mir gehts gut.

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    ...genau, dann würde das Kind noch leben...

    Wäre der Raser zuhause geblieben, wahrscheinlich auch.

    Was für eine Argumentation.

    "Das Thema Nachfahren in Videofahrzeugen wird aber ausnahmslos so gehandhabt. Ich habe schon viele Videoaufnahmen gesehen, und noch nie hat man sich mit der ersten kleinen Geschwindigkeitsübertretung zufrieden gegeben sondern immer gehofft, dass der später noch schneller fährt."

    Und mich würde mal interessieren, woher du diese Kenntnis hast - aus dem Fernsehen "Achtung Kontrolle"?

  6. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    ...genau, dann würde das Kind noch leben...
    Wäre der Raser zuhause geblieben, wahrscheinlich auch.
    Was für eine Argumentation.
    "Das Thema Nachfahren in Videofahrzeugen wird aber ausnahmslos so gehandhabt. Ich habe schon viele Videoaufnahmen gesehen, und noch nie hat man sich mit der ersten kleinen Geschwindigkeitsübertretung zufrieden gegeben sondern immer gehofft, dass der später noch schneller fährt."
    Und mich würde mal interessieren, woher du diese Kenntnis hast - aus dem Fernsehen "Achtung Kontrolle"?
    Hallo Herr Monochrom,

    1.) Verstehs oder verstehs nicht, ist mir wurscht.
    2.) Ich bin seit 17 Jahren Rechtsanwalt und seit vielen Jahren Fachanwalt für Verkehrsrecht und schaue mir so Zeugs im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit an.
    3.) Zufrieden?
    4.) Hiermit beende ich diese Diskussion mit dir.

    Trotzdem allzeit gute Fahrt

  7. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Gab da mal einen Bericht im ZDF wieviel Geld alleine dafür drauf geht. Kann mich aber nicht errinnern...
    Hallo
    anscheinend geht da nicht genug Geld bei drauf.
    In Holland waren es verabredete Sachen, da wurden die gleich massenhaft abgefackelt und dabei wurde gefeiert.
    Da sind die Deutschen zu träge für, unsere Jugendlichen sitzen zu Hause und spielen am Computer oder
    an sich selbst.
    Gruß

  8. Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.561

    Standard


  9. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    Hallo Herr Monochrom,

    1.) Verstehs oder verstehs nicht, ist mir wurscht.
    2.) Ich bin seit 17 Jahren Rechtsanwalt und seit vielen Jahren Fachanwalt für Verkehrsrecht und schaue mir so Zeugs im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit an.
    3.) Zufrieden?
    4.) Hiermit beende ich diese Diskussion mit dir.

    Trotzdem allzeit gute Fahrt
    Ach, daher weht der Wind...

  10. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo
    anscheinend geht da nicht genug Geld bei drauf.
    In Holland waren es verabredete Sachen, da wurden die gleich massenhaft abgefackelt und dabei wurde gefeiert.
    Da sind die Deutschen zu träge für, unsere Jugendlichen sitzen zu Hause und spielen am Computer oder
    an sich selbst.
    Gruß
    Hallo Juekl,

    zu träge um Radarfallen abzufackeln? Also, da sitzt mein Kind dann doch lieber am PC.


 
Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Heizgriffen
    Von Bekehrter im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 08:59
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 14:24
  3. Frage zu TouraTech Rallye-Kotflügel BMW R 850/1100 GS
    Von Pepo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.12.2005, 17:26
  4. Frage zu Garmin 2610
    Von Stef im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.2005, 12:14
  5. Frage zu Air Charger / GS 1150 Adv.
    Von MusiConsult im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2005, 14:16