Seite 8 von 14 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 137

Frage zu Radarfallen!

Erstellt von Stefany, 04.02.2014, 11:21 Uhr · 136 Antworten · 11.251 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #71
    Ohne den verfolgenden Polizisten gäbe es nur den zu schnell fahrenden Verkehrssünder. Ob der seine Maschine so gut im Griff hat wie ein speziell für solche Situationen ausgebildeter Polizist ist unwahrscheinlich.

    Mit dem verfolgenden Polizisten ist die Chance groß, dass der vorne Fahrende demnächst langsamer (oder gar nicht mehr) unterwegs ist, somit ist das ‚Gesamtrisiko‘ also minimiert.

  2. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.643

    Standard

    #72
    >Sehe ich das richtig, weil das zweite sich mit überhöhter Geschwindigkeit bewegte Fahrzeug von einem Polizisten gelenkt >wird, ist die Gefahr dass einer der Beiden sich hinlegt nicht ungleich grösser?


    Für den Polizisten ist die Sturzgefahr ganz sicher viel, viel tiefer wie beim Gebückten-schönwetterfahrer,
    und ganz abgesehen davon muss der Polizist dies von Berufes wegen ja machen.
    Was ich übriges auch gut finde, wer ganz schne....ell fahren will / muss,
    der gehört auf abgesperrte Piste ohne Gegenverkehr andere Verkehrsteilnehmer etc.

    Wie oben schon mal gefragt;
    Wann war denn der letzte Sturz eines Polizisten mit einem Töff anlässlich einer "Verfolgungsjagd" in den Medien ?
    Stürze von Töfflibuben sind während der Saison jedes WE leider mehrere bis sehr, sehr viele zu lesen.



    Josef

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Dann stelle ich die Kernfrage nochmal so: Ist der verhältnismässig, dafür dieses Sonderecht in Anspruch zu nehmen und damit möglicherweise sich selbst und andere zu gerfärden?

    Ich habe schon verstanden dass du es als verhältnismässig betrachtest und ausreichendes Vertrauen in die Fahrkünste des Polizisten hast.
    Sehen das alle so?
    Ich sehe, dass der alte Sack auf dem Polizeimotorrad schon längst in Pension geschickt gehört!

    Ich sehe, dass es unverhältnismässig ist, Polizisten in diesem Alter noch fahrbare Untersätze zur Verfügung zu stellen.

    Ich sehe, dass es gefährlicher ist, wenn alte Beamte Temposünder verfolgen, als die Verstösse der Temposünder an sich.

    Ich sehe - und das ist die Moral dieser Gschicht - das Alter des Polizisten entspricht dem Durchschnittsalter der hiesigen Forumsteilnehmer.

    Die sich daraus ergebenden Rückschlüsse, kann jeder selber ziehen.


  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Oh Mann, Leute!

    Was ist denn hier für ein Quatsch am laufen?

    Denkt ihr eure Thesen auch zu Ende?

    Was kommt als nächstes?

    Freie Bahn für Verbrecher, um Risiken zu minimieren?

    Und dann, der finale Wunsch: Weg mit Knarren für Cops, sie könnten sonst noch damit jemanden verletzen!?
    Mich hast Du wohl ein wenig falsch interpretiert. Ich habe nur kommentiert. Das ich es für bedenklich halte, nun der Streß ist beim Verfolger und Verfolgten sicher nicht gerade gering und das Risiko steigt. Aber es ist wohl unvermeidlich.

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #75
    War da nicht irgendwas damit, das Geschwindigkeitsmessungen durch nachfahrende Motorräder unzulässig sind, weil die Technik in Kurven viel zu hohe Geschwindigkeiten ermittelt. Meiner Meinung nach war das im Bereich HSK?

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    War da nicht irgendwas damit, das Geschwindigkeitsmessungen durch nachfahrende Motorräder unzulässig sind, weil die Technik in Kurven viel zu hohe Geschwindigkeiten ermittelt. Meiner Meinung nach war das im Bereich HSK?
    Auch im Bereich München...

    Die Messung im Kurvenbereich ist unzulässig, weil eine ca 10 Prozent höhere Geschwindigkeit gemessen wird (veränderter Abrollumfang des Vorderrades, Tachosignal wird vom Vorderrad genommen).

    Daher ist nur eine Messung auf der Geraden zulässig.

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Auch im Bereich München...

    Die Messung im Kurvenbereich ist unzulässig, weil eine ca 10 Prozent höhere Geschwindigkeit gemessen wird (veränderter Abrollumfang des Vorderrades, Tachosignal wird vom Vorderrad genommen).

    Daher ist nur eine Messung auf der Geraden zulässig.
    Was absolut ausreichen sollte, wenn man den Leuten lange genug hinterherfährt. Und den anderen Unfug wie unzulässiges Überholen hätte man auch so mit drauf.

    Grüße
    Steffen

  8. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.643

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Auch im Bereich München...

    Die Messung im Kurvenbereich ist unzulässig, weil eine ca 10 Prozent höhere Geschwindigkeit gemessen wird (veränderter Abrollumfang des Vorderrades, Tachosignal wird vom Vorderrad genommen).

    Daher ist nur eine Messung auf der Geraden zulässig.

    In Kurven braucht es bei den Töfflibuben ganz sicher keine Speedkontrolle,
    weil die allermeisten von denen nur gerade aus schnell oder eben zu schnell sind.

    Josef

  9. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.369

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Für den Polizisten ist die Sturzgefahr ganz sicher viel, viel tiefer wie beim Gebückten-schönwetterfahrer,
    und ganz abgesehen davon muss der Polizist dies von Berufes wegen ja machen.
    Es gibt Alternativen gegenüber der Verfolgung à la Hollywood.


    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Wie oben schon mal gefragt;
    Wann war denn der letzte Sturz eines Polizisten mit einem Töff anlässlich einer "Verfolgungsjagd" in den Medien ?
    Bei der bundesweiten Blitzeraktion im letzten Jahr, hat eine Verfolgungsjagd darin geendet dass zwei Autos kollidierten. Auch wenn die Schuldfrage noch nicht geklärt ist, im Wesentlichen startete das ganze damit, dass die Polizisten das Gefühl hatten unbedingt ein Motorrad verfolgen und stellen zu müssen.

    Das haben auch hier im Forum einige negativ kommentiert.

    PS: Am 28.08 letzen Jahres stürzte ein Motorradpolizist im Wallis wegen regennasser Strasse.

    Passiert auch in AT http://www.vi2day.at/index.php?option=com_content&view=article&id=7578olizei-motorrad-sturz-bei-ausweich-manoever&catid=51:neueste-nachrichten&Itemid=27

  10. Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    178

    Daumen runter

    #80
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    .................................................. ....

    PS: Am 28.08 letzen Jahres stürzte ein Motorradpolizist im Wallis wegen regennasser Strasse.

    Passiert auch in AT VILLACH aktuell - Polizei Motorrad sturz bei Ausweich - Manöver
    Passt gar nicht, das Beispiel.


 
Seite 8 von 14 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Heizgriffen
    Von Bekehrter im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 08:59
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 14:24
  3. Frage zu TouraTech Rallye-Kotflügel BMW R 850/1100 GS
    Von Pepo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.12.2005, 17:26
  4. Frage zu Garmin 2610
    Von Stef im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.2005, 12:14
  5. Frage zu Air Charger / GS 1150 Adv.
    Von MusiConsult im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2005, 14:16