Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Freie Fahrt nach Einzelabnahme?

Erstellt von Dauerschrauber, 26.04.2016, 21:20 Uhr · 18 Antworten · 1.922 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    599

    Standard Freie Fahrt nach Einzelabnahme?

    #1
    Hallo Leute,

    ich habe mal eine allgemeine Frage zum Thema Motorrad: bei meiner Suzuki habe ich die komplette Bremsanlage umgebaut auf Yamaha-Teile. Der TÜV hat das ganze vor ein paar Tagen per Einzelabnahme abgesegnet, allerdings habe ich es noch nicht geschafft zur Zulassungsstelle zu fahren um es in den Brief/Schein eingetragen zu bekommen.
    Darf ich mit dem Motorrad schon legal fahren oder darf ich es strenggenommen erst dann bewegen wenn das ganze in Brief und Schein steht (ja, ich bin mit dem Moped zum TÜV und wieder nach Hause gefahren )?

    Viele Grüße,
    Matthias

  2. Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    2.184

    Standard

    #2
    Hallo Matthias,

    Du brauchst die neue Bremse nicht in die Papiere eintragen lassen.

    Du musst nur die Anbauabnahme vom TÜV mitführen und bei einer Kontrolle vorzeigen. Eintragen reicht, wenn du mal wieder ab- oder anmeldest.

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.788

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von GS Peter Beitrag anzeigen
    Hallo Matthias,

    Du brauchst die neue Bremse nicht in die Papiere eintragen lassen.

    Du musst nur die Anbauabnahme vom TÜV mitführen und bei einer Kontrolle vorzeigen. Eintragen reicht, wenn du mal wieder ab- oder anmeldest.
    das kann so sein, muss aber nicht.

    wie du zu verfahren hast, steht in den papieren vom tüv.
    wenn da sinngemäß steht "Berichtigung der Fahrzeugpapiere unverzüglich erforderlich", fährst du genaugenommen illegal ohne eintragung.
    das ist meist bei abnahme nach §21 oder §19(2) StVO

    ansonsten steht da etwas von "Eine Berichtigung der Fahrzeugpapiere ist bei nächster Befassung vorzunehmen". dann reicht mitführen der papiere.
    das ist dann normalerweise eine abnahme nach §19(3) StVO

  4. Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    599

    Standard

    #4
    Hallo Larsi!

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    wenn da sinngemäß steht "Berichtigung der Fahrzeugpapiere unverzüglich erforderlich", fährst du genaugenommen illegal ohne eintragung.
    das ist meist bei abnahme nach §21 oder §19(2) StVO
    genau dieser Text steht bei mir im Gutachten, das bedeutet also erst mal "illegal" weiterfahren . Ich wollte eigentlich kommenden Freitag zur Zulassungsstelle, aber jetzt wird ja gerade im öffentl. Dienst gestreikt, ich weiß nicht ob sie dann offen haben....

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #5
    Hi
    Wenn, dann ist diese "Straftat" :-) höchstens eine QWI. Eine technische Prüfstelle hat die Eignung bestätigt und Du kannst es nachweisen. Also wird ein solches Fehlverhalten wohl etwa so beurteilt werden als hättest du deine Papiere zu Hause vergessen. Z.B. Versicherungsrechtlich sollte da nix passieren können.
    gerd

  6. Registriert seit
    30.01.2016
    Beiträge
    932

    Standard

    #6
    Und wenn man die Papiere gleich zu Hause lässt, äh, ich meine vergisst.......................

  7. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Wenn, dann ist diese "Straftat" :-) höchstens eine QWI. Eine technische Prüfstelle hat die Eignung bestätigt und Du kannst es nachweisen. Also wird ein solches Fehlverhalten wohl etwa so beurteilt werden als hättest du deine Papiere zu Hause vergessen. Z.B. Versicherungsrechtlich sollte da nix passieren können.
    gerd

    Ist , glaube ich mal gehört zu haben nur 2 Jahre gültig , also sollte dann schon eingetragen werden .

  8. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    "Berichtigung der Fahrzeugpapiere unverzüglich erforderlich"
    Genau das hatte ich versäumt und bin gut 4 Jahre mit dem TÜV-Schreiben durch die Gegend gefahren.
    Aber beim letzten TÜV-Termin im Herbst war der Prüfer richtig stinkig.

  9. Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    411

    Standard

    #9
    Halloele,

    dies gilt in ganz D so, ausser in Hessen. Da in Hessen den aaS die Kompetenz zur endgültigen Entscheidung abgesprochen wird ist dort noch die Genehmigung / Zustimmung der Bündelungsstelle notwendig.

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.788

    Standard

    #10
    stimmt ... hessen ist da noch mal eine nummer komplizierter.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fahrt nach GAP am 3.6.2015
    Von Kuutreiber im Forum Events
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2015, 10:17
  2. Fahrt nach Österreich / Italien / Schweiz
    Von Boxer Wolle im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.07.2013, 11:31
  3. Fahrt nach Afrika (Spinnerei??)
    Von Rattenfänger im Forum Reise
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 21:35
  4. motor grerausch nach laengerer fahrt
    Von Qstralier im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.10.2008, 04:18
  5. Sitzbank knubbelig nach 80 km Fahrt?
    Von Nasemann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 10:51