Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Führerschein A2 im Ausland, wenn Ausgangsleistung > 70 KW

Erstellt von camper24, 10.02.2013, 18:34 Uhr · 30 Antworten · 13.458 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    202

    Standard Führerschein A2 im Ausland, wenn Ausgangsleistung > 70 KW

    #1
    Hallo zusammen,

    das Frühjahr nähert sich und viele von uns planen die Touren des Jahres.

    Gibt es inzwischen irgend welche Informationen über den Umgang unserer Nachbarn mit dem deutschen A2 Führerschein wenn unsere "Jungen" auf einem Motorrad dort unterwegs sind dessen Ausgangsleistung > 70KW/96 PS ist ?

    Die möglichen Probleme bzw. die Ungewissheit trüben die Vorfreude zumindest bei den "Alten" der "Jungen" die dort zusammen unterwegs sein wollen.

    Gruß

    Dirk

  2. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    1.574

    Standard

    #2

  3. Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    202

    Standard

    #3
    Hallo Dutchgit,

    danke für den Link.

    Aber genau das ist im Prinzip das Problem, wie nachfolgend zitiert, kann das alles in Ordnung sein, es kann aber auch zu erheblichen Problemen führen. Es sieht wohl so aus, als wenn wir nach der Saison erst wissen wie das bewertet wird.
    Irgend ein "Testfahrer" wird wohl die ev. Rechnung bezahlen müssen, das halte ich für sehr unbefriedigend.

    "Bei Fahrten ins Ausland kann ein „falsch“ gedrosseltes Fahrzeug möglicherweise ein Problem wegen Fahrens ohne den korrekten Führerschein darstellen".

    Gruß


    Camper24

  4. Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    25

    Standard

    #4
    Ich verstehe dein Problem noch nicht.

    Wer den Führerschein A2 hat, darf nur Krafträder bis 35kw bewegen. Das gilt Weltweit und da die Führerscheinklassen aus dem europäischen Recht kommen, sollten das unsere Nachbarn auch wissen.

    Das was du meinst, wird kein Problem darstellen, denn die Leute, die vor dem 19.01.2013 einen Führerschein für das Kraftrad gemacht haben, haben die Klasse A bekommen. Zwei Jahre beschränkt auf 35kw (seit 19.01.13) und danach offen. Sie besitzen doch keinen A2.

    Das die Klasse A beschränkt der Klasse A2 entspricht, muss nur unsere Sheriffs wirklich interessieren.

    Wenn der italiänische Sheriff nicht weiss, dass A beschränkt nur bis 35kw geht, der "Junge" aber mit >35kw unterwegs ist, wird ihm wohl nichts passieren, obwohl er rechtlich ohne Fahrerlaubnis unterwegs ist.

    Problematisch dürfte sich folgendes darstellen: Der Sheriff kennt die Klasse A beschränkt und hat nicht mitbekommen, das A beschränkt der Klasse A2 gleichgestellt ist, dann könnte der Sheriff Stress machen, wenn das Mopferd >25kw und <=35kw Leistung hat.

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #5
    Hi
    Im Zweifel ist es so wie bisher auch: In keinem "Fremdland" hat ein deutscher einen FS. Fast alle Länder akzeptieren lediglich den Führerschein des Herkunftslandes. Der ausländische Fahrer hat ja i.d.R. nie eine Fahrprüfung im jeweiligen Ausland abgelegt. Bei den Amis bekommt man einen "Touristenleihwagen" (spezielles Kennzeichen), darf aber in vielen Bundesstaaten kein privates US-Auto fahren. Deshalb hab' ich mal einen US-Führerschein gemacht. Die Prüfung war fast so schwierig wie es bei uns ist wenn man als Auswärtiger das richtige Ticket für die Münchner U-Bahn aus dem Automaten zerren will.

    Im vorliegenden Fall ist das ja kein Problem solange der FS im Heimatland Gültigkeit hat, gilt er auch in der EU. Maximal dauert eben die Überprüfung ein bisschen.

    Lustig ist das z.B. mit Pakistanis. Kommt einer mit eigenem Fahrzeug in die EU und hat einen FS, so kann er damit 6 Monate fahren (Tourist). Fliegt er ein und will ein Auto mieten hat er normalerweise schlechte Karten weil die Vermieter (Sixt) den Schein nicht akzeptieren wenn er keine Kundenkarte hat. Kauft er ein Auto bekommt er es nicht zugelassen. Weiss er das Alles, kauft daher von privat und meldet es "morgen" um, so wird es niemals "morgen" werden.
    gerd

  6. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen



    Lustig ist das z.B. mit Pakistanis. Kauft er ein Auto bekommt er es nicht zugelassen. Weiss er das Alles, kauft daher von privat und meldet es "morgen" um, so wird es niemals "morgen" werden.
    gerd
    Hallo
    verstehe ich jetzt ehrlich nicht. Ich kann doch ein Fzg. zulassen auf meinen Namen "ohne" einen FS zu besitzen , oder etwa nicht ?
    M.W. braucht man doch nur eine Adresse, ein Konto, und den gültigen Reisepass/Personalausweis um ein Fahrzeug anmelden zu können. Plus Versicherungs-Nachweis (früher Doppelkarte).
    Grüße Eugen

  7. Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    202

    Standard

    #7
    HAllo Daniela Sabine,

    mein Problem betrifft die tatsächlichen A2 Führerscheine (Erteilung nach dem 19.01.2013) hier hat nur Deutschland eine Aussnahme bei der Fahrzeugauswahl der zu drosselnden Motorräder gemacht. Alle anderen EU Staaten verbieten es, dass ein Motorrad > 70 KW auf 35 KW (A2 Fahrer) gedrosselt wird. Deutschland hingegen verzichtet auf diese Einschränkung bei uns dürfen sämtliche Motorräder gedrosselt und von A2 Fahrern gefahren werden.............


    Gruß

    Dirk

  8. Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    25

    Standard

    #8
    Hallo Dirk,

    wenn das Fahrzeug hier als Kraftrad mit 35kw zugelassen ist, muss jeder Staat dies akzeptieren, es sei denn, du willst das Fahrzeug in einem anderen Staat zulassen.

    Die Zulassungsbestimmungen sind grundsätzlich Länder Sache.

    Ein Beispiel:
    Man konnte (/kann?) kein Fahrzeug aus den USA in die Niederlande importieren.
    Wenn das Fahrzeug zuerst nach Deutschland importiert und hier einmal zugelassen wurde,
    musste die Niederlande diese Zulassung in der EG akzeptieren und das Fahrzeug auch in den Niederlanden zulassen.

  9. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #9
    Hallo,
    zuerst mal finde ich die Regelung mit den 70kw und 35kw sehr sinnvoll. Ein Motorrad, was um mehr als 50% gedrosselt wurde ist einfach unfahrbar. Ein Freund von mir fährt eine Vmax, von 145PS gedrosselt auf 34PS, ein anderer eine FJR 1300 mit 34PS, die Teile sind einfach nur sowas von lahm und die Motorcharakteristik völlig flöten gegangen. Eine 500er oder 650er mit 34 PS bringt mehr Fahrspass, und mit der neuen Regelung von 48PS darf man sogar alle möglichen Mopeds ungedrosselt mit mit dem Original Charakter fahren z.B. Honda Dominator etc. Ich finde es schwachsinnig "sich sofort sein Traummoped zu kaufen" um dann an der Staumauer schöne Fotos zu machen. Will man jezt Fahrspass oder Posen?

    Völlig unabhängig davon:
    Auch wenn es "nur Klasse A2" ist hat man trotzdem einen Führerschein eines souveränen Staates und den haben zumindest in Europa alle anderen zu akzeptieren! Alles andere wäre eine Beleidigung auf staatlicher Ebene.
    Wir Deutsche ziehen ja auch keine Englischen KFZ aus dem Verkehr nur weil oft sie in keiner Weise unseren Vorstellungen von z.B. Lautstärke entsprechen. GB hat das KFZ für Straßentauglich erachtet und wir akzeptieren das.
    Was natürlich für alle gilt sind allgemeine Verkehrsregeln z.B. in Frankreich 110km/h Höchstgeschwindigkeit für Fahranfänger statt der normalen 130.

  10. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.242

    Standard

    #10
    Hallo zusammen,
    das mit dem "ich darf in D fahren, also darf ich überall in der EU" ist nicht ganz richtig. Die Niederlande und Östereich haben häufig Leute, die mit dem grauen oder rosanen Führerschein kräftig abgezockt weil sie keinen "gültigen" Führerschein haben. Also hat die Frage von Camper24 durchaus berechtigung...

    Gruß Hermann


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Temporegeln im Ausland
    Von Spark im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 16:53
  2. BMW Werkstätten im Ausland
    Von Michael K. im Forum Reise
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 20:55
  3. Fahrzeugverkauf ins Ausland?
    Von scubafat im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 16:40
  4. Garantieverlängerung und Ausland?
    Von leiter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.04.2008, 18:30
  5. Reifenbezug im Ausland
    Von Laterider im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2006, 18:09