Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 65

Führerschein nicht bestanden wegen ...

Erstellt von lemmi+Q, 09.09.2008, 13:02 Uhr · 64 Antworten · 10.874 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #11
    Ist sicherlich kein preiswertes Vergnügen!

  2. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #12
    So´n schiet.....

    Ich drück die Daumen für den "second try"!

  3. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von scubafat Beitrag anzeigen
    Ist sicherlich kein preiswertes Vergnügen!
    Preiswert schon, es ist seinen Preis schon wert, aber es ist nicht billig und daher überflüssig.

  4. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #14
    Ne, billig ist so'n Führerschein heute wirklich nicht! Da kann einem schon mal schlecht werden.
    Wiederholen wird er auf jeden Fall, schliesslich will er ja auch mal Motorrad fahren und manchmal ist es so, dass mein Sohnemann einen "Tritt in den Hintern" braucht. Erst dann begreift er, dass man ab und zu im Vorfeld noch lernen muss. Diesmal ein teurer Tritt, aber er wird sich davon erholen.

  5. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #15
    Sorry, aber das Thema "Führerscheinkosten" ist ein Thema, bei dem mir die Hutschnur platzt.

    Alle wollen eine Top Ausbildung und alle wollen nichts dafür zahlen. Für den durchschnittlichen Fahrstundenpreis nimmt ein Handwerker noch nicht mal den Telefonhörer ab.
    Die durchschnittliche Rendite pro Fahrstunde liegt bei ca. 3% (Zahlen des Bundesverbandes der Fahrschulen).
    Kein einziger Laden würde für diese Rendite überhaupt den Laden aufmachen.

  6. Registriert seit
    13.06.2007
    Beiträge
    91

    Standard Spaßbremsen

    #16
    OK, also am nächsten Sonntag fahren wir (z. B. der NYPDCollector und ich) aufs Land und nehmen jedem, der bei erlaubten 100 km/h nur 70 km/h fährt, den Führerschein ab - wg. unsicheren Verhaltens, behindernden Langsamfahrens, körperlicher Gebrechen, die zur Ungeeignetheit zum Führen von Kfz reichen, usw.
    Das an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden - und aus den Sonntagsfahrern werden Sonntagswanderer
    und uns: freie Fahrt für ................

    Ach, ich fahre ja gleich in Urlaub - noch Mal Glück gehabt, die Schleicher

    Trotz allem, mehr Glück und Erfolg dem Prüfling beim nächsten Mal - wir freuen uns über jeden Nachwuchs

  7. Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    383

    Standard

    #17
    Mein Beileid zum Fehlversuch ! Zu langsam fahren kann aber nicht nur die Prüfung kosten, sondern andere auch schlappe 40 Euro - StVO §3 Abs. 2 : Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, daß sie den Verkehrsfluß behindern.

    Was könnte ich da JEDEN Tag Geld für die Staatskasse eintreiben (wenn ich dürfte )

  8. Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    204

    Standard

    #18
    Mein Senf dazu:
    ( Realitätsbezug ist gegeben, da ich die Prüfung letzte Woche Donnerstag hatte... )

    Erstmal: Bei nem Motorradführerschein heute blättert man ca. 1000€ hin. Das hat sowohl mein Vater als vielfahrer vor 4 Jahren gezahlt, genauso wie ich jetzt auch!


    @ Topic:

    .... happens!
    Jedoch bin ich in meiner Prüfung auch nur in 50er bereichen 40-45 gefahren. Der Grund war einfach, dass der Prüfer weiß, dass nen 19-jähriger über kurz oder lang eh zu schnell fährt und dem wollte ich ein bisschen vorbeugen. Aber es gibt auch hier wieder einen unterschied, den der Prüfer auch sieht: Fahre ich aus angst/mangeldem Fahrkönnen zu langsam, oder mache ich das bewusst...

    Ich wünsche deinem Sohn auf jeden fall eine gelungene zweite Prüfung!

    mfg

  9. Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    455

    Standard

    #19
    Beim meiner Motorradprüfung war ich auch zu langsam, aber es war eine wirklich scheiß Situation, da bis vor wenigen Wochen an der Stelle zum Autobahnzubringer 50km/h war, am Tag der Prüfung jedoch 100. Und ich war unsicher und bin weiter gefahren, der Prüfer meinte per Funk nur, ich darf auch gern 100 fahren wenn ich will ... Aber das "will" war bestimmt nur ein Spaß...
    Somit zum Glück bestanden

    Gruß aus dem Schwarzwald
    Marius

  10. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    598

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von lemmi+Q Beitrag anzeigen
    Nicht das er zu schnell war, nein er war dem Prüfer zu langsam?!
    Da meine Prüfung keine drei Monate her ist, kann ich meine Erfahrung schildern.
    Bei Motorrad liegt der Schwerpunkt stärker als beim Auto auf der Frage, ob man das Ding beherrscht. Beim Auto reicht es eher, wenn man keine Anderen gefährdet. So legen das die Prüfer im Rahmen ihres Spielraums aus. Besonders stark gilt das, wenn man wie ich direkt den großen Führerschein macht (das alter Deines Sohnes hast Du nicht genannt. Unter 25?!).

    Nur hat mir das erstens mein Fahrlehrer vorher schon gesagt, daß ich durchfalle, wenn ich zu langsam fahre. Auch der Prüfer hat es ausdrücklich vor der Prüfung gesagt. Ein Fahrlehrer mit Mopped-Erfahrung sollte das wissen.

    Gruß
    Martin


 
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TÜV bestanden trotz Y-Rohr und ohne Kat?
    Von GS Jupp im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 21:24
  2. Welcher Führerschein für nicht EU-Bürger?
    Von philipwal im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 15:18
  3. ASU nicht bestanden !
    Von GS Runner im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 12:15
  4. Führerschein wech!
    Von Freelander im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.11.2008, 09:29
  5. AUK nicht bestanden
    Von Rainer aus dem Norden im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.04.2008, 12:12