Seite 12 von 38 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 378

Für das Fahren mit Zusatzscheinwerfer am Tage nimmt die Rennleitung 20€

Erstellt von Blue_Adventure, 18.05.2015, 12:46 Uhr · 377 Antworten · 36.527 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    368

    Standard

    hmmm:

    Es genügt nicht nur, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. (Henryk M. Broder/ Karl Kraus)

  2. Registriert seit
    18.05.2009
    Beiträge
    612

    Standard

    Also wenn ein PKW den Blinker setzt und abbiegt geht auch eine Nebellampe an obwohl es Taghelle ist ohne Nebel dann wäre dieses ja auch zuviel Licht oder.

    Ich bin am Wochenende 4 x in eine Kontrolle gekommen keiner hat gemeckert als ich als Lokomotive angehalten wurde.

    Und wieso hast du nich auf das Automatic Lichtschaltung verwiesen

    Hallo, hallo mal wach werden

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Zitat Zitat von Bolle1188 Beitrag anzeigen
    Also wenn ein PKW den Blinker setzt und abbiegt geht auch eine Nebellampe an obwohl es Taghelle ist ohne Nebel dann wäre dieses ja auch zuviel Licht oder.
    das was da angeht, ist das sog. Abbiegelicht, das hat mit Nebel nix zu tun. Sieht nur aus, als wäre es der Nebelscheinwerfer.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Zitat Zitat von Jan777 Beitrag anzeigen
    Ich weiss es ist etwas abseits des Themas - aber bei manchen hier im Forum gewinne ich den Eindruck dass die im Deutschland von 1938 leben und nicht 2015! Was soll das fuer eine Polizei sein die jemanden fuer Zusatzlichter straft? Was fuer ein Unsinn jedes technische Detail einer zugelassenen Maschine mit gueltigen Dokumenten nachzupruefen? Braucht man etwa den grossen Arierausweis fuer fuer die Q in Deutschland?
    also jetzt mal unter uns Jan. ganz ehrlich und direkt.
    du ziehst allen Ernstes wegen der Verwarnung für Nebellicht einen Vergleich zu 1938? tut mir leid, aber ich halte so eine Denkweise für deutlich gefährlicher, als eine rechtmäßige Verwarnung auszusprechen und andererseits hinzunehmen.

    Davon abgesehen ist dieser Vergleich so ziemlich für alle, die unter dem Dritten Reich gelitten haben, eine derbe Beleidigung.
    Sei froh, dass du in Pristina und Wien lebst, in D hätte dir wahrscheinlich schon längst ein Richter erklärt, welche Vergleiche gehen und welche nicht. Einen Polizeibeamten, der seinen Job macht, mit Sturmbann.... zu betiteln kann dich mal schnell 2 Monatsgehälter kosten und das absolut zu Recht.
    Die deutsche Rechtslage ist eindeutig, wenn du damit nicht zurecht kommst, bitteschön, du mußt ja nicht.

  5. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    Zitat Zitat von Jan777 Beitrag anzeigen
    Diese .... (zensuriert) sollten das nicht mit mir probieren, ich wūrde die vor jedes denkbare Gericht schleppen!
    Liegt das bei Euch in der Familie oder bist Du ein Einzelfall?

  6. Registriert seit
    09.05.2015
    Beiträge
    431

    Standard

    Was manche Leute hier ein Faß aufmachen, wegen so eine Pillepalle. Da werden Vergleiche zu 1938 gezogen oder man will wegen 20 €uronen vor Gericht ziehen oder wie ein kleines bockiges Kind rumgeflännt [Ist mir Wurscht obs verboten, ich mache es trotzdem! Die Pol soll sich um Wichtigeres kümmern und Leute mit lauten Auspuffen anhalten usw...] Gehts eigentlich noch? Fakt ist wohl, man darf am Tage nicht mit eingeschalteten Nebelscheinwerfern fahren. Egal ob PKW, LKW oder Motorrad. Wenn man es doch macht, und kontrolliert wird, ist mit einem Verwarngeld von XX €uronen zu rechnen [klingt komisch, ist aber so!]. Man hat einen Fehler gemacht, also einen A.sch in der Hose haben, tief durchatmen, die Faust in der Tasche machen und zu seinem Fehler stehen und zahlen. Man man man, was für ein Gejammere. Ich finde auch so manche Vorschrift sche.ße, muß mich aber auch daran halten.

    Ich persönlich finde es richtig, daß sowas verwarnt wird. Ich werde viel zuoft von Bikern geblendet, die mir mit eingeschalteten Kirmeslampen entgegen kommen. Es hat schon seinen Sinn warum dies am Tag ohne Nebel nicht erlaubt ist. Klar fühlt sich der Biker mit den Kirmeslampen sicherer, aber für den Gegenverkehr ist genau das Gegenteil der Fall. Mußte schon mehrmals bei solchen Vollpfosten die mir entgegenkamen, die Augen schließen, da ich geblendet wurde. Dann mache ich für Sekunden einen Blindflug. Ob das dann auch noch sicherer ist?

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    hier - in Ch - ist es ja analog zu D... keine Nebler innerhalb geschlossener Ortschaften bzw. Sicht unter 50 Meter - ausserhalb....

    Ich hab sie immer an - Dauerbetrieb sozusagen...

    Bislang musste ich mich der Ordnungshüter gegenüber deshalb noch nicht rechtfertigen - diese stehen ja gerne an den Passzufahrten und schauen - irgendwie immer nur bei Moppeds -
    nach dem rechten...

    Die einzigem Kommentare waren immer - "ganz schön hell" -

    Die LED`s sind ja extrem weiss und wenn`s denn mal zum Thema wird
    - bin ich nett - tue unwissend - knipse sie vor Ort aus und sollte es 20 € kosten - frage ich......"darfs a chli meh si?

  8. Registriert seit
    31.03.2015
    Beiträge
    107

    Standard

    Ich finde es immer wieder faszinierend, was aus einem Thema mit eigentlich fast Null Informationsgehalt durch Eigendynamik entsteht

    Eine Klärung der Gewaltenteilung hätte ich hier nicht erwartet, aber unterhaltsam..

    Das Nebelleuchten nur bei Nebel genutzt werden dürfen, sagt ja schon der Name, fertig.

    Zum Argument Sicherheit: es geht dabei wohl eher um die Rechtfertigung die teuren Funzeln auch zu nutzen. Wann fährt man schon mal im Nebel, gelle?

    Das Abblendlicht aktueller Modelle reicht alleine völlig aus um besser gesehen zu werden. Mehr Beleuchtung bewirkt leider nichts, weil du es eh nie erfahren wirst. Als Motorradfahrer ist es nun mal elementar wichtig ständig mit dem Fehlverhalten anderer Verkehrsteilnehmer zu rechnen, also fährst du auch entsprechend an die unklare Situation heran.
    Dosen schätzen deine Geschwindigkeit eher falsch ein, egal wie hell du bist. Sie warten und warten...und kurz vor knapp ziehen sie dann doch noch raus...vielleicht auch aus Angst vor einem Ufo?
    Vielleicht sind sie auch der Meinung, du hast aufgeblendet um ihnen Vortritt zu gewähren?

    Da kannst du dir auch ein original Helgoländer Leuchtfeuer auf den Schnabel tackern...

    Mittlerweile werden sogar zwei Sätze NSW verbaut...sieht einfach nur cool aus...oder?

    Was nutzt mir der Sicherheitsgedanke, wenn ich mit der ADV nicht mal gescheit die Bordsteinkante rauf komme? Wie reagiere ich da in brenzligen Situationen? Das ABS wirds schon richten...und das Navi hat den Steinschlag hinter der Kurve ja nicht angezeigt

    Es ist nicht alleine ausschlaggebend das du gesehen wirst, sondern das du siehst!

    In diesem Sinne, allzeit gute Fahrt!

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    hier - in Ch - ist es ja analog zu D... keine Nebler innerhalb geschlossener Ortschaften bzw. Sicht unter 50 Meter - ausserhalb....
    Das ist nicht analog zur deutschen Regelung. In Deutschland dürfen Nebelscheinwerfer bei erheblicher Sichtbehinderung durch Regen, Schnee oder Nebel zusätzlich zum Stand- oder Abblendlicht benutzt werden. Anders verhält es sich mit der Nebelschlussleuchte, die nur bei Sichtweiten unterhalb 50m und außerhalb geschlossener Ortschaften verwendet werden darf. Allerdings muss dann natürlich auch die Geschwindigkeit entsprechend angepasst sein.

  10. Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    368

    Standard

    "unter uns" und "ganz ehrlich"? Na ja, da stoert mich der vorauseilende Gerhorsam so mancher hier mehr als das Verhalten der Kiberei! Wenn es in D solch unsinnigen Bestimmungen gibt - denn IMHO je frueher man als 2radler gesehen wird desto besser - dann sollte man diese systematisch hinterfragen und nicht "Ordung ist Ordnung" rufen! In allen Staaten gibt es Gesetze die anachronistisch sind, nicht mehr angewendet werden und einfach in den Gesetzbuechern verstauben! Da ist mir der englische "common sense" schon lieber als dieser blinde Gehorsam gegenueber jeder noch so dummen staatlichen Vorschrift! Sorry, wenn sich jemand wegen des historischen Vergleichs angegriffen fuehlt, aber irgendwie kommen mir doch Assoziationen....


    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    also jetzt mal unter uns Jan. ganz ehrlich und direkt.
    du ziehst allen Ernstes wegen der Verwarnung für Nebellicht einen Vergleich zu 1938? tut mir leid, aber ich halte so eine Denkweise für deutlich gefährlicher, als eine rechtmäßige Verwarnung auszusprechen und andererseits hinzunehmen.

    Davon abgesehen ist dieser Vergleich so ziemlich für alle, die unter dem Dritten Reich gelitten haben, eine derbe Beleidigung.
    Sei froh, dass du in Pristina und Wien lebst, in D hätte dir wahrscheinlich schon längst ein Richter erklärt, welche Vergleiche gehen und welche nicht. Einen Polizeibeamten, der seinen Job macht, mit Sturmbann.... zu betiteln kann dich mal schnell 2 Monatsgehälter kosten und das absolut zu Recht.
    Die deutsche Rechtslage ist eindeutig, wenn du damit nicht zurecht kommst, bitteschön, du mußt ja nicht.


 
Seite 12 von 38 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Navihalterung von TT für das ZUMO 590
    Von chichei im Forum Navigation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.10.2014, 17:15
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2013, 14:48
  3. Bosch mit Zusatzfunktionen für das Antiblockiersystem
    Von Q-Adi im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 12:26
  4. Suche Raum München Suche Parkplatz für PKW mit Hänger am 3.7-10.7
    Von Arashi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 15:57
  5. Das Grinsen mit der MM nimmt kein Ende....
    Von sk1 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 20:20