Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 74

Für Luft bezahlen

Erstellt von dave2006, 22.07.2011, 19:56 Uhr · 73 Antworten · 6.422 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #31
    Na ja, mit einem Kompressor lassen sich ja auch noch so einige andere Dinge erledigen außer Luft auffüllen und die kosten für einen Kompressor sind ja auch tragbar.

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #32
    Hi
    Ich denke es geht nicht generell darum ob man einen Kompressor hat oder nicht, sondern in erster Linie was ich mache wenn ich unterwegs denke, dass ich mal Luft "nachsehen" müsste.
    Gut, zum Nachsehen habe ich einen "Flaig" (Vorteil: Die Batterien werden nicht so schnell alle, laufen auch nicht aus und wenn es etwas kälter ist friert auch die LCD Anzeige nicht ein )
    Jetzt könnte es sein, dass bei den Reifen tatsächlich Bedarf besteht. Da könnte ich die bewusste kleine Fahrradpumpe mitschleppen.

    Nicht ganz ausser Acht lassen sollten wir diejenigen unter uns denen es einfach zu umständlich ist ihren Kompresser aus dem achten Stock nach unter zu schleppen . Sprich diejenigen denen es unmöglich ist einen Kompressor zu haben und ihn auch "für was Anderes" zu verwenden.

    Die Spielzeugkompressoren mit 12V sind zwar lustig und auch in manchen PKW zu finden, doch wenn ich solches Werkzeug brauche "falls ich mal unterwegs.." muss ich mir einen Anhänger zulegen. Da sind m.E. die CO2 Patronen sinnvoller.

    Noch mal:
    Die betroffenen Tanken meiden ist eine Möglichkeit. Die Bessere ist sicherlich reinzugehen und zu sagen weshalb man sie meidet! Da müssen sie nicht rätseln.

    Druckluft ist sicher eine nicht ganz billige Energieart doch die Tanken betreiben damit ja kein Gerät. Aus der Zeit wo eine Tanke auch eine Werkstatt dabei hatte und so zwingend Pressluft mit einem 300Liter-Speicher (mit jährlichem TÜV!) brauchte sind wir raus. Also genügt denen inzwischen ein relativ ziviler Kompressor.
    Noch dazu sind die "Geld-Reinschmeiss-Geräte" mit Münzprüfer oder Geldkartenleser nicht ganz billig und auch etwas wartungsintensiv.
    Grad' wenn sie in einem "Metallumfeld" betrieben werden sammeln sich an den Magneten der Münzprüfer allerhand Partikel. Wenn dann das Ding wenig genutzt und auf andere Tanken ausgewichen wird rentiert sich der Quatsch nicht. Vielleicht kommen dann in den Einfahrten der Tanken Nagelstreifen zum Einsatz?
    Wie ich die Herren Betriebswirte und deren ab und an weltfremden Ideen kenne, ziehen dann die anderen Tanken mit den Automaten nach um nach ein paar Jahren die "Luftausgabe" ganz einzusparen.
    gerd

  3. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #33
    Das mit der Luft wird ja von externen Betreibern gemacht. Die Tankstelle ist nur beteiligt und muss sich um nichts kümmern.

  4. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    PLZ 72172, ist das da wo der Mond immer aufgeht?



    Das ist dann tatsächlich die Service-Wüste Deutschland.


    Gruß Thomas
    Hallo
    aus Deiner Sicht nur ganz Knapp.
    Grüße Eugen

  5. 1200erter-GSler Gast

    Standard

    #35
    Hallo Zusammen,

    ich hab bis jetzt noch keine Tankstelle bei mir in der Gegend (Raum Augsburg) gesehen, die was für die Druckluft wollte.

    Mit Boxergruß

    Roland

  6. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #36
    Also ich habe schon immer einen 12V Kompressor an Bord, Spielzeug ist der sicher nicht und es ist einfach bequem und - so finde ich - wichtig, gerade auf längeren Trips jeden Morgen bei kalten Reifen den Luftdruck zu prüfen und zu korrigieren.
    Ich muss allerdings dazusagen, dass meine Reisen in der Regel extreme Höhen- und Temperaturunterschiede beinhalten, die sich stark auf den Reifendruck auswirken.

    An unseren Tanken muss man eigentlich flächendeckend für Druckluft zahlen.

    Gruß

    Frank

  7. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von dave2006 Beitrag anzeigen
    Ja ist denn schon wieder das Jahr vorbei und der 1. April?

    Shell prüft anscheinend Münzluftprüfer, siehe:
    http://www.derwesten.de/leben/auto-u...id4896553.html

    Ich hoffe ja mal das der verwöhnte Kunde zumindest hier einmal mit den Füßen dagegen stimmen und diese Tankstellen meiden
    Hallo,

    soweit ich mich entsinnen kann, ist das in England ganz normal. Noch mehr ärgere ich mich, wenn man an Tankstellen fürs pi**en oder ka**en zahlen muss. Da hilft es auch nichts, dass das umsonst ist, wenn vorher etwas konsumiert, weil halt manchmal dafür keine Zeit mehr ist...

    Zum Thema Luft an Tankstellen ein Erlebnis vom April 2007 in Italien nahe des Lago di Caldonazzo.

    Wir waren auf 2 Motorrädern unterwegs, wollten beide tnken. An der kleinen Tanke mit Werktatt war der "Tankwart" = Betreiber gerade dabei, ein Auto zu betanken, und da wir die Luft kontrollieren wollten, sind wir zuerst "zur Luft" gefahren, eine ganz normale Lanze mit Anzeige, angebracht eben der offenen Werkstatt der Tankstelle. Ichwar gerade mit der Luftkontrolle fertig, da kam der Typ von der Tanke reichlich aufgebracht zu mir und beschimpfte mich in recht gutem Deutsch, dass er es unmöglich finde, wenn man als Motorradfahrer nicht einmal so ein Mindestmaß an Anstand habe, dass man gefälligst (O-Ton) den Eigentümer fragt, bevor man dessen Sachen benutzt. Irgendeine Bemerkung bzgl. unserer Nationalität fiel auch noch, die ich heute nicht mehr genau wiedergeben kann.

    Ich blieb ruhig, sagte ihm, dass ich meine Anstand zu haben, leider nicht wußte, dass man in der hiesigen Region fragen muss, bevor man tankstellenübliche Ausstattungen benutzt, und er nach dem Vorfall sicherlich kein Interesse mehr daran haben dürfte, dass wir bei ihm tanken, was wir eigentlich vorgehabt haben...

    Die Situation war echt krass, wir haben gedacht, wir sind im falschen Film.

  8. Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    207

    Standard

    #38
    Hallo Leute

    Man sollte sich vor Augen führen, wo die grossen Konzerne herkommen.

    Für das Luftauffüllen Geld zu verlangen ist in Amerika und Canada Gang und Gäbe. Warum also nicht auch hier versuchen ein paar Groschen zu machen ?

    Auch sollte man sich vor Augen führen, welche Kosten durch den falschen Gebrauch der Luftdruckprüfgeräte den Betreibern der Tankstellen entstehen. Nicht das ihr jetzt glaubt, das ich das gutheisse.

    Aber erst vor 3 Wochen durfte ich der Blödheit eines Tankkunden beiwohnen, als der versucht hat, mit einem Feuerlöscher den Reifen zu befüllen. Das Chaos auf der Tankstelle kann sich ja jeder vorstellen.

    Und ist es nicht so, das man mit allen Mitteln versucht, uns das Geld aus der Tasche zu ziehn ? Hier kann man sich wehren, indem man diese Tankstellen meidet, aber wie siehts bei den anderen Sachen aus ????

    Grüsse

  9. dave2006 Gast

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von scubafat Beitrag anzeigen
    Das mit der Luft wird ja von externen Betreibern gemacht. Die Tankstelle ist nur beteiligt und muss sich um nichts kümmern.

    Das nächste rote Tuch für mich, Outsourcing. Warum glaubt eigentlich jeder, das es dadurch besser wird................

    @snowbird
    war das in Deutschland oder den Staaten mit dem Feuerlöscher, nur so aus Neugier?

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #40
    Weil irgendwo ein Kamel zum Manager / Abteilungsleiter kommt und dem vorrechnet, dass er ihm im Jahr 3500 Euro sparen könne, und er sich darüber hinaus um nichts mehr zu sorgen müsse, und noch dazu Personal für andere, wichtigere Aufgaben frei werde. Von dieser Art Kamel gibt es viele. Und der Manager erwirbt sich einen Ruf als Macher ... obwohl er eigentlich weniger als vorher selber macht.

    Im ersten Jahr funzt das alles einigermaßen gut, und die 5 Kunden die sich tatsächlich beschweren, dass es nun etwas koste /teurer ist kann man locker vergessen.

    Im dritten Jahr fragen sich einige, warum wohl diese Firma den Bach runter geht ... ? Zu der Zeit sitzt der Manager irgendwo bei einer Konkurrenzfirma im Vorstand / Geschäftsführung, eingestellt weil er "erwiesenermaßen" bei seinem vorherigem Arbeitgeber die Kosten um 65 % gesenkt habe, dabei den Umsatz pro Angestellten um 270 % erhöht, und dazu noch 5, 5 Millionen Euro Kosten eingespart habe.

    So pflanzt sich Scheixxe fort. Ich kenne das alles bis zum erbrechen.


 
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Luft statt Gas?
    Von gs69 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 07:49
  2. 10.000er Wartung und Rückruf Bremsleitung. Was bezahlen?
    Von fjr1300 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 07:50
  3. Vorsätzlich Steuern nicht bezahlen.....
    Von 084ergolding im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.02.2008, 14:09
  4. Luft im Bremssystem?
    Von jora im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.09.2007, 09:38
  5. 62 km/h € 400 in N - muss ich bezahlen?
    Von Fichte im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.09.2005, 06:54