Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 116

Was fuer's Grobe - eine leichte Enduro wird gesucht...

Erstellt von schmock, 14.09.2011, 11:49 Uhr · 115 Antworten · 19.064 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von dergraf Beitrag anzeigen
    och komm schon.... für den Einsatzzweck den Patrick beschrieben hat ist das ok. Ich hatte die 650er Anfang der 90er Jahre und die hat damals einiges mit mir mitmachen müssen...... das ging schon.

  2. Registriert seit
    09.03.2011
    Beiträge
    246

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von schmock Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    danke fuer die zahlreichen Tipps. Da hat es ein paar interessante dabei.

    Vielleicht noch kurz zu der Frage, was ich damit vor habe:
    1. Feld- / Waldwege in naeherer Umgebung
    2. evtl. auch groeberes Gelaende
    3. auch mal bei Dreckswetter und im Winter bewegen auf "losem" Untergrund
    4. Offroad-Action vergleichbar mit der LGKS (dann aber auf Haenger zum Zielort)
    5. Enduro-Wandern

    Fuer diese Aspekte ist mir die DR650 glaube ich zu schwer, die 400er wie vom Grafen vorgeschlagen geht da schon eher in die Richtung. Aber auch eine KTM finde ich fuer diese Vorhaben nicht unpassend.
    Habe auch schon die ein oder andere Husqvarna gesehen, teilweise auch in diesem Preissegment. Was ist von denen zu halten?

    Moechte deshalb halt nicht so viel ausgeben, da ich das fuer mich auch erst mal "ausprobieren" will, ob das ueberhaupt so meins ist und wenn ich die Dreckschleuder dann mal flach lege ist nicht so viel kaputt, wie bei einer teureren Maschine. Habe halt gemerkt, dass ich mit der GS wegen ihres Gewichts nicht so gut klar komme im (schweren) Gelaende und dafuer ist sie mir auch irgendwie zu schade. Deshalb auch etwas leichtes, guenstiges zum Ausprobieren.

    Danke und Gruss,
    Patrick
    Hallo Patrick,

    wenn ich das lese würde ich Dir auf jeden Fall zu etwas sportlicherem raten. Natürlich kann man die meisten Dinge offroad auch mit ner XT oder DR oder sogar einer GS machen. Mit einer leichten Sportenduro geht's halt einfach einfacher und dadurch macht es evtl. auch mehr Spass (aber das kann jeder für sich definieren). Ich würde Dir (wenn Du drüber nachdenkst, im Gelände langsam einzusteigen), entweder zu einer KTM 400 EXC raten (da solltest Du dann aber doch so 2500-3000 investieren um nicht eine völlig runtergerissenen nehem zu müssen) oder, wie vorher schon geschrieben, eine ältere XR. Mir ist heute noch ein weiteres Moped eingefallen, dass Deine Wünsche ganz gut treffen könnte: Kawa KLX300R. Die gab und gibt es sehr selten (zZ sind glaube ich 2 bei mobile drin). Ist aber für Dich sicher ein guter Kompromiss. Nicht zu viel Power, recht robuste Japan-Technik und ein vernünftiges Fahrwerk bei einem leichten und wendigen Gefährt (wird Dir erst mal wie ein Mountainbike vorkommen ).
    Wie schon vorher geschrieben, habe ich einige 1-Zylinder durch. Angefangen habe ich auf XT350 und 600. Als ich dann immer mehr im "richtigen" Gelände unterwegs war, waren die XTs doch zu schwer, unhandlich und das Fahrwerk überfordert. Meine erste "Sportenduro" war dann eine XR250L (auch fast nicht in D zu finden). Dieses Möp entspricht ungefähr meiner Empfehlung mit der Kawa. Ich möchte behaupten, das ich mit der XR am meisten im Gelände gelernt habe und sie zu dem damaligen Zeitpunkt das beste war, was mir passieren konnte. Danach bin ich nur noch KTMs gefahren.
    Zu Deiner Anfrage bezüglich Husky: ich habe nie eine besessen. Einige Kumpels hatten div. Huskys und es ist wie immer, es gab gute (wo nie was drann war) und es gab schlechte (die mehr repariert wurden als gefahren) Beispiele. Aber das ist bei allen Einzylindern so. Ich hatte bei fast allen meinen 1-Zylindern kleinere-größere Defekte. Leider sogar schlimmere (teurer) an den japan-Bikes (XT/XR) als an den KTMs. An meinen 3 KTM EXCs die ich bis dato besessen habe, hatte ich allerdings noch nie einen Schaden am Motor oder Fahrwerk (mag aber auch an der heutzutage recht eingeschränkten Laufleistung wegen Fam. und Beruf liegen).
    Ich hoffe, ich kann Dir weiterhelfen. Wenn es konkreter wird, dann kannst Du ja mal nen Link zu einem Deiner Favoriten schicken und ich versuche dann mal ein paar Tips (ich kann nur aus Erfahrung sprechen, bin aber selbst nur Laie) zu geben, worauf du achten solltest.

    Ciao

  3. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Vatta Beitrag anzeigen
    och komm schon.... für den Einsatzzweck den Patrick beschrieben hat ist das ok. Ich hatte die 650er Anfang der 90er Jahre und die hat damals einiges mit mir mitmachen müssen...... das ging schon.
    Also ich hatte mit der KLR650 nix als Theater....Bin ganz überrascht gewesen als ich gehört hab das die in den USA noch voll beliebt ist....

  4. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Christian RA40XT Beitrag anzeigen
    Also ich hatte mit der KLR650 nix als Theater....Bin ganz überrascht gewesen als ich gehört hab das die in den USA noch voll beliebt ist....
    meine lief 2 Jahre ca. 30.000 Km ohne Probleme - einmal Vergaser Düse verstopft oder so - das wars......

  5. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Vatta Beitrag anzeigen
    meine lief 2 Jahre ca. 30.000 Km ohne Probleme - einmal Vergaser Düse verstopft oder so - das wars......
    Also ich hatte 2 KLR650.....
    Bei der ersten ist bei einer Geländefahrt der Rahmen gebrochen.
    Bei der zweiten hatte ich einen Riss im Zylinderkopf und n dusseligen KawaHändler..

    Allerdings hatte mein Kollege auch eine KLR650 undd er war sehr zufrieden.

  6. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    5.159

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von ktm-cool Beitrag anzeigen
    .... Natürlich kann man die meisten Dinge offroad auch mit ner XT oder DR oder sogar einer GS machen. Mit einer leichten Sportenduro geht's halt einfach einfacher und dadurch macht es evtl. auch mehr Spass
    das bringt es ziemlich auf den Punkt.

    Angefangen habe ich mit ner 1150 ADV, Endurowandern Piemont, Vogesen.




    So Spaß dran gefunden, dass ich mir ne "leichte" HP zugelegt habe.
    Damit macht das alles schon viel mehr Spaß.
    Patrick, Du sprichst dann von "gröberem Gelände".
    Hab ich dann mit der HP auch gemacht, und feststellen müssen dass noch weniger Gewicht mehr Fahrspaß, mehr Agilität und ja, auch Mut bringt.






    Mit ner kleinen leichten Enduro fährst Du Sachen, bei denen Du mit was größerem und schwerem sagen würdest, "nö laß mal stecken, da fahr ich mit dem Ding nicht rein.

    Eine fast unkaputtbare zuverlässige Suzi DRZ 400 hat überigens, je nach Modell zwischen 113 und 132 Kilo.

  7. Ojo Gast

    Standard Ist doch immer wieder dasselbe

    #27
    Zitat Zitat von Christian RA40XT Beitrag anzeigen
    Also ich hatte mit der KLR650 nix als Theater....Bin ganz überrascht gewesen als ich gehört hab das die in den USA noch voll beliebt ist....

    Bei der ersten ist bei einer Geländefahrt der Rahmen gebrochen.
    Bei der zweiten hatte ich einen Riss im Zylinderkopf und n dusseligen KawaHändler..

    Allerdings hatte mein Kollege auch eine KLR650 und er war sehr zufrieden.
    Diese Aussagen können auch auf die R1200GS projiziert werden. Man muss nur lange genug in diesem Forum lesen.

    Schöne Grüße von
    Ojo

  8. Registriert seit
    09.03.2011
    Beiträge
    246

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von dergraf Beitrag anzeigen


    Aua
    Genau so isses, wenn Du in der Pampe steckst, dann bist Du über jedes Kilo froh, das Du da nicht rauswuchten must......wobei, die HP2 kannst Du immer schön über die Zylinder "raushebeln"

  9. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    5.159

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von ktm-cool Beitrag anzeigen
    ......wobei, die HP2 kannst Du immer schön über die Zylinder "raushebeln"

    meinst Du so?


  10. Registriert seit
    09.03.2011
    Beiträge
    246

    Standard

    #30
    yep - geht doch - also Patrick, Du könntest auch ne HP2 nehmen...aber für 2000...könnte das knapp werden


 
Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2. Motorrad - leichte Enduro zum Spaß haben
    Von Rübe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 22:57
  2. Enduro Stiefel Größe 42 leichte Variante
    Von quirli im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.08.2012, 21:55
  3. Gesucht wird eine Kombisteckdose
    Von Schweinehund im Forum Navigation
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 12:44
  4. Leichte Enduro für`s Wohnmobil!
    Von mind im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 15:53
  5. gesucht wird eine Wohnung in Köln
    Von GS Fan im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.10.2008, 11:50