Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Garantieverlängerung bei hoher Laufleistung

Erstellt von bastl-wastl, 17.07.2011, 08:32 Uhr · 10 Antworten · 1.124 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard Garantieverlängerung bei hoher Laufleistung

    #1
    Ich hab die Garantieverlängerung für meine 12er jetzt abgeschlossen.Kosten für 2 Jahre 240 Euro.

    Es war etwas schwieriger,da ich mit über 50Tkm in 2 Jahren die Ausnahme bin.
    Der Vertrag mußte erst separat genemigt werden.Das ging zwar recht fix am Telefon,aber mit einem kleinen Pferdefuß.

    Pro Schaden übernimmt die Versicherung nur 1500 Euro.

    Ich denke aber daß ich damit gut fahre.

    Oder was meint ihr?

  2. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von bastl-wastl Beitrag anzeigen
    ....Pro Schaden übernimmt die Versicherung nur 1500 Euro.

    Ich denke aber daß ich damit gut fahre.
    Ich denke, du hast ein wichtiges Wort vergessen: maximal 1500 Euro.
    Allein diese Einschränkung heisst für mich, wenn wirklich mal was dran wäre, (was ich natürlich für dich nicht hoffe) hast du Diskussionen über Abschläge....
    Ob du gut damit fährst, weisst du immer erst hinterher. Man schliesst ja Versicherungen ab in der Hoffnung, sie nicht zu brauchen.

    Gruss
    gerry

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.893

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von gerry-h Beitrag anzeigen
    ... maximal 1500 Euro.

    Allein diese Einschränkung heisst für mich, wenn wirklich mal was dran wäre, hast du Diskussionen über Abschläge....
    Moin,

    das wäre zu prüfen. Das "maximal" kann auch bedeuten, dass bis zu dieser Grenze die Kosten ohne Diskussionen übernommen werden und die höheren Rechnungen bei 1.500 Euro gekappt werden. Sonst wäre ebenfalls das Wort "anteilig" ... bis max... zu finden. Steht sicherlich genauer in den Bedingungen.


    Das hat nichts damit zu tun, dass bei jedem Schadensfall die Rechtsmäßigkeit des Anspruchs geprüft wird.

  4. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    Moin,

    das wäre zu prüfen. Das "maximal" kann auch bedeuten, dass bis zu dieser Grenze die Kosten ohne Diskussionen übernommen werden und die höheren Rechnungen bei 1.500 Euro gekappt werden. Sonst wäre ebenfalls das Wort "anteilig" ... bis max... zu finden. Steht sicherlich genauer in den Bedingungen.


    Das hat nichts damit zu tun, dass bei jedem Schadensfall die Rechtsmäßigkeit des Anspruchs geprüft wird.
    Genau das mein ich. Schon bei der Formulierung beginnen die Diskussionen und man muss ins Kleingedruckte und die AGBs, wie würde es da erst im Schadensfall aussehen...
    Ich will nicht Schwarzmalen, meine Erfahrungen mit Versicherungen sind aber so, dass eher versucht wird die Leistung zu kürzen als zu sagen: `Klar, zahlen wir, wir haben's ja`

    Gruss
    gerry

  5. Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    832

    Standard

    #5
    Hi

    ich habe fuer meine Garantieverlaengerung, bei ca. 61 tkm, 299 Euro bezahlt.
    Die haben auch erst eine Weile gezickt aber dann doch abgeschlossen.
    Versicherung entsprach der normalen Garantieverlaengerung. Die haben zweimal anstandslos bezahlt, mit den normalen Einschraenkungen, fuer meinen Kardan haben Sie bei 93 tkm noch Haelfte Material und die Arbeit bezahlt. Ich fands okay...

    mfg tweise

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.893

    Standard

    #6
    OT:

    Zitat Zitat von gerry-h Beitrag anzeigen
    Ich will nicht Schwarzmalen, meine Erfahrungen mit Versicherungen sind aber so, dass eher versucht wird die Leistung zu kürzen als zu sagen: `Klar, zahlen wir, wir haben's ja`
    frage mal die Versicherungen, welche Erfahrungen diese mit vielen Kunden haben.

    Versicherungsbetrug gilt hier in D immer noch als Kavaliersdelikt.


    Häufig liegt es am Einreicher wenn Rückfragen oder Erstattungsverzögerungen beklagt werden. Das die Versicherungsbedingungen teilweise sehr kompliziert sind und bis in kleinste Detail beachtet werden müssen, liegt in der Natur der Sache und ist in kleinem Maße auch auf die "Kavaliersdelikte" zurückzuführen. Für 'Laien' (= Kunden) nicht einfach zu händeln.

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #7
    Hi
    Die Frage ist ganz einfach und eigentlich für alle Parteien gleich:
    Wie wahrscheinlich ist welcher Schaden?
    Bei einem kapitalen Motorschaden sind 1500 EUR ein Tropfen auf den heissen Stein, bei einem Getriebe- oder ABS-Schaden sind zumindest 50% gedeckt. Zumindest dann, wenn bei 1500 nur gekappt wird.
    Werden Schäden über diesem Level abgelehnt, ist die Versicherung Makulatur.
    Verschleissteile (Kupplung, Federbeine, Bremsscheiben) sind ja wohl ohnehin nicht dabei.
    gerd

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.893

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Zumindest dann, wenn bei 1500 nur gekappt wird.
    Werden Schäden über diesem Level abgelehnt, ist die Versicherung Makulatur.
    Verschleissteile (Kupplung, Federbeine, Bremsscheiben) sind ja wohl ohnehin nicht dabei.
    ohne die Versicherungsbedingungen genau zu kennen, werden Schäden über 1.500 Euro, die gedeckt sind, nicht abgelehnt, sondern 'gekappt'. Sollte zusätzlich noch eine Anteilsregelung ziehen, wird diese berücksichtigt. Und bei (einigen) Verschleißteilen kommt es auf den 'Auslöser' an. Verölt z.B. die Kupplung aufgrund eines defekten Simmerings, wird die Kupplung selbst ebenfalls gezahlt. 'Verschleiß' an sich, ist natürlich nicht abgedeckt. Würde ich sofort abschließen, wenn die Versicherung die abgefahrenen durch neue Reifen 'ersetzt'.


    Der 'Fehler' sitzt häufig vor dem Bildschirm.

  9. Registriert seit
    14.08.2009
    Beiträge
    575

    Standard

    #9
    Von welcher "Garantieverlängerung" redet ihr hier eigentlich?
    Gibt es verschiedene Anbieter, wenn ja, gibt es da Unterschiede?

  10. K-D
    Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    289

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von bastl-wastl Beitrag anzeigen
    Ich hab die Garantieverlängerung für meine 12er jetzt abgeschlossen.Kosten für 2 Jahre 240 Euro.

    Es war etwas schwieriger,da ich mit über 50Tkm in 2 Jahren die Ausnahme bin.
    Der Vertrag mußte erst separat genemigt werden.Das ging zwar recht fix am Telefon,aber mit einem kleinen Pferdefuß.

    Pro Schaden übernimmt die Versicherung nur 1500 Euro.

    Ich denke aber daß ich damit gut fahre.

    Oder was meint ihr?
    Hallo,
    mal wieder ein typisches BMW-Thema. Eigentlich wollte ich dich fragen,worüber du dir bei 50.000 Km sorgen machst. Da der Versicherer (BMW?) schon kein Vertrauen zu diesem Produkt hat,ist deine Anfrage wohl berechtigt.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Garantieverlängerung
    Von toro im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 22:17
  2. Garantieverlängerung
    Von Janemann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 14:50
  3. Garantieverlängerung
    Von Starbiker im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 19:41
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 20:54
  5. Garantieverlängerung
    Von noodles im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 22:52