Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 56 von 56

Gebliztdings

Erstellt von m.a.r.t.i.n, 03.06.2016, 00:01 Uhr · 55 Antworten · 5.654 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von m.a.r.t.i.n Beitrag anzeigen
    [[...]Aber es ist doch auch nicht verboten mal nach seinen Rechten zu fragen.[...]
    Nach den Rechten fragen und diese nutzen ist im Prinzip nichts Schlechtes. Nimmt
    das in der Bevölkerung Überhand, dann sitzt der "Eintreiber" über kurz oder lang,
    jedoch immer am längeren Hebel:
    Halterhaftung kehrt Beweispflicht um: Geblitzt? Bald zahlen Sie auch, wenn Sie nicht gefahren sind - FOCUS Online

    Canario

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #52
    warum nimmt es denn überhand?
    weil die leute so rasen und nicht zu ihren verfehlungen stehen wollen oder weil die intention zur überwachung und bestrafung zu 90% aus finanziellen gründen besteht?

    wenn man die geschwindigkeitsmessungen auf einer karte mit unfallschwerpunkten vergleicht, wird man bestimmt nachdenklich ...
    besonders wenn man dann die erträge der einzelnen messpunkte noch ins kalkül zieht.

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen

    wenn man die geschwindigkeitsmessungen auf einer karte mit unfallschwerpunkten vergleicht, wird man bestimmt nachdenklich ...
    besonders wenn man dann die erträge der einzelnen messpunkte noch ins kalkül zieht.
    Für Berlin ist das doch längst erwiesen. Geblitzt, auch stationär wird da, wo es am meisten Kohle einzuspielen gibt. Die paar Aktionen in 30er Zonen und vor Schulen und Kitas sind doch nur zur Staffage.

  4. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.046

    Standard

    #54
    So ginge es auch. *grins*

    190 € für 15 km/h zu schnell.


  5. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    599

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von Gerlinde Beitrag anzeigen
    Das untige erscheint jetzt sehr theoretisch, ist aber im Enzelfall schon vorgekommen. Das Zeugnisverweigerungsrecht ist nicht absolut.
    Das sich nicht aus dem Beruf ergebende Zeugnisverweigerungsrecht ist an Verwandschaftsgrade gebunden. Je weniger Verwandte man hat, desto kritischer ist die Berufung darauf. Wenn jemand wirklich einen überschaubaren in Frage kommenden Verwandtenkreis hat und der nach Recherche aus welchen Gründen auch immer, nicht für die Tat in Frage kommt, dann hängt man richtig am Haken und bezahlt zusätzlich die unnötig entstandenen Ermittlungskosten.

    Der eigentlich nicht angemessene Aufwand der Nachverfolgung im Amtshilfeverfahren, wird von einigen Bußgeldstellen zumindest in Stichproben immer wieder durchgeführt, da sich das rumspricht und dadurch die Zahl der Einsprüche sinken.

    Bei mir war der Fall eindeutig. Ich bin mit dem Wagen nicht gefahren und habe mitgeteilt, dass ich von meinem Recht auf Zeugnisverweigerung Gebrauch mache. Auf dem Foto war eindeutig ein junger Mann zu erkennen, aber nicht, welcher meiner Söhne es war. Ich weiß wer es war, aber ich sag's nicht. Was wollten die Eintreiber also machen. Mit dem Bild in der Hand beim Nachbarn fragen ergab nur die Antwort: "Ja, dass ist einer von den Nachbarjungs..., aber welcher?"
    Also kommt man wieder zu mir und droht mir mit Konsequenzen weil ich nix sage.

    Das hab ich dann als Rechtsbeugung bezeichnet, weil man mich unter Druck setzen wollte, damit ich auf ein mir zustehendes Recht verzichten sollte. Danach war Ruhe.

    Wer glaubt, er sitzt am längeren Hebel, sollte vorher prüfen, ob eine Säge im Raum ist.

    Gruß Chris

  6. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    365

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    warum nimmt es denn überhand?
    weil die leute so rasen und nicht zu ihren verfehlungen stehen wollen oder weil die intention zur überwachung und bestrafung zu 90% aus finanziellen gründen besteht?

    wenn man die geschwindigkeitsmessungen auf einer karte mit unfallschwerpunkten vergleicht, wird man bestimmt nachdenklich ...
    besonders wenn man dann die erträge der einzelnen messpunkte noch ins kalkül zieht.
    Wen wundert`s Privatfirmen machen in NRW Jagd auf Temposünder | WAZ.de.


 
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456