Ergebnis 1 bis 6 von 6

Gebrauchtkauffrage

Erstellt von SA Moose, 03.07.2013, 09:33 Uhr · 5 Antworten · 672 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    941

    Standard Gebrauchtkauffrage

    #1
    Moin allerseits. Kurze Frage mal, mit der ich mich momentan beschaeftige. Fuer unseren Europatrip naechstes Jahr werde ich entweder meine GSA verschiffen, oder alternativ eine gebrauchte kaufen und nach dem Trip wieder verkaufen.

    Ich habe momentan ein Angebot fuer eine 2 Jahre alte R1200GS TU, noch nicht 4000 km auf der Uhr, mit Koffer, Tankruksack. Preis EUR 13.500,00

    Was haltet ihr davon?

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #2
    Aktueller Händler-Einkaufswert inklusive Mehrwertsteuer und Serienbereifung: 9.966,00 EUR

    Nachzulesen hier:
    DAT-Gebrauchtfahrzeugwerte - Berechnen Sie den Wert Ihres Gebrauchtwagen

    Erscheint mir doch einwenig zu teuer

    Gruß
    Berthold

  3. kraichgauQ Gast

    Standard

    #3
    Der händler verkloppt sie dann aber für den gleichen Preis.Ich find den Preis i.O vorausgesetzt VHB.

    Gruß KraichgauQ

  4. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #4
    Für den gleichen Preis gibt es bei meinem hier in OS eine TÜ mit unter 1.000 km Laufleistung. Zulassung 2010, Kreuzspeichenräder, Koffer, Akrapovic. Einzusehen u.a. in der BMW Gebrauchtfahrzeugbörse. Der ältere Herr, dem das Motorrad gehört, verkauft es wg. Krankheit.

    CU
    JOnni

  5. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #5
    Hi,

    was für sonstige Ausstattung? Touring- und Sicherheitspaket? Wie ist der Wartungsstand? Sind alle Jahresinspektionen gemacht worden? Wurde die Garantieverlängerung bereits abgeschlossen?
    All diese Fragen gilt es zu berücksichtigen, um den Preis genauer beurteilen zu können.

    Mir persönlich wären 13,5 Scheine für eine 2 Jahre alte Vorserien-GS etwas zu hoch. Sofern Du in Richtung 12,5 kommen könntest, wäre es aus meiner Sicht reeller.
    Letztlich solltest Du durchrechnen, welche Deiner beiden Varianten für Dich günstiger kommt. Nach der Reise hat diese Maschine dann wieviel Km auf der Uhr - was bekommst du dann noch für sie ->vs. was kostet dich die Hin- und Her-Schifferei Deiner GSA?

    Die Wartungskosten während der Reise sind ja ziemlich unabhängig davon, ob Du mit deiner oder der gekauften Maschine fährst. Da Du Deine GSA sicher nicht direkt nach dem Turn veräußern willst, vermute ich mal, dass es weniger Geldverbrennerei wäre, wenn Du mit der GSA fährst.
    Für mich wäre dies ohnehin die einzige Option, da es schon eine besonders emotionale Bindung zwischen Fahrzeug und Besitzer ist, wenn diese eine solche reise gemeinsam bestritten haben (Quasi viel Stoff für Benzingespräche...)

    Gruß
    Tobias

  6. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    941

    Standard

    #6
    Danke fuer die Antworten....werde drueber nachdenken.