Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 103

Gefühl fürs Motorrad aufbauen

Erstellt von maxquer, 15.09.2013, 18:33 Uhr · 102 Antworten · 8.263 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #31
    Den Vorschlag haben wir ihm auch gemacht, da Oschersleben ja mehr oder weniger vor der Haustür liegt und dort häufig genug Fahrtrainings angeboten werden. Trotzdem Danke für die Idee.

    Gruß,
    maxquer

  2. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    705

    Standard

    #32
    Hallo Maxquer,

    versuch deinem Kollegen einfach zu vermitteln, dass er bewußt fahren soll. Das klingt erstmal dämlich und allgemeingültig, aber lass es dir mal auf der Zunge zergehen. Das heißt Verarbeitung der Theorie und Umsetzung in die Praxis. Das ist für einen Fahranfänger oder ungeübten Fahrer erstmal Stress pur. Also nimm ihn dir persönlich zur Seite und erkläre ihm häppchenweise worauf es ankommt und lass es ihn ausprobieren. Fahr mit ihm alleine. Da er viel mit sich alleine zu tun hat, reicht es für den Anfang, wenn er sich nur noch zusätzlich auf dich konzentrieren muss. Und immer schön piano. Nicht zu viel Input und nicht zu lange aufm Motorrad sitzen. Manche müssen es erstmal sacken lassen und ne Nacht darüber schlafen. Und dann auch immer dazu ermutigen, wenn er nicht von selbst darauf kommt, dass er auch mal alleine ne Runde dreht. Weil letztlich fährt ja jeder für sich alleine.

    Fahren, Fahren, Fahren...ist schon gut gemeint, aber nur wenn das 'Erfahrene' auch verstanden wird. Kilometerleistung und 'überlebte' Motorradjahre sagen letztlich nichts über das fahrerische Können aus.

  3. Registriert seit
    10.09.2012
    Beiträge
    40

    Standard

    #33
    Dran bleiben und immer wieder vorschlagen. Vielleicht mag er ja auch nicht gerne alleine zu so einem Training, dann könnte sich ja einer von Euch "opfern" und mit ihm da hin gehen?
    Ich war dieses Jahr mit meiner 800er GS beim instruierten Fahrtraining, obwohl ich schon seit über 10 Jahren Motorrad fahre. War wieder mal richtig gut, speziell auf Blickführung, Bremspunkte, Linienwahl in der Kurve usw. zu achten. Macht man sich aufgrund der Fahrroutine sonst nicht so bewusst! Und war nebenbei toll, mein Motorrad mal intensiver kennen zu lernen (fahre sie erst seit letzter Saison).
    Für mich ein großes Plus an Sicherheit und Vertrauen ins Motorrad!

  4. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    524

    Standard

    #34
    Servus, ich bin jetzt auch erst die 4te Saison unterwegs und bezeichne mich immer noch als Anfänger, aber was mir wirklich hilft ist fahren und fahren und fahren. Wenn ich eine unbekannte Strecke alleine fahre, dann halte ich mich grundsätzlich zurück, denn wenn ich den Kurvenverlauf nicht einsehen kann, und mir das Gripniveau der Straße unbekannt sind, dann verlasse ich mich auf meinen Überlebensinstinkt und meine Freundin sowie meine drei Katzen, zu denen ich wohlbehalten und sicher zurückkommen will danken es mir.

    Ich bin am liebsten sowieso auf Strecken unterwegs, deren Landschaft mir den Atem raubt und nicht das Adrenalin hochjagt... Die B500 z.B in der Nähe des Titisees meide ich inzwischen gänzlich, da kommt mir zuviel Rennstreckengefühl hoch. Lieber über nen einsamen schotterigen Waldweg mit grandioser Schlucht nebendran, da hab ich mehr von.

    Trotz alledem werde auch ich im Frühjahr wieder einen kleinen Auffrischungskurs (Kurventraining) machen, da fühlt man sich gleich wieder sicherererer , vor allem wenn der Winter wieder so lang wird wie letztes Jahr.

    In diesem Sinne, Selbstreflektion und Bewusst fahren, (jedoch nicht verkopft, da verkrampft man) hilft viel.

    Grüßle, der Wasty

  5. Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    35

    Standard

    #35
    da hier jetzt doch mehrfach neben dem "er-fahrung sammeln durch fahren" das kurventraining bzw. fahrsicherheitstraining genannt wurde von mir (sorry falls off-topic) eine frage dazu: gibt es da erfahrung bzw. hinweise und tipps bezüglich der anbieter?
    adac, verkehrswacht (öffentliche anbieter), fahrschulen, extra motorrad-trainer...!?
    ich wüsste nicht nach welchen kriterien ich suchen sollte aus nach regionaler nähe (soweit möglich)...
    dabei wäre das sicher interessant und hilfreich für mich!!!
    was den kollegen angeht finde ich nur: wenn er nach drei jahren noch angst hat und unsicher ist und du ihn überreden musst zu üben, zu fahren, sich mit dem thema zu beschäftigen dann "läuft was falsch"...

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #36
    Ich habe meinen Schein zwar schon ein wenig, aber ich bin nach ein paar Jahren Pause 2009 wieder eingestiegen und hatte die Freude meiner Frau das "Fahren" bei zubringen.

    Also Fahrpraxis ist durch nichts zu erstezen als durch mehr Fahrpraxis, war unser Moto. Bei jeder Gelegenheit raus auf die Mopeds, sie fährt hinterher, ich vorneweg (mit angepasstem Tempo) und dann gibt es bei jeder Zigarettenpause Manöverkritik. Ist die Strecke bekannt, wird getauscht. Das hat SEHR GUT funktioniert. Dies Jahr haben wir dann das Pitmoto Kurven- und Sicherheitstraining mitgemacht. Mit ein wenig Erfahrung bringt so ein Training das was, ohne eigene Erfahrung ist der Mehrwert tendenziell 0.

    Weil dem Trainer bei mir ein paar Sache aufgefallen sind, hatte ich dann noch mal ne kleine Übungsstunde auf einer Kartbahn. Aber das ist jetzt mal unwichtig.

    Dann haben ein kleines Trialtraining noch dazu.

    Wenn er in der Kurve das Hinterrad überbremst, hat er zumindest schon mal kapiert, das man nicht unbedingt die Vorderradbremse nimmt. Panikbremsungen kommen auch bei "alten Hasen" vor.

    Fahren in der Gruppe hat sowieso eine ganz eigene Dynamik, wer das nicht kennt, guckt mehr in den Rückspiegel, als auf die Strecke und das hat mit fahrerischem Können erst ein Mal niGS zu tun. Kommt der Gruppenzwang hinzu, mithalten zu müssen, entsprechend das Gegenteil, langsamer zu machen. Sorgt für Streß.

    Die entscheidende Frage ist ja auch nicht, wie lange hat er den Führerschein, sondern wie viel Fahrpraxis. F-Treiber und ich kommen auf 18.000km und mehr im Jahr.

  7. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    [...]
    Hat hier irgendjemand eine Idee, wie man ihm durch ein spezielles Training mehr Gefühl für das Motorradfahren rüberbringt. Trail etc. meine ich damit nicht. Er sollte schon mit seinem Motorad (Kawasaki 550) passieren.
    Danke im Voraus.

    Gruß,
    maxquer
    Hi Max,

    auch wenn Du Trial ausschließt, möchte ich gerade dazu raten.

    Zunächst langsam Achter um Bäume fahren, immer steilere und längere
    Hänge erklimmen und auch bergab bewältigen, dabei zwingend und auch
    beabsichtigt erleben/ausprobieren was bei blockierendem Hinterrad (notfalls
    Vorderrad) passiert und das dann später sogar gezielt einsetzen können...
    Das Ganze auf lockerem, weichem Boden und mit entsprechender Schutzkleidung
    versuchen, da sich der Kollege dabei ggf. hin und wieder lang legen wird.

    Es mag abgedroschen klingen, aber schnell (und dabei sicher) fahren
    mußte damals kein "Jugendtrialer" mehr lernen, nachdem er es halbwegs
    verstand ein Moped in Schrittgeschwindigkeit durch das Gelände zu
    bewegen. Den entsprechenden Willen vorausgesetzt, sollte so ein
    Programm auch bei einem unsicheren Fahrer funktionieren, welcher
    bereits 45 Jahre alt ist.

    Gruß
    Canario

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #38
    Im Grunde hast du mit dem Trail ja absolut recht, aber ich wollte auch den Aufwand nicht zu hoch treiben. Ich meine auch nicht, dass man mit 45J nicht mehr in der Lage ist, das Mopedfahren zu lernen. Es nimmt meiner Meinung nach nur massiv die Risikobereitschaft im Alter ab, was ja eigentlich auch gut ist. Beim Motoradfahren ist es meiner Meinung nach zu Anfang aber leider kontraproduktiv. Lernst Du beim Motorradfahren nicht ein Stück weit Deine Grenzen, lernst Du es meiner Meinung nach nie richtig.

    Gruß,
    maxquer

  9. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    705

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Wasty Beitrag anzeigen
    ... , vor allem wenn der Winter wieder so lang wird wie letztes Jahr.
    Nun mal nicht den Teufel an die Wand.

  10. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #40
    Übrigens hat auch jeder seinen eigenen Fahrstil, eventuell sollte man das auch mal einfach berücksichtigen

    In Gruppen mit unterschiedlichen Fahrstilen halte ich mich nicht lange auf

    Muss man denn, nur weil man das selbe Hobby hat, es unbedingt immer zusammen ausüben?
    Beim langsamen Motorradfahrern ist das immer wieder ein heißes Thema doch bei Joggern, Rennradfahrern, und eigentlich alle anderen Sportarten wäre das niemals ein Thema

    Gruß
    Berthold


 
Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Navi fürs Motorrad PNX 35 EU
    Von Grisu69 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 22:09
  2. Autonavi fürs Motorrad mit Tourenimport
    Von klaus_moers im Forum Navigation
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 21.07.2012, 18:21
  3. Anbauküche fürs Motorrad
    Von Michael68 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 21:54
  4. Kamera fürs Motorrad
    Von ChiemgauQtreiber im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 11:13
  5. Erster Airbag fürs Motorrad
    Von Ulf im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2005, 16:25