Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 103

Gefühl fürs Motorrad aufbauen

Erstellt von maxquer, 15.09.2013, 18:33 Uhr · 102 Antworten · 8.290 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Am meisten überrascht hat mich abends nach dem Vorfall in der Diskussion aber die Tatsache, dass auch einige von den Fahrern, bei denen ich der Meinung war das es ganz gut läuft, scheinbar nur oder vor allem die Hinterradbremse benutzen.
    Die könnte man auch mal einfach auf ein paar Sachen aufmerksam machen:
    Zwei Bremsscheiben vorne anstatt nur einer hinten
    Die Vorderen haben sogar einen größeren Durchmesser.....
    Dann haben die vorderen Bremszangen auch viel mehr Kolben

    Die Fahrer machen dann wohl allesrichtig - die Inscheniöre haben wohl geschlampt

  2. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.684

    Standard

    #52
    Hallo Max,

    da waren wohl ein paar Chopperfahrer bei der Tour dabei oder ;-)

    Dein Kollege sollte sich vielleicht mal nach einem anderen Mopped umschauen, denn Larsis Unterschrift sagt eigentlich schon alles.
    Ab 2004 eine 1200er mit ABS und das Thema Überbremsen und richtige Bremsbalance ist gegessen. (Der Mensch denkt und BMW lenkt!)

    Sonst fällt mir nichts mehr Neues zu deiner Frage ein. Das wichtigste wurde bereits gesagt.

    Gruß Thomas

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    Hallo Max,

    da waren wohl ein paar Chopperfahrer bei der Tour dabei oder ;-)

    Dein Kollege sollte sich vielleicht mal nach einem anderen Mopped umschauen, denn Larsis Unterschrift sagt eigentlich schon alles.
    Ab 2004 eine 1200er mit ABS und das Thema Überbremsen und richtige Bremsbalance ist gegessen. (Der Mensch denkt und BMW lenkt!)

    Sonst fällt mir nichts mehr Neues zu deiner Frage ein. Das wichtigste wurde bereits gesagt.

    Gruß Thomas
    Dazu sollte man aber die Vorderradbremse nehmen....sonst landet er genauso im Gegenverkehr

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #54
    Der gemeinsame Tenor derjenigen, die dieser Meinung waren, dass man vor allem die Hinteradbremse nutzen sollte, war der Ansicht, dass man ein überbremstes Vorderrad nicht abfangen kann. Es war Ihnen nicht klar zu machen, dass 90% der Bremsleistung aufgrund der dynamischen Radlastverteilung nur über das Vorderrad aufgebaut werden kann. Selbst bei schlechteren Haftreibungswerten durch Nässe ist es natürlich absoluter Schwachsinn zu meinen, dass man gerade dann noch Bremsleistung über das Hinterrad abrufen kann. Das ein überholendes Hinterrad, was in den Gleitreibungsmodus aufgrund von Überbremsung gewechselt hat, noch viel schwieriger einzufangen ist, wollte keiner von diesen Fahrern wahr haben.
    Ich habe dann am nächsten Tag bei Nässe vor dem Hotel nur beispielhaft ein paar Vollbremsungen mit der Vorderradbremse gemacht ( Ja, Ja , ich weiß Integralbremssystem). Und obwohl ich nicht in den Regelbereich des ABS gekommen bin, wurde mir vorgehalten: "Mit ABS ist das ja alles kein Problem."
    Was will man da noch erklären. Manche Leute wollen einfach nicht wahrhaben, was wahr ist. Ist halt so!

    Gruß,
    maxquer

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Dazu sollte man aber die Vorderradbremse nehmen....sonst landet er genauso im Gegenverkehr
    oder eine BMW mit vollintegralbremse kaufen

  6. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Was will man da noch erklären. Manche Leute wollen einfach nicht wahrhaben, was wahr ist. Ist halt so!
    Nicht erklären.....abhängen

    Sollte maleiner von denen einen Sicherheitskurs belegen:

    "Möööönsch, da hab ich aber gelööööörnt!"


  7. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.289

    Standard

    #57
    Jetzt hab ich mir den Fred mal komplett reingezogen und war doch stellenweise ob des geballten Wissens überrascht.

    Zuerstmal brauchte ich zwei Anläufe (ich bin langsam, wenigstens beim Denken) um zu begreifen, daß der Kandidat eben nicht, wie ausgesagt, in der Kurve das Hinterrad überbremst hat (und, flach liegend, die gegenüberliegende Bordsteinkante genommen hat), sondern einfach stumpf geradeaus gefahren ist.
    Dies ganz sicher nicht, weil er das Hinterrad überbremst hat (dessen Bremswirkung ohnehin überschätzt wird, wie weit hinten im Fred auch erwähnt wird), sondern weil er vorn nicht ausreichend, und ev. auch viel zu spät gebremst hat!
    Ob das "vorn nicht ausreichend bremsen" an falscher Unterrichtung, o. einfach falschem "Gefühl" liegt, ist letztendlich völlig egal. Sowas kann (muss!!!!) man üben, und es ist übbar (auf geschlossener Strecke/Parkplatz, ..., wenn man den überaus ängstlichen, inneren ............ überwältigt). Ob allerdings der zeitw. erwähnte Bremspunkt, der für den vorrausfahrenden "Könner" -sorry, aber der war für den "Nichtkönner" zu schnell- passt, auch für den "Nichtkönner" der richtige ist, hängt durchaus von vielen Randparametern ab, ist nicht einfach auf die Aussage zu reduzieren "der muss nur gucken u. am gleichen Bremspunkt bremsen wie der Vorausfahrende". Sorry, aber "Können" (auf Höhe der Stiefelspitze des Streckenpostens in den Anker langen passt"), die gleich guten Reifen (mit angepsst optimalen Drucken) wie der Vordermann, der den Bremspunkt setzt (ich bin grad 4 Jahre Straße mit absolut nässeuntauglichen Reifen gefahren, da lagen meine Bremspunkte bei Nässe Meilen vor denen ansonsten deutlich langsamerer Fahrer , trocken keinerlei Probs mit den Dunflops ), das verinnerlichte Wissen, daß auch ein überbremstes Vorderrad, zumindest geradeaus, nicht das Ende bedeutet, verbunden mit dem verinnerlichten Können, den Bremshebel nicht panisch weiter zu ziehen, sondern fix zu lösen, wenn's denn vorn mal (kurz ) blockiert ... usf.
    Wenn dann jemand das nach nur 3 Jahren Führerschein/geringer Fahrpraxis ohne weitere Unterweisung "immer noch nicht" kann (sorry, aber er hatte vllt. keinen der unterhaltsamen "Könner" an seiner Seite, die ihm ultimative Fähigkeiten hätten beibiegen o. entlocken können), dürfte auch der Besuch einer Rennstrecke nicht wirklich helfen. Grundlagentraining, Kurventraining beim ADAC o. einer vergleichbaren Organisation o.k., aber Training auf der Renne???
    Warum dann, an anderer Stelle gefordert wird, derartig "Unwissende/Unfähige" direkt von der Straße zu verbannen, entzieht sich völlig meinem Verständnis. Nur unendliche Arroganz der, vermeintlichen, "Besserkönner" kann das auslösen. Wenigstens in erster Näherung ist ein jeder, der eine Fahrprüfung bestanden hat, zur Teilnahme am Straßenverkehr geeignet. Ob er/sie dann, mit dem richtigen Moped, aber dem nicht vorhandenen Fahrkönnen, oder aber mit dem falschen Moped und nicht vorhandenem, o. (wg. falschen Mopeds) nicht anwendbarem Fahrkönnen, einem (vermeintlich) göttlichen Fahrer im Wege herumsteht, ist dabei völlig ohne Belang!


    Grüße
    Uli
    p.s.
    Das Vorderrad zu überbremsen hab ich grad mal am Hahntennjoch mit "Hero" dokumentiert (unter Verwendung der völlig ungeeigneten Harley Brembos, die keinem Schreiber/Tester, der sonst nur Kulis wringt, das Blockieren des Vorderrades gestatten). Ein kurzer Zappler, gut war's, wie gewohnt/geübt . Hinterrad zu blockieren geht "über Meilen", nur eine Frage des Gleichgewichtssinnes, gefahrlos übbar (kann man auch erstmal mit Fahrrad üben und sich erst dann auch auf Schwermetall wagen).

  8. Registriert seit
    06.07.2005
    Beiträge
    736

    Standard

    #58
    also ich würd sagen: was hänschen nicht lernt, lernt hans nimmermehr.

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #59
    ich habe den Eindruck, dass es dem Kandidaten bereits brutal am theoretischen Verständnis mangelt und da hilft fahren, fahren, fahren auch überhaupt nichts. Wichtig wäre vermutlich, sich erst einmal theoretisch mit der Fahrphysik zu beschäftigen, zu der natürlich auch Bremsen gehört und dann die Blickführung, die verinnerlicht sein will. Es ist wirklich einfacher, das korrekt anzuwenden, wenn es zuvor theoretisch bereits verstanden wurde. Der Bub, mit dem ich gefahren bin, hatte sich auch mit diesem Thema schon von sich aus stark beschäftigt und hatte das auch alles verstanden

  10. Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    183

    Standard

    #60
    Servus Max,

    hab nach dem Führerschein beim ADAC ein Einsteiger-Training gemacht (Führerschein war mit ABS, 1. Moped ohne), da ich mein Motorrad einfach kennenlernen wollte. Und es ist doch was anderes mit dem eigenen Motorrad die Gefahrenbremsung etc. zu erleben.

    Im Jahr darauf dann (vorher hatte nicht mehr geklappt) ein ADAC-Training "Schräglage für Einsteiger". Da waren wir dann auch mit einem Motorrad mit "Stützrädern" unterwegs. Ich wollte einfach mal sehen und erleben was an Schräglage wirklich geht ohne umzufallen.
    Wir sind viele viel Kreise gefahren. Diverse Durchmesser und Geschwindigkeiten. Und jeder hat sich nach und nach einfach auch mehr zugetraut.

    Grundsätzlich sind Fahrtrainings in einigermaßen kleine Gruppen ein tolles Erlebnis. ADAC-Trainings sind immer auf einem abgesperrten Platz, so dass das Gegenverkehrsproblem nicht besteht. Dafür kennst Du nach 2 Runden jede Kurve ...
    Hat also alles Vor- und Nachteile.

    Wenn Du dir die Zeit nehmen willst und der Kollege auch wirklich Lust darauf hat, versucht ein bissl miteinander zu fahren. Mal Du vorweg, damit er sich anhängen kann und dann mal er, damit Du siehst was er so treibt. Mein Partner und ich haben das so gehandhabt und ich mußte viel Kritik einstecken. Nicht immer einfach, aber es hat viel gebracht.

    Viel Spaß mit Deinem Kollegen!!


 
Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Navi fürs Motorrad PNX 35 EU
    Von Grisu69 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 22:09
  2. Autonavi fürs Motorrad mit Tourenimport
    Von klaus_moers im Forum Navigation
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 21.07.2012, 18:21
  3. Anbauküche fürs Motorrad
    Von Michael68 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 21:54
  4. Kamera fürs Motorrad
    Von ChiemgauQtreiber im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 11:13
  5. Erster Airbag fürs Motorrad
    Von Ulf im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2005, 16:25