Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 78

Gehört man als BMW-Fahrer zu einer sozialen Randgruppe

Erstellt von elendiir, 13.06.2005, 10:03 Uhr · 77 Antworten · 8.919 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    318

    Standard

    #31
    Ich erinnere mich da an ne Tour mit 18 Maschinen.
    Locker durch den Harz, nach 260 km waren wir wieder zurück.

    Eine Susi Fahrer steigt ab, reckt sich, streckt sich, reibt sich die Handgelenke etc.
    Ich frag nen K-Fahrer so in Richtung des Susi Fahrers "Was hat der denn, wir sind doch nur 250 km gefahren?".
    Drauf kam ein "Jaja, Ihr mit Euren Sofas" vom Susi Fahrer zurück.
    Halt so der anerkennende Neid, dass BMW halt in ner anderen Liga spielt.

    Das andere...
    Wenn ein Rudel Joghurtbecher durch nen Ort fährt, egal ob mit 50 oder 80 km/h, dann heißt es "Diese Raser/Verrückten...", kommt nen Rudel HDs an, wird sich über den Krach aufgeregt, schnurrt aber ne GS vorbei, gibts sehnsüchtige Blicke und das ein oder andere verträumte Lächeln eines weiblichen Wesens 8)

    Alles klar?

    gruss kelle!

  2. Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    61

    Standard

    #32
    Ja Kelle!- Mit den Blicken hast Du wohl wahr!-Den Mädel gefällt`s und alte OPAs bleiben stehen und denken an den Krieg zurück !!
    Man könnte wahrscheinlich mit 180 durch die Ortschaft donnern aber keiner MAULT-Warum bloß?-Ich kannte das vorher mit meiner Cagiva irgendwie anders!

  3. Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    3

    Standard

    #33
    Hallo !

    ich kann nur sagen, daß es unheimlich viel spaß macht die Knieschleiferfraktion in engen kurvigen Strecken, vor mir auf den sitzbänken hin- und herrutschen zu sehen. die werden einfach nur nervös wenn sie so einen leicht zu bändigen Stahlklumpen hinter sich bemerken. der schönste moment tritt ein, wenn man sie in der innenkurve einfach stehen läßt , oder noch geiler, wenn sie einen vorbeiwinken. am ziel angekommen mal grinsend auf die uhr schauen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #34
    Hmm.. so ganz objektiv seht ihr das aber alle nicht, oder?

    Für mich gibt es 3 Fakten:
    1. Fakt ist, dass ich nix anderes fahren will als meine GSA, wenn ich die 12er GSA kenne, werde ich das noch mal überdenken, bis dahin bleibe ich dabei.
    2. Fakt ist, dass mir hier keiner erzählen kann, dass seine GS mit einer Sportmaschine mithält. Egal ob im legitimen oder im illegalen Geschwindigkeitsbereich. Ausnahme: Poser auf Rennmaterial. Ansonsten stinkt die GS einfach ab, sie ist zu lahm, zu schwer und bietet zu wenig Grip.
    3. Fakt ist der Geschmack, und außer meiner Freundin mag die GS aus meinem Freundeskreis eigentlich keiner. Jeder fragt sich, was dieser Schnabel soll und sportlich sieht sie für Laien auch nicht aus. Also ich hätte mit ner 600er GSX-R für weniger Geld sicher mehr Aufsehen erregt, wenn das der Sinn gewesen wäre.

    Freut euch doch, dass Ihr die GS fahrt, weil sie so ist wie sie ist. Die ganzen "Stories" von vorbeiwinken und so finde ich allerdings eher albern. Einer stramm gefahrenen Fireblade habe ich mit der GS genau gar nichts entgegen zu setzen. Auf Serpentinen-Straßen mag das anders aussehen, aber das ist (leider) nicht das Gebiet, wo ich mich täglich tummele. I.Ü. hat auch ein Handling-Test der "MOTORRAD" (Vergleich GS, R1, Duke und ZRX-1200) ergeben, dass am schnellsten immer noch die R1 ist, egal auf welchen Handling, Slalom- oder sonst für Tracks. Das Gefühl dabei mag anders sein, da fühlen sich Duke und GS an wie die Könige. Die Uhr sagt aber etwas anderes, und da gibt´s imho nicht viel zu diskutieren.

  5. Registriert seit
    31.05.2005
    Beiträge
    65

    Standard

    #35
    servus !
    andreas spricht mir irgendwie aus der seele.
    ich habe meine q als 22. maschine (seit 1985) anfang dezember (ohne probefahrt,...) gekauft, einfach weil ich sie zu diesem zeitpunkt wollte und das angebot gestimmt hat. wenn jetzt einer kommt und bietet mir einen guten preis, kann er sie ohne probleme haben. was als nächstes kommen würde ist offen - kann q oder japs oder ...... sein.
    eigentlich kann man mit sehr vielen motos enormen spaß haben.
    gucken wir doch nur ein klein wenig über den tellerrand und wir werden erstaunt sein, was sich in der großen weiten welt so tut.
    wünsche noch einen schönen - toleranten - tag
    grüße
    ;-)) bc chris

  6. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #36
    Ich halte von den "Glaubenskriegen" ja auch nicht viel.
    Allerdings kann ich nicht verhehlen, daß es mir auch
    ab und zu Spaß macht, einen Sportler stehen zu lassen. :twisted:

    Allerdings klappt das nur wenn die Straße das hergibt
    und wenn der Fahrer eben auch nicht die 100%-Latte
    an sich festgemacht hat. Soll heißen, daß bekanntlich
    80% des Fahrvermögens vom Fahrer selbst bestimmt
    wird und höchstens 20% auf das Konto der Maschine
    geht. Ein richtig guter Fahrer auf einer Fireblade wird
    auch in der Auffahrt zum Kyffhäuser keine Sorge vor
    einer wilden GS haben müssen.

    Gruß Ron

  7. Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    97

    Standard

    #37
    ich bin nach jahren wieder zurück gekommen. angefangen habe ich mal mit einer 1400er trude von suzi, dann bin ich schnell zu bmw gekommen und habe mir einen der ersten 4-ventiler boxer gekauft in form von einer r 1100 rs, was da in meinem freundeskreis abging war echt der hammer. von traktor bis scheisshobel und wir wollen nicht mit dir gesehen werden, war ales vertreten. nun das dünnt den kreis schnell aus und man weiss auf wenn man sich verlassen kann. das mopped war eine gute maschine und doch aller rückrufe hielt ich ihr 6 jahre die stange. danach überkam mich dann doch eine rennleidenschaft, die in der form von eine ninja zx9r endet. naja, die leidenschaft war nur kurz, ich merkte schnell, nein das ist es nicht und es war der erste unfall der mich erlöste. man war ich froh das die kiste totalschaden war. ok, ich sah auch nicht besser aus und musste ein halbes jahr ruhe halten. dann habe ich noch ein jahr daran gehängt und bin mehr als die jungfrau zum kind gekommt. eigentlich wollte ich nur für sonntagsnachmittags ein mopped zum eisessengehen haben. also nach einem chopper geschaut, jeder im freundeskreis sagte nur ein japaner, der ist zuverlässig, so schaute ich bei honda und kaufte mir eine pan european 1100. ja, ich weiss, dass ist kein chopper, aber ein geiles mopped. hatte es auch wieder 6 jahre und 150000 km später trennten sich unsere weg, weil mein herz doch am boxer hängt. seit mai 05 habe ich die 12er und 18000 km die nur freue pur waren, ein paar freunde weniger, weil die meinen ich bin ein abgehobener snob. aber die pan war teuerer, aber das verstehen sie nicht. meine frau liebt die Q und fährt sie auch mit rieser leidenschaft.
    wer was zu sagen hat, soll es aussprechen, egal was dabei raus kommt. obs neid oder unverständnis ist, ist in wirklichkeit egal. wer hohe drehzahl liebt ,der sie, wer den bums aus dem keller liebt, der wird danach suchen. wer mein mopped schlecht machen will, der darf, soll sich aber nicht wundern, wenn wir uns danach nicht mehr so oft sehen. ich liebe mopedfahren sehr und ich habe sogar mein womo so umgebaut, dass ich das moped immer mitnehmen kann.

  8. Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    280

    Standard

    #38
    Komisch...... all diese Sachen sind mir bisher noch nicht passiert.

    Vielleicht bewege ich mich auch in anderen Kreisen, bislang hat mich noch keiner doof angemacht weil ich ne BMW fahre und meine Freunde habe ich auch noch alle. Obwohl ich mir mit 26 meine erste neue RT geholt habe....... .

  9. Registriert seit
    24.12.2004
    Beiträge
    282

    Standard

    #39
    Hallo Freunde,

    ich persönlich bin auch noch nie wegen meines Motorrades dumm angeredet worden. Es gibt ja auch keinen Grund dafür.
    Ich denke, unter Bikern sollte man akzeptieren, daß jeder eben das Motorrad fährt, welches ihm am besten gefällt, seinen Ansprüchen genügt und sich vor allem in seinem möglichen finanziellen Rahmen bewegt. Ich schätze sachliche Gespräche unter Bikern, wo man sich austauschen und Erfahrungen weitergeben kann.
    Wegen so ein paar halbintelligenten Nörglern rege ich mich sicher nicht auf,
    und lasse solche Typen ohnehin links liegen.

    Wie heißt so ein schönes Sprichwort:

    Jeder baut nach seinem Sinn, keiner kommt und zahlt für ihn.

    Gruß
    Horst

  10. Registriert seit
    28.12.2005
    Beiträge
    275

    Standard

    #40
    so jetzt icke!
    will ja auch mal meinen senf dazu geben, obwohl ich ja erst seit kurzem bmw fahrer bin! aber vielleicht ist es gerade deswegen auch mal interessant meine erfahrungen mit bmw fahrer zu hören.
    bis dato sind meine erfahrung mit bmw fahrer leider nicht besonders erbaulich. das fängt schon beim motorradfahrergruß auf der landstraße an. ok! jetzt kann man natürlich über den sinn oder unsinn der grüßerei unter motorradfahrer lange diskutieren, jedoch prakteziere ich ihn gerne.
    jetzt glaubt mal nicht, dass viele bmw fahrer mich auf meiner baghira zurückgrüßen. ich weiß zwar nicht warum, ist aber so!
    ich werde jedefalls in meiner ersten saison als bmw fahrer weiter grüßen, auch wenn ich einer der wenigen grüßenden bmw fahrer in meinen breitengraden bin.
    casi


 
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo gehört das hin?!
    Von Tobiman im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 18:53
  2. Was gehört da hin? Tankunterseite rechts
    Von jackomoto im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 13:00
  3. Wem gehört der Führerschein?
    Von lr130lipi im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 15:49
  4. wem gehört denn die ?
    Von Feldjäger im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 09:05
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.04.2008, 10:45