Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 58

Geht euch das auch manchmal so?

Erstellt von AmperTiger, 23.09.2008, 21:34 Uhr · 57 Antworten · 5.102 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard Geht euch das auch manchmal so?

    #1
    nach 9 Stunden im Büro, ist man ausgelaugt, die S-Bahn ist brechend voll, es riecht wie in einer Alte-Socken-Fabrik und die 2 die ganz nah stehen, reden so einen pubertären Stuß, dass man am liebsten die Batterie aus dem Hörgerät nehmen würde.
    Ich brauch ne Stunde mit mir und der HP.......ja genau, diese Idee beginnt zu reifen, während sich die 2 neben mir über die blöde Tanja auslassen, die dem Einen letzten Samstag das Auto vollgekotzt hat.
    Der ganz normale Wahnsinn.

    Zuhause angekommen, ein tiefer Schluck kühlschrankkalter Apfelschorle, guuut. Rein in die Klamotten, die HP aus dem Schuppen gerollt und angelassen. Langsam, wie ein Musketier vor einem Duell, die Handschuhe übergestreift, Rituale. Der Motor brabbelt im Leerlauf. Helm auf, aufsitzen und vom Hof rollen, der Motor ist noch kalt.
    2. Gang, dann dritter, langsam aus der Ortschaft rollen. Das letzte Mal als ich so drauf war, haben sie mich am Ortsende geblitzt...150 Meter von meiner Haustür sowas erzähl ich Depp auch noch am Stammtisch, mir ist nicht mehr zu helfen.
    Ortsende, klack 4ter, Krack 5ter , das muß ich nochmal üben.
    ja das ist gut, ich spür die Vibrationen, die ersten Kurven sind noch ungelenk. Das ist bei mir immer so.
    Reifen sind kalt! dieses Schild hängt in meinem Kopf, der sonst ziemlich leer ist
    Bäume, goldbraun beblättert ziehen vorbei, schräge Sonne abends um fünf im Herbst. 2 Striche in der Öltemp.Anzeige, ja jetzt sinds 3.
    Ortschaften mit bekannten Namen durchrolle ich, noch ist der Flow nicht angekommen in meinem Kopf, noch sind da Bilder aus der Arbeit, aus der S-Bahn...mit jedem Kilometer werden sie unschärfer, ich sauge tief die kalte Luft durch die Nase. zehn, sogar fünfzehn Km vergehen so, ohne dass ich groß ins Geschehen eingreife, die Initialzündung fehlt noch. Ich weiß, dass sie kommt, ich weiß nur noch nicht welche.
    Wann bin ich das letzte Mal hier abgebogen? kann mich nicht erinnern, Blinker drücken, Bremse ziehen, rein in die Kurve, das ist alles eigentl. nur eine Handlung.
    Das Maisfeld, halb grün, halb abgeerntet, wie ein Wall grüner Pfosten pflitscht es vorbei, 3500 Touren....5500 jetzt kommt Leben in die Bude, vor allem wegen des BMW Cabrio vor mir, da ist ja mein kleiner Motivator.
    so, nur noch die Gelegenheit abwarten, dann schnapp ich ihn, nicht weil ich muß, sondern weil ich will. Blöd nur für mich, dass er mich gesehen hat und das Tempo forciert, außerdem hilft ihm der sporadische Gegenverkehr.
    120 dürfens schon sein Herr Cabrio, gell. Ich kann warten, saftiges Grün mit glücklich fressenden Kühen erfasse ich im Augenwinkel. Eine hebt den Schwanz und scheißt in meine Richtung.
    Der vorbeifahrende Verkehr weht vereinzeltes Laub auf. Es riecht nach Erde. Wisst ihr wie frisch umgegrabene Erde riecht in Fürholzen? wie es riecht im Wald bei Haimhausen?

    Hoppla, meine Chance, Herr Cabrio hat nicht aufgepaßt, hat kurz den Gasfuß gelupft, jetzt komm ich.... kurz durchgeladen und vollstreckt. Der Hattech röhrt wie der Hirsch in der Brunft und nur 3 Sekunden später wird das Cabrio im Rückspiegel kleiner.
    über den Feldern liegt jetzt schon leichter Dunst. Die Sonne fängt sich darin.
    Durch den Wald, die Luft riecht jetzt wieder anders, nur kälter, die Straße windet sich, wie ein frisch gefangener Aal den Berg hinunter.
    Ich steppe unaufhörlich durch die Revolverkammer, dritter, vierter und fünfter. Rauf und runter, swinge zügig durch die Landschaft, streichle den Metzeler-Elefanten.
    In den Autos Gesichter auf dem Weg nach Hause. Momentaufnahmen, mehr nicht.
    Die kalte Luft, egal, ich denke nichts, sehe Kinder mit Mütze und Handschuhen auf dem Gehweg, ein Hund bellt, das Ortsschild entläßt uns wieder. Eine Katze schleicht übers Feld, was sie wohl fängt?
    So geht es eine Stunde, immer weiter, eineinhalb Stunden, mein Kopf ist frei, ich denke nichts, Schalten, blinken, bremsen, abwinkeln, es ist mir so in Fleisch und Blut übergegangen. Alles schon hunderttausendmal gemacht. oder öfter. Es geht mir gut, diese Abgespanntheit ist wie weggeblasen, ich spüre mich wieder selbst.
    Nach einem unendlich langen, kurzen Augenblick erfasse ist das Ortsschild, mein Ortsschild.....ich hab klamme Finger, eine laufende Nase und meine Kniegelenke knacken als ich absteige. 90km stehen auf dem Tacho, achja die Tankanzeige blinkt seit einer Weile.

    Wie mein Tag war? GEIL war er.

    Tiger

  2. mind Gast

    Standard Geschichten...

    #2
    ...die das Bikerleben schreibt, Markus!

    Tausend mal berührt, ...tausend mal ist es passiert!

    Schön geschrieben....man kann es riechen!

  3. Registriert seit
    08.09.2007
    Beiträge
    23

    Standard

    #3
    Gut !!!!!!!
    Bitpit

  4. Oldtimer Gast

    Reden Kuhjote war gestern ...

    #4
    Phänomental.
    Da kommt Stimmung auf.
    Genau, wie man sich einem Bürotag mit Kundenstress,
    Cheffgelaber und Sekretärinnengezeter vorstellt und


    was danach kommen kann.

  5. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    1.123

    Standard

    #5
    So isses!

    Schön geschrieben.
    Aber immer auf die Streckenposten achten.

  6. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #6
    Das Gefühl kenne ich nur zu gut
    Du hast es toll beschrieben, es ist so schön wenn man sich den
    Kopf freifährt. Dann ist alles an Ärger mit einem Mal vergessen.

  7. HP2Sascha Gast

    Standard

    #7
    Ziehe den Hut Markus!
    Mein Tag ging leider (!) anders aus...
    Dank schee, hob gedräumt...
    Scho wirrer rum...

  8. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    221

    Standard

    #8
    Sauber,

    eine tolle Beschreibung. Absolut genau so verlief heute mein Tag. Der Geruch von Erde, gemähtem Rasen, Schweinemassenhaltung und dann der Geruch von Herbst. Einfach geil. Danach fühlt man sich irgendwie anders, ruhiger und abgeklärter; einfach besser.

    Kojote

  9. Registriert seit
    14.02.2007
    Beiträge
    716

    Daumen hoch Geht euch das auch manchmal so?

    #9
    Jepp, genau so isses
    Absolut genial geschrieben,genau so bin ich vor 3h auch losgefahren.
    Nur dass ich immer die nächstmögliche gelegeheit suche,
    Bodenproben zu nehmen

  10. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #10
    Dem Kai schliesse ich mich mal an...! Der machts richtig!


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motor geht aus und manchmal keine ganganzeige mehr verfügbar!
    Von gstreiberstgt im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.11.2012, 09:01
  2. Geht es Euch auch so ?
    Von dergraf im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 177
    Letzter Beitrag: 30.07.2011, 18:12
  3. Geht es Euch auch manchmal so...?
    Von Adventure-Doc im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 01:07
  4. Kupplung geht schwergängig und rutscht manchmal
    Von Augustiner im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 00:15
  5. Geht Euch das auch oft so?
    Von dimido im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 22:53