Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Geisterbahnhof

Erstellt von achimL, 01.01.2015, 19:11 Uhr · 22 Antworten · 3.216 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    714

    Standard Geisterbahnhof

    #1
    Neujahrstag 2015: Die erste Tour des Jahres führte mich heute am Bahnhof in Oberelsungen (Zierenberg) vorbei. Obwohl noch als Haltepunkt für Regionalzüge in Betrieb, ist das alte Bahnhofsgebäude dem Verfall preisgegeben. In Verbindung mit dem intensiven Licht der Januarsonne ergab dies eine stimmungsvolle Kulisse für einen kleinen Film.



  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #2
    witzige Idee, danke fürs zeigen

  3. Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    145

    Standard

    #3
    Find ich auch ganz nett und unterhaltsam.
    Die Qualität der Cam ist auch nicht schlecht - welches Modell?

    Michael

  4. Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    714

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Mecklenburger Beitrag anzeigen
    Find ich auch ganz nett und unterhaltsam. (...)
    Cam ist auch nicht schlecht - welches Modell?
    Jedenfalls scheint der Film zu polarisieren - von "total öde und langweilig" bis "super gemacht" reichen bisher die Reaktionen. Ich wollte mal irgendwie was anderes machen, nicht die ewig gleichen Fahrmotive (oder Sturzszenen ), und fand diesen alten Bahnhof in diesem Licht irgendwie inspirierend. Und dann habe ich eben ein wenig mit verschiedenen Perspektiven experimentiert. Zumindest einigen gefällt es, dann hat es sich auf jeden Fall gelohnt (jeden Geschmack kann man vermutlich nicht treffen).

    Die Kamera ist eine Rollei 4S, aus meiner Sicht eine preisgünstige Alternative zum Marktführer GoPro.

  5. Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    993

    Standard

    #5
    Finde den Film auch gut, die Musik passt für meinen Geschmack nur nicht.

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von PStranger Beitrag anzeigen
    Finde den Film auch gut, die Musik passt für meinen Geschmack nur nicht.
    Nach meinem Geschmack nicht nur das. Die Musik, die aus einem Bruckheimer-Actionkracher stammen könnte, vergrößert nur die Distanz zu einer nichtssagenden Kulisse und der total fehlenden Handlung.

  7. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #7
    Fehlende Handlung!!!! Meine Güte, was erwartest du? Ein Drehbuch? eine Geschichte? Mord und Totschlag? Hier hat jemand einfach Spaß daran im Winter etwas Mopped zu fahren und am filmen. Ich finde den Clip wirklich nett und Recht aufwändig gemacht mit den vielen verschiedenen Kamarapositionen.
    Ich bereue die paar Minuten, die ich zum gucken aufgewendet habe, keinesfalls. Was die Hintergrundmusik angeht - das ist immer Geschmacksache und gefällt mir bei ganz wenig Filmen. Bestes Beispiel ist "Mimoto" - tolle Videos, aber (für mich!!!) unerträgliche Musik.

  8. Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.077

    Standard

    #8
    [QUOTE=achimL;1499136]Neujahrstag 2015: Die erste Tour des Jahres führte mich heute am Bahnhof in Oberelsungen (Zierenberg) vorbei. Obwohl noch als Haltepunkt für Regionalzüge in Betrieb, ist das alte Bahnhofsgebäude dem Verfall preisgegeben. In Verbindung mit dem intensiven Licht der Januarsonne ergab dies eine stimmungsvolle Kulisse für einen kleinen Film.


    Hättest auch noch ein Filmchen drehen können wo Du über Eure Freilichtbühne bretterst

    mfg.

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #9
    @ Torfschiffer

    Es geht mir nicht darum, ob die Musik gefällt oder nicht, sondern ob sie zum Film passt. Und das tut sie mMn gar nicht. Eine gute Filmmusik wird man als Zuschauer beim ersten Anschauen des Films gar nicht bemerken, weil sie zur Handlung passt, diese trägt und ggf. auch verstärkt. Hier ist das aber anders, denn die Musik spielt sich in den Vordergrund und die Bilder haben dem nichts entgegenzusetzen. Dass solche Motorrad- oder sonstigen Filmchen keine Handlung im filmischen Sinne haben, ist ja normal, aber dann sollte ich doch keine Musik einsetzen, die genau das Gegenteil suggeriert.

  10. Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    714

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Es geht mir nicht darum, ob die Musik gefällt oder nicht, sondern ob sie zum Film passt. Und das tut sie mMn gar nicht.
    Interessant ist, dass in anderen Reaktionen genau das Gegenteil gesagt wird: Musik würde super zum Film passen. Ist eben immer ein wenig Geschmacksache. Grundsätzlich ist das mit der Auswahl der Filmmusik immer so eine Sache. Verlassener Banhof, da hatte ich natürlich sofort Ennio Morricone im Kopf, aber Gema...

    Ich habe dann ganz bewusst ein Stück ausgesucht, in dem sich "dramatische" mit ruhigen Sequenzen abwechseln und versucht, mit den ersteren die Motorradszenen, mit zweiteren die Bahhofszenen zu unterlegen (jedenfalls so ungefähr). Tja, was soll ich sagen: Mein Sohn ist voll auf Deiner Seite, Musik viel zu dramatisch, verspricht Action, wo keine ist. Meine Frau fand es gut.

    Passenderweise ist hier heute ein Interview mit dem Drehbuchautor des letzten Weimar-Tatort zu lesen, der wohl auch sehr polarisiert. Aussage: "Das mag ich lieber, als wenn ein Film nur so eine halbgare Wirkung entfaltet". Dann habe ich ja alles richtig gemacht


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte