Seite 10 von 64 ErsteErste ... 891011122060 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 635

Geldbußen Schweiz

Erstellt von Strong, 04.01.2013, 10:05 Uhr · 634 Antworten · 41.672 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    45

    Standard

    #91
    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von enduro43 Beitrag anzeigen
    Hallo
    Nein ,beim Alkohol verstehe ich auch keinen Spass, bin für 0,0 Promille.

    Grüße Eugen
    Das ist eh super und ich glaube, dass der Großteil so denkt. Aber es gibt auch da wieder die Fraktion die sagt, naja, bis 0,5 Promille und dann noch die Messtoleranz + 1 Bier ist ja eh immer drinnen.
    Ich meine nur, dass wir wie die kleinen Kinder sind die eben alles bis zum überlaufen ausreizen....

  2. GSATraveler Gast

    Standard

    #92
    Zitat Zitat von enduro43 Beitrag anzeigen
    Dann zu denn Politikern: Die lassen sich fahren und meist mit Blaulicht und alles andere als angemessen (denn die haben ja eilig) da kann man gut den Bürger und Steuerzahler bevormunden.
    Nicht doch, hier fahren die Politiker noch selber, sogar sehr erfolgreich und mit vollem Einsatz (eine zufällige Auswahl):

    Verkehrssünder: CVP-Lombardi gibt wieder Gas!
    FDP-Nationalrat mit Tempo 171 - - derbund.ch

    Ebenso zufällig handelt es sich dabei um Tessiner...

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.768

    Standard

    #93
    Bußgeldrechner Schweiz

    vor 12 Jahren habe ich auf der AB ein Tempo 80 Schild übersehen.

    Gemessen wurden 124 km/h

    Ergebnis: 1 Monat Fahrverbot, 400 SFr Busse, 100 SFr. Gebühr

    Fahrverbot konnte ich in die Ferienzeit verlegen, hab mich dann beim Sonnenbaden drüber gärgert





    Heutzutage wäre es aber nicht unbedingt teurer geworden

    Will damit sagen, dies war mein teuerstes übersehendes Schild,
    ich war 4 km/h über AB Limit, dafür hätten sie mich nicht rausgeholt, O-Ton der KaPo.

    Aber der AB Abschnitt galt in meinem Fall nicht AB, sondern Ausserorts.

    "
    Bei 45 km/h mehr als erlaubt, ausserhalb einer geschlossenen Ortschaft,
    müssen Sie 300 bis 2200 Franken (205 bis 1501 Euro) Strafe zahlen."



    So in der Art wurde mein Einspruch begründet,
    meine "milde" Strafe wurde damit begründet, dass ich nicht vorbelastet sei....


    Es fährt daher immer ein klein wenig das schlechte Gewissen mit...

    Innerorts wird bei uns schon ab 2 km/h kassiert, 40 SFr


    betrifft in der Regel nur meine Frau, mit dem Auto



  4. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #94
    Zitat Zitat von Trabbelju Beitrag anzeigen
    Und es gibt auch noch die lieben Bürger und Bürgerinnen in der Schweiz.
    Im Oktober 2012 flatterte mir ein Einschreiben mit einem Anhörungsbogen ins Haus, der Lenker meines Motorrades habe ein Rotlicht überfahren, ich sei angezeigt worden.
    Ich habe fristgerecht geantwortet, daß ich es nicht war.
    Am 14. Dezember kam ein Strafbefehl eines Staatsanwaltes: Geldbuße insgesamt 465 CHF, ersatzweise 3 Tage Haft.
    Obwohl ich denen geschrieben habe, daß ich es nicht war.
    Ich habe natürlich Einsprache gehalten und hoffe, diesen Strafbefehl zu töten.
    Aber ich werde das Gefühl nicht los, daß versucht wurde, mich reinzulegen.
    Wer ist denn gefahren ? Gibst Du den Lenker nicht preis, haftest Du als Fahrzeughalter.
    Ich denke, dass die angebliche Uebertretung fotografisch dokumentiert ist. Warst Du es nicht, auch kein anderer, wurde eventuell das Kennzeichen falsch erfasst. Ist mir auch mal unterstellt worden, nachts um zwei in Zürich ein Rotlicht missachtet zu haben. An dem Datum lag ich jedoch um diese Zeit zuhause im Bett.
    Obwohl in der Strafverfügung der Hinweis stand, dass man Bilder nur für gerichtliche Zwecke anfertigt, liess ich mir diese gegen einen Unkostenbeitrag zusenden und darauf war ein VW-Käfer mit Schildern, die ich mal wirklich hatte, wegen Umzug in anderen Kanton jedoch wechseln musste. Ich hatte nie einen Käfer und die Schilder waren seit einigen Jahren von mir zurückgegeben. Darauf hat man die Sache gegen mich eingestellt, mir die Kosten für die Bilder rückerstattet und sich entschuldigt.

    Daher würde ich mir in Deinem Fall auch die Bilder zukommen lassen, liegt ein Irrtum vor, lässt sich der so leicht beweisen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von GSATraveler Beitrag anzeigen
    Nicht doch, hier fahren die Politiker noch selber, sogar sehr erfolgreich und mit vollem Einsatz (eine zufällige Auswahl):

    Verkehrssünder: CVP-Lombardi gibt wieder Gas!
    FDP-Nationalrat mit Tempo 171 - - derbund.ch

    Ebenso zufällig handelt es sich dabei um Tessiner...
    Nicht nur Politiker, selbst unser Polizeikommandant musste aufgrund von Verkehrsdelikten wie Alkohol, zu schnelles Fahren, zurücktreten. War schade, denn der Mann ist fachlich hoch qualifiziert, aber er muss auch Vorbildfunktion sein, gegenüber dem Korps und dem Bürger. Und nachdem diese Dinge aufgrund einer erneuten Geschwindigkeitsübertretung privat ans Licht kamen, verlor er natürlich seine Integrität.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #95
    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    Gerade am letzten Samstag glaubte einer, man kann auf solchen Strecken 150 km/h fahren, kann man theoretisch, in der Paxis heisst das, genau zu dem Zeitpunkt hat die Polizei hier mit dem Laser gemessen, dumm gelaufen. Fazit 63 km/h zuviel,...."
    aber erstens ist das sicher nicht der Regelfall, zweitens werden solche Raser schon mehr als ausreichend bestraft, auch bei uns in D

    - - - Aktualisiert - - -

    umso geiler selbst .......

  6. GSATraveler Gast

    Standard

    #96
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    umso geiler selbst .......
    Nein Tiger, eben gerade nicht: Die waren (wie die Mehrheit unseres mitte-rechts-Parlaments) nie für die Einführungen solcher Strafen. Die Mehrheit der Leute auf der Strasse aber eben schon.

  7. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    621

    Standard

    #97
    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    Wer ist denn gefahren ? Gibst Du den Lenker nicht preis, haftest Du als Fahrzeughalter.
    Gegenüber den in Frage kommenden Lenkern habe ich nach deutschem Recht ein Aussageverweigerungsrecht, von dem ich auch Gebrauch gemacht habe.
    Meines Wissens gilt in der Schweiz auch die Fahrerhaftung, und auch die Schweiz muß mir beweisen, daß ich es war und nicht umgekehrt.
    Einen Beweis will mir der Staatsanwalt bis heute nicht vorlegen.


    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass die angebliche Uebertretung fotografisch dokumentiert ist. Warst Du es nicht, auch kein anderer, wurde eventuell das Kennzeichen falsch erfasst.
    Da gibt es viel Raum für Spekulationen.
    Fakten hat der Staatsanwalt bis heute trotz Aufforderung nicht geliefert, warum wohl ?
    Er hat aber auf jeden Fall schon mal einen Strafbefehl erlassen gegen mich.
    Wer so einen Strafbefehl aussitzt, der hat verloren.
    Wenn dieser Strafbefehl nicht aufgehoben wird, gehe ich auch in den Knast.

  8. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #98
    Zitat Zitat von Trabbelju Beitrag anzeigen
    Gegenüber den in Frage kommenden Lenkern habe ich nach deutschem Recht ein Aussageverweigerungsrecht, von dem ich auch Gebrauch gemacht habe.
    Meines Wissens gilt in der Schweiz auch die Fahrerhaftung, und auch die Schweiz muß mir beweisen, daß ich es war und nicht umgekehrt.
    Einen Beweis will mir der Staatsanwalt bis heute nicht vorlegen.



    Da gibt es viel Raum für Spekulationen.
    Fakten hat der Staatsanwalt bis heute trotz Aufforderung nicht geliefert, warum wohl ?
    Er hat aber auf jeden Fall schon mal einen Strafbefehl erlassen gegen mich.
    Wer so einen Strafbefehl aussitzt, der hat verloren.
    Wenn dieser Strafbefehl nicht aufgehoben wird, gehe ich auch in den Knast.
    In der Schweiz gilt unser Recht und nicht das deutsche. Doch egal, wenn Du gegen den Strafbefehl Einsprache erhoben hast, geht der Fall vermutlich vor Gericht. Da wirst Du Akteneinsicht erhalten und es sind die Bilder der Rotlichtkamera dabei. Nur verteuert natürlich das die Sache am Ende nur und wenn sich herausstellt, dass es wirklich Deine Maschine ist, ziehst Du am Ende die schlechteren Karten.

    Aber im Grunde hätte die Staatsanwaltschaft schon Akteneinsicht vor dem Erlass des Strafbefehls gewähren müssen.

    Der Knast löst das Problem auch nicht, da Dir die Hafterstehungskosten in Rechnung gestellt werden, ob das dann die bessere Lösung ist, weiss ich nicht.

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #99
    stellt sich dauernd die Frage ob Beihilfe zum Steuerbetrug in der Schweiz auch so drastisch verfolgt und bestraft wird.

  10. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    stellt sich dauernd die Frage ob Beihilfe zum Steuerbetrug in der Schweiz auch so drastisch verfolgt und bestraft wird.
    Das macht der einfache Bürger nicht und das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.


 
Seite 10 von 64 ErsteErste ... 891011122060 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neu aus der F-Schweiz
    Von mictab im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 11:44
  2. Schweiz
    Von CS im Forum Reise
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 11:41
  3. Gruss aus der Schweiz
    Von CHBiker im Forum Neu hier?
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 20:29
  4. Sali aus der Schweiz
    Von Der Schweizer im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 11:50
  5. Schweiz
    Von totti im Forum Reise
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 07:13