Seite 57 von 64 ErsteErste ... 7475556575859 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 570 von 635

Geldbußen Schweiz

Erstellt von Strong, 04.01.2013, 10:05 Uhr · 634 Antworten · 41.786 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    Ich hab überhaupt kein Auto.

  2. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Du weißt aber schon, dass du dich hier in einem Motorrad-Forum bewegst, oder? Warum sollte ich denn um Himmelswillen auf den blödsinnigen Gedanken kommen, mit dem Auto in die Schweiz zu fahren? Außerdem besitzen vielleicht 10% aller Autos Tempomat, d.h. 90 Prozent besitzen keinen.
    Ja, es ist aber auch einem verantwortungsbewussten Motorradfahrer möglich, Limiten einzuhalten. Alles andere sind faule Ausreden oder klare Absicht, dies nicht zu wollen mit den entsprechenden Konsequenzen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Christian RA40XT Beitrag anzeigen
    Ich hab überhaupt kein Auto.
    Ich auch nicht mehr, fahr aber trotzdem mal mit dem Auto meiner Frau und dem meiner Tochter.

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von Simba Beitrag anzeigen
    Welche Schweizer meinst du genau?
    Die vier Fraktionen, die sich auf deutschen Autobahnen rumtreiben.

    1. Fraktion, das nicht ortsfeste Verkehrshindernis. (ca. 10%)
    Knapp unter 120 wird der 110 fahrende Wohnanhänger (Transporter/Klein-Lkw/Reisebus) überholt. Dafür muß man 500m vorher auf die linke Spur wechseln, meist ohne zu blinken und wenn man 300m vorbei ist zurück auf die Rechte.

    2.Fraktion, der Fahrer im Geschwindigkeitsrausch (ca.20%)
    mit 150 auf der mittleren oder linken Spur unterwegs, ist er mit nichts zu bewegen auf die rechte Spur zu wechseln, denn am Horizont ist gerade der nächste Lkw aufgetaucht und man könnte ja bei dieser enormen Geschwindigkeit drauffahren.

    3. Fraktion, der Raser (ca.60%)
    Fliegt die Autobahn runter, Tempolimits sind egal, Fahrzeuge die nur geringfüg langsamer sind werden bedrängt, auch wenn sie offenkundig überholen und auch wenn offenkundig ist, das die eigene Höchstegeschwindigkeit nicht reicht, um den von der Spur gedrängten zügig zu überholen, Meist auch nicht gerade die sichersten Fahrer.

    4. Fraktion der Normal-Fahrer (10%)

    Nun, die Deutschen lassen sich auch in diese 4 Gruppen einteilen, allerdings kenne ich keine Deutschen, die zum Rasen ins Ausland fahren, aber einige Schweizer die das tun kenne ich schon.

    Der

  4. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Ich überlege gerade, ob es wohl einfacher ist, auf einer (ungedrosselten?) 650er die Limits einzuhalten. Aber ... Bergwandern macht ja auch Spaß.

  5. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Ich überlege gerade, ob es wohl einfacher ist, auf einer (ungedrosselten?) 650er die Limits einzuhalten. Aber ... Bergwandern macht ja auch Spaß.
    Einfacher und billiger in jeder Hinsicht, meine G braucht die Hälfte an Reifen und Sprit wie eine 1200er, Anschaffung, Versicherung, Inspektionkosten alles günstiger und macht auch Spass. Oder noch günstiger Radfahren und Wandern. Erst noch gesünder.

    Aber ich denke, dass man sich mit etwas gutem Willen auch mit einer 1200 GS gesittet unterwegs sein kann.

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    Ja, es ist aber auch einem verantwortungsbewussten Motorradfahrer möglich, Limiten einzuhalten. Alles andere sind faule Ausreden oder klare Absicht, dies nicht zu wollen mit den entsprechenden Konsequenzen.
    .
    Ich faße Deine gebetsmühlenartig vorgetragene Argumentation mal zusammen. Wer, aus welchen Gründen, sich an die Gesetze eines Landes, und seien sie noch so schwachsinnig, nicht hält ist selber schuld. Und da gibt es kein Pardon.

    Offenkundig ist hier eigentlich nur eines, nämlich die Realitätsferne Deines Vortrages.

    Wer glaubt, das härtere Strafen und die rigerose Durchsetzung irgendetwas verhindern, hat es einfach nicht begriffen.

    Wer meint, Fehler, die jemand macht, der vielleicht sogar aus einem anderen Land kommt, erfordern rigeroses Durchgreifen, der lebt im falschen Jahrhundert oder im falschen Kulturkreis.

    Beides wird, die die vorsätzlich Delikte begehen, davon nicht abhalten es zu tun. Und die, denen nur ein Fehler unterlaufen ist werden über die Gebühr bestraft.

    Um es mal freundlich auszudrücken, warum soll ich für die Unfähigkeit der Schweizer ihre Verkehrsrowdys in den Griff zu bekommen, zahlen wenn mir ein Fehler unterläuft?

    Im Gegensatz zu den Schweizern fahren wir Deutschen nicht zum Rasen ins benachbarte Ausland. Die Strafen der Schweiz waren auch vorher schon deftig, so das sich jeder bemüht hat.

    Aber es hat ja das Volk bestimmt oder die Mehrheit der durchschnittlich 44% die wählen gehen, also etwa 23% der Bevölkerung. Und damit steht es ausserhalb jeder Kritik, weil man muß ja keine Fehler machen.

    Alle, denen das nicht passt, die können ja aussenrumfahren, klar würden sie es doch nur endlich tun. Die Mehrzahl der Touristen in der Schweiz kommen mit dem eigenen Fahrzeug aus den umliegenden Ländern. Auch die Mehrzahl der ausländischen Arbeiter, würden sie es doch nur endlich umsetzen Deine Rat. Dann hättet ihr Eure Ruhe. Endlich.

    30% Arbeitslose, für einen Euro gibt es 10Franken. Aber 1,2Millionen Wahlberchtigte haben sich durchgesetzt und die Schweizer Export-Wirtschaft verdient richtig Geld. Bis es dann wegen der Verkehrsgesetze die ersten Boykott-Aufrufe gibt.

    Die Franzosen waren etwas schlauer, die sind zurückgerudert. Aber in einem Land wo Leute per Gerichtsurteil durchsetzen, dass das Betreten des Rasens verboten ist, wo eine Stadt den Müttern (Väter gibt es ja keine) per mehrfach angebrachtem Schild damit droht, die Bänke an einem Spielplatz abzuschrauben, wenn die Kinder Sand auf die umliegenden Steinplatten schaffen, in einem solchen Land ist alles möglich. Halt auch das man in den Knast geht, wenn man mal die Geschwindigkeit überschreitet, was Dir sicher noch nie passiert ist.

    Ich frage mich schon seit 35Jahren, hat die DDR von den Schweizern gelernt oder war es umgekehrt?

  7. LieberOnkel Gast

    Standard AW: Geldbußen Schweiz

    @Birk

    Lies Dir bitte noch einmal die Beiträge durch.
    Vor allem wer der Diskussion die Sachlichkeit nimmt.

    Achja, ich gehe im übrigen tatsächlich davon aus, daß nicht alle Schweizer so sind...

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    Zitat Zitat von Birk Beitrag anzeigen
    DANN, ja, dann kommt es zu Beschimpfungen wie "arrogantes Volk" und "die Schweizer (jaaa - ALLE SCHWEIZER!!) fahren in Deutschland wie die besengten Säue oder bummeln mit 30 durch die 70er Zone" etc..
    das ist keine Beschimpfung, das sind Beobachtungen. Ich meine ja, dass sich viele Deutsche im Ausland schon aufführen, dass es einen graust, aber das toppen hier in Mitteleuropa nur die Schweizer problemlos. Laut, meckerig, arrogant tbc.

  9. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Ich faße Deine gebetsmühlenartig vorgetragene Argumentation mal zusammen. Wer, aus welchen Gründen, sich an die Gesetze eines Landes, und seien sie noch so schwachsinnig, nicht hält ist selber schuld. Und da gibt es kein Pardon.

    Offenkundig ist hier eigentlich nur eines, nämlich die Realitätsferne Deines Vortrages.

    Wer glaubt, das härtere Strafen und die rigerose Durchsetzung irgendetwas verhindern, hat es einfach nicht begriffen.

    Wer meint, Fehler, die jemand macht, der vielleicht sogar aus einem anderen Land kommt, erfordern rigeroses Durchgreifen, der lebt im falschen Jahrhundert oder im falschen Kulturkreis.

    Beides wird, die die vorsätzlich Delikte begehen, davon nicht abhalten es zu tun. Und die, denen nur ein Fehler unterlaufen ist werden über die Gebühr bestraft.

    Um es mal freundlich auszudrücken, warum soll ich für die Unfähigkeit der Schweizer ihre Verkehrsrowdys in den Griff zu bekommen, zahlen wenn mir ein Fehler unterläuft?

    Im Gegensatz zu den Schweizern fahren wir Deutschen nicht zum Rasen ins benachbarte Ausland. Die Strafen der Schweiz waren auch vorher schon deftig, so das sich jeder bemüht hat.

    Aber es hat ja das Volk bestimmt oder die Mehrheit der durchschnittlich 44% die wählen gehen, also etwa 23% der Bevölkerung. Und damit steht es ausserhalb jeder Kritik, weil man muß ja keine Fehler machen.

    Alle, denen das nicht passt, die können ja aussenrumfahren, klar würden sie es doch nur endlich tun. Die Mehrzahl der Touristen in der Schweiz kommen mit dem eigenen Fahrzeug aus den umliegenden Ländern. Auch die Mehrzahl der ausländischen Arbeiter, würden sie es doch nur endlich umsetzen Deine Rat. Dann hättet ihr Eure Ruhe. Endlich.

    30% Arbeitslose, für einen Euro gibt es 10Franken. Aber 1,2Millionen Wahlberchtigte haben sich durchgesetzt und die Schweizer Export-Wirtschaft verdient richtig Geld. Bis es dann wegen der Verkehrsgesetze die ersten Boykott-Aufrufe gibt.

    Die Franzosen waren etwas schlauer, die sind zurückgerudert. Aber in einem Land wo Leute per Gerichtsurteil durchsetzen, dass das Betreten des Rasens verboten ist, wo eine Stadt den Müttern (Väter gibt es ja keine) per mehrfach angebrachtem Schild damit droht, die Bänke an einem Spielplatz abzuschrauben, wenn die Kinder Sand auf die umliegenden Steinplatten schaffen, in einem solchen Land ist alles möglich. Halt auch das man in den Knast geht, wenn man mal die Geschwindigkeit überschreitet, was Dir sicher noch nie passiert ist.

    Ich frage mich schon seit 35Jahren, hat die DDR von den Schweizern gelernt oder war es umgekehrt?
    C-Treiber, Du bist eben auch einer von denen, die es nicht begreifen wollen oder einfach hier auch nur immer draufhauen will. Es hat alles mit Realitätsfremde nichts zu tun, und wenn es gebetsmühlenartig rüberkommt, wir können an alldem nichts ändern. Die Auswirkungen der neuen Gesetzgebung werden sich auch erst nach einiger Zeit ergeben.

    Die Franzosen haben auf diese Reflexstreifen verzichtet, dafür will man eine Wochenendsperre im Elsass für Motorradfahrer. Ob das nun schlau ist, wage ich zu bezweifeln. Un das notabene genau aus gleichem Grund wie bei uns, wegen den hirnlosen Heizern, welche die Vogesenpässe als ihre private Bergrennstrecke betrachten.

    Und auch nochmal, Du und andere, die so über unser Land denken, brauchen wir hier definitiv nicht. Hätte ich eine solche Einstellung Deutschland gegenüber, würde ich keinen Fuss mehr in dieses Land setzen. Und Du hast recht, wo wollt Ihr zum Rasen hinfahren ? In allen umliegenden Ländern gibt es weder auf Landstrassen noch Autobahnen kein freies Fahren.

    Dass Schweizer zum Rasen nach Deutschland fahren, finde ich auch nicht ok und auch da ist jeder, den es richtig erwischt, selber schuld und auch recht so. Aber Ihr habt es in der Hand, macht Tempolimiten auf Autobahnen, wo noch keine sind, dann verliert das Ganze seinen Reiz. Dass diese eines Tages kommen bin ich mir sicher, wenn dieses Jahr rot-grün die Bundestagswahl mit Steinbrück als neuen Kanzler gewinnt, ändert einiges.

  10. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    Naja, wenn man den Ball einwenig flacher hält, erkennt man, dass es sich um schweizer Gestze handelt die wir grad hier diskutieren....
    Über welche speziell deutschen Sachen meckern die Schweizer?


 
Seite 57 von 64 ErsteErste ... 7475556575859 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neu aus der F-Schweiz
    Von mictab im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 11:44
  2. Schweiz
    Von CS im Forum Reise
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 11:41
  3. Gruss aus der Schweiz
    Von CHBiker im Forum Neu hier?
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 20:29
  4. Sali aus der Schweiz
    Von Der Schweizer im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 11:50
  5. Schweiz
    Von totti im Forum Reise
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 07:13