Seite 7 von 64 ErsteErste ... 567891757 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 635

Geldbußen Schweiz

Erstellt von Strong, 04.01.2013, 10:05 Uhr · 634 Antworten · 41.683 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #61
    Ich fuhr und fahre mit dieser Lebensweisheit gut, der Staat hat in Sachen Bussen an mir in den letzten Jahren keinen Cent verdient. Daher brauche ich auch keine Radarpois auf dem Navi.

  2. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #62
    solche "Lebensweisheiten" hat mein Schwager bis zu seinem 1 monatigen Fahrverbot auch von sich gegeben und wer kaum fährt kann sich solche "Lebensweisheiten" auch erlauben

  3. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard

    #63
    Ja und 1-3 Monate Fahrsperre fängt man sich sofort ein. Z. Bsp. Ab 105 KM/H auf der Landstrasse. Ein Kollege von mir, 2-facher Familienvater Anfang 40 ohne jegliche Raserallüren ist es auf nächtlichem Nachhauseweg nach der Arbeit so ergangen. Ein Punktesystem ist gänzlich unbekannt. Es herrscht ein primitives, vollautomatisiertes Law und Order Regime mit etlichen Dogmatismen welche keinerlei signifikanten Zuwachs an Verkehrssicherheit bringen oder sogar die Sicherheit massiv reduzieren (Fussgängervorrang).

    Siehe Statistik. In der CH läuft es trotz all dieser Engstirnigkeit nicht besser als in D. Wir dürfen der Deutschen Autolobby dafür in D sehr dankbar sein, den allergröbsten Dummfug zu verhindern.

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    #64
    mal eben ausgeborgt....

    Norwegen ist auch gut dabei...




    Abschnitte mit Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 Stundenkilometer oder niedriger:
    Geschwindigkeit Bußgeld / Kronen Bußgeld / € Umrechnungskurs:
    1-5 km/h 600,00 NOK 80,00 € 7,5
    6-10 km/h 1.600,00 NOK 213,33 €
    11-15 km/h 2.900,00 NOK 386,67 €
    16-20 km/h 4.200,00 NOK 560,00 €
    21-25 km/h 6.500,00 NOK 866,67 €
    Abschnitte mit Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 Kilometer pro Stunde oder höher
    1-5 km/h 600,00 NOK 80,00 €
    6-10 km/h 1.600,00 NOK 213,33 €
    11-15 km/h 2.600,00 NOK 346,67 €
    16-20 km/h 3.600,00 NOK 480,00 €
    21-25 km/h 4.900,00 NOK 653,33 €
    25-30 km/h 6.500,00 NOK 866,67 €
    31-35 km/h 7.800,00 NOK 1.040,00 €
    Autobahn mit 90 km/h und höher
    36-40 km/h 9.000,00 NOK 1.200,00 €
    Führerscheinentzug bei Überschreitung von Höchstgeschwindigkeiten
    Erreicht die Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit eine Obergrenze erfolgt Führerscheinentzug.
    Vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit bei Überschreitung Führerscheinentzug
    030 km/h + 26 km/h
    056 km/h
    040 km/h + 26 km/h
    066 km/h
    050 km/h + 26 km/h
    076 km/h
    060 km/h + 26 km/h
    086 km/h
    070 km/h + 36 km/h
    106 km/h
    080 km/h + 36 km/h
    116 km/h
    090 km/h + 36 km/h
    126 km/h
    100 km/h + 36 km/h
    136 km/h
    Bußgeld oder Gefängnis (Du hast die Wahl)
    Wer nicht gleich bezahlt, kann wahlweise auch im Gefängnis Platz nehmen. Die folgende Tabelle zeigt die Dauer des Gefängnisaufenthaltes entsprechend dem Bußgeld.
    Betrag Gefängnisaufenthalt
    bis 3.000 NOK 3 Tage
    bis 4.000 NOK 5 Tage
    bis 5.000 NOK 7 Tage
    bis 6.000 NOK 11 Tage
    bis 8.000 NOK 15 Tage
    über 8.000 NOK 20 Tage
    Bußgelder bei verkehrswidrigem Verhalten
    Umrechnungskurs: 7,5
    Verkehrswidrigkeit Betrag
    Überfahren einer Ampel bei Rot . Gilt auch bei Rotlicht an der Mautstation 5.200,00 NOK 693,33 €
    Zu kurzer Abstand zum vorderen Fahrzeug 5.200,00 NOK 693,33 €
    Fahren in der entgegengesetzten Fahrtrichtung in der Einbahnstraße 4.200,00 NOK 560,00 €
    Fahren auf Buss- und Taxispuren 4.200,00 NOK 560,00 €
    Falsche Richtung im Kreisverkehr 4.200,00 NOK 560,00 €
    Fahren auf oder über die durchgezogene Mittellinie 4.200,00 NOK 560,00 €
    Fahren auf Bürgersteigen. Auch Fuß- oder Radwege 4.200,00 NOK 693,33 €
    Unerlaubtes Überholen, rechts überholen, Verbotsschild, vor Fußgängerüberwegen, vor Bergkuppen 5.200,00 NOK 693,33 €
    An Fußgängerüberwegen nicht angehalten 5.200,00 NOK 693,33 €
    Stoppschild missachten 5.200,00 NOK 693,33 €
    Verstoß gegen die Vorfahrtsregeln 5.200,00 NOK 693,33 €
    Abbiegen ohne Blinken 2.000,00 NOK 266,67 €
    Fahren mit defektem Fern- oder Abblendlicht 2.000,00 NOK 266,67 €
    Fahren ohne vorschriftsmäßiges Licht 2.000,00 NOK 266,67 €
    Fahren ohne ausreichende Sicht 2.000,00 NOK 266,67 €
    Fahren eines Fahrzeuges unter 3,5 t mit defekter Handbremse 2.000,00 NOK 266,67 €
    Fahren mit „getrimmten“ Moped oder Motorrad 4.200,00 NOK 693,33 €
    Nicht angeschnallt im Auto 2.000,00 NOK 266,67 €
    Gebrauch eines Handys oder Mobiltelefons am Steuer 1.300,00 NOK 173,33 €
    Rauchen am Steuer in geschlossenen Ortschaften 1.300,00 NOK 173,33 €
    Fahrräder :
    Überfahren einer Ampel bei Rot 900,00 NOK 120,00 €
    Fahren ohne vorschriftsmäßiges Licht 900,00 NOK 120,00 €
    Fahren auf Autostraßen / Autobahnen 900,00 NOK 120,00 €
    Alkohol am Steuer
    45 Tagessätze, wobei ein Tagessatz 1/30 des Monatseinkommens ist. Ab 0,4 Promille wird der Führerschein für mindestens 6 Monate eingezogen.

  5. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard

    #65
    Und wir machen den Ländervergleich und entdecken erneut keinen Zusammenhang zwischen Bussenregime und der Verkehrssicherheit... sehr wohl aber zwischen Strassenbau- & Strassengestaltung und Verkehrssicherheit.

    Schon mal durch einen Norwegischen Tunnel gefahren?

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	CH-N.jpg 
Hits:	544 
Größe:	67,2 KB 
ID:	84095

  6. Registriert seit
    04.12.2009
    Beiträge
    377

    Standard

    #66
    Nochmal was um das Bild abzurunden:

    2011 kam es auf Schweizer Strassen zu insgesamt 18'990 Unfällen mit Personenschaden. Dabei wurden 320 Menschen getötet sowie 4437 schwer und 18'805 leicht verletzt.

    Die Schweizer Wohnbevölkerung umfasst 8 Mio. Personen (Stand Mitte 2011). Gemäss der Studie Sport Schweiz 2008 fahren über 2 Millionen Personen, also ca. ein Viertel der Schweizer Wohnbevölkerung, Ski oder Snowboard. Jährlich verunfallen durchschnittlich 66'000 Personen der Schweizer Bevölkerung auf Pisten im In- und Ausland.
    (das ist etwa das Dreifache an im Strassenverkehr Verletzten)

    Dann sind da noch etwa 1100 Suizide (etwa 300 Fälle Sterbehilfe sind da nicht dabei). (etwa das Vierfache an im Strassenverkehr getöteten)

    Die Schweiz ist bei weitem kein Land der Lebensfreude, die unverhältnismässigen Restriktionen im Verkehr tragen ihr Teil dazu bei.

    Nachtrag: um die 400 000 verletzen sich jährlich zu Hause. (fast das Zwanzigfache) http://www.bpa.ch/German/Statistikve...D_UHF_T_01.pdf

  7. sugus Gast

    Standard

    #67
    Fahrt doch einfach normal (Geschwindigkeit) Motorrad und geniesset es. Dann hat hier niemand Probleme. Man kann ein Thema / "Problem auch hochreden / hochfahren!.

    Darum und

  8. Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    65

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von sugus Beitrag anzeigen
    Fahrt doch einfach normal (Geschwindigkeit) Motorrad und geniesset es. Dann hat hier niemand Probleme. Man kann ein Thema / "Problem auch hochreden / hochfahren!.
    Um eins klarzustellen: Ich bin kein Raser und fahre selbst gern durchaus gemuetlich.

    Ich finde es aber notwendig, sich bei derartig brachialen Strafen Gedanken zu machen, was angemessen ist, und was nicht.
    Genau so wichtig finde ich es, sich hier im Forum darueber auszutauschen.

    Habt bitte praesent, dass eine Gefaengnisstrafe einer Existenzvernichtung gleichkommt!

    Habt Ihr eigentlich mal darueber nachgedacht, dass Eure Fahrzeuge in den letzten Jahrzehnten dank elektronischen Fahrhilfen, wesentlich besseren Reifen, Bremsen etc. vieeeeeeel sicherer geworden sind?! Denkt mal an die Bremsen einer R80GS zurueck und setzt Euch dann mal auf die aktuellen BMWs.

    Man sollte doch meinen, dass somit die Geschwindigkeitsbeschraenkungen hochgesetzt werden sollten.

    Ich wehre mich dagegen, dass es immer heisst, dass Unfaelle durch wahnwitzige Geschwindigkeitslimits reduziert werden muessen.
    Ich habe habe in verschiedenen Laendern dieser Welt gelebt und eins gelernt:
    Was toetet ist Unsicherheit und technisch desolates Equipment.

    Die Unsicherheit hier in Lateinamerika z. B. resultiert aus nicht erfolgter Fahrausbildung.
    Dies gepaart mit alten und technisch nicht instandgehaltenen Fahrzeugen fuehrt hier zu Verkehrsunfaellen.
    Hier ueberholt man links und rechts und Vorfahrtsregeln existieren zwar, aber keiner weiss, wie sie anzuwenden sind.
    Es ist nicht so, dass hier "Raser" fuer die Verkehrstoten verantwortlich waeren.

    Niemand spricht dem Schweizer oder sonstigen Staat das Recht ab, grundlegende Verkehrsregeln aufzustellen und diese umzusetzen.
    Ich wehre mich aber dagegen, dass man beim Thema Geschwindigkeit den niedrigsten fuehrerscheinfaehigen IQ und den langsamsten Buerger im 40 Jahre alten Lada wohl als Massstab nimmt und die Regeln an Ihnen festmacht.

    Der Brainwash bei Euch ist sehr erfolgreich Euch einzureden Ihr duerftet wie z. B. in der CH nur 80 auf Landstrassen fahren, alles darueber waere unverantwortlich und muss somit hart bestraft werden.

    Nun ist sicherlich jeder hier gern bereit an Orten wo es Sinn macht (Innenstadt, vor Schulen und Kindergaerten) uebermaessig langsam und vorsichtig zu fahren, weil es Sinn macht.

    Wo ist der Sinn, auf gut ausgebauten Strassen mit erstklassigem technischen Material wie Schnecken zu kriechen?

    Dies ist aus meiner Sicht wieder mal ein Beispiel fuer die europaeischen Politiker, die alles normieren und ueber einen Kamm scheren muessen.

    Diese extremen Uebertreibungen fuehren in der Konsequenz dazu, dass Menschen wegen Unterforderung und langer Weile beim Fahren unaufmerksam werden, oder nicht mehr wagen bei Ueberholvorgaengen schnell und zuegig vorbeizuziehen, sondern Gefahrensituationen heraufbeschwoeren, weil sie stets Angst vor Bestrafung haben und nur noch wagen langsam am zu Ueberholenden vorbeizutuckern.

    Liebe Freunde: Passt auf, dass Ihr nicht in den naechsten Jahren eines schoenen Hobbies beraubt werdet, weil das das Volk danach verlangt Motorraeder zu verbieten, weil sie zu gefaehrlich sind, oder man nur noch erlaubt mit Fahrtenschreiber mit direkter Meldung von Verhehrsverstoessen an die Behoerden unterwegs zu sein.
    Wozu braucht man denn Motorraeder, die ueber 120 fahren? Das tun doch nur ganz gemeine Kindermoerder oder potentielle Terroristen.
    muss reichen!

    Passt auf! Eure Politiker haben seit vielen Jahren mehr Geld ausgegeben als Sie eingenommen haben.
    Dies ging gut in Zeiten des Wirtschaftswachstums, aber nun sind diese guten Zeiten vorbei, man kann nicht immer mehr Geld zukuenftiger Generationen verpulvern.
    Politiker werden somit alles tun, um an Geld zu kommen.
    Volkes Meinung ist stets Resultat des gewollten Brainwash.
    Man wird ueberall in Europa ueber Bestrebungen sprechen das Leben noch sicherer zu machen, aber letztendlich mehr und mehr versuchen bei Auto- und Motorradfahrern abzugreifen.
    Ich wuensche Euch allen, dass man Euch Eure Motorraeder nicht versozialisiert und Ihr nicht in Gefaengnissen landet.
    Wehrt Euch, bevor es zu spaet ist!

    Allzeit gute Fahrt!

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard Geldbußen Schweiz

    #69
    Egal, wir sehr ihr euch hier echauffiert- das Tempolimit ist Volkes Wille!
    Und ganz gleich, was der deutsche Michel glaubt zu denken: man kann, wenn man denn wirklich will, die Tempolimits einhalten. Also kann man mit der rechten Hand seine Existenz retten.
    Das mit dem Volkswillen ist für uns Deutsche schwer zu verstehen, weil wir das so nicht kennen. Aber hier in CH funktioniert das ganz schön gut.
    Also, die Ergebnisse sind manchmal übel- aber das ist halt der Effekt, wenn ein Volk direkten Einfluss nimmt. Die Stimme der Vernunft wird dann von den Stimmen der anderen manchmal überschrien.
    Ganz nebenbei ist doch der Knast sicher die Höchststrafe und nicht der Standardtarif, oder? Rolf?
    Na, und wenn man nicht Steinbrück heisst, wird man kaum als Ersttäter den vollen Satz bekommen.
    Nun, die Regeln sind jetzt bekannt. Es wird ja niemand gezwungen zu spielen...

  10. Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    65

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Egal, wir sehr ihr euch hier echauffiert- das Tempolimit ist Volkes Wille!
    Und ganz gleich, was der deutsche Michel glaubt zu denken: man kann, wenn man denn wirklich will, die Tempolimits einhalten. Also kann man mit der rechten Hand seine Existenz retten.
    Das mit dem Volkswillen ist für uns Deutsche schwer zu verstehen, weil wir das so nicht kennen. Aber hier in CH funktioniert das ganz schön gut.
    Also, die Ergebnisse sind manchmal übel- aber das ist halt der Effekt, wenn ein Volk direkten Einfluss nimmt. Die Stimme der Vernunft wird dann von den Stimmen der anderen manchmal überschrien.
    Ganz nebenbei ist doch der Knast sicher die Höchststrafe und nicht der Standardtarif, oder? Rolf?
    Na, und wenn man nicht Steinbrück heisst, wird man kaum als Ersttäter den vollen Satz bekommen.
    Nun, die Regeln sind jetzt bekannt. Es wird ja niemand gezwungen zu spielen...
    Die Freiheitsstrafen für Raserdelikte werden erhöht: Neu gilt eine Mindeststrafe von einem Jahr, und die Höchststrafe wird um ein Jahr auf vier Jahre Freiheitsentzug angehoben.

    Die Regeln scheinen Manchem hier eben nicht bekannt zu sein.
    Bevor man sich hier in ruehmlicher Gutmenschlichkeit fuer diese neuen Regeln ausspricht sollte man sie und Ihre Konsequenzen verstanden haben.

    Ab 140 auf der Landstrasse bist Du gemaess schweizer Definition ein Raser und gehst mindestens ein Jahr, maximal 4 Jahre in den in den Knast.

    Tust Du dies, ist Dein Leben im Regelfall zerstoert, und dies weil Du unter Umstaenden nur ein Fahrzeug auf der Landstrasse zuegig mit 140 ueberholt hat.

    Dies ist aus meiner bescheidenen Sicht nicht verhaeltnismaessig!


 
Seite 7 von 64 ErsteErste ... 567891757 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neu aus der F-Schweiz
    Von mictab im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 11:44
  2. Schweiz
    Von CS im Forum Reise
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 11:41
  3. Gruss aus der Schweiz
    Von CHBiker im Forum Neu hier?
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 20:29
  4. Sali aus der Schweiz
    Von Der Schweizer im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 11:50
  5. Schweiz
    Von totti im Forum Reise
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 07:13