Seite 8 von 64 ErsteErste ... 6789101858 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 635

Geldbußen Schweiz

Erstellt von Strong, 04.01.2013, 10:05 Uhr · 634 Antworten · 41.679 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Egal, wir sehr ihr euch hier echauffiert- das Tempolimit ist Volkes Wille!
    Und ganz gleich, was der deutsche Michel glaubt zu denken: man kann, wenn man denn wirklich will, die Tempolimits einhalten....
    Holger ich denke nicht, dass hier das Tempolimit oder die Art des Zustandekommens kritisiert wird, viel eher ist die völlig überzogene Höhe der Strafe in der Kritik. hier wird eine Ordnungswidrigkeit hochkriminalisiert.
    Aber, wie du schon zu Recht sagst, niemand ist gezwungen zu schnell zu fahren, das hat jeder selbst in der Hand und wer seinen Protest kundtun will, soll halt die Schweiz künftig meiden.

    Was halt in meinen Augen völliger Blödsinn ist, bereits Verstöße zwischen 1 und 5 km/h zu schnell zu ahnden. das liegt noch unterhalb der Toleranzschwelle moderner Tachos und ist völlig praxisfremd.

  2. Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    112

    Standard

    #72
    Moin Peter,

    in der Schweiz werden jedoch hochpräzise Geräte zur Tempoüberwachung eingesetzt, sodaß auch der in D übliche Toleranzbereich entfällt. In CH sind gemessene 82 Km/h definitiv 2 Km/h zu schnell. In Verbindung mit den Vorgaben für die Tachoanzeige (genau oder mehr als real anzeigen) wird es schlüssig. Sobald die Tachonadel über 80 auf der Landstraße ist, bist du zu schnell....

    Besonders aufpassen mußt du mit einem Tiger, der Tacho ist erschreckend exakt und hat quasi keine Voreilung in der Anzeige.

    Schöne Grüße
    Jens

  3. sugus Gast

    Standard

    #73
    Jens, dann hätten wir alle hier dauernd Bussen. Haben wir nicht, also.....ist ein wenig Beruhigung angesagt.

    Bedenke auch, dass wegen ein paar wenigen Rasern das alles so ist, wie es ist. Bedanke Dich bei Ihnen!

  4. Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    45

    Standard

    #74
    In meiner Straße sind auf 3 Schulen und zwei Straßenbahnhaltestellen.
    Unmittelbar an unsere Straße grenzt ein Jahrmarktgelände, welches 2mal im Jahr für 10 Tage mit einem Jahrmarkt belegt ist.
    Die Straße ist 750 Meter lang.
    Aufgrund obiger Gründe ist eine 30er Zone eingerichtet.
    Nun, zu beobachten ist leider nur folgendes:
    Genervte und gestresste Eltern rasen mit geschätzten 50 kmh + zur Schule, Hauptsache das eigene Kind wird sicher genau vor der Türe abgesetzt oder -geholt, und jagen dann genausoschnell wieder weg. Das eigene Kind ist ja schon in Sicherheit.
    Während des Jahrmarktes zeigen uns die jungen Wilden, dass man den 30er locker und ungestraft um geschätzte 50 kmh überschreiten darf .
    Also herrschen ja quasi eh panamaische Verhältnisse hier.
    Polizei?
    Vergiss es. Unterbesetzt und verständlicherweise frustriert.
    Und so ist es nur eine Frage der Zeit bis wieder ein Unfall mit schweren oder sogar Todesfolgen passiert.
    Und unser Gesetz ist dann immer sehr liberal.
    Da wird der Arme, der den Unfall verursacht hat dann dazu verdonnert, dass er in Fahrschulen geht und dort den Fahranfängern erzählt, wie gefährlich das nicht war was er gemacht hat. Das Opfer bleibt aber leider tot oder zumindest schwer geschädigt.

    Und die Schweiz wehrt sich halt gegen so etwas.
    Ich finde es gut.

    Denn nur weil mein Auto viel sicherer ist, mit etlichen Airbags ausgestattet ist, hunderte elektronische Helferlein hat, macht es das Opfer nicht weniger tot.

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Nun, die Regeln sind jetzt bekannt. Es wird ja niemand gezwungen zu spielen...
    Nordlicht sagt es genau richtig.
    Es ist ein Spiel. Niemand wird gezwungen die Regeln zu befolgen. Jedoch soll er dann auch Mann´s genug sein die Konsequenzen in vollem Umfang zu tragen.

    Und zu den Verhältnissen in Panama kann ich wieder nur sagen: "Da bin ich froh, hier im teilweise sicherlich überregulierten Europa zu leben."

  5. GSATraveler Gast

    Standard

    #75
    Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich Euch, ENDLICH wieder Arbeit.

    Der Mindesttarif für Raser gemäss Gesetzesdefinition ist 1 Jahr Freiheitsstrafe. Diese Strafe wird bei erstmaligem Vergehen bei durchschnittlichem Leumund SICHER bedingt auf eine Probezeit von 2 - 4 Jahre ausgesprochen. Sollte die Freiheitsstrafe wegen gleichgearteten, erheblichen Vorstrafen doch nicht auf Bewährung ausgesprochen werden können, kennen wir hier auch noch das System der elektronischen Fussfessel sowie teilbedingte Strafen. Effektiv in den Knast werden nur die Unbelehrbaren gehen. Panik ist also bei allem Ärgernis sicher nicht angezeigt, Vorsicht in den höheren Kategorien der Geschwindigkeitsüberschreitungen indessen schon.

    Die von Jens genannten hochpräzisen Radargeräte sind jedenfalls im Kanton Bern (und den übrigen Alpenkantonen) erst vereinzelt im Einsatz, Tendenz aber natürlich zunehmend; meiner persönlichen Erfahrung nach werden dort 2 oder 3km/h Toleranz abgezogen. Ich kenne die Abweichungen meines Tachos ziemlich genau, wie wohl die meisten, die ab und zu etwas schneller als vorgegeben unterwegs sind: Bei knapp unter 60km/h auf dem Tacho werde ich innerorts NICHT geblitzt, ebensowenig ausserorts bei Abweichungen von knapp 10km/h nach oben; habe ich innerorts 60 oder 62 auf dem Tacho, dann bezahlte ich bisher für 1-4km/h Überschreitung ca. EUR 33.-. Überschreite ich also die vorgegebene Geschw. um netto 1km/h, war ich auf dem Tacho deutlich d.h. merkbar drüber. Soweit meine täglichen Erfahrungen.

    Interessant ist bei dieser Diskussion, dass sich die von den Verschärfungen am stärksten betroffenen Schweizer sich hier auffalend zurückhalten. Das dürfte wie schon gesagt damit zusammenhängen, dass wir diesen Vorgang, da von einer deutlichen Mehrheit getragen, als natürlich empfinden; auch wenn wir damit persönlich nicht einverstanden sein mögen. Deshalb noch einmal der Hinweis nach Panama: Es waren zumindest bei uns keineswegs die Politiker oder der Verwaltungsapparat, die uns dies eingebrockt haben; wir waren das schon selber.
    Rolf.

  6. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard

    #76
    Früher galt die Tachotoleranz, heute ist es Messgeräte Toleranz.

  7. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #77
    Ich denke, wir sollten es langsam gut sein lassen. Es ist nun mal so und wenn auch einige damit Mühe haben, es ist nun mal so. Ich finde es gut, dass die Schweizer Rergierung den Mut hatte, gegen die zunehmende Raserei vor Allem junger Leute, die als Fahranfänger mit ihren PS-Boliden nicht klar kamen und aus damit resultierenden schweren Unfällen, die viel Leid auch über Unschuldige gebracht haben, anzutreten.

    Etwas wurde in all den Beiträgen nicht angesprochen, es wird ja nicht jeder verhaftet, der mal ein paar km zu schnell ist. Wir kennen das Ordnungsbussensystem, da können Bussen bis CHF 250.00 auf dem Platz bezahlt werden, da wird nichts registriert oder verzeigt. Erst wenn die Uebertretung über diesem Betrag liegt, wird Anzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft eröffnet und ein Verfahren eingeleitet.

    Wer mit unserer Mentalität oder unserem Rechtssystem Probleme hat, möge das Gleiche tun, wie ich, das entsprechende Land nicht bereisen. Ich bereise keine Länder, dessen Politik, Religion oder Rechtssystem und die Küche ich nicht akzeptiere oder mag. So einfach ist das und wir sind froh um Jeden, der uns in der Urlaubszeit die Nord-Süddachse nicht verstopft.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich denke, wir sollten es langsam gut sein lassen. Es ist nun mal so und wenn auch einige damit Mühe haben, es ist nun mal so. Ich finde es gut, dass die Schweizer Rergierung den Mut hatte, gegen die zunehmende Raserei vor Allem junger Leute, die als Fahranfänger mit ihren PS-Boliden nicht klar kamen und aus damit resultierenden schweren Unfällen, die viel Leid auch über Unschuldige gebracht haben, anzutreten.

    Etwas wurde in all den Beiträgen nicht angesprochen, es wird ja nicht jeder verhaftet, der mal ein paar km zu schnell ist. Wir kennen das Ornungsbussensystem, da können Bussen bis CHF 250.00 auf dem Platz bezahlt werden, da wird nichts registriert oder verzeigt. Erst wenn die Uebertretung über diesem Betrag liegt, wird Anzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft eröffnet und ein Verfahren eingeleitet.

    Wer mit unserer Mentalität oder unserem Rechtssystem Probleme hat, möge das Gleiche tun, wie ich, das entsprechende Land nicht bereisen. Ich bereise keine Länder, dessen Politik, Religion oder Rechtssystem und die Küche ich nicht akzeptiere oder mag. So einfach ist das und wir sind froh um Jeden, der uns in der Urlaubszeit die Nord-Süddachse nicht verstopft.

  8. Registriert seit
    16.09.2004
    Beiträge
    1.510

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von BMW-Hans Beitrag anzeigen
    Ich denke, wir sollten es langsam gut sein lassen. Es ist nun mal so und wenn auch einige damit Mühe haben, es ist nun mal so.
    ......................
    So einfach ist das und wir sind froh um Jeden, der uns in der Urlaubszeit die Nord-Süddachse nicht verstopft.
    In diesem Forum ist schon über Vieles diskutiert worden.
    Diesen Thread finde ich sehr sachlich, informativ und vielschichtig. Warum sollen wir es "gut" sein lassen?
    Ich denke wir können selbst entscheiden, wozu wir uns sachlich und höflich äußern, genauso wie es Dir überlassen ist sich über eine Schweiz ohne Gäste zu freuen

  9. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard

    #79
    Ha, jetzt habe ich das Bildchen von der Loveride in Dübendorf wiederentdeckt. Zur allg. Erheiterung...

    Franky Slow N&Easy, Ms. Brightsmile und ich am Abflugtor am Flugplatz Dübendorf.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	LoveRide.jpg 
Hits:	210 
Größe:	50,5 KB 
ID:	84119

  10. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #80
    Zitat Zitat von soaringguy Beitrag anzeigen
    Ha, jetzt habe ich das Bildchen von der Loveride in Dübendorf wiederentdeckt. Zur allg. Erheiterung...

    Franky Slow N&Easy, Ms. Brightsmile und ich am Abflugtor am Flugplatz Dübendorf.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	LoveRide.jpg 
Hits:	210 
Größe:	50,5 KB 
ID:	84119
    Schön, mit dem immer etwas bekifft wirkenden Frankie aus der "Slow Down, Take it easy" Werbung

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Schneckle Beitrag anzeigen
    In diesem Forum ist schon über Vieles disskutiert worden.
    Diesen Thread finde ich sehr sachlich, informativ und vielschichtig. Warum sollen wir es "gut" sein lassen?
    Ich denke wir können selbst entscheiden, wozu wir uns sachlich und höflich äußern, genauso wie es Dir überlassen ist sich über eine Schweiz ohne Gäste zu freuen
    Dem ist so, aber es ist damit alles gesagt zum Thema, ändern können wir daran nichts mehr und es ist erst ein Punkt aus dem Massnahmenprojekt "Via Sicura", der nun umgesetzt wurde. Wie der Name sagt, will der Bund sichere Strassen und da dürfen wir uns über die Umsetzung weiterer Massnahmen freuen.

    Und, alle sind willkommen, die unsere Mentalität und unser geltendes Rechtssystem akzeptieren und sich an die Vorschriften halten.


 
Seite 8 von 64 ErsteErste ... 6789101858 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neu aus der F-Schweiz
    Von mictab im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 11:44
  2. Schweiz
    Von CS im Forum Reise
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 11:41
  3. Gruss aus der Schweiz
    Von CHBiker im Forum Neu hier?
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 20:29
  4. Sali aus der Schweiz
    Von Der Schweizer im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 11:50
  5. Schweiz
    Von totti im Forum Reise
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 07:13