Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Genialer Schrauber ...

Erstellt von Christian S, 12.04.2010, 21:21 Uhr · 16 Antworten · 2.193 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard Genialer Schrauber ...

    #1
    Hallo Allerseits,

    zum Saisonstart war der TÜV fällig, also hieß es vorher noch ein paar Kleinigkeiten erledigen. Als ich schon fertig war, fiel mein Blick auf den linken Blinker meiner BMW R 1150 GS BJ 2000. Schon die Beschädigung des Blinkerglases kam auf eine eher ungeschickte Art und Weise zustande, ich berichtete.

    Schon im Herbst habe ich einmal genial geschraubt.

    Aber ich bin ja steigerungsfähig. Der Nippel vom Blinkerglas war abgebrochen beim Umfaller, ein dünnes schwarzes Tape schaffte Abhilfe bis zum Saisonende, und da ja alles funktionierte geriet eine Reparatur natürlich in Vergessenheit. Das Tape verdeckte allerdings ein wenig vom Schauglas, und wer will schon den TÜV ärgern. Als Minimalist habe ich erst mal versucht, neu zu kleben und weniger Blinkerglas zu verdecken. Das gelang nicht wirklich gut, zudem floss etwas Wasser aus dem Blinker, nachdem ich das alte Tape entfernt hatte, auch kein optimaler Zustand. Wo bekomme ich nun abends um 18:00 Uhr ein Blinkerglas her? Uih, da war doch was. Anfang 2008 habe ich hinten kurze Blinker montieren lassen wegen der großen Alukoffer, da müßten doch die alten irgendwo rumliegen, kruschtel kruschtel, es gibt da eine Kiste mit Ersatzteilen, mal schauen ob die Gläser passen. Juhu, tun sie, also Tape wieder entfernt und Blinkerglas hingehalten. Mist, Glas passt, aber der schwarze Blinkerträger ist auch beschädigt, da war auch was abgebrochen. Aber den hatte ich ja auch in Reserve. Ein geübter Blick, ja das schaffe ich, also alten Blinker demontiert, neuen (alten) Blinker montiert, alles schön verschraubt, Kabel angesteckt, Birne eingesetzt, Test, alles ok, geil, ja wie funzt denn das, jetzt noch schnell das Blinkerglas drüber und ab zum Motorradstammtisch.

    Fertig. ABER Warum habe ich da oben in der Mitte ein kleines rechteckiges Loch. Hmm, Ursachenforschung... am rechten Blinker ist das Loch unten, wohl ein Abfluß für unerwünscht eindringendes Wasser. Nun, einen Zufluß braucht niemand, auf die Idee, dass es ein linkes und ein rechtes Blinkergehäuse gibt, kam ich vorher nicht. Was solls, ich bin ja inzwischen geübt. Also das andere Blinkergehäuse aus meinem Fundus rausgekramt, wieder zerlegt, ausgetauscht, angeschraubt, Kabel angesteckt, nun noch schnell testen, wieder Blinker geht nicht. Ich habe doch nix anders gemacht als zuvor. Wieder die Kabel abgesteckt, kontrolliert, angesteckt NIX.

    Hmm, mal eine andere Blinkerbirne probieren, geniale Idee, weil sogleich den Fehler gefunden. Da ist doch dieses kleine ......... während meiner Reparatur kaputt gegangen. Egal, letztlich habe ich es ja hinbekommen, nun noch schnell bei ATU Blinkerbirnen kaufen, dann steht dem TÜV nix mehr im Wege.

    Irgendwie passte das dann zu der Garagenaktion, dass ich um 19:03 Uhr beim ATU war, wann der zu macht, könnt ihr euch denken

    Tags darauf gab es für 1,80 € eine Blinkerbirne vom Freundlichen und ein schönes Stempelchen vom Dekragutachter, zudem Lob für meine GS, TÜV mit 258.000 km ohne Mängel, das hätte er nicht gedachte, meinte der Prüfer

    Humor ist wenn man trotzdem lacht

  2. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #2
    Ein Teufelsbraten der Kerl !!!!

    so viel so schön schreiben wegen einem ollen Blinkerglas - das ist KUNST !!!

    Das soll jetzt nicht frech sein, mir gefällt der Bericht über die Schrauberkunst.

    Wäre doch schön, wenn noch andere über ihre erfolgreichen Schraubertaten hier berichten würden..... vielleicht fällt mir auch was ein

  3. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Raubritter Beitrag anzeigen
    so viel so schön schreiben wegen einem ollen Blinkerglas - das ist KUNST !!!
    Eben!

  4. Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    205

    Standard Oh Mann

    #4
    Hi Christian,

    ich schmeiß mich weg. Gut geschrieben.
    Werkstatt TÜV an meinem Moppet, Tüv Mensch:"ASU", Mechanicker:"0,2", Tüv Mensch:"Alles klar". Messschlauch hing in dem Auto was nach mir dran war.

    Schöne Saison

    P.S.: Vielleicht sieht man sich am 24.04 zelten bei Wunderlich.

  5. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #5
    Hallo Raubritter, wo wir mal dabei sind,

    erklär doch mal der Nordfraktion: Wer oder was ist "kuttlae"?

    Viele Grüße,
    Grafenwalder

  6. Registriert seit
    14.02.2007
    Beiträge
    716

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Hallo Raubritter, wo wir mal dabei sind,

    erklär doch mal der Nordfraktion: Wer oder was ist "kuttlae"?

    Viele Grüße,
    Grafenwalder
    Mahlzeit!

  7. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    631

    Standard TÜV

    #7
    Moin,

    ich war heute beim TÜV. In Vorbereitung dazu hatte ich gestern zu den diversen Anbauten die entsprechenden Unterlagen zusammen gesucht. Dabei fiel mir auch die Einbau-Anleitung zum allseits bekannten Widerstand in die Hände. Also ab in die Garage, um das corpus delicti zu entfernen, schließlich will man sich ja für die AU nicht die Werte versauen.
    Heute mittag dann beim TÜV null Interesse an tiefer bauenden Fußrasten, Lenkererhöhung, Desierto-Verkleidung, Wunderlich-Brems-/Kupplungshebeln, Nebelscheinwerfern oder Wilbers-Federbeinen. Statt dessen die Frage, ob Metzeler Tourance für dieses Mopped wohl zugelassen seien mit anschließender Recherche im Internet. Die Krönung war dann die AU: der CO-Wert lag laut Messung bei !! 0,006 !! %. Kommentar des Prüfers war ein schlichtes "da is ja nur heiße Luft im Auspuff, wie fährt denn die Maschine überhaupt?! Läuft die mit Wasser?"
    Interessant wäre jetzt die Frage, ob der Widerstand überhaupt aufgefallen wäre. Aber dafür gebe ich jetzt kein Geld zusätzlich aus, denn der Spaß war teuer genug.
    Für die Kritiker des Widerstandes nur eine Anmerkung: ohne das Teil läuft der Motor echt bescheiden. Nachdem ich jetzt die Plakette habe, wird in den nächsten Tagen der bereitliegende Performance Controller verbaut.

    Ciao
    Ondolf

  8. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Hallo Raubritter, wo wir mal dabei sind,

    erklär doch mal der Nordfraktion: Wer oder was ist "kuttlae"?

    Viele Grüße,
    Grafenwalder
    Liebe Unwissende,

    gerne gebe ich die Bedeutung preis.....

    Übersetze Kuttle mit NERVEN .... also im Sinne von GEDULD.....
    Den Satz brauche ich in letzter Zeit immer mehr. Die Kunden werden blöder, die ganze Welt wird verrückter, ich werde wohl dünnhäutiger, und wer meine Beiträge liest braucht wohl auch gute Kutteln.

    Und wörtlich übersetzt bedeutet KUTTELN etwas zu essen. Oder auch zum brechen, falls man das nicht so gerne mag.
    Daher auch der Kai mit seinem MAAAAAAAAAAAHLZEIT !!!
    Kutteln bestehen aus dem Fleisch (?) des PANSEN - einem Magen der KUH. Wenn der Pansen voll feinem frischen Gras ist, ist er noch recht grün.....
    dann wird er im Schlachthof gewaschen und überbrüht und schon ist er eher weiss. Grüner Pansen ist ein Hochgenuss für die meisten Hunde und gar nicht so leicht beim Schlachthof abzuzweigen. Grüner Pansen darf in keiner Metzgerei gelagert oder auch nur vorhanden sein laut meinem Metz.

    Im alemannischen Raum gelten Kutteln als Spezialität und werden auch zu gewissen Anlässen verstärkt angeboten und von Wenigen gegessen.

  9. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Raubritter Beitrag anzeigen
    Liebe Unwissende,

    gerne gebe ich die Bedeutung preis.....


    Im alemannischen Raum gelten Kutteln als Spezialität und werden auch zu gewissen Anlässen verstärkt angeboten und von Wenigen gegessen.
    gerne erweitere ich den kulinarischen blickwinkel aufs ausserschwäbische um- oder ausland:

    im oberfränkischen auch "saurer fleck" geheissen und als suppe mit brot und bier verzehrt
    im französischen als "les tribes " bekannt, beliebt und gerne gegessen, diesmal mit wein
    und auch in der italienischen küche nicht unbekannt.

    (und immer mit den kleinen küchen- und rezeptabhängigen abweichungen der zubereitung: jedesmal gut.

    An Guatn!


  10. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    873

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Raubritter Beitrag anzeigen
    Liebe Unwissende,

    gerne gebe ich die Bedeutung preis.....

    Übersetze Kuttle mit NERVEN .... also im Sinne von GEDULD.....
    Den Satz brauche ich in letzter Zeit immer mehr. Die Kunden werden blöder, die ganze Welt wird verrückter, ich werde wohl dünnhäutiger, und wer meine Beiträge liest braucht wohl auch gute Kutteln.

    Und wörtlich übersetzt bedeutet KUTTELN etwas zu essen. Oder auch zum brechen, falls man das nicht so gerne mag.
    Daher auch der Kai mit seinem MAAAAAAAAAAAHLZEIT !!!
    Kutteln bestehen aus dem Fleisch (?) des PANSEN - einem Magen der KUH. Wenn der Pansen voll feinem frischen Gras ist, ist er noch recht grün.....
    dann wird er im Schlachthof gewaschen und überbrüht und schon ist er eher weiss. Grüner Pansen ist ein Hochgenuss für die meisten Hunde und gar nicht so leicht beim Schlachthof abzuzweigen. Grüner Pansen darf in keiner Metzgerei gelagert oder auch nur vorhanden sein laut meinem Metz.

    Im alemannischen Raum gelten Kutteln als Spezialität und werden auch zu gewissen Anlässen verstärkt angeboten und von Wenigen gegessen.

    Als Kutteln bezeichnet man Pansenstücke zum menschlichen Verzehr, ist noch relativ aufwändig die dinger essbar zu machen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schrauber aus Engelskirchen??
    Von Circoloco im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 17:18
  2. R 1100 GS Top Schrauber?
    Von Eintöpfin im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.06.2011, 17:53
  3. Schrauber
    Von Bingo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 10:11
  4. Schrauber im Norden
    Von GSLeo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 10:01
  5. Schrauber und GS Veteranen
    Von damezzo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2005, 19:23