Ergebnis 1 bis 5 von 5

Getriebeöle mischen

Erstellt von neikircha, 20.04.2013, 23:20 Uhr · 4 Antworten · 2.676 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.04.2013
    Beiträge
    20

    Standard Getriebeöle mischen

    #1
    Hallo an alle Forumsteilnehmer. Bin neu im Forum. Fahre eine BMW r 1100 gs.

    Meine Frage:

    Hab mir meine GS gebraucht gekauft und hab Motor-, Getriebe- und Kardanöl gewechselt.
    Beim Wiederauffüllen des Getriebeöls hab ich ca. 0,7 Liter vorgeschriebenes SAE 80 W 90-Öl mit ca. 0,1 Liter ATF III-Öl vermischt. SAE-Öl hat nicht ganz gereicht und ATF III hab ich noch zu Hause gehabt.
    Bei der Probefahrt ist mir nichts nachteiliges aufgefallen. Hatte eher das Gefühl, dass sich das Getriebe geschmeidiger schalten lässt.

    Kann ich diese beiden Öle grundsätzlich mischen oder soll ich nochmal einen Getriebeöl-Wechsel durchführen?

    Danke für eure Antworten.

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #2
    Hallo und herzlich willkommen!

    Grundsätzlich kann man die beiden Öle miteinander mischen, das wird nur normalerweise niemand machen (ausser du...) weil das eine ein Schaltgetriebe-Öl ist, das andere für Automatikgetriebe. An beide Öle werden grundverschiedene Anforderungen gestellt.
    Nicht nur die Viskosität ist eine andere sondern fehlen dem ATF z.B. auch Haftzusätze, auf hohe Scherbelastungen ist es ebenfalls nicht ausgelegt.

    Der Perfektionist würde jetzt sagen: Öl kostet nur rund 10€, raus mit dem Gemisch und neues einfüllen, dann bist du garantiert auf der sicheren Seite. Ein neues Getriebe kostet ein Vielfaches davon.

    Der Pragmatiker würde sagen: Wenn es sich schon geschmeidiger schalten lässt, dann lass es so und fahr zu. Wenn du nicht zur Heizerfraktion gehörst und das Material bis zur Schmerzgrenze belastest, hast du nichts zu befürchten.

    Ich würde es vom eigenen Fahrprofil abhängig machen, evtl. eine Zeit lang so fahren und beobachten wie es sich verhält, spätestens jedoch nächstes Jahr wechseln.
    Aus Zucker ist das Getriebe nicht, etwas suboptimal ist diese Mischung allerdings schon.

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #3
    Hi
    Ich hör' die Worte, allein mir fehlt der Glaube.
    Der Nächste ergänzt mit Olivenöl weil er grad' nichts Anderes hat (das klumpt dann!!). Frei nach dem Motto "Hauptsache schmierig".
    Da fehlt nur noch die Frage, ob in einem solchen Fall (bei einer 93er 1100) Kulanz möglich ist. Amerikaner würden sagen: Stand nicht in der Gebrauchsanweisung.
    gerd

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #4
    Wirf den Kram raus.

    Besser wäre gewesen, mit der geringeren Menge zu fahren und Tags darauf den Rest nachzufüllen.

  5. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #5
    Nur keine Panik. Dasselbe habe ich vor Jahren auch schon gemacht, ohne dass es das Getriebe meiner damaligen 1150er GS zerrissen hat. Die hat sich bis zum Verkauf bestens geschaltet. Fahr also einfach weiter.

    CU
    Jonni


 

Ähnliche Themen

  1. Drosselklappenausführungen mischen?
    Von die_kleine_q im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 19:06
  2. Motoröl mischen?
    Von sockenpups im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.2008, 23:17
  3. Motoröl (ver)mischen?!?!?!
    Von Kater Lysator im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 08:52
  4. Motoröl (ver)mischen?!?!?!
    Von Kater Lysator im Forum Events
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 08:52