Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 104

Getriebeschaden nach 8 Monaten- Muss der Händler die Reparatur bezahlen?

Erstellt von Ichbingsfan, 28.12.2013, 14:06 Uhr · 103 Antworten · 12.279 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.04.2013
    Beiträge
    13

    Standard

    #21
    Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich bin auch für das Prinzip Leben und leben lassen. Nur bei diesem Händler hab ich gerade dieses Jahr dieses Problem schon gehabt mit einem Gebrauchtwagen BMW, nach drei Monaten kam ich zum ersten mal so richtig in den Regen damit und sämtliche Komfortelektronik samt Scheibenwischer fiel aus. Ich bräuchte ein neues Grundmodul hieß es und von Gewährleistung wollten sie nichts wissen(über 500) Deswegen bin ich verunsichert was mein Recht ist und was nicht und ob ich dazu komme. Ich heiß übrigens Daniel

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #22
    Hi Daniel,

    was Gewährleistung betrifft, sind deine Karten eher schlecht. Die Beweislast, dass bei Übergabe der Fehler schon vorhanden war, liegt bei dir. Diesen Beweis zu führen ist sehr schwer. Ohne Rechtsschutzversicherung im Rücken, auch viel zu risikoreich.

    Alternative A:

    Du hast bereits mit deinem Pkw schlechte Erfahrungen gemacht. Halte deinem Händler dies "unter die Nase" und "drohe" ruhig damit, den Kundenservice in München zu kontaktieren. Was die Händler fürchten, wie der Teufel das Weihwasser, sind schlechte Kundenbewertungen beim Hersteller. Solche haben teilweise unmittelbare Auswirkung auf die Boni der Händler. Versuche also mit dem Händler eine Kulanzregelung zu finden, wie z.B. du kaufst oder ersteigerst ein Gebrauchtgetriebe und er baut es kostenlos ein.

    Alternative B:

    Dein Händler ist uneinscihtig. In diesem Fall musst du umdenken. Mit "Gangspringer"-Getriebe steht bei dir in der Garage ein wirtschaftlicher Totalschaden. Material- und Einbaukosten für ein neues Getriebe übersteigen den Zeitwert des Motorrads. Also lautet die Devise: andere GS kaufen (diesmal besser einer 1150er) und die 1100ter entweder als defekt verkaufen oder diese in Einzelteile demontieren und bei Ebay im Laufe der Zeit Teil für Teil versteigern.

    CU
    Jonni

  3. Registriert seit
    04.11.2013
    Beiträge
    124

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von q-ala Beitrag anzeigen
    somit würde ich, wenn es mein wäre, erst mal mit diesen sprechen.
    Damit ist alles gesagt....

  4. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    941

    Standard

    #24
    ich schaetze mal, die chance, dass du deinen nick aenderst, ist groesser als die chance, dass der haendler dir entgegenkommt.....

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Ichbingsfan Beitrag anzeigen
    Was bedeutet dann eigentlich 12 Monate Gewährleistung bei einem 18 Jahre alten Motorrad? Wieso heißt es dann nicht Gewährleistung für den Augenblick des Kaufens? Ich werde mal einen Rechtsanwalt fragen
    ...lies dir vorher zB das mal durch:

    Gebrauchtwagen-Ratgeber: Gebrauchtwagen: Garantie oder Gewährleistung? - So erklären Sie den Unterschied - 12Gebrauchtwagen.de

  6. Registriert seit
    26.04.2013
    Beiträge
    13

    Standard

    #26
    danke, das baut mich auf

  7. Registriert seit
    18.02.2006
    Beiträge
    1.405

    Standard

    #27
    Was Dich daran aufbaut, versteh ich nicht.

    Ich kopiere mal den wesentlichen Teil des links:

    Die Gewährleistung beruht, anders als die Garantie, auf der Sach- und Rechtsmängelhaftung, die im BGB festgehalten ist. Ein Verkäufer haftet dafür, dass eine Sache, die er verkauft, frei von Mängeln ist. Das können auch versteckte Mängel sein oder solche, die erst nach dem Kauf auftreten, aber nach Alter und Beschaffenheit der Sache nicht auftreten dürften. Ein Gebrauchtwagen muss also in einem Zustand sein, wie es nach Alter, Kilometerleistung und zugesagten Zustand (z.B. Scheckheft gepflegt, unfallfrei) zu erwarten ist. Ist er es nicht, hat der Käufer Anspruch auf Beseitigung der Mängel (Gewährleistung).

    Bei einer GS 1100 Bj. 95 mit knapp 100 tkm ist leider damit zu rechnen, dass sie früher oder später einen Gangspringer bekommt, d.h. der Mangel darf nach Alter und Beschaffenheit auftreten.
    Nachdem Du den Mangel 8 Monate nicht reklamiert hast, wird zudem jedes Gericht davon ausgehen, dass der Mangel bei Übergabe nicht vorlag, zumindest wirst Du das Gegenteil kaum beweisen können.

    Daher sehe ich auf dem Rechtsweg wenig Chancen für Dich.

    Polly

  8. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #28
    Hallo, ich kann hier manche Leute nicht verstehen, kaufen sich ein 18 Jahre altes Moped mit nicht wenig KM auf dem Buckel und wundern sich dann, das nach einem halben Jahr das Getriebe oder ähnlich Sachen den Geist auf geben. Auch ein Getriebe ist ein Verschleißteil, zwar nicht im Sinne wie Bremsen,Kupplung oder ähnlichem aber auch hier findet ein Verschleißprozess statt. Wer heutzutage als Händler noch gebrauchte Mopeds oder Autos verkauft kann nur hoffen das er nicht an solch einen Kunden wie dich gerät.

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    .. Wer heutzutage als Händler noch gebrauchte Mopeds oder Autos verkauft kann nur hoffen das er nicht an solch einen Kunden wie dich gerät.
    Das finde ich jetzt etwas überzogen.
    Was ist daran verwerflich, die Möglichkeiten zu klären?

  10. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Das finde ich jetzt etwas überzogen.
    Was ist daran verwerflich, die Möglichkeiten zu klären?
    ... jetzt mal ganz ehrlich, wie willst du als Händler den sowas garantieren, du kannst auch nicht vor dem Verkauf jedes Moped in seine Einzelteile zerlegen. Klar geben die Gesetze sowas heute her, wenn das zwei Wochen nach Verkauf aufgetretten wäre könnte ich den Threadstarter ja verstehen, aber so. Da braucht man sich auch nicht mehr wundern wie die Händler mit den Kunden umgehen und was da manchmal für Preise verlangt werden, sowas zahlen "wir alle" beim nächsten Händlerbesuch mit!!


 
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölaustritt nach 6 Monaten Winterpause
    Von SuffQ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 18:24
  2. Batterietod nach 18 Monaten
    Von Bluebeauty im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 10:52
  3. Unglaublich was man beim Händler erleben muss
    Von Totila im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 10:08
  4. Batterie nach 6 Monaten am Ende
    Von -scout- im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.01.2009, 13:29
  5. 62 km/h € 400 in N - muss ich bezahlen?
    Von Fichte im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.09.2005, 06:54