Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 58

gibts den niGS anderes Mehr

Erstellt von ChiemgauQtreiber, 06.01.2016, 22:41 Uhr · 57 Antworten · 5.226 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #31
    Die Wahrheit liegt in der Mitte: Natürlich ist die GS ein sehr gutes Motorrad, das sich sehr gut verkauft. BMW war schließlich sehr lange der größte Motorradhersteller Europas und ist von KTM erst dann auf die Plätze verweisen worden, als sie in der Kooperation mit den Indern in die kleineren Hubraumklassen vorgedrungen sind.

    Natürlich verkauft sich BMW in Deutschland auch besonders gut, weil sie ein deutsches Motorrad ist. VW hat in Deutschland über 20 Prozent Marktanteil - in Frankreich ist das PSA.

    Nicht unterschätzen darf man aber auch die Stückzahlen, die BMW in Deutschland über andere Kanäle absetzt: Fahrschulen, Mitarbeiter, Pressefuhrpark, Hechlingen, Motorradverleiher etc.. Schaut euch mal die Tabelle an: Da liegen zwischen dem dritten und dem zehnten Platz gerade einmal etwas mehr als 1.000 Einheiten. BMW bietet auch sehr attraktives Leasing an, das hat uns damals sogar unser Fahrlehrer in der Fahrschule empfohlen. "Motorrad" weist meines Wissens immer Statistiken auf Monatsbasis aus, da rückte früher Suzuki immer im November auf Platz 2 auf, weil sie im November halt ihre Ausverkaufsaktion gemacht haben - wenn sie da dann plötzlich mal 100 Maschinen mehr als sonst verkaufen, dann macht das schon einen Riesen-Sprung.

  2. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #32
    Also wenn man nach Statistik kauft muss man Honda Cub bz. Innova fahren.

  3. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Schaut euch mal die Tabelle an: Da liegen zwischen dem dritten und dem zehnten Platz gerade einmal etwas mehr als 1.000 Einheiten.
    Und zwischen dem 1. und 2. Platz sind es knapp 4000 Zulassungen. Was für mich eine Bestätigung dafür ist, daß es nicht die Marke ist, sondern das Modell das augenscheinlich überzeugt. Schon seit Jahren. Und mögliche Wettbewerber sind bis Rang 10 überhaupt nicht vertreten. In Deutschland.

    Obwohl die GS doch so häßlich aussieht, schwer ist, Probleme mit Rost oder allgemein Qualität hat, Kardan undicht ist, Batterien reihenweise den Geist aufgeben, eine unbequeme Sitzbank hat(te) -das stimmt zumindest- usw. Ein Außerirdischer könnte zumindest diesen Eindruck über die GS gewinnen, wenn er hier im Forum mit liest. Und dieses Verdrehen der Tatsachen, dieses teilweise wirklich Mießmachen in einem GS-Forum stört mich schon seit Jahren gewaltig.

    Zitat Zitat von Macfak Beitrag anzeigen
    Also wenn man nach Statistik kauft muss man Honda Cub bz. Innova fahren.
    Ich unterstelle mal, daß die Statistik sich nach dem Kaufverhalten richtet und nicht umgekehrt. Wobei es sicherlich auch Fälle geben mag, bei denen der eine oder andere auch nach dem Motto verfährt, daß sich so viele ja nun auch nicht irren können.

    Gruß Tom

  4. Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.223

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    Das wäre natürlich wirtschaftlicher Unsinn, nein nein, die gehen ans Werk zurück, werden zerlegt, wieder zusammen gebaut und mit neuer Fahrgestell-Nr. wieder auf den Markt geworfen.
    Ich glaube ich schließe mich hier mal der Dresdner Werksbesichtigungstruppe an, um mir diesen Schmu mal life und vor Ort anzuschauen

    Gruß Thomas
    Bist du dir mit Dresden sicher


    Wir fahren nämlich Mitte Februar zur Werksbesichtigung nach Berlin

  5. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #35
    Die GS ist einer der besten Motorräder auf diesem Planeten. Und das honoriert der Käufer. Nicht unbedingt das hübscheste. Aber was dem geneigten Motorradfahrer wichtig ist: Bequemlichkeit, Fahrverhalten, Leistung, und nicht zuletzt Wiederverkauf und Zubehör. Gib mal einen Japaner in Zahlung. Nach 2 Jahren sind 50 % futsch, das ist Fakt. Wenn ich immer das Genöle von Tageszulassungen und Vorführern höre....auch die werden ( wenns überhaupt viele sind) verkauft. BMW macht alles richtig. Einzig beim Marketing da können sie sich noch was von HD abgucken. Keiner kann so gut Unzulänglichkeiten ( Fahrwerk, Ergonomie, Rost usw.) kaschieren durch Kult, Hype und Bad-Boy Image wie die. Zugegeben schön sind sie, und der Wertverlust ist gering.

    Saludos

  6. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #36
    Ja nun kann ja mal passieren das man VW und BMW verwechselt.

  7. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.674

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von hgb57 Beitrag anzeigen
    Bist du dir mit Dresden sicher


    Wir fahren nämlich Mitte Februar zur Werksbesichtigung nach Berlin
    Ich meinte die hier:BMW - Werksbesichtigung Berlin 2016

    Gruß Thomas

  8. Registriert seit
    10.12.2014
    Beiträge
    564

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von ChiemgauQtreiber Beitrag anzeigen
    Am Saisonanfang bei den diversen Motorradweihen, da sieht man sie ja noch - all die anderen Fabrikate und Modelle aller Colour - schön!
    Aber während der Saison dann - da bleiben scheinbar fast nur die BMW-Fahrer aktiv - eigentlich schade
    Das ist mir auch schon aufgefallen.
    Noch stärker fällt das je nach Wetterlage auf. Wenn die Sonne scheint, es nicht zu heiß und nicht zu kalt ist und vielleicht noch ein laues Lüftchen weht, dann sieht man (zumindest in meinem "Revier") alle Marken und Modelle reichlich vertreten.

    Wird das Wetter schlechter, bleiben irgendwann fast nur noch BMW-Fahrer übrig.
    Dann jedoch meist die Fahrer der älteren Modelle, bevorzugt GS und RT.

    Zitat Zitat von IamI Beitrag anzeigen
    -auf Grund der hervorragenden Eigenschaften auch Anfänger/Wenigfahrer geeignet (was ja die meisten der GS-Treiber sind)
    Hm. Also die meisten GS-Fahrer, die ich kenne, sind weder Anfänger noch Wenigfahrer.
    Wenn man bedenkt, dass die durchschnittliche Jahresfahrleistung der deutschen Moppedfahrer bei 1.500-2.000km liegt, ist der Begriff "Wenigfahrer" auch ziemlich vage.


    Was die GS mMn (auch international) so erfolgreich macht, ist einfach die Summe der Eigenschaften.
    Nicht jeder kann sich den Luxus erlauben, mehrere Motorräder in der Garage zu haben. Und nicht jeder, der das könnte, will das auch.
    Wenn es dann um "Eine für Alles" geht, kann kaum ein Motorrad der GS wirklich Paroli bieten.
    Sie fährt sich sehr einfach, sehr sicher, vermittelt viel Vertrauen, kann schnell und langsam, mit und ohne Gepäck / Sozia und das Ganze bei Bedarf auch abseits befestigter Wege.
    Dazu gibt es (im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten) viel Ausstattung, die man auch noch beliebig kombinieren kann.
    Last but not least spielt natürlich auch das Image eine Rolle. BMW an sich genießt international ein sehr gutes Image und die GS hat quasi die Klasse der großen Reiseenduros begründet, zehrt auch heute noch von den damligen Dakar-Siegen und unzähligen Abenteuerreisen von Globetrottern auf der ganzen Welt.
    Fragt man 100 Laien, mit welchem Motorrad man durch die Wüste Gobi kommt, sagen 90 von denen "Mit der GS".

    So einen Verkaufsschlager zaubert man nur halt nicht "mal eben" aus dem Hut, das braucht Zeit.
    Deshalb beissen sich auch viele Konkurrenten an den Verkaufszahlen die Zähne aus, obwohl es wirklich gute Motorräder sind.

  9. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Flo12GS Beitrag anzeigen
    Das ist mir auch schon aufgefallen.
    Noch stärker fällt das je nach Wetterlage auf. Wenn die Sonne scheint, es nicht zu heiß und nicht zu kalt ist und vielleicht noch ein laues Lüftchen weht, dann sieht man (zumindest in meinem "Revier") alle Marken und Modelle reichlich vertreten.
    sind dann am Ende gar die "verweichlichten" BMW-Fahrer mit ihrer "Vollkasko"Mentalität gar die waren, harten Hunde
    Hm. Also die meisten GS-Fahrer, die ich kenne, sind weder Anfänger noch Wenigfahrer.
    Wenn man bedenkt, dass die durchschnittliche Jahresfahrleistung der deutschen Moppedfahrer bei 1.500-2.000km liegt, ist der Begriff "Wenigfahrer" auch ziemlich dehnbar.
    und ich dachte schon, daß der Kollege mit 30.000 km auf seine 2004er GS (das war im letzten Jahr) schon ein Wenigfahrer ist.....
    so kann man sich täuschen

  10. Registriert seit
    10.12.2014
    Beiträge
    564

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von ChiemgauQtreiber Beitrag anzeigen
    sind dann am Ende gar die "verweichlichten" BMW-Fahrer mit ihrer "Vollkasko"Mentalität gar die waren, harten Hunde
    Wie gesagt, gehäuft sind es bei schlechtem Wetter eher die älteren Modelle (1100, 1150), die ich sehe.
    Keine Ahnung, wie ausgeprägt deren "Vollkasko-Mentalität" ist.


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo gibts den günstigsten Reifensatz?
    Von Begaraner im Forum Reifen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.05.2014, 09:51
  2. Wo gibts den BMW Helm Systemhelm 5 z. Z. billig?
    Von Gucky im Forum Bekleidung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 12:45
  3. Paris - Dakar etwas anders und für den kleinen Geldbeutel
    Von SPW 70 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.12.2005, 11:13
  4. Auch Stuttgart - Aber mal ein Mädel - Gibts noch andere hier
    Von silverblue_angel im Forum Neu hier?
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 10:48