Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

GS Enduro Training "Bremshebel mitbringen"?

Erstellt von rollerboller, 07.03.2008, 08:53 Uhr · 21 Antworten · 2.195 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    259

    Standard

    #11
    >>Hat bei mir immer gut hingehauen und wenns mal heftiger einschlug sin die Hebel eben da ab gewesen und der Rest reichte zum Weiterfahren!!!

    Das ist ja ein cooler Tipp, werde ich mir merken.

    Jan

  2. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #12
    Handprotektoren heißen Handprotektoren, weil sie die Hände protektieren sollen! Beim Fahren durchs Unterholz.

    Die schützen die Hebeleien im Falle eines heftigen Sturzes eher weniger. Die Protis verdrehen sich und die Hebel brechen trotzdem ab. (Jedenfalls bei meiner LC4)

    Billige Gußhebel brechen übrigens bereits beim schiefen Angucken und teure geschmiedete überleben meist ein paar Stürze und verbiegen evtl.

  3. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Standard

    #13
    richtige handprotektoren haben auch eine "geradeausfahrgarnitur" dahinter- heißt, das hinter dem kunststoff ein "aluvierkantrohr" verbaut ist, da bricht nichts mehr- höchstens ein ast

  4. Registriert seit
    23.01.2007
    Beiträge
    405

    Daumen hoch Ersatzhebel... hab ich auf jeder längeren Tour mit

    #14
    Hi all,
    OK,vielleicht bin ich da etwas vorsichtig... aber Ersatzhebeleien für oben hab ich bei jeder größeren Reise mit. Kenn zwar Deinen Anfahrtsweg zum Endurotraining nicht, aber ich würde 2 Ersatzhebel mitnehmen.

    Ach ja, Handprotektoren haben noch einen weiteren Sinn (zumindest an der 12er): .......... Vorglühen der Bremsscheiben.
    ooohps, da bin ich wohl im falschen Thread gelandet. Will hier aber keine neue Diskussion entfachen.
    Grüße
    Stö

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.713

    Standard

    #15
    Hi
    Die Originale kosten jeweils 63 EUR, die Sollbruchstellen sind ab Werk dabei und die Handprotektoren schützen zwar theoretisch die Hebel, praktisch aber killen sie z.B. die Hydraulikleitung der Kupplung. Nicht diskutieren sondern einfach ansehen was bei der 1150 passiert wenn sich der Protektor nur wenig verdreht!
    In Hechlingen habe ich schon sehr viele Maschinen irgendwelche Steilhänge runterkollern sehen, doch die Hebel waren das geringste Problem. Lenker krumm, Tank verdengelt, Zylinderkopfdeckel gerissen aber Hebel?
    Bevor ich Hebel mitnehmen würde hätte ich Kaltmetall dabei. Ohne Handbremshebel komme ich vorsichtig irgendwohin. Mit einem Riss im Z-Kopfdeckel ist Schicht!
    gerd

  6. Registriert seit
    12.08.2007
    Beiträge
    160

    Standard Hechlingen

    #16
    Moin,

    in Hechlingen werden die Griffe auch nicht stramm festgeschraubt, damit im falle eines Sturzes, die Griffe sich von er Erde abwenden und man beim Aufrichten nur die Hebel gerade stellen braucht.
    Bei uns ist auch kein Hebel kaputt gegangen, aber ohne ist auch Mist :-)

    Peter

  7. Registriert seit
    23.01.2007
    Beiträge
    405

    Rotes Gesicht Ja Ja , war schon immer etwas over-equiped unterwegs

    #17
    Hi all,
    Gerd hat natürlich recht.
    Muss aber dazu sagen, dass ich bei größeren Touren so ziemlich alles (außer Schraubstock und Werkbank mitschleppe).
    Stammt wohl noch aus meinen alten XT 500-Zeiten, wo ich mit Ersatz-Kolben und -Ventilen nach Südfrankreich gedüst bin.
    Werde auch jedesmal von meinen mitfahrenden Kumpels belächelt, ... aber fragt nicht, wie oft ich schon nach Öl, Schrauben, Dichtmasse, Kabeln, Bremshebel ,Handwaschpaste usw. angpumpt wurde - dann sind se immer ganz stille und so klein mit Zylinder.
    Und erst die Gesichter: wenn man mitten in Sachsen vor der Moritzburg mit durchgerüttelter Diodenträgerplatte seine PD nur kurz abstellt und ne neue aus dem Fundus zieht und einbaut, während die anderen ne Fluppe qualmen und nen Pott Kaffee leeren.
    Mitnahme von Gaszügen hat sich auch schon zwei Mal als praktisch erwiesen.
    Viele Grüß
    Stö

  8. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von HavannaGS Beitrag anzeigen
    in Hechlingen werden die Griffe auch nicht stramm festgeschraubt, damit im falle eines Sturzes, die Griffe sich von er Erde abwenden und man beim Aufrichten nur die Hebel gerade stellen braucht.
    Ja das ist ne gute Sache, leider kommt man an die Befestigung der Armaturen bei der 1150er nicht so einfach dran wie bei der 1200er...

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.713

    Standard

    #19
    Hi
    Zum leichten Verdrehen bei der 1150 guggst Du 4V Schaltereinheit Links
    Geht aber nur ohne Protektoren (deshalb waren auch in Hechlingen keine Protektis an den Griffen)!
    gerd

  10. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #20
    Hallo Gerd,

    danke für den Link! Ich weiß, warum ich zuletzt unterwegs frühzeitig aufgegeben hatte.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verkaufe Enduro Satteltaschen der Marke "Enduristan Monsoon"
    Von starapower im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.06.2012, 10:42
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 11:06
  3. Super Enduro-Helme "Arai Tour X" zu verkaufen
    Von StaudeB im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.04.2008, 11:15
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 20:36