Seite 8 von 22 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 216

GS mit Wasserkühlung: R1250GS-LC

Erstellt von Horny-Joe, 18.03.2011, 14:25 Uhr · 215 Antworten · 39.059 Aufrufe

  1. Wogenwolf Gast

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von CBR Beitrag anzeigen
    Wenn ich die 2 drausen im Stall so manchmal im vorbeigehen anschaue, also die sind und werden auch keine Schönheistköniginnen

    Sin halt BMW´s

    Also mir gefallen die GS`en. Bin halt auch ein rustikaler Typ.
    Besser als die glattgelutschten Kisten

  2. Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    175

    Standard BMW und Abzocke

    #72
    Ich will ja nicht ein Loblied auf die Verkaufspreise von BMW-Motorrädern singen, aber "Abzocke", wie hier von Manchem behauptet, kann ich nicht bestätigen. Schaut man in den Geschäftsbericht 2010, hat BMW in der Sparte Motorräder bei einem Umsatz von 1,3 Mrd. € ein Ergebnis vor Steuern von 65 Mio € erzielt, entspricht einer Umsatzrendite vor Steuern von 5% (Vj. 1%). In der Sparte Automobile waren es 7,2%.

    Und ich lasse das Argument nicht gelten, daß BMW dann schlecht wirtschaftet und seine Kosten nicht im Griff hat, und daher die Umsatzrendite eher schlank ist. Ich habe keine "BMW-Brille" auf, aber ich finde es durchaus erwähnenswert, daß BMW weiterhin am Standort Deutschland festhält, und das gerade in der Motorradsparte. Andere Hersteller (z. B. Triumph) haben sich anders entschieden.

    Und was die Wartungskosten angeht, ist BMW eher günstig - da habe ich ganz andere Erfahrungen (z. B. mit Triumph) gemacht, was Preise und Werkstattqualität angeht.

    Gruss,

    Thomas

  3. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von Thomas FFM Beitrag anzeigen
    Ich habe keine "BMW-Brille" auf, aber ich finde es durchaus erwähnenswert, daß BMW weiterhin am Standort Deutschland festhält, und das gerade in der Motorradsparte. Andere Hersteller (z. B. Triumph) haben sich anders entschieden.
    Jein. BMW Motorrad fertigt auch in Brasilien, hat die F650 und den C1 in Italien bauen lassen. Viele wichtige Komponenten (Motoren, Getriebe, Bremsen) kauft BMW zu, die Sachen sind dann oft nicht Made in Germany. Triumph fertigt seine luftgekühlten Fahrzeuge in Thailand, die wassergekühlten Fahrzeuge in UK. In Deutschland hat Triumph (zumindest die jetzige Firma) noch nie Motorräder gebaut, aber das hast du vermutlich auch nicht gemeint, oder?

  4. Momber Gast

    Standard

    #74
    Genau. In Berlin wird hautpsächlich montiert - wo die Teile herkommen, steht auf einem ganz anderen Blatt. BMW-Motorrad ist genau so "globalisiert" wie andere Hersteller.
    Mit dem Verkaufspreis hätte ich auch kein Problem, wenn die Qualität stimmen würde.

    Unabhängig davon ist der Verkaufspreis "geschönt", weil selbst so essentielle Dinge wie Hauptständer und (anständiges) Bordwerkzeug z. T. zugekauft werden müssen. Das war bis vor wenigen Jahren noch nicht so. Und das ist für mich Abzocke.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass auch nur ein einziges BMW Motorrad der letzten fünf, sechs Jahre zum Listenpreis an einen Endverbraucher verkauft wurde. Jetzt mal ganz unabhängig vom rausgehandelten Rabatt etc.

  5. Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    175

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Jein. BMW Motorrad fertigt auch in Brasilien, hat die F650 und den C1 in Italien bauen lassen. Viele wichtige Komponenten (Motoren, Getriebe, Bremsen) kauft BMW zu, die Sachen sind dann oft nicht Made in Germany. Triumph fertigt seine luftgekühlten Fahrzeuge in Thailand, die wassergekühlten Fahrzeuge in UK. In Deutschland hat Triumph (zumindest die jetzige Firma) noch nie Motorräder gebaut, aber das hast du vermutlich auch nicht gemeint, oder?

    Kann ich so nicht stehen lassen. Also, der Großteil der Montage findet in Deutschland statt (s. BMW Geschäftsbericht 2010), da werden gerade mal 2% in Brasilien gefertigt.


    "Insgesamt fertigten wir im Berichtsjahr 112.271 Motorräder der
    Marken BMW und Husqvarna. Von der Marke BMW rollten
    99.236 Fahrzeuge vom Band (+20,1%). Darin enthalten
    sind 2.160 Bausätze für das Montagewerk in Manaus,

    Brasilien, das Ende 2009 in Betrieb genommen wurde."


    Das BMW grundsätzlich zum Standort D steht, bezog ich auf die Automobilproduktion (siehe Leipzig, neue Investitionen über rd. 400 Mio. €); und daß, wie ich schrieb, gerade die Motorradfertigung hauptsächlich in D ist, ist deswegen nicht selbstverständlich, weil das Segement Motorräder seit Langem (ggü. dem Segment Autmomobile) i. S. Umsatzrendite "schwächelt", und die Umsatzrendite im Konzern "verwässert", und jeder BMW Controller - mit Recht - durchaus auf die Idde kommen kann, die Strategie zu hinterfragen, warum die Fertigung von BMW Motorrädern zum Großteil in D sitzt.

    Was den Einkauf angeht: es wäre schlicht schwachsinnig, von den Vorteilen einer arbeitsteiligen Welt nicht seinen Nutzen zu ziehen; oder würde irgendjemand auf die Idee kommen, "Aufträge" an Dritte im privaten Bereich künftig selbst zu machen? Ich verstehe absolut nicht, warum man BMW (oder auch anderen deutschen Markenartiklern) vorwirft, einen Teil der Produktwertschöpfung outzusourcen, und anderen zu überlassen, die ja schließlich auch leben müssen. Würde die gesamte Wertschöpfung hier in D stattfinden, wäre, meine Hypothese, die Motorradproduktion längst eingestellt, da der Verkaufspreis nicht mehr ins Marktgefüge passen würde.


  6. Momber Gast

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von Thomas FFM Beitrag anzeigen
    einen Teil der Produktwertschöpfung outzusourcen, und anderen zu überlassen,
    Das ist so lange akzeptabel, wie es nicht auf Kosten der Qualität geht.
    Premiumpreis + schlechte Qualität = unbefriedigend.

  7. Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    175

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von Momber Beitrag anzeigen
    Das ist so lange akzeptabel, wie es nicht auf Kosten der Qualität geht.
    Premiumpreis + schlechte Qualität = unbefriedigend.

    Vollkommen D'Accord. Ich kann bei meiner GS bislang keinerlei Qualitätsmängel feststellen und hoffe, es bleibt so. Wer Probleme mit seiner Q hat, dem bleibt nur der Weg zum Händler, oder zum Rechtsanwalt seines Vertrauens; der Ärger ist dann vorprogrammiert, und ich kann auch verstehen, daß so mancher in dem Moment an seine Rechnung denkt, als er die Q gekauft hat.

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von Thomas FFM Beitrag anzeigen
    Das BMW grundsätzlich zum Standort D steht, bezog ich auf die Automobilproduktion (siehe Leipzig, neue Investitionen über rd. 400 Mio. €)
    Du hast es aber im Gegensatz zu Triumph gestellt, so als ob Triumph sich gegen den Standort UK entschieden hätte. Das ist widersprüchlich, zumal Triumph keine Autos baut und auch keine Motoren aus China kauft.

    In meinen Augen sind BMW und Triumph als Motorradmarken in vielen Punkten vergleichbar: Sie sind beide die einzigen relevanten Motorradhersteller ihrer Heimatländer, und beide spielen dieses Pfund mehr oder weniger geschickt aus. Beide können sich aber betriebswirtschaftlichen Notwendigkeiten nicht verschließen und sourcen so weit aus, wie es für sie finanziell Sinn ergibt und wie sie es schaffen, ohne ihre Markenwahrnehmung allzu sehr zu beschädigen.

  9. Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    175

    Standard

    #79
    [QUOTE=sampleman;736163]Du hast es aber im Gegensatz zu Triumph gestellt, so als ob Triumph sich gegen den Standort UK entschieden hätte. Das ist widersprüchlich, zumal Triumph keine Autos baut und auch keine Motoren aus China kauft.


    Genau, da ist nichts Widersprüchliches: vorher hat Triumph die gesamte Fertigung in UK gemacht (und mit Recht in deren [richtig guten] Hochglanzprospekten damit geworben); jetzt erfolgt ein Teil der Montage in Thailand [daß es ein Teil ist, hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen]. Hatte nicht die Absicht, BMW und Triumph nur anhand des Kriteriums "Outsourcing der Montage" zu vergleichen. Wie schon geschrieben, BMW hätte aus meiner Sicht mehr Druck (auch mit Blick auf die Börsennotierung), die Fertigung der Motorradsparte in "Billiglohnländer" zu verlegen. Aber es wird sicher gute Gründe geben, warum BMW mit dem Hauptteil hier in D bleibt.

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #80
    Soweit kommt zumindest die GS in den allermeisten Teilen aus Europa, in wesentlichen Teilen aus DE. Da sind einige Teile bei die man aus Fernost günstiger bekäme clicky.


 
Seite 8 von 22 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die neue R1250GS
    Von Osito im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 464
    Letzter Beitrag: 22.10.2012, 18:18
  2. Neue R1250GS LC ohne Tarnung
    Von Gast im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 15:17
  3. Erlkönig 1300er Boxer mit Wasserkühlung??
    Von Bluebeduin im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 23:30
  4. erste GS mit Wasserkühlung gesichtet
    Von vau zwo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 07:18