Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 112

GS umgefahren - Fahrerflucht

Erstellt von Milhouse, 02.07.2014, 20:27 Uhr · 111 Antworten · 14.441 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Für dieses typisch deutsche Verhalten schäme ich mich immer wieder. Der Volkssport ist hier eher, andere für einen kleinen Fehler fertig zu machen. Vor allem, wenn man dabei selber kein blaues Auge riskiert.

    Klar ist es nicht toll ab zu hauen aber wer auch immer hat das Motorrad sicher nicht zum Spass umgeworfen und nun sicher schon genug Ärger am Hals.

    In Marokko hat mich mal ein Taxifahrer zur seite geschoben, während ich auf dem Motorrad an einer Ampel darauf gewartet habe, das grün wird. Er ist einfach seitlich an meine Koffer gefahren und hat dann Gas gegeben. Dann hat er zurück gesetzt und ist über rot gefahren nach dem Motto "selber schuld, falls du ein Motorrad fährst das sowas nicht ab kann" aber immernoch sympatischer als die deutsche Rechthabermentalität.

    Wer meint mit so teurem Zeug am Verkehr teilnehmen zu müssen, darf sich hinterher nicht beschweren. Genau das währe die Rechtsprechung in 90% der Länder dieses Planeten. Think about it
    Das kann selbst ich (und meine Frau meint immer : Du verstehst auch noch jeden Sonderfall..) nicht verstehen.
    Aber vielleicht ist mir auch diese Form des Zynismus oder Sarkastik nicht bekannt.

    Sorry Ta-Rider , aber das würde ich an Deiner Stelle nochmal überdenken.

    Ich finde viele Sachen die meine Mitbürger so denken (wenn sie es mir sagen..) oder tun beschämend, aber das ist wohl eher ein globales Problem, weil abhängig von der eigenen Moralvorstellung oder Sozialverhalten.
    Aber einen derartigen Schaden einfach so hinzunehmen ist schlicht nur als völlig verblödet zu bezeichnen.

    Und wenn mich ein Taxifahrer (wo auch immer in der Welt ) mit seiner Kiste beiseite schiebt weil er mich oder mein Verhalten doof findet, dann ist das ein Vollpfosten und kein charmanter Mitmensch.
    Selbst nach dem Motto : when You're in Rome , do as the romans do wäre sowas inakzeptabel.

    Was Maxquer meinte war : Wer sich vor Schadensverursachung drückt hat es nicht besser verdient ! Und das ist ein nachvollziehbarer Standpunkt und nicht typisch deutsches Verhalten.

  2. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Wetzlarer Beitrag anzeigen
    Hallo!



    Genau wegen diesem Verhalten hatte ich neulich einen Anschiß auf der Polizei bekommen.
    Ich hatte beim ausparken morgens um 6 ein anderes Auto berührt, konnte aber keinen Schaden feststellen.
    Also Zettel geschrieben und unter den Scheibenwischer geklemmt, alles fotografiert und auf direktem Weg zur nächsten Wache gefahren um den Sachverhalt zu melden.

    Das wäre schon Fahrerflucht, ich hätte von vor Ort die Polizei arufen müssen und die wären dann vorbei gekommen.

    Naja, beim nächsten mal mach ich das so.
    Du hättest in der Tat VOR ORT warten sollen (wenn es Dein Stress zulässt..) und dann erst zur Pol gehen sollen. Allerdings ist der Anschiss durch die Pol auch "daneben" und die sollten mal ins Gesetz gucken !!
    DU hast keine unerlaubte Entfernung vom Unfallort begangen, wenn es nicht anders ging als direkt zur Pol zu fahren !

  3. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.168

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Huck Beitrag anzeigen
    TA-Rider,

    Du hast nicht alle Latten am Zaun.
    Lese mal ein Buch.
    Playboy oder so was ähnliches......

  4. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Wetzlarer Beitrag anzeigen
    Das wäre schon Fahrerflucht, ich hätte von vor Ort die Polizei arufen müssen und die wären dann vorbei gekommen.
    Für sowas haben die mich auch mal zusammen ........... Die wollten wegen einer ihrer Aussage nach Bagatelle (kein Personenschaden) bzw Zivilschaden gar nicht erst kommen...


    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Ich habe früher auch Japaner gefahren und wirklich günstig waren die bei Ersatzteilen wirklich nie.

    neulich 12 Euro für einen unverbeulten Tank, 20 Euro für eine Seitenverkleidung. Bei Honda habe ich noch nie etwas gekauft. Warum auch? Solange es alle Teile bei ebay & co für einen Bruchteil des Preises gibt...


    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    derartigen Schaden einfach so hinzunehmen
    Als Pflichtverteidiger des Verursachers (auch er hat ein Recht verteidigt zu werden) vermute ich, dass einem nicht Motorradfahrer der Schaden nicht aufgefallen währe.

    Ich hatte letzte Woche das Vergnügen, die neue KTM 450 EXC im Enduropark mal richtig rannehmen zu dürfen. Die hat durchgefärbten, elastischen Kunsstoff. Wenn sie hinfällt (was im Leben eines Motorrades recht wahrscheinlich ist), stellt man sie wieder hin & gut. Das ist stand der Technik.

    Wenn jemand eine wackelige Kiste auf die Strasse stellt die schon alleine durchs umfallen einen riesigen Schaden verursacht, würde ich dem Besitzer zumindest eine Teilschuld geben. In vielen Ländern ist man (als reicher Ausländer) schon alleine an einem Unfall schuld, weil man sein Fahrzeug dort hin gebracht hat. So falsch ist diese Denkweise gar nicht und ähnelt in gewisser Weise dem Betriebsrisiko von Kraftfahrzeugen, das bei Unfällen mit Radfahrern in Deutschland immer zu einer Teilschuld führt...

  5. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.285

    Standard

    #35
    ta-rider,
    Deine Ansicht zum Betriebsrisiko konsequent zu Ende gedacht, bedeutet, dass schon das Betreten des öffentlichen Straßenraumes bei einem Verkehrsunfall zu einer Mitschuld des -am Verkehrsunfall unschuldigen- Verkehrsteilnehmers an seinen eigenen Verletzungen führt.
    Das kann doch wohl nicht sein.

  6. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen



    Als Pflichtverteidiger des Verursachers (auch er hat ein Recht verteidigt zu werden)
    Falsch, das ist sicher kein Fall der Pflichtverteidigung - § 140 StPO [Notwendige Verteidigung] - dejure.org - (es sei denn der Verursacher hat Vorstrafen aus den Kreuzügen und/oder es droht ein Bewährungswideruf, oder er ist offensichtlich intellektuell nicht in der Lage sich selber zu vertreten, dann könnte es aber auch schon am Führerschein hapern )
    Bei solchen "Hühnerdieben" setzt das Gesetz vorauss dass er entweder Geld genug für nen Anwalt hat oder sich selber verteidigen kann.

    UND NOCHMAL --> es kommt nicht darauf an das der Verursacher erkennt oder erkennen kann welchen Schaden er angerichtet hat. Die objektive Höhe des Schadens ist entscheidend (neben den bereits erläuterten weiteren Umständen)

  7. Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    281

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Für dieses typisch deutsche Verhalten schäme ich mich immer wieder. Der Volkssport ist hier eher, andere für einen kleinen Fehler fertig zu machen. Vor allem, wenn man dabei selber kein blaues Auge riskiert.
    sag mal was rauchst du eigentlich für ein Zeug. Nach deiner Auffassung wäre ich vor 2 Jahren auf einem Schaden von 2500€ sitzen geblieben. Da wurde meine parkende VFR auch umgefahren.
    Selten so einen Mist gelesen!!!!!

    Gruß Alex

  8. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #38
    Mein Kollege durfte letztens sein Göttergattin am Supermarkt einsammeln. Die Vespa war nicht mehr so richtig fahrtüchtig. Lag auf 'ner Ducati. . .

    Ein SUV Fahrer hatte beim Zurücksetzen den Roller gerammt. Der hat die Ducati umgelegt. Die Ducati 'ne Honda. Welche wiederrum zwei Fahrräder unter sich begrub. Der Junge mit der Ducati war am Boden zerstört. Moped zusammen gespart. Der Verursacher wurde nur durch einen energischen Zeugen am Abhauen gehindert.

    Selbst gegenüber dem Motorradpolizisten(!), bestand der SUVisti darauf doch niGS gemacht zu haben?!? TA, warst du das? Sind die Mopedfahrer alle selber schuld?

    Junge, geh' Moped putzen. Is' besser so. . .

  9. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #39
    Ich währe für eine Richtlinie, wonach Motorräder, die in öffentlichem Parkraum abgestellt werden, einen Umfaller ohne grosse Schäden übrestehen können müssen. Es gibt ja auch eine Vorschrift, das man die Birnen selber wechseln können muss oder das der Tank auf Reserve noch 30 km weit reichen muss. Manche Dinge schaffen die Hersteller wohl ohne Vorschrift nicht. Vielleicht sollte ich Politiker werden

    Auch Autos müssten einen kleinen Rempler abkönnen. Es ist doch Unfug, dass heutzutage selbst Stossstangen hochglanz lackiert werden. Da könnte man sie auch gleich weg lassen.

    Damals an der Uni hatten wir einen Verschiebeparkplatz. Autos wurden dort ohne Handbremse platzsparend dicht an dich abgestellt und wenn jemand raus wollte, fuhr man leicht gegen das andere Auto und schob es aus dem Weg. Hat wunderbar funktioniert...mit Golf 1 und Mercedes 190 etc...Schaden entstand nur, wenn jemand vergessen hat, den Gang raus zu nehme. Wer dort ein neumodisches Fahrzeug mit lackierter Stossstange geparkt hat, war schlicht selber schuld. Fahrzeuge sind Gebrauchsgegenstände und sollten den Anforderungen des Alltags gerecht werden und nicht andersrum.

    Das letzte was ich tun würde, währe wegen einer anstehenden Inspektion des Motorrades auf etwas im Urlaub zu verzichten:
    Bericht: Nordkapp vom 29.05.2014 bis 19.06.2014

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #40
    so ein dickes Buch gibt es nicht, um es auf seinen Schädel zu hauen, damit Verstand rein kommt .... tschulligung ... mußte sein ...

    manchmal denke ich auch Quer .... aber so Quer wie Herr ta-rider hat schon was von Kunst ...


 
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 1150 GS Adv. nach 80 km in der Werkstatt
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 17:56
  2. Speichen Rosten an der GS 1150
    Von Carly im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.2004, 15:02
  3. F650 GS / GD / BJ: 2000 - kein K&N filter???
    Von mirko im Forum Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.03.2004, 07:44
  4. hallo GS-Forumisten...
    Von seacow im Forum Neu hier?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.02.2004, 13:53