Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Hahntennjoch So 14.9. 12-17 gesperrt

Erstellt von pegasus111, 12.09.2008, 20:27 Uhr · 35 Antworten · 4.423 Aufrufe

  1. Chefe Gast

    Standard

    #11
    Na ja, für alle, die sich über Sperrungen und "Schikanen" aufregen:

    jede Medallie hat zwei Seiten und so ist es mit der Nutzung toller Strecken eben auch.
    Lass ich es in Frankreich, der Schweiz, Korsika oder sonstwo auf all den kleinen Strässchen auch gerne rennen, geb' ich mir in den Ortschaften oder den bewohnten Gebieten die größte Mühe, eine freundliche Erscheinung zu bieten - und da gehört eben auch mein Lärm dazu.

    Kann ich aber über den Rand meines Visieres nicht hinausschauen, werden die anderen auch nicht hineinschauen wollen und bekämpfen meine Ignoranz ihrer Belange eben mit Ausschluss aller...

  2. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    28

    Standard Den Kritikern der Eingaben und Proteste sei ein Selbstversuch empfohlen...

    #12
    Zitat Zitat von Bigfoot65 Beitrag anzeigen
    Dieses sogenannte Pamphlet zeigt meiner Meinung nach nur die Sorge/Meinung der betroffenen Bürger und welche Überlegungen sie anstellen. Dies sollte vielleicht einigen von uns zu denken geben. Der Zweite Teil dieses Schriftstück enthält eine Antwort von einem zuständigen Beamten der in meinen Augen dieses Problem sehr sachlich und zurückhaltend beantwortet, vor allem der Hinweis auf objektive Lautstärke und das subjektive Lautstärkeempfinden.

    Vielleicht einfach nochmal in Ruhe lesen und drüber nachdenken.

    Gruß Frank

    Der Stellungnahme von Bigfoot kann ich mich nur anschließen.

    Und allen Kritikern - insbesondere jenen vom Schlage HansvomHahn empfehle ich einen Selbstversuch. Ich selbst wohnte einige Zeit in einem kleinen Dorf an der Zufahrtstraße zu einem netten Lokal. Irgendwann hatte es sich unter der Bikerszene rumgesprochen, dass es da ganz nett sein soll. Und das war es dann - denn ab sofort war Schluss mit Ruhe am Wochenende. Das ging soweit, dass wir weder unseren Garten weiter nutzen konnten und selbst bei geschlossenen Fenstern weder Musik noch TV hören konnten.

    Ein klein wenig versuchten wir die Sache dadurch zu entschärfen, dass wir unsere Autos auf der Strasse abstellten - einen Bürgersteig gab es dort nicht. Dann mussten die Herrschaften auf zwei Rädern wenigstens langsam fahren. Doch am Grundproblem änderte sich dadurch auch nichts.

    Btw - es waren insbesondere die HDs und japanische Geräte mit offenen Töpfen, die den Radau verursachten.

    Schönes WE
    MM

  3. Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    396

    Standard Die Geister die ich rief ...

    #13
    Mein Senf dazu:

    Hab mal die lautistout Seite überflogen:

    Häuser sind unverkäuflich, Grundstücke entwertet - Tourismuseinrichtungen erleiden große Einbußen.

    Sorry, aber wenn ich mir z. B. das Harley Treffen in Faak oder Saalbach anschaue, oder mir die Fernsehberichte über das VW Treffen am Wörther See anschaue, dann hab ich mit solchen Aussagen echt ein Problem.

    Viele Gastronome lassen nichts unversucht um "uns" laute Motorradmeute
    ins Land zu holen, viele Tourismusgegenden haben sich doch auf`s moppedfahrenden Volk spezialisiert.

    Man könnte das ganze weiterspinnen und auch Apres Ski Party´s im Winter wegen Lärmbelästigung verbieten.

    So daß mußte jetzt mal raus...

    Und jetzt zerreißt mich...

    Grüße

    Peter

  4. Chefe Gast

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von ppeta Beitrag anzeigen
    ...
    Und jetzt zerreißt mich...

    Grüße

    Peter
    Nicht nötig, es hat eben alles zwei Seiten - nur ist der Anteil an den Gewinnern in dem Spiel wahrscheinlich viel geringer, als der der Leidtragenden. Um bei dem einen Wirt mein Geld zu lassen, nehm' ich vielleicht 1000 anderen die Ruhe...
    Der Skizirkus ist eine ganz andere Welt, da existieren ganze Talgemeinschaften nur noch desswegen, da beschwert sich aber auch keiner über die Umsatzbringer (ausser sie treibens zu weit und fräsen in den letzten Hang auch noch eine Abfahrt...)

  5. biker_lars Gast

    Daumen hoch na entlich

    #15
    Hahntennjoch So 14.9. 12-17 gesperrt

    na entlich kommt das auf was ICH schon lange warte die erste sperrung .

    hoffendlich viel schnee .

    so das man spaß haben kann .jetzt wirds wieder schön werden auf der straße .

  6. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    28

    Standard Äpfel und Birnen verglichen

    #16
    Zitat Zitat von ppeta Beitrag anzeigen
    Mein Senf dazu:

    Hab mal die lautistout Seite überflogen:

    Häuser sind unverkäuflich, Grundstücke entwertet - Tourismuseinrichtungen erleiden große Einbußen.

    Sorry, aber wenn ich mir z. B. das Harley Treffen in Faak oder Saalbach anschaue, oder mir die Fernsehberichte über das VW Treffen am Wörther See anschaue, dann hab ich mit solchen Aussagen echt ein Problem.

    Viele Gastronome lassen nichts unversucht um "uns" laute Motorradmeute
    ins Land zu holen, viele Tourismusgegenden haben sich doch auf`s moppedfahrenden Volk spezialisiert.

    Man könnte das ganze weiterspinnen und auch Apres Ski Party´s im Winter wegen Lärmbelästigung verbieten.

    So daß mußte jetzt mal raus...

    Und jetzt zerreißt mich...

    Grüße

    Peter


    @ppeta,

    deine Argumente stechen deshalb nicht, weil du zwei Aspekte in einen Topf packst:


    • Events - egal welcher Art, das gilt z.B. auch für Open Air Konzerte, sind i.d.R. einmalig, d.h. sich jährlich oder halbjährlich wiederholende Angelegenheiten. Da machen gerade in kleineren Gemeinden in der Regel alle mit. Ich wüsste allerdings nicht, dass etwa die von dir angesprochenen Harley-Treffen oder das GTI-Treffen jedes Wochenende stattfinden.
    • Wochenenden und Feiertage - sind regelmässig, und ebenso regelmässig werden sie von Bikern gerne für ausgedehnte Ausflüge genutzt... dummerweise werden dabei auch immer auch immer die gleichen Strecken frequentiert.

    Ich denke, das leuchtet ein.

    Dann bringst du noch den Tourismus ins Spiel.

    Grundsätzlich findet Tourismus in geografisch eindeutig abzugrenzenden Regionen statt. Damit will ich sagen, dass die dort lebenden Menschen überwiegende vom Tourismus lebt.

    Abgesehen von Ausflugszielen (die im Grunde nichts mit Tourismus zu tun haben), handelt es sich bei touristisch erschlossenen Regionen um Gegenden, in denen die Besucher nicht nur stundenweise her- und hinfahren, sondern dort übernachten, und nicht nur ein einzelnes sondern auch andere gastronische Einrichtungen nutzen.

    Warst du schon mal im Sommer in einer Ski-Region und hast dich mit den Ortsansässigen unterhalten? Oder im Winter am Bodensee? Irgendwann wollen auch die abschalten und sind froh, dass es ruhigere Zeiten gibt. Ausnahmen - keine Frage - gibt es auch da.

    Grundsätzlich aber - eine plötzlich einfallende, laute und im Grunde nur an der Strasse und den Kurven interessierte Meute mit Touristen zu vergleichen, finde ich schlicht nicht angebracht.

  7. Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    396

    Standard

    #17
    @ppeta,

    deine Argumente stechen deshalb nicht, weil du zwei Aspekte in einen Topf packst:

    • Events - egal welcher Art, das gilt z.B. auch für Open Air Konzerte, sind i.d.R. einmalig, d.h. sich jährlich oder halbjährlich wiederholende Angelegenheiten. Da machen gerade in kleineren Gemeinden in der Regel alle mit. Ich wüsste allerdings nicht, dass etwa die von dir angesprochenen Harley-Treffen oder das GTI-Treffen jedes Wochenende stattfinden.

    - Soll heißen, wenn´s genehm ist dann dürfen wir schon kommen und Kohle da lassen. -

    • Wochenenden und Feiertage - sind regelmässig, und ebenso regelmässig werden sie von Bikern gerne für ausgedehnte Ausflüge genutzt... dummerweise werden dabei auch immer auch immer die gleichen Strecken frequentiert.

    - Stimmt, das Hahntennjoch speziell abends von der Imster Rennfraktion. -

    Ich denke, das leuchtet ein.

    - Nö, bis jetzt noch nicht. -

    Dann bringst du noch den Tourismus ins Spiel.

    - Moment, da hat aber lautistout damit angefangen. -

    Grundsätzlich findet Tourismus in geografisch eindeutig abzugrenzenden Regionen statt. Damit will ich sagen, dass die dort lebenden Menschen überwiegende vom Tourismus lebt.

    -Stimmt, so wie es auch eine Vielzahl der Anwohner in Imst und im Lechtal tun. -

    Abgesehen von Ausflugszielen (die im Grunde nichts mit Tourismus zu tun haben), handelt es sich bei touristisch erschlossenen Regionen um Gegenden, in denen die Besucher nicht nur stundenweise her- und hinfahren, sondern dort übernachten, und nicht nur ein einzelnes sondern auch andere gastronische Einrichtungen nutzen.

    - Warst Du auch schon ( so wie ich ) ein Dutzend Mal in Ö zum übernachten ?? -



    Warst du schon mal im Sommer in einer Ski-Region und hast dich mit den Ortsansässigen unterhalten? Oder im Winter am Bodensee? Irgendwann wollen auch die abschalten und sind froh, dass es ruhigere Zeiten gibt. Ausnahmen - keine Frage - gibt es auch da.

    -Jau war ich, in Sölden zum Harleytreffen, schon 4 mal. –

    Grundsätzlich aber - eine plötzlich einfallende, laute und im Grunde nur an der Strasse und den Kurven interessierte Meute mit Touristen zu vergleichen, finde ich schlicht nicht angebracht.

    -Wenn Du damit Touristen besser stellen willst als Moppedfahrer, soll´s mir auch recht sein.

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    167

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von ppeta Beitrag anzeigen
    @ppeta,
    -Wenn Du damit Touristen besser stellen willst als Moppedfahrer, soll´s mir auch recht sein.
    Nicht willkommen sind Krawallmacher jeder Art, egal ob Moppedfahrer mit Brülltüten oder grölende Proleten zu Fuß.
    Dass ein par wenige sogar an denen noch ein Geschäft machen, ändert nichts an der geringen Gegenliebe der unfreiwillig Betroffenen.

    Wer sich so aufführt, dass er nur als störend empfunden wird, braucht sich nicht wundern, wenn er gebeten wird, nicht mehr wieder zu kommen.

  9. Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    396

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Dieter_N Beitrag anzeigen
    Nicht willkommen sind Krawallmacher jeder Art, egal ob Moppedfahrer mit Brülltüten oder grölende Proleten zu Fuß.
    Ob das die Veranstalter in Saalbach Hinterglemm, Faak oder am Wörther See auch so sehen?

    Letztendlich bezieht sich der loutistout Artikel NUR auf Moppedfahrer, alle anderen ( Lärmer ??) sind außen vor.

    Grüße

  10. Oldtimer Gast

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von ppeta Beitrag anzeigen
    Sorry, aber wenn ich mir z. B. das Harley Treffen in Faak oder Saalbach anschaue, oder mir die Fernsehberichte über das VW Treffen am Wörther See anschaue, dann hab ich mit solchen Aussagen echt ein Problem.
    Da vergleichst Du Igel mit Socken. Harleytreffen, "Wacken", und andere dezibelintensive Ereignisse werden angekündigt und passieren in einem definierten Zeitrahmen, oft nur einmal im Jahr, was bei den Knalltütenfahrern offensichtlich nicht der Fall ist.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hahntennjoch - Wintersperre 2012
    Von WorldEater im Forum Reise
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 11:48
  2. LGKS gesperrt?
    Von lr130lipi im Forum Reise
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 00:56
  3. Nassfeld gesperrt??
    Von uweloe im Forum Reise
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 22:37
  4. Hahntennjoch schon offen??????
    Von ppeta im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.05.2006, 12:46
  5. Gesperrt?
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.10.2005, 09:21