Ergebnis 1 bis 5 von 5

Harley-Davidson kauft vermutlich MV Augusta...

Erstellt von Ulf, 16.07.2008, 09:13 Uhr · 4 Antworten · 839 Aufrufe

  1. Ulf
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    353

    Standard Harley-Davidson kauft vermutlich MV Augusta...

    #1
    ...und entlässt 8% der Harley-Belegschaft:

    http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0...564628,00.html

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard nix vermutlich, der Deal ist Perfekt

    #2
    HARLEY-DAVIDSON, INC. BAUT EUROPA-PRÄSENZ DURCH ÜBERNAHME DER MV AGUSTA AUS
    Die italienische Marke ist für hochwertige, leistungsstarke Motorräder bekannt


    Milwaukee, Wis., 11. Juli 2008 -- Harley-Davidson, Inc. (NYSE: HOG) gab heute die Unterzeichnung einer endgültigen Kaufvereinbarung mit dem italienischen Motorradhersteller MV Agusta Group (MVAG) bekannt. Laut Vereinbarung erwirbt Harley-Davidson, Inc. 100 Prozent der Aktien der MV Agusta Group für einen Gegenwert von rund €70 Millionen ($109 Millionen), der die Erfüllung existierender Verbindlichkeiten in Höhe von ungefähr €45 Millionen ($70 Millionen) beinhaltet. Zusätzlich enthält die Vereinbarung eine Zahlung an Claudio Castiglioni im Jahr 2016, sofern bestimmte finanzielle Ziele erreicht werden. Die MV Agusta ist ein Privatunternehmen, in dem die Gründerfamilie Castiglioni 95 Prozent der Aktien hält.

    Die Übernahme soll in den nächsten Wochen abgeschlossen werden, vorbehaltlich der Erfüllung der Abschlussbedingungen sowie der Erteilung der behördlichen Genehmigungen. Harley-Davidson, Inc. wird die Transaktion hauptsächlich mit Verbindlichkeiten in Euro finanzieren.

    Die MV Agusta-Gruppe vertreibt zwei Motorradtypen – exklusive, hochwertige und leistungsstarke Sportmotorräder unter dem Markennamen MV Agusta und ein leichteres Modell unter dem Markennamen Cagiva. Die Leistung des F4-R-Modells, das von einem 1078 cc starken, flüssigkeitsgekühlten Vierzylinder-Reihenmotor angetrieben wird, liegt bei 190 PS. Weltweit hat das Unternehmen rund 500 Händler, von denen sich die meisten in Europa befinden. 2007 verkaufte die MVAG 5.819 Motorräder. Im Laufe des Jahres 2008 hat sie die Produktion jedoch aufgrund finanzieller Schwierigkeiten erheblich gedrosselt.

    „Motorräder sind unsere Leidenschaft; sie sind Herz und Seele unseres Unternehmens, und das Gleiche gilt auch für die MV Agusta-Gruppe“, so Jim Ziemer, Vorstandsvorsitzender bei Harley-Davidson, Inc. „Beide Unternehmen vertreiben großartige Produkte und haben enge Beziehungen zu unglaublich treuen Kunden. Die Marken MV Agusta und Cagiva sind europaweit bekannt und hoch geschätzt. Sie verkörpern wunderschöne, hochwertige italienische Motorräder.“

    Harley-Davidson, Inc. beabsichtigt, die MV Agusta von ihrem langjährigen Hauptgeschäftssitz in Varese (Italien) aus weiterzuführen. Nach Abwicklung der Übernahme soll als Erstes ein Führungsteam mit neuem Geschäftsführer ernannt und die Produktion der aktuellen Modelle wieder aufgenommen werden.

    Der amtierende Vorstandschef der MVAG, Claudio Castiglioni, wird weiterhin in dieser Rolle agieren und zudem entscheidend bei der zukünftigen Produktentwicklung mitwirken. Design-Chef Massimo Tamburini wird auch weiterhin das weltweit führende MVAG-Designstudio für Sportmotorräder leiten.

    „Wir sind sehr stolz auf unsere MV Agusta- und Cagiva-Motorräder“, sagt Castiglioni. „Unsere Kunden, die Motorradfahrer, wollen beim Fahren eines hochwertigen und leistungsstarken Motorrades keine Kompromisse eingehen. Da Harley-Davidson die emotionale Komponente des Motorradfahrens genauso gut versteht wie die geschäftliche Seite, bin ich voller Zuversicht, dass die MV Agusta-Gruppe ihre Kunden auf lange Sicht hin begeistern wird.“

    Laut Ziemer soll die Übernahme die Präsenz und das Image von Harley-Davidson, Inc. in Europa steigern und die Produktfamilien der Harley-Davidson- und Buell-Motorräder ergänzen. Der Absatz von Harley-Davidsons im Einzelhandel in Europa ist in den letzten drei Jahren pro Jahr jeweils zweistellig gestiegen, während das Unternehmen seinen strategischen Fokus global verstärkt hat.

    „Die Übernahme der MV Agusta-Gruppe wird Harley-Davidsons Stellung als globaler Marktführer, der die Träume seiner Kunden erfüllt und ihnen außerordentliche Erlebnisse bietet, fördern. Wir freuen uns auf eine langfristige Beziehung mit den Kunden und Mitarbeitern der MV Agusta- und Cagiva-Unternehmen“, so Ziemer.

  3. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Reden

    #3
    nun fasst sich einer an den kopp und versteht die welt nicht mehr was wollen die denn mit den italienern

    jetzt rollen demnächst die besser betuchten ausem

    aachener hastenichgesehenchapter

    mal am "ring" vorbei und schon isset vorbei mit bella macchina

    et kütt wie et kütt

  4. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #4
    Da gewinnt dann der Begriff RUBI ( Rich Urban Biker) eine völlig neue Bedeutung Jupp.
    Rubi is schließlich auch ein Rot Ton oder ...

  5. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Da gewinnt dann der Begriff RUBI ( Rich Urban Biker) eine völlig neue Bedeutung Jupp.
    Rubi is schließlich auch ein Rot Ton oder ...

    ähhhhhhh haben die auch watt mit dem disconnter urban am hut


 

Ähnliche Themen

  1. Harley Davidson ruft Jahresproduktion zurück
    Von BMW ist klasse im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 01:29
  2. Harley Davidson hat es vorgemacht!
    Von ulixem im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 18:55
  3. Wer billig kauft kauft zwei mal?
    Von Ahnungslos im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 21:56
  4. Batterie oder wer billig kauft , kauft zweimal?
    Von Schweinehund im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 09:41