Seite 112 von 202 ErsteErste ... 1262102110111112113114122162 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.111 bis 1.120 von 2013

Harleyhasser-Thread

Erstellt von -Larsi-, 22.04.2013, 16:36 Uhr · 2.012 Antworten · 197.519 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.110

    Standard

    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    und seit einigen Jahren eine neue böse Allergie..........
    geographisch oder medizinisch ?

    Josef

  2. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    So, jetzt wieder zum Thema zurück. Die beiden Kumpels mit ihren Hörlies haben Freitag nach ca. 240km die Segel gestrichen. War nur einmal kurz durch den näheren Niederrhein. Nach 'nem Cafe und Tanken, bin ich dann noch alleine los. Einmal um den See.

    War schön leer. Alle Hörlie Treiber und Transenreiter schon daheim vor'm Kamin. Wahrscheinlich. . .

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    So, jetzt wieder zum Thema zurück. Die beiden Kumpels mit ihren Hörlies haben Freitag nach ca. 240km die Segel gestrichen. War nur einmal kurz durch den näheren Niederrhein. Nach 'nem Cafe und Tanken, bin ich dann noch alleine los. Einmal um den See.

    War schön leer. Alle Hörlie Treiber und Transenreiter schon daheim vor'm Kamin. Wahrscheinlich. . .
    Naja, am Montag haben alle die 500km durchgehalten, waren ja auch keine HDs dabei, Transen auch nicht. Und das bei 4-7 Grad, zwischen Sonne und Schneeregen war alles dabei. Inkl. gepökelter Strassen in Polen.

  4. 005LzI Gast

    Standard

    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen

    1. So, jetzt wieder zum Thema zurück.
    2. die Segel gestrichen.
    3. Einmal um den See.

    Zu 1: Find ich aber auch!!!

    zu 2: in welcher Farbe?

    zu 3: unter Segeln?

  5. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.265

    Standard

    Zitat Zitat von 005LzI Beitrag anzeigen
    Zu 1: Find ich aber auch!!!

    zu 2: in welcher Farbe?

    zu 3: unter Segeln?
    Sorry,
    aber eine Frage fehlt:

    Welche See? (egal ob gesegelt o. umrundet).

    Ich find's auch immer wieder ermüdend (und neige zur Umkehr), wenn der Rest der Mannschaft (auf GS o.ä.) alle "Naselang" zum Pinkeln, Rauchen, Käffchen trinken halten muß -tanken nicht zu vergessen .
    Tank voll, Frisch gepinkelt, los geht's ... und dann fahren bis der Tank (fast) leer ist. Macht je nach Streckenführung u. fahrerischem Ehrgeiz der Tourteilnehmer, ggfs. nationalen Einschränkungen bzgl. der Höchstgeschwindigkeiten etc. zw. 250 u. 400 km ohne Stop (auch wenn schon etwas älter, leide ich weder unter Inkontinenz, noch muß ich dringenden Bedürfnissen übriger Suchtkranker -Kaffee, Zigarette/Zigarre, Cola, Süßkram, whatever- nachgeben (häufig genug zum Missfallen meiner Begleiter(innen, da bin ich besonders gern )).
    Leuts, die, -wenigstens zeitweilig- "schwächeln", sind nicht wirklich an eine Marke gebunden, die gibt's "im Dutzend billiger", egal worauf sie sitzen. Anders lassen sich viele Jahresfahrleistungen (240km? ) kaum erklären.

    Grüße
    Uli
    Btw:
    Ich hatte mal 'nen Nachbarn, göttlicher Fahrer vor dem Herrn , auf Ducati 888, mit Jahresfahrleistungen von max. 2k, dafür aber min. einen Reifensatz p.a. abgebrannt, der hätte kaum ein besseres Bild abggbn auf Deiner Tour (es sei denn, es wäre die einzige "Langstrecke" für ihn gewesen ).
    Du kennst (und fährst) offenbar nur den/mit dem "Bodensatz" der Harleyfahrer (Freunde kann man sich aussuchen, Verwandschaft nicht ). Das hält nat. keinem Vergleich mit 40Tsd km/p.a. einiger, ganz weniger -einem vereinzelten?-, GS-Fahrer stand. Nichtsdestotrotz gibt's mehr als ausreichend Harleytreiber, die ähnliche Fahrleistungen erreichen (und die auch eben mal 1000km an einem Tag abreißen -It's the Rider, not the Bike -).

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Es gibt auch Leute die gar kein Interesse daran haben 1000 km an einem Tag und/oder 250+ km am Stück mit geeichten 90 km/h zu tingeln.
    Bei StVO + x% bleiben diesen Fahrern im Vergleich zu dir pro Stunde auch locker 5 Minuten übrig um eine kleine Pause zu machen.
    Jenewelche befahren auch die Assietta nicht mit einer HD sondern mit geeigneterem Material. 1...2 Tankstopps mehr sind dann zwar nötiges Beiwerk, die Zeit dafür (und mehr) schütteln sie sich aber locker aus dem Handgelenk.
    Für manche (mich eingeschlossen) ist die Qualität des Fahrens an sich eben wichtiger als die Quantität.

  7. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    Wie misst Mann denn objektiv Qualität des Fahrens im öffentlichen Straßenverkehr?

    Frank

  8. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    Nicht nur da. Wie misst man die überhaupt? Etwa bei so Events wie DsPM?!?


    Uli, es geht hier nicht um die Wahrheit, es geht darum über HD Fahrer zu lästern. . .


    Btw. es war der Rursee.

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.404

    Standard

    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Wie misst Mann denn objektiv Qualität des Fahrens im öffentlichen Straßenverkehr?

    Frank
    und warum sollte man das überhaupt messen wollen und dann noch objektiv??

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Bei 1000 km pro Tag muss man nichts mehr objektiv messen, hier erklärt sich die stupide Kilometerfresserei nahezu von selbst, denn eine solche Strecke großteils im ansprechenden Geläuf zu absolvieren (kurvig, bergig, etc.) ist nahezu unmöglich.

    Ich persönlich nehme von derlei Wegstrecken Abstand sofern immer möglich, denn Spaß am Fahren habe ich dabei nicht.
    Wenn mir auch noch Nasen begegnen die gedankenlos 80...90 Überland und 60...65 km/h Innerorts fahren, platzt mir die Hutschnur.
    Von der Sorte "Ich-fahr-so-defensiv"-HansguckindieLuft (die regelmäßig die schönsten Kurven zuparken) gibt es mehr als genug, nicht nur unter HD-Treibern.

    "Unbedingt Strecke machen" gibt mir nichts, in der Gruppe erst recht nicht. Ehe ich ständig nur 1/4-Gas fahre, nehme ich lieber den PKW samt Anhänger und spanne dort das Motorrad drauf, wähle eine andere (kurvigere Strecke auf Nebenstraßen) oder bleibe gleich zuhause. Selbst ein Rosamunde-Pilcher-Schinken hat mehr Charme als 900 von 1000 km stupides Dahintrotten auf einem motorisierten Zweirad. Sinnlos (weil gelangweilt) fossile Brennstoffe zu verheizen ist noch das kleinere Übel dabei, viel schlimmer ist die vergeudete Lebenszeit.

    Kaffeefahrt mit dem Bus oder mit der Bimmelbahn durchs Erzgebirge.... dabei kann man sich schön berieseln lassen, ausgelassen mit anderen Leuten quatschen und evtl. sogar noch etwas auf Kultur machen.
    Mit Bikern die dabei aber der Fahrerei an sich nur noch eine Statistenrolle zukommen lassen, kann ich persönlich nichts anfangen,
    insbesondere wenn sie selbst auf hunderten ermüdenden Kilometern nicht ein einziges mal die 120 km/h-Schallmauer durchbrochen haben, sich Abends beim Bier jedoch selbst gern als zügige Fahrer bezeichnen.

    Manche haben lediglich ein "etwas besonderes Verhältnis" zu ihrem Dashboard. Wichtig sind viele Pässe, Höhenmeter und lange Strecken.
    Wenn man sie jedoch fragt warum sie es am Pass X nicht mal ein wenig haben laufen lassen weil er so schön kurvig und frei war, müssen sie erst einmal auf die im Navi getrackte Strecke schauen um sicher zu sein ob sie diesen überhaupt gefahren sind, denn erinnern können sie sich vor lauter Dateninput diverser Elektronikgeräte nur noch sehr vage daran.

    Neben der Spezies "hirnverbrannter Raser" gibt es bis hin zum "unsicheren, wahnwestenbeleibten Rollatorfahranfänger" noch eine Bandbreite anderer Kradler die mitnichten weniger sinnbefreit, weil unkonzentriert, durch die Lande tingeln. Auch das birgt Gefahren für sich und andere, denn hellwach 1000 km mit wenig Pausen abzuspulen bedingt ein gewisses Maß an Kondition, über die leider die Wenigsten verfügen.
    Kein Wunder wenn es also nicht mal für einen kurzen, beschwingten Zwischenspurt am Berg reicht. Typisch "Kurvenzuparker" eben.

    Die Krönung sind diejenigen welche den Rückspiegel nur dazu nutzen um einen schnelleren Hinterherfahrer durch ausschweifende Linienwahl am Überholen zu hindern oder sich gar angestachelt fühlen und deswegen bis zum Gipfelkreuz Gas geben obwohl sie eigentlich gar nicht so schnell fahren wollten..... weil sie es die letzten 900 km nicht getan haben, aber ein Überholtwerden dem Ego eine nicht heilen wollende Narbe verleihen könnte. .... weil sie zu den (ihrer eigenen Meinung nach) weltbesten Tourenkradlern überhaupt gehören....


 

Ähnliche Themen

  1. Der Thread zum Bücherlesen!
    Von Stobbi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 19:43
  2. Ultimativer LED-Thread
    Von mp-379 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 18:10
  3. Längster Thread
    Von Fiveace im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.12.2007, 14:26