Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

hat jemand Erfahrung mit der Multistrada 1200 im Vergleich zur GS 1200 TB

Erstellt von Steuerspezi, 05.08.2013, 09:54 Uhr · 40 Antworten · 22.279 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    71

    Standard hat jemand Erfahrung mit der Multistrada 1200 im Vergleich zur GS 1200 TB

    #1
    Hallo zusammen,
    gestern bin ich wieder mal sabbernd vor der Duc gestanden. Die Form und die Präsenz der Multi ist schon sehr emotional und vielversprechend (platt gesagt: geiiiil) . Unabhängig von der Markenbrille würde mich mal interessieren, ob es Forenmitglieder gibt, die die Multi schon mal gefahren sind - vielleicht auch länger als 10 km - und hier vielleicht mal ihre objektive oder auch gerne emotionale Meinung kundtun wollen. Ich bin mit meiner TB Bj 11 sehr zufrieden (nach oben könnte sie etwas mehr Schub haben), aber ab und zu schaut man schon mal zu anderen Müttern mit deren schönen Töchtern.
    Ich freue mich auf Eure Antworten.

    Lg.
    Steuerspezi

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #2
    abhängig vom Einsatzweck. Alleine und für mittellange Touren ist die Duc gegenüber der alten GS eine Waffe. Mit Sozia ging für mich bislang nur die GS.

  3. Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    253

    Standard

    #3
    90 tkm BMW R 1150 GS
    25 tkm BMW R 1200 GS
    seit 2008 75 tkm BMW F 800 GS
    seit 2012 21 tkm Ducati Multistrada 1200 S Touring

    Mit Ducati als Einsteiger sehr zufrieden.
    Die 800er hat bis zum Motorschaden bei 62tkm schon genervt wegen der zahlreichen Boxenstops.
    Jetzt wirds besser weil ich auch viel auf der Ducati unterwegs bin.
    Aber die Kombi hat was.
    Viele Grüße Peter

  4. Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    125

    Standard

    #4
    Hallo ,
    ein Kumpel von mir fährt die Multistrada - sicherlich ein tolles Motorrad - nur immer wenn er mir (GS), wie jedes Jahr im Urlaub, in schnellen Kurvenfolgen folgt, verbiegt er sich seinen Schalthebel. Und er ist nicht der Einzige dem das auf der Multi passiert.
    Norbert

  5. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #5
    Im Netz gibt es haufenweise Videos mit der Multi und der GS zusammen auf Tour...

    Eigentlich ist IMMER im Kurvengeläuf die GS schneller unterwegs

    Das kann ja nicht jedes Mal am Fahrer liegen?

    Gruß
    Berthold

    PS
    Bitte vergesst nicht, vor dem "Immer" steht ein eigentlich

  6. Registriert seit
    06.02.2008
    Beiträge
    288

    Standard

    #6
    Ich habe eine 2008er MÜ und seit Juli 2011 eine Multistrada.
    Die Multi hat jetzt 30 000 km und seit ich sie habe nutzte ich die GS nur noch mit Sozia (ca. 10 000 km pro Jahr). Für Touren zu zweit und mit Gepäck ist mir die Duc vorne zu leicht. Allerdings sitzt meine Liebste lieber auf der Duc als auf der GS.
    Mit der Multi mache ich Touren von 500-600 km durch die Alpen, ohne das der Arsch weh tut :-). Ich war noch auf keinem Motorrad so gut gesessen wie auf der Multi. Allerdings ist die Sitzbank der Pikes Peak auch eine andere als die normale.
    Fahrspaß, für mich,​ auf der Duc ungleich höher als auf der Q.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen

    Eigentlich ist IMMER im Kurvengeläuf die GS schneller unterwegs
    Kann ich nicht bestätigen

  7. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Steuerspezi Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    gestern bin ich wieder mal sabbernd vor der Duc gestanden. Die Form und die Präsenz der Multi ist schon sehr emotional und vielversprechend (platt gesagt: geiiiil) . Unabhängig von der Markenbrille würde mich mal interessieren, ob es Forenmitglieder gibt, die die Multi schon mal gefahren sind - vielleicht auch länger als 10 km - und hier vielleicht mal ihre objektive oder auch gerne emotionale Meinung kundtun wollen. Ich bin mit meiner TB Bj 11 sehr zufrieden (nach oben könnte sie etwas mehr Schub haben), aber ab und zu schaut man schon mal zu anderen Müttern mit deren schönen Töchtern.
    Ich freue mich auf Eure Antworten.

    Lg.
    Steuerspezi
    also im prinzip sieht das so wie im beziehungsleben aus:

    richtig glücklich und zufrieden ein leben lang ist man mit seiner frau (gs), weil es einfach vorne und hinten passt.
    ab und zu fremdgehen (multistrada) bekräftigt die entscheidung zur ehefrau...

  8. Registriert seit
    19.09.2011
    Beiträge
    154

    Standard

    #8
    Hallo steuerspezi!

    Stand vor kurzem vor der Entscheidung ob ich der GS treu bleibe (bis jetzt 35 tkm 2005er 12Gs) oder auf eine ducati wechseln sollte. Fast hätte ich mich damals beim Kauf meines ersten Motorrades für die Monster 1100 Evo entschieden... Seit dem ging mir das ducati - Feeling nicht mehr so recht aus dem Kopf .... GS ist für meine Körpergröße (196cm) dann wohl doch das bessere Motorrad gewesen.

    Vor drei Wochen war es dann so weit: Probefahrt multistrada (Modell 2013)
    Bin aufgestiegen, losgefahren, eingewöhnt und dann einfach nur noch gegrinst
    auf der Geraden ist das Ding einfach nicht vergleichbar mit einer Gs (auch klar aufgrund mind. 50PS mehr) - beschleunigt für ein Bike,dass sich tourentauglich nennt schon echt abartig. Anfangs ist der 190iger Bock hinten schon recht ungewohnt und eigentlich schade weil es meiner Meinung nach dem Motorrad sehr viel Wendigkeit nimmt. Ist man jedoch einmal in Schräglage ist sie sehr stabil und spurtreu... Leider setzen die Fußrasten doch relativ "früh" auf...
    das Motorrad hat mich eigentlich schon recht überzeugt, doch muss ich sagen dass ich mich für das Motorrad vlt zu wenig beherrschen kann - mich hat sie schon richtig gehetzt und getrieben.... War für mich mitunter ein Grund sie nicht zu nehmen. Auch der wiederverkaufswert ist (zumindest bei uns in Österreich) deutlich unter dem einer GS. Vom sitzkomfort und windschutz war ich sehr positiv überrascht - find ich sogar fast besser als auf der GS. Die gasannahme im Sport Modus ist noch erwähnenswert - mMn in der Praxis kaum fahrbar.
    nüchtern betrachtet ist trotzdem die GS das vielseitigere und vorallem vernünftigere Motorrad. Für mich würde die Multi keine Gs ersetzen....

    viele kaufen sich als zweitmotorrad ein nakedbike oder eine supermoto.... Ich habe vor drei Wochen mein ideales zweitmotorrad gefunden Gratulation an alle, die sich diesen Traum bereits erfüllen konnten

    lg maxp

  9. Registriert seit
    06.02.2008
    Beiträge
    288

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von maxp Beitrag anzeigen
    Hallo steuerspezi!
    Die gasannahme im Sport Modus ist noch erwähnenswert - mMn in der Praxis kaum fahrbar.


    lg maxp
    Ich fahre zu 99% im Sport Modus

  10. Registriert seit
    19.09.2011
    Beiträge
    154

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von J.R. Beitrag anzeigen
    Ich fahre zu 99% im Sport Modus
    Hab den ducati Händler auch darauf angesprochen... Er hat gemeint, dass das bei den neuen Modellen (zu erkennen an den LED's vorne) normal sei... Also das war mir definitiv zu nervös - und ich dachte immer ich habe eine ruhige gashand weichgespült von der GS?!


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ducati Multistrada 1200
    Von Bavarian Knight im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 508
    Letzter Beitrag: 05.03.2013, 15:01
  2. GSA 1200 oder Ducati Multistrada 1200S Pikes Peak
    Von Carl1856 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 12:55
  3. Vergleich R 80 G/s vs R 1200 GS
    Von Kieler im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.01.2011, 10:17
  4. Ducati Multistrada 1200
    Von Bavarian Knight im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.11.2009, 20:13