Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 48

Hechlingen - welches Mopped

Erstellt von XXL-KUH, 08.06.2009, 18:39 Uhr · 47 Antworten · 4.012 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Moni70 Beitrag anzeigen
    Ich habe mich stattdessen gelangweilt, weil in der falschen Gruppe....
    Erzähl mal, wie kam das? Für das Geld würde ich mich nicht langweilen wollen. Bei uns lagen sie aber auch in der Fortgeschrittenen-Gruppe ständig am Boden. Aber das hast Du wohl immer, wenn es um Selbsteinschätzung geht.

  2. Lisbeth Gast

    Standard

    #22
    gelangweilt?! ich hab blut und wasser geschwitzt, weil ich so angst hatte hinzufallen. ist mir auch kein mal passiert. aber ich glaube, genau das hätte ich gebraucht. gleich zu anfang in den dreck schmeißen, merken, dass das ja gar nicht schlimm ist und dann wäre der rest des tages entspannter gewesen.
    aber never ever mit dem eigenen motorrad machen. und soweit ich mich erinnere, ist der aufpreis mit leihmotorrad auch nur 100 euro.
    einer hat erzählt, dass die teilnehmer stellenweise aus dem ausland mit dem eigenen motorrad anreisen. nehmen urlaub, haben reise- und übernachtungskosten und sparen dann geld, weil sie keine leihmotorrad wollen. und hinterher trauen sie sich nicht alles mitzufahren, weil sie angst ums motorrad haben. das ist ja ein bisschen blöd.

    und ich war nach einem tag schon fix und foxi, ich glaube zwei hätte ich nicht überlebt. was war ich dankbar, dass ich auf der heimfahrt ins auto auf den beifahrersitz krabbeln konnte.

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #23
    Erzähl mal, wie kam das?
    keine Traute den instruktor anzusprechen?! Normalerweise ist Gruppentausch mindestens bis zur ersten Pause auf jeden Fall möglich, sicher auch danach noch.

  4. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Lisbeth Beitrag anzeigen
    und ich war nach einem tag schon fix und foxi, ich glaube zwei hätte ich nicht überlebt. was war ich dankbar, dass ich auf der heimfahrt ins auto auf den beifahrersitz krabbeln konnte.
    Genau so ging es mir auch beim ersten mal. Habe vorsorglich meine Frau mitgenommen, damit ich bequem wieder nach Hause komme. Geschwitzt hatte so dolle, das ich alle Klamotten und das Innenleben meines Helm waschen musste. Also lange Weile hatte ich einzig und alleine bei der Hin und Rückfahrt.
    Ansonsten ist das dort da in Hechlingen einfach genial. Aber ich werde immer nur Tageskurse dort machen. Zwei aufeinander folgende Tage ist mir zu heftig. Bin ja auch schon im OPA Alter.
    Aber es ist auch nicht ungefährlich dort, dass sollte einem auch bewusst sein!

  5. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Normalerweise ist Gruppentausch mindestens bis zur ersten Pause auf jeden Fall möglich, sicher auch danach noch.
    Kommt drauf an. Das wäre z.B. als ich 2007 den Kurs gemacht habe nicht möglich gewesen. Es gab nur je 1 Anfängergruppe (4 Leute, von denen am 1. Tag ein Mädel und am 2. Tag das 2. Mädel verletzungsbedingt aufgeben musste) und 1 Mal Fortgeschrittene. Da war nach oben kein Wechsel möglich... hätte ich auch gerne gemacht, zumal wegen etlicher Leute mit Konditionsschwächen am Sonntag sogar kollektiv etwas früher Schluss gemacht wurde.

  6. Lisbeth Gast

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an. Das wäre z.B. als ich 2007 den Kurs gemacht habe nicht möglich gewesen. Es gab nur je 1 Anfängergruppe (4 Leute, von denen am 1. Tag ein Mädel und am 2. Tag das 2. Mädel verletzungsbedingt aufgeben musste) und 1 Mal Fortgeschrittene. Da war nach oben kein Wechsel möglich... hätte ich auch gerne gemacht, zumal wegen etlicher Leute mit Konditionsschwächen am Sonntag sogar kollektiv etwas früher Schluss gemacht wurde.
    wir waren vor einer woche und bis zu frühstückspause wurde hin- und hergeschoben und danach wollte keiner mehr wechseln. es gab drei gruppen. die voll-anfänger, die, die schonmal auf einem waldweg gefahren sind und die fortgeschrittenen. mei, war das geil zum zugucken. da wäre ich zu fuß nicht hochgekommen.

  7. Registriert seit
    14.02.2007
    Beiträge
    716

    Standard Nachdem ich..

    #27
    auch schon mehrfach dort war....

    Niemals mit der eigenen Maschine anreisen, denn wenn´s Dich legt und was kaputt geht, sind die Kosten von der Leihmaschine gleich drin und wenn man richtig pech hat, ist soviel an der eigenen kaputt, dass man nicht mehr Heim fahren kann ?!-Ausserdem war es jedesmal eine
    Wohltat bei der Heimfahrt im bequemen Auto zu sitzen!!

    Freu mich schon auf den 23.10.09 zum Sporttraining auf der 450er

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Aus fahrtechnischer sicht hat sie 100%ig Recht. Aus wirtschaftlicher Sicht, leider nur bedingt.

    Trotzdem hätte es mir fahrerisch viel gebracht, wenn ich nicht vom genialen ABS der 07er 12GSA verwöhnt worden wäre, sondern die miese Bremse der 1150er auch im Gelände hätte trainieren können...
    2 x veto. Fahrerisch bringt das Mietmopped mehr, weil man sich nur auf's Fahren konzentrieren kann und keinen Gedanken an das Mopped verschwenden muss, das evtl kaputtgehen könnte - die 'Transformationsleistung' der Techniken auf das eigene Mopped ist nicht SO groß (das es evtl ein Problem werden kann, mit einem teilkaputten Mopped hinterher nach Hause zu fahren ist da noch gar nicht eingerechnet)

    und 2. wird in Hechlingen nur mit abgeschaltetem ABS gefahren, draußen auf Schotterpisten eigentlich auch - DARAN kann's also nicht gelegen haben.

  9. Lisbeth Gast

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    2 x veto. Fahrerisch bringt das Mietmopped mehr, weil man sich nur auf's Fahren konzentrieren kann und keinen Gedanken an das Mopped verschwenden muss, das evtl kaputtgehen könnte - die 'Transformationsleistung' der Techniken auf das eigene Mopped ist nicht SO groß (das es evtl ein Problem werden kann, mit einem teilkaputten Mopped hinterher nach Hause zu fahren ist da noch gar nicht eingerechnet)

    und 2. wird in Hechlingen nur mit abgeschaltetem ABS gefahren, draußen auf Schotterpisten eigentlich auch - DARAN kann's also nicht gelegen haben.
    ich auch veto! das abs wurde nur zum bremstraining abgeschaltet, ansonsten fuhren wir nur mit

  10. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    und 2. wird in Hechlingen nur mit abgeschaltetem ABS gefahren, draußen auf Schotterpisten eigentlich auch - DARAN kann's also nicht gelegen haben.
    Du kannst vetoisieren wie Du lustig bist... es stimmt aber einfach nicht. Das ABS wird natürlich nicht mehr abgeschaltet in Hechlingen... weiß nicht, wann/ob Du da warst, aber Du kannst mir glauben, dass Du unrecht hast.

    Und um auf deinen 1. Punkt zu sprechen zu kommen. Sorry, wer aus Angst ums Mopped den Kopf so voll mit Sorgen hat, dass er sich nicht aufs Fahren konzentrieren kann, der wäre lieber im Bett gebliegen.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. welches Auto-Navi am Mopped ?
    Von bachl im Forum Navigation
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 11:16
  2. wie aus einer hechlingen q wie ein mopped wird
    Von kmueller_gs12 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2009, 01:42
  3. Hechlingen 27/28.6
    Von XXL-KUH im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.02.2009, 12:11
  4. 1 Tag in Hechlingen
    Von Moggi im Forum Treffen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 10:36
  5. BMW Hechlingen...ja...ich...
    Von Moni70 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 14:10