Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Helm nach Un/Umfall oder Runterfallen tauschen..Ja oder Nein?

Erstellt von Q4me, 04.08.2017, 15:26 Uhr · 28 Antworten · 2.619 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.03.2014
    Beiträge
    31

    Standard

    #11
    Mein Schuberth C3 ist mir auch schon runter gefallen und dazu noch eine Treppe runter gerollt... Ich habe den Helm zu Schuberth geschickt, die den Helm im Werk geprüft haben.

    Den Helm trage ich heute noch.

    Ich weiß allerdings nicht, ob Schuberth den Service heute noch anbietet. (war 2011)

  2. Registriert seit
    01.04.2013
    Beiträge
    27.044

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von moppede Beitrag anzeigen
    Also jedesmal wenn der Helm von der sitzbank bzw. vom Motorrad plumpst einen neuen kaufen

    Die spinnen die Römer!


    MfG.
    wie oft passiert dir das denn ? mir noch nie

  3. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.714

    Standard

    #13
    Wenn ein Helm, der aus einer Höhe von einem 1m auf den Boden fällt (f=m x a) seine Funktion verliert, kann ich mir auch einen ausgehöhlten Kürbis aufsetzen.
    p.s. Oder einen Stahlhelm wie manche HD Fahrer, oder einen Bauhelm in warnwesten Gelb.

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    14.594

    Standard

    #14
    Hi
    Ein Helm ist nach einem Runterfaller in einem -theoretisch, aus 100 km Entfernung betrachtet- undefiniertem Zustand.
    Ein Hersteller könnte jetzt sagen "wenn er auf weiches Gras gefallen ist, die Fallhöhe kleiner 1 m war, keine sichtbaren Schäden aufweist hat er mit 50% Wahrscheinlichkeit keinen Schaden". Oder "fiel er auf Schotter, traf da auf eine hervorstehende Kante und die Fallhöhe war >1,1m dann . . .".
    Dann würden Einige diskutieren mit welchem Messmittel man die 1,1 m messen sollte und ob es da nicht einen Toleranzbereich gibt bei dem man 1,11 m noch als <1,1 m werten kann weil man ja kaufmännisch rundet.
    Folglich sagt die Firma "wenn er gefallen ist, dann weg damit".

    Überlege ich mir, dass mich der Helm schützen soll wenn ich bei einigem Tempo vom Mopped falle und der Helm dann mit meinem Kopf (Gewicht!) drin mit Schmackes auf den Asphalt tatzt, dann entscheide ich auch, dass ich das Ding weiterfahre wenn es mal vom Sitz gefallen ist (oder eben nicht).
    Nebenher kommt es darauf an ob ich einen preisgünstig gespritzten Helm aus Thermoplast (z.B. Polycarbonat) fahre oder einen teueren aus Duroplast (z.B. faserverstärktes Epoxy).
    Beim Fall wird das eigentliche Dämpfungselement (die Styroporinnenschale) gar nicht beansprucht. Folglich geht es nur um Beschädigungen der Aussenschale. Da kann es eben sein, dass so eine PC-Schale, gut gealtert unter UV-Bestrahlung, Sprünge bekommt.
    Letztlich ist die Frage: Ist die Aussenschale so beschädigt, dass sie einen Stoss nicht mehr flächig auf die Innenschale übertragen kann weil sie dabei bricht/splittert. M.M. ist so ein Schaden bei einem Duroplast entweder sichtbar oder eher nicht zu erwarten.

    Allerdings: Der Typ der einen Helm und eine Pudelmütze von der Europabrücke schmeisst und feststellt "die Pudelmütze ist sicherer weil unbeschädigt" könnte der sein, der dann von seinem Helm sagt "ja, aber er ist nur ein einziges Mal runtergefallen!"

    Es gibt Fahrer die im Oktober -vor dem Einwintern- ihr Mopped zum KD bringen weil sie 10TKm zusammenhaben und im Januar schon wieder weil da die jährliche Inspektion fällig ist.
    Entscheiden muss man das selbst.
    gerd

  5. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    5.077

    Standard

    #15
    Ich entsorge alle (neuwertigen ) Helme der Größe 58, die aus einem Meter Höhe auf den Boden gefallen sind, gratis!

    Gruß
    Serpel

  6. Registriert seit
    01.04.2013
    Beiträge
    27.044

    Standard

    #16

  7. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.715

    Standard

    #17
    Und was ist mit dem Visier?

    Wenn da einmal Mücken drauf geklebt haben, hat die mechanische Kraft, die beim Aufprall der Tierchen entstanden ist irreparable Schäden am Visier verursacht, von den chemischen Reaktionen der körpereigenen Flüssigkeiten ganz zu schweigen.

    Empfehlung: Visier nach jeder Fahrt tauschen, keinesfalls reinigen!

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    8.562

    Standard

    #18
    die Lösung, für Dein Prblem...

  9. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    12.197

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    .... ist deren Antwort stringent....
    Riecht sie “streng“ ?

    Josef

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    8.562

    Standard

    #20
    sag`s uns...


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ESA - ja oder nein?
    Von heko im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 14.05.2019, 13:48
  2. ESA ja oder Nein
    Von enne im Forum Neu hier?
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 13:16
  3. umbau auf supermoto ja oder nein?
    Von diabolo1984 im Forum G 650 GS, F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 20:43
  4. Koffer ja oder nein
    Von Bonzai im Forum Reise
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 11:54
  5. Felgen - eloxiert, ja oder nein?
    Von iri.b im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 17:11