Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

Helmfarbe - Optik vs. Signalwirkung

Erstellt von AMGaida, 06.06.2008, 10:13 Uhr · 41 Antworten · 6.286 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard Helmfarbe - Optik vs. Signalwirkung

    #1
    Tach zusammen,

    nachdem mein gelieber Doohan-Arai im letzten Urlaub Stück für Stück in seine Einzelteile zerfallen ist, muss ein neuer Helm her. Ausgeguckt hatte ich mir schon länger den Shoei Multitec, ein Klapphelm ist für mich einfach praktischer als ein integraler, der Helm scheint alle meine Bedürfnisse zu erfüllen. Leider gibt es ihn nur in Uni-Tönen... also silber, anthrazit, schwarz (lackiert oder matt), weiß und noch blau metallic und rot metallic.

    Auf meine Bemerkung "einen schwarzen Helm will ich nicht, den sieht man so schlecht" ernte ich aus meinem Umfeld relatives Unverständnis. Für alle scheint die Optik des Helmes (am besten noch in Kooperation mit der Fahrzeugfarbe) der alles entscheidende Punkt zu sein... ich seh das aber irgendwie anders. Leider gibt es aber an gut sichtbaren Farben nur silber und weiß... beides eher "bäh".

    Was meint Ihr dazu? Ist die bessere Sichtbarkeit und damit Signalwirkung von hellen Helmen eher Unsinn oder ist da was dran? Ich war immer der Meinung, dass man in vertretbarem Rahmen alles tun sollte, um als Motorradfahrer gut gesehen zu werden. Und ob ein heller Helm zwischen den Autodächern rausguckt oder ein schwarzer oder dunkel grauer macht doch einen Unterschied. Oder?

  2. Nero8 Gast

    Ausrufezeichen Meister Propper...

    #2
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Und ob ein heller Helm zwischen den Autodächern rausguckt oder ein schwarzer oder dunkel grauer macht doch einen Unterschied. Oder?
    Servus


    Ob bei der Tour de France...Begleitschutz für Angie...Polizei...Rettungskräfte... einen leuchtenden Bibu Helm habe ich eigentlich nirgens erkennen können !! Aber ich gebe dir Recht !! Helme im fetzigen Splash Deign gibt es Heute immer weniger auf dem Markt. Meistens sind es dann die neuen Firmen die ihre Aufmerksamkeit erwecken wollen und Helme im poppigen Outfit auf den Markt schmeißen!! Aber ob dieses die typischen Klapphelmfahrer auch wünschen...na ich weiß nicht

    Gruß

  3. Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    88

    Standard

    #3
    Naja, ich setze bei meinem Helm auch eher ( bei der Lackierung ) auf Optik. Denn mein Schuberth R1 besitzt Reflektionsstreifen. Zudem bin ich der Meinung, derjenige der bei Tag ein ganzes Motorrad mit angeschaltetem Licht übersieht, wird auch auf einen Hell lackierten Helm nicht aufmerksam.
    Bei Nacht halte ich die Reflektionsstreifen ( R1 hinten und vorne ) für sehr wichtig und wer die nicht sieht, der .... ihr wisst schon .

    Außerdem passt mein mattschwarzer R1 super zu meiner schwarzen Kleidung und zu meinem schwarzen Motorrad

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #4
    Ich las mal vor einigen Jahren ein Test, wo und wer weiss ich nicht mehr.

    Ich habe nur behalten, dass weiss, gelb, organgrot die besten Helmfarben sind sind, in dieser Reihenfolge. Weiss war nur schlechter bei diesigem Wetter, aber dafuer besser bei Nacht. Fuer diesiges Wetter wurden Scotchlight Sticker empfohlen.

    Ich nehme an es geht hier nicht um Helme, aber was soll's, ich habe den N102 und den Multitech. Ich mag den Nolan besser. Beide uebrigens in silber, wg. Hitzereflektion.

  5. Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    255

    Standard

    #5
    Mein Mann fährt mit einem gelben Helm und das ist schon toll. Wenn wir in einer Gruppe fahren, fährt er i.d.R. als letzter, weil man ihn am besten sieht. Die Farbe war aber Zufall und hat nicht zur Entscheidung des Helms beigetragen, hat sich aber äußerst praktisch erwiesen.

  6. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    929

    Standard

    #6
    Hallo Andreas,

    ich habe mir vor 1 Woche einen weissen Multitec geholt.
    Weiss, weil ich hoffe, daß er sich nicht zu sehr bzw. weniger aufheizt
    als dunklere Farben.
    Ansonsten bekomme ich von der Farbe nichts mit, wenn ich den Helm aufhabe.

    Ich kaufe den Helm ja nicht, damit er Anderen gefällt.

    Gruß
    Christian

  7. eolith Gast

    Standard

    #7
    Also meiner Meinung nach sollte der Helm ehr unaufällig sein und mit Reflektionsstreifen versehen werden (Ich glaub in ITA oder FRA ist das glaube ich sogar Vorschrift).

    Denn ich will mich nicht auf meinem Helm verlassen ob ich von anderen gesehen werde oder nicht sonder ich muss für die anderen mitdenken und die Situation abschätzen ber er micht sieht oder nicht. Fakt ist das andere Verkehrsteilnehmer mit oder ohne Blinki-Winki-Helm dich nicht sehen, wenn z.B. eine Stange oder der wohlduftende Tannenbau die als Mopedfahre wech blendet.

    Daher lieber unaufällig, vieleicht (z.b. beimwild Campen) will ich nicht wie ein Weihnachtsbau inder Wildnis blinkern.

    Grüße

    Attila

  8. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #8
    Ich fahre zwar auch einen silbernen Helm, aber nur weil ich schwarz noch doofer fand. Meiner Meinung nach ist die Signalwirkung eines Helms bei Tag nicht so groß. Für die Dunkelheit sollte er aber auf jeden Fall reflektierende Aufkleber haben.

    Gruß
    Martin

  9. Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    1.373

    Standard

    #9
    hmm, schwarz würde ich auf keinen Fall nehmen denn warm wird es unter der Mopedmütze auch so

    Ob "splash design" oder nicht ist letzlich Geschmackssache.
    Die Signalwirkung ist sicherlich interessant aber....

    Interessant ist es vorzugsweise von vorne oder von der Seite und da hat der Helm i.d.R. nicht so viel Fläche. Von hinten gesehen wäre die Signalwirkung am höchsten aber auch dort wird man m.E. am ehesten gesehen......die meisten Unfälle sind sicherlich keine Auffahrunfälle

    Was die Reflektoren angeht, so müssen diese (wenn ich mich recht erinnere) rechts links vorne und hinten jeweils angebracht sein. Eine Pflicht besteht glaube ich tatsächlich zumindest für Frankreich.

    Jedoch würde ich von irgendwelchen nachträglichen Aufklebern absehen wenn du sowieso einen Helm kaufen möchtest.

    Ich selber fahren den R1 und der leuchtet und reflektiert wie oben beschreiben.

    Viele Grüsse
    ham-ger

  10. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von bose Beitrag anzeigen
    Zudem bin ich der Meinung, derjenige der bei Tag ein ganzes Motorrad mit angeschaltetem Licht übersieht, wird auch auf einen Hell lackierten Helm nicht aufmerksam.
    Nun stell dir vor du fährst hinter einem Auto her, das Auto verdeckt deinen Körper und dein Motorrad, aber es verdeckt nicht den Helm. Ein silberner/weißer/gelber (meint: in irgendeiner Weise auffällig lackierter ) Helm wird dem Autofahrer, der entgegen steht und evtl. links abbiegen will eher auffallen als ein schwarzer oder dunkel grauer. Das war mein Gedanke.


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lederbekleidung mit Signalwirkung
    Von Lorn im Forum Bekleidung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 10:23
  2. 1150GS mit ADV Optik
    Von Boxer-Fan im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 18:27
  3. Optik alte GS...
    Von Quallentier im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 10:06
  4. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 16:27