Seite 13 von 21 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 208

Helmpflicht

Erstellt von gerd_, 28.07.2016, 11:05 Uhr · 207 Antworten · 14.953 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Zitat Zitat von Gerlinde Beitrag anzeigen
    Die Argumentation erscheint mir nicht so logisch.
    Ich frage mich jetzt halt nur, wo denn der Unterschied zwischen einer Tour a 300 km und 30 mal a 10 km zum Training fahren besteht.

    Übrigens weinen tun sie fast alle und beteuern dann, daß es wirklich nur das eine Mal gewesen ist und die richtigen Klamotten, die sonst immer getragen werden, ja zuhause liegen.
    Wenn man bei der Logik bleibt, ziehe ich die Motorradkluft bei einer 300km Tour 1x an, bei 30 Kurztrips 30x. Dieser Logik folgend müsste ich mich in eine meiner Blechdosen setzen, die mit Sicherheitsgurt und mit Airbags voll gespickt sind, also maximaler mobiler Sicherheitstandard, der nicht zu umgehen ist.
    Wenn ich Motorrad fahre aus Jux und Tollerei, bin ich in der Lage die Grenze selbst zu setzen. Helm ja, Klamotten manchmal nein und wenn ich nach einem Sturz aussehe wie ein Stückchen rohes Fleisch ist das auch meine Sache. Das ist eben der Unterschied zwischen Fremdbestimmung und Eigenverantwortlichkeit. Fremdbestimmung ist mir ein Graus.

  2. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.216

    Standard

    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    Wahnsinn wie gefährlich Bergwandern ist, rund 45 Tote im Jahr alleine in der Schweiz.
    Da müsste doch bald eine EU-Verordnung kommen, gemäß der man als Bergschuh-Hersteller verpflichtet wird, auf der Schuhschachtel entsprechend große Warnhinweise anzubringen, um auf die Gefahren beim Gebrauch dieses Produktes hinzuweisen.

    Gruß Thomas
    45 p.a. sind nur ca. 2/3 der 66 getöteten Motorradfahrer p.a.. Nicht immer Statistiken heranziehen, die nur einen Teil der bitteren Wahrheit abbilden .
    Wobei die propagierten Zahlen auch nur allenfalls die Hälfte der Wahrheit sind, denn es sind die reinen Todeszahlen, nicht bezogen auf die Gesamtzahl der den jeweiligen Sport Ausübenden, und dann verschiebt sich das Verhältnis wahrsch. noch weiter zu ungunsten der Motorradfahrer, denn Bergwanderer werden, über längere Zeiträume, deutl. mehr unterwegs sein, als Motorradfahrer.

    Grüße
    Uli

  3. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.158

    Standard

    Jeder muß selbst entscheiden, welches Risiko er auf sich nehmen will. Ohne Helm und Motorradklamotten geht bei mir gar nichts. Ist es für die Sommermotorradkluft zu warm, bleibt das Zweirad halt stehen. Wenn ich die Typen mit Helm und ziviler Sommerausstattung wie von Henryt beschrieben sehe, fällt mir immer nur das Wort Asfaltflechte ein. Freut sich jeder Chirurg drüber. Das Thema ist doch schlicht: Beim Motorradfahren nur einmal entschieden, die Kluft müsse nicht sein, die Folgen, wenn was passiert, trägst Du Dein Leben lang.

  4. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    Erinnert mich an diese andere gefährliche Sache, 6.

    Und es ist eben nicht jedem seine eigene Sache. Es sei denn man würde den Unfall irgendwo weit weg erleiden. so das sich diesen Driss niemand anschauen muß.

    Ich geh jetzt Gespann fahren. Da reicht dann die Jeans. . .

  5. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.372

    Standard

    "Und es ist eben nicht jedem seine eigene Sache. Es sei denn man würde den Unfall irgendwo weit weg erleiden. so das sich diesen Driss niemand anschauen muß."
    Schon klar, und alle anderen Halbtoten werden zum Ausbluten übern Zaun gehängt.

  6. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.038

    Standard

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    45 p.a. sind nur ca. 2/3 der 66 getöteten Motorradfahrer p.a.. Nicht immer Statistiken heranziehen, die nur einen Teil der bitteren Wahrheit abbilden .
    Wobei die propagierten Zahlen auch nur allenfalls die Hälfte der Wahrheit sind, denn es sind die reinen Todeszahlen, nicht bezogen auf die Gesamtzahl der den jeweiligen Sport Ausübenden, und dann verschiebt sich das Verhältnis wahrsch. noch weiter zu ungunsten der Motorradfahrer, denn Bergwanderer werden, über längere Zeiträume, deutl. mehr unterwegs sein, als Motorradfahrer.

    Grüße
    Uli
    Schon klar Uli,
    jeder interpretiert das in eine Statistik, was ihm gerade so passt. Ich schrieb ja nur, weil Bergwandern als eher ungefährlich in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, was es prozentual zu den ausübenden ja wohl auch ist.
    Aber in der Schweiz auf jeden Fall der tödlichste Freizeitsport.

    Gruß Thomas

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    18.793

    Standard

    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    ... Gespann fahren. Da reicht dann die Jeans. . .
    ich mag satire

  8. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    Genau. Und die Frau saß mit Helm, Motorradjacke und Rock im Beiwagen. . .

  9. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    643

    Standard

    Zitat Zitat von Henryt Beitrag anzeigen
    Helm ja, Klamotten manchmal nein und wenn ich nach einem Sturz aussehe wie ein Stückchen rohes Fleisch ist das auch meine Sache. Das ist eben der Unterschied zwischen Fremdbestimmung und Eigenverantwortlichkeit. Fremdbestimmung ist mir ein Graus.
    Nicht ganz, du sorgst bei einem Unfall ggf. für Reproduktionskosten, Ressourcenausfallkosten, außermarktliche Wertschöpfungsverluste, Humanitäre Kosten, Staukosten, ... wenn du ohne Schutzkleidung unterwegs bist potenziell vielleicht sogar mehr.

    Wir haben jährlich volkswirtschaftliche Kosten in Höhe von 30 - 35 Mrd. Euro durch Personen- und Sachschäden infolge von Straßenverkehrsunfällen.

    Man hat also nicht nur eine Verantwortung sich gegenüber, sondern auch gegenüber der Gesellschaft. Wenn du dich das nächste mal aufregst weil du gewisse Steuern als zu hoch erachtest, denk vielleicht mal drüber nach ob das auch an deinem Verhalten liegen könnte (Selbstreflexion).

    Wo viele Menschen zusammenleben bedarf es leider Regeln, weil z.B. Rücksicht eine Tugend ist und keine allgemeingültige Eigenschaft aller Menschen.

    btw, man kann sogar Spaß haben im gesetzlichen Rahmen

    gesendet vom Schmartfon

  10. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.372

    Standard

    "Genau. Und die Frau saß mit Helm, Motorradjacke und Rock im Beiwagen. . ."
    Wenn der Rock nicht zu lang ist, ist ja alles i.O.


 
Seite 13 von 21 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Helmpflicht für Radfahrer, spinnen die....!!
    Von bernyman im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 20:40
  2. HELMPFLICHT???
    Von Mü im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.02.2006, 21:58